PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Andere Streulichtblende für's Canon 100 L IS



IR. Gendwer
07.07.2016, 17:00
Das beiliegende Teil ist ja nicht gerade Zierlich mit seinen 8cm.

Bei Amazon habe ich eine kurze Einschraubblende gesehen, 3cm lang.

Hat jemand Erfahrung mit einer kürzeren Blende oder lasst Ihr sie ganz weg?

Thomas Madel
07.07.2016, 17:39
Wenn die Streulichtblende nicht zwischen Objekt und Objektiv passt oder ich einen Ringblitz verwende, lasse ich sie weg, ansonsten ist sie wie bei allen anderen Objektiven immer drauf.

Wie das optisch aussieht, interessiert mich nicht, was das Gewicht und den Platzbedarf anbelangt, gibt es eh kaum Einsparpotential.

Ich bin generell ein Verfechter der Streulichtblenden, für mich sind sie, abgesehen vom eigentlichen Zweck, Frontlinsen-, Dreck- und Regenschutz.

Grüße Thomas

Carsten Gerlach
07.07.2016, 17:55
Ich Handhabe das eigentlich wie Thomas.
Wenns nicht passt bleibt sie eben ab.

Beste Grüße Carsten

Adele Timm
07.07.2016, 18:02
Ich benutze eine Heliopan ES67 (24 mm lang, Schraubblende) allerdings am 1,3er Crop.
Funktioniert tadellos. Die Originalblende verwende ich nur manchmal bei Nutzung als Tele. Die geht dann zusätzlich drauf.

Artefakt
08.07.2016, 08:37
Die Größe der originalen Streulichtblenden ist oft sehr störend, besonders bei der Makro-Fotografie - da stößt man ja mit der Blende oft schon ans Insekt bzw. verscheucht es ... :-)

Beim 100er Makro verwende ich, wie auch beim 100-400L IS II, die guten bewährten billigen Gummi-Faltblenden, für Teleobjektive gibt's auch Teleskop-Faltblenden. Die kann man im Bedarfsfall einfach ausstülpen, ansonsten sind sie flach zusammengefaltet, wobei sie in beiden Faltzuständen das Objektiv bei leichter "Feindberührung", d.h. beim Anstoßen an harte Gegenstände besser abfedern als harte Plastiksonnenblenden.

Die hier ist z.B. geeignet:
https://www.amazon.de/Hama-Gegenlichtblende-Faltbar-Einschraubfassung-Telematic/dp/B00005KHTV

Und man muss beim Verstauen in der Fototasche nicht immer die Blende abnehmen und verkehrt aufsetzen, um die 8cm Länge zu sparen. Nur wegen dieser Monsterblenden (oder Elefantenklos) werde ich keine unnötig große Fototasche herumschleppen ...

Gruß, Dietmar

IR. Gendwer
08.07.2016, 19:05
Ich habe mir die Kurze bestellt, damit passt die Linse noch in die Fototasche was bei der Originalen nicht mehr geht. Mal schauen, 10€ sind ja pfft...:)

Poseidon
08.07.2016, 19:31
Hi,
nun,
Canon hat diese Blende ja nicht deshalb so lange gemacht um Dich zu ärgeren.
Die Länge der Blende bestimmt die Empfindlichkeit der Optik gegen Streulicht von vorne.
Eigentlich kann diese gar nicht lange genug sein, und ist so schon an und für sich ein
Kompromiss.
Natürlich passt das nicht bei allen Bedingungen, und da wäre dann eine kürzere besser als gar keine.
Aber so lange es nicht stört, bzw. bei der Aufnahme hinderlich ist, ist die Originale die bei
weitem bessere.

Ich bewundere immer die Fotografen die mit ihren Kameras und umgekehrt aufgesetzter Geli fotografieren.
Das sagt mir dann schon immer einiges über ihr fotografisches Wissen.

Gruß
Horst

Thomas Madel
08.07.2016, 20:58
Ich bewundere immer die Fotografen die mit ihren Kameras und umgekehrt aufgesetzter Geli fotografieren.

Dito! :D

Hermann Klecker
10.07.2016, 12:36
Ich hab eine flexible aus Gummi. Stammt von einer alten Mamija.
Ganz ausgeklappt ist die jetzt aber auch nicht grad kürzer.

forent
12.07.2016, 15:39
Statt der gigantischen Originalblende verwende ich die zylindrische Heliopan Teleblende E67 aus Metall. Stabil, kompakt, mir ausreichender Schutz, chic und sogar der Originaldeckel passt vorne drauf.

Dasselbe Modell in E77 habe ich am 100-400 II.

Ach ja, Kamera ist die 7D II.

Holger Leyrer
21.12.2018, 20:08
Ich hole mal den alten Thread hoch weil mir die Original viel zu lange ist. Gibt es inzwischen "neuere" Geli's für das Teil?
Insbesondere da auch der Ring vom MT 24EX nicht mehr passt. Also was sich Canon dabei mal wieder gedacht hat ??

Thomas Madel
21.12.2018, 20:21
"...das EF 100 mm 1:2,8L IS USM Objektiv erfordert den Macro Lite Adapter 67C..." steht auf der Canon Seite des MT24EX.

Wenn die die Gegenlichtblende zu lang ist, bei ebay bekommst du eine von JJC für 5 €, die würde ich mir im Zweifelsfall auf die gewünschte Länge kürzen. Die originale ist sicher richtige berechnet, von daher ist kürzen eh immer ein Kompromiss, aber einfach und billiger kommst du sicher an keine.

Holger Leyrer
21.12.2018, 21:03
"...das EF 100 mm 1:2,8L IS USM Objektiv erfordert den Macro Lite Adapter 67C..." steht auf der Canon Seite des MT24EX.
Jup, den werde ich mir mal holen. Reicht mir eventuell als Geli.
Am Alten habe ich auch nur den Mount-Ring vom MT-24 EX benutzt aber oft auch ohne Geli fotografiert. Habe zwar die Geli ES 58 von Heliopan aber das ständige auf und abschrauben hat mich genervt da habe ich sie ganz weggelassen.


Wenn die die Gegenlichtblende zu lang ist, bei ebay bekommst du eine von JJC für 5 €, die würde ich mir im Zweifelsfall auf die gewünschte Länge kürzen. Die originale ist sicher richtige berechnet, von daher ist kürzen eh immer ein Kompromiss, aber einfach und billiger kommst du sicher an keine.
Danke Dir Thomas, die hatte ich nicht gesehen.

Holger Leyrer
21.12.2018, 21:37
Mit dem Macro Lite Adapter 67C muss ich mir dann auch noch einen 58mm Objektivdeckel besorgen. Sonst muss ich den Adapter auch immer wieder abschrauben.