PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 500/4 Version 1 an 5DsR (?)



Dario A
14.04.2016, 19:33
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Kombination und kann eventuell ein, zwei RAWs schicken?

Ich überlege mir mein 300/2.8II gegen ein "altes" 500er zu tauschen.

Münsterländer
14.04.2016, 21:49
Ist da nicht das 300er/2.8 II mit dem 2er III Konverter im Vorteil ?

Dario A
14.04.2016, 22:56
Ist da nicht das 300er/2.8 II mit dem 2er III Konverter im Vorteil ?

Naja das kann ich nicht bestätigen, da ich dummerweise nur den 1,4er habe.

Aber ich denke so einfach ist das leider nicht. Erstens verlängert der Extender ja nicht die Brennweite, sondern "zoomt nur optisch ins bereits vorhandene Bild". Kurz gesagt, die Freistellung bleibt gleich wie die des nackten 300ers. Das 500er bringt bedeutend mehr butterweiches Bokeh als das 300er mit Extendern (auf gleiche Fotodistanz natürlich. Bei 2-3 Metern Distanz ist das 300er ein Traum, aber das hat man ja bekanntlich nicht oft [Wildlife]). Leider habe ich erst nach dem Tausch gelernt, dass Brennweite mehr Freistellung/schöneres Bokeh bringt, als eine große Blendenöffnung.
Zweitens kann man das 500er ja noch weiter mit Extendern bestücken.

Ich habe damals 1DIV und ein altes 500er gegen 5DsR und 300/2.8II getauscht, weil ich maximale Bildqualität (und ƒ2.8) wollte. Die habe ich auch bekommen :D Aber wenn ich nicht gerade bei den Bartgeiern oder Gämsen bin, sind 300mm leider zu wenig.

Münsterländer
14.04.2016, 23:17
Leider habe ich erst nach dem Tausch gelernt, dass Brennweite mehr Freistellung/schöneres Bokeh bringt, als eine große Blendenöffnung.


Und ich jetzt vor dem Kauf :D

graviton
17.04.2016, 13:16
Erstens verlängert ein Extender ja nicht die Brennweite, sondern "zoomt nur optisch ins bereits vorhandene Bild". Kurz gesagt, die Freistellung bleibt gleich wie die des nackten 300ers.

Hier liegst Du falsch, denn der Extender verlängert in der Tat die Brennweite (damit auch Schärfentiefe): mit der Kombination 1,4 x 300mm = 420mm bei f4 und mit der 2 x 300 = 600mm bei f5,6. Du verwechselt hier die Extender mit dem Crop-Faktor des Sensors, der die Brennweite nicht verlängert, sondern nur den Bildausschnitt verändert.

Siehe Abbildungen:
http://www.digitalkamera.de/Fototipp/Schaerfentiefe_verstehen/436.aspx
http://www.foto-kurs.com/schaerfentiefe-in-der-fotografie.htm



Das 500er bringt bedeutend mehr butterweiches Bokeh als das 300er mit Extendern (auf gleiche Fotodistanz natürlich. Bei 2-3 Metern Distanz ist das 300er ein Traum, aber das hat man ja bekanntlich nicht oft [Wildlife]). Leider habe ich erst nach dem Tausch gelernt, dass Brennweite mehr Freistellung/schöneres Bokeh bringt, als eine große Blendenöffnung.
Zweitens kann man das 500er ja noch weiter mit Extendern bestücken.


Welches Bokeh das Schönere ist, kann ich nicht sagen, aber die Extender haben hier einen negativen Effekt.

Ich würde an Deiner Stelle erst einmal ein 2x Extender testen, bevor ich das neue 300mm f2,8 II verkaufen würde.

graviton

V.H.
17.04.2016, 14:09
Ich habe zwar keine Erfahrung mit der 5DsR, aber ich bin vom alten 500er auf das 300mm II gewechselt, das ich oft mit 2x TK III betreibe. Beide an 7D bzw. 7DII.
An deiner Stelle würde ich mir den Schritt gut überlegen. Ich pesönlich würde es nicht machen. Mein 300er ist mit 2x TK mindestens so gut wie es das 500er mit 1,4x war. Und auch die fehlenden 100mm empfinde ich nicht als drastisch genug, um dafür wieder die Nachteile des 500ers in Kauf zu nehmen. Ein ansprechenderes Bokeh kann ich dem 500er + 1,4x im Vergleich zum 300 + 2x auch nicht bescheinigen.
Wenn wechseln, dann lieber sparen und ein 400er, 500er oder 600er II kaufen, imho.

viele Grüße,
Valentin

Dario A
17.04.2016, 19:22
Hier liegst Du falsch, denn der Extender verlängert in der Tat die Brennweite (damit auch Schärfentiefe): mit der Kombination 1,4 x 300mm = 420mm bei f4 und mit der 2 x 300 = 600mm bei f5,6. Du verwechselt hier die Extender mit dem Crop-Faktor des Sensors, der die Brennweite nicht verlängert, sondern nur den Bildausschnitt verändert.

Siehe Abbildungen:
http://www.digitalkamera.de/Fototipp/Schaerfentiefe_verstehen/436.aspx
http://www.foto-kurs.com/schaerfentiefe-in-der-fotografie.htm


Also mir erschliesst sich nicht ganz, was die Berichte mit Extendern zu tun haben(?). Habe sie aber auch nur überflogen.

Ich habe von mehreren Quellen das Gegenteil dessen gehört, was du sagst.

Münsterländer
17.04.2016, 20:00
Wenn wechseln, dann lieber sparen und ein 400er, 500er oder 600er II kaufen,


Ist das 600er II den von der Bildqualität soviel besser als das 300er II + TK2x ?

Dario A
17.04.2016, 20:04
Ist das 600er II den von der Bildqualität soviel besser als das 300er II + TK2x ?

Darauf würde ich meine Hand ins Feuer legen. BQ, AF, ganz zu schweigen davon, dass man es bis 1200mm "erweitern" kann.

V.H.
17.04.2016, 20:43
Ist das 600er II den von der Bildqualität soviel besser als das 300er II + TK2x ?

Da muss ich Dario recht geben. Allein die Möglichkeiten von 840mm und eingeschränkt 1200mm sind viel Wert. Und auch bei einem direkten 1:1 Vergleich den ich mal gemacht habe war das 600er wie zu erwarten war besser. Wobei sich das 300er + TK mit etwas EBV auch nicht verstecken muss. Wohlbemerkt alles an der anspruchsvollen 7D II.
Trotzdem wäre das 600er nichts für mich.

Münsterländer
17.04.2016, 20:57
Da muss ich Dario recht geben. Allein die Möglichkeiten von 840mm und eingeschränkt 1200mm sind viel Wert. Und auch bei einem direkten 1:1 Vergleich den ich mal gemacht habe war das 600er wie zu erwarten war besser. Wobei sich das 300er + TK mit etwas EBV auch nicht verstecken muss. Wohlbemerkt alles an der anspruchsvollen 7D II.
Trotzdem wäre das 600er nichts für mich.


Das 600er ist nichts für dich, wegen des Gewichts ?

Also im Moment habe ich mir das 300er in den Kopf gesetzt, weil es für mich sehr viel "Flexibilität" hat, also 300, 420 und 600 von der Brennweite her und natürlich weniger Gewicht.
Wobei ich natürlich weiß, dass man gerade in der Naturfotografie (wildlife) nie genug Brennweite haben kann.

V.H.
17.04.2016, 21:02
Also ich kann das 300er auf jeden Fall empfehlen, sehr scharf, kompakt und flexibel. Allerdings ist die Brennweite natürlich eher knapp. Da beweg ich mich mit der 7DII schon an der unteren Grenze, was mich im Moment vom Umstieg auf vollformat abhält.

Da ich viel Reise ist das 600er (zumindest als einziges Tele) zu schwer und vor allen zu groß.

Sorry Dario für das OT :o

graviton
18.04.2016, 00:06
Also mir erschliesst sich nicht ganz, was die Berichte mit Extendern zu tun haben(?). Habe sie aber auch nur überflogen.

Die Verwendung von Extendern verändert die Brennweite und die Offenblende der Kombination und damit auch das Freistellen durch die veränderte Schärfentiefe, welches Du als Kriterium mit eingeworfen hattest.



Ich habe von mehreren Quellen das Gegenteil dessen gehört, was du sagst.

Das ist falsch. Extender sind optische Abbildungssysteme (Linsen) die den Strahlengang "aufweiten" und damit die optische Abbildung verändern. Beim kleineren Crop-Sensor hingegen werden die äußeren Teile der Kleinbild-Sensorfläche ausgeblendet, d.h. der Crop-Sensor nimmt einen kleineren Bildkreis (Bildwinkel) auf und verändert die Brennweite nicht (wie sehr häufig falsch behauptet wird).

graviton

Dario A
18.04.2016, 01:18
Das 600er würde ich nehmen wenn ich die Kohle hätte (und das 300er behalten könnte). Natürlich ist es nicht alltagstauglich, aber für gewisse Gebiete und Vorhaben ist und bleibt es einfach das unersetzbare 600er.

Ich hatte das 300er zusammen mit der 5DsR nur genommen, weil ich f2.8 und höchste Abbildungsleistung (im 5000€ Bereich) haben wollte. Erst mit der Zeit fiel mir auf, wie klein und Leicht es im Vergleich zum alten 500er ist. Plötzlich kann man noch eine analoge Kamera und etwas zum Trinken :eek: mitnehmen, ohne dass das der Rucksack zu schwer wird.

Aber auch wenn die Bildqualität phänomenal ist, sind 300mm halt sehr wenig. Auch wenn ich mit 50mpx ordentlich croppen kann.

Ich denke, ich werde es mal mit dem 2xIII versuchen. Wenn die Preise dann endgültig im Keller sind und es auch bei mir finanziell besser aussieht, kann ich mir nochmal überlegen ein altes 500er zu kaufen (aber das 300er behalten, weil es für gewisse Sachen einfach der Hammer ist).

Dario A
18.04.2016, 01:23
Das ist falsch. Extender sind optische Abbildungssysteme (Linsen) die den Strahlengang "aufweiten" und damit die optische Abbildung verändern. Beim kleineren Crop-Sensor hingegen werden die äußeren Teile der Kleinbild-Sensorfläche ausgeblendet, d.h. der Crop-Sensor nimmt einen kleineren Bildkreis (Bildwinkel) auf und verändert die Brennweite nicht (wie sehr häufig falsch behauptet wird).


Ja klar, das mit dem Crop Sensor halte ich fast für selbstverständlich.

ehemaliger Benutzer
19.04.2016, 08:24
Als Besitzer eines sehr guten 500er I kann ich Dir nur zuraten. Sicher ist das neue 300er top, aber der Konverter ist eben immer drauf...was beim alten 500er + Crop oft nicht ist...
Ich finde auch gut, dass Du erkannt hast, das Brennweite und Entfernung zum Motiv einen viel viel größeren Einfluss auf die Freistellung und das Bokeh haben als die Vlende. Im Extremfall bekommt man nämlich dann auch mit f20 ein super cremiges Bokeh hin...wenn genug Brennweite vorhanden ist und die Nähe da ist:-)

Diese Einsicht hatte ich selbst auch erst später...
Was die Abbildungsleistung des alten 500ers angeht kann ich Dir nur sagen, dass auch Bilder mit einem 24 Megapixel Cropsensor in 100% noch absolut knackig sind. Also ich kann jedenfalls nicht erkennen, dass da das Objektiv in irgendeiner Art und Weis der limitierende Faktor sein soll.