PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 70-300 oder 100-400 an der 7D Mark2



waelti_de
23.07.2016, 16:52
Ich besitze das Canon EF 70-300mm 1:4-5,6 L IS, überlege aber, es gegen ein Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6 L zu ersetzen, da ich den Eindruck habe, dass der AF zu langsam an der 7D Mark2 reagiert, besonders bei hoher Bildrate. Kennt jemand beide Objektive und kann mir sagen ob der Eindruck nur subjektiv ist? Das 100-400 hatte ich noch nicht als Vergleich, aber Bekannter aus dem Fotoclub sagte, dass das 70-300 bekannt für seinen "behäbigen" AF ist.

Pancolar
24.07.2016, 15:37
Hallo,
ich bin vor 3 Wochen vom EF 400 5,6 L USM auf das 100-400 II umgestiegen und ich war der festen Überzeugung, der AF der Festbrennweite in Verbindung mit dem AF-Bereichs-Limiter wäre für meine amateurhaften Ansprüche schnell genug gewesen...

Kurz:

Ich bin absolut überwältigt und begeistert! Das 100-400 II ist für mich mittlerweile DAS Objektiv an der 7D mark II! Der AF ist pfeilschnell und treffsicher. Der IS ein Segen!
Im Testmodus gelang es ohne weiteres Libellen und Fliegen ( Schwebfliegen über Blüten, also kleine Objekte mit unstetem Bewegungsmuster vor unruhigem Hintergrund ) im Flug abzulichten, Vögel im Flug (Bekassinen, Lerchen, Reiher ) kein Problem!
Ich bin jetzt gerade am Austesten der AF-Cases. Schon jetzt steht aber fest, die Trefferquote bei unterschiedlichsten bewegten Motiven bei maximaler Bildfrequenz ist signifikant grösser.
Ich hab lang mit mir gerungen, Festbrennweiten waren für mich bis dato state of the art, aber mittlerweile steht das 400er bei ebay zum Verkauf. Irgendwie hat meine 7D mk II auf das 100-400 II gewartet...

Artefakt
01.08.2016, 08:42
Falls Du auf das alte 100-400L IS umzusteigen gedenkst, ist das kein Vorteil (außer 100mm mehr).

Vor einiger Zeit bin ich vom alten 100-400L IS auf das neue 100-400L IS II umgestiegen, weil der AF des alten relativ langsam und ein wenig unpräzise war, außerdem war mir der IS mit 1,5 Belichtungsstufen an Verwacklungsgewinn zu wenig. Das neue schafft an die 4 Stufen, und der AF ist extrem gut. Außerdem ist die Schärfe nochmal besser geworden, obwohl das alte schon sehr gut war. Und die Nahgrenze (bis 400mm!) ist so gut, dass ich damit Insekten-Makros machen kann und das 100er Makro (das alte, das auch schon sehr langsam ist) dafür fast nicht mehr benutze.

Manchmal ist die Schlepperei eines 100-400 schon mühsam, besonders wenn man noch nicht weiß, ob man es braucht. Da wünschte ich mir manchmal (zum 16-35 und 24-105) doch wieder ein 4/70-200L IS oder 70-300L IS in meinen Rucksack ... Das 70-300 L IS ist schärfer als das 4/70-200L IS und hat 100mm mehr Brennweite. Wenn ich kein Telezoom hätte und nicht hier und da Wildlife machen würde, wäre das schon mein Favorit.

Gruß, Dietmar

GAMSI
07.08.2016, 10:34
Hallo,
ich bin vor 3 Wochen vom EF 400 5,6 L USM auf das 100-400 II umgestiegen und ich war der festen Überzeugung, der AF der Festbrennweite in Verbindung mit dem AF-Bereichs-Limiter wäre für meine amateurhaften Ansprüche schnell genug gewesen...

Kurz:

Ich bin absolut überwältigt und begeistert! Das 100-400 II ist für mich mittlerweile DAS Objektiv an der 7D mark II! Der AF ist pfeilschnell und treffsicher. Der IS ein Segen!
Im Testmodus gelang es ohne weiteres Libellen und Fliegen ( Schwebfliegen über Blüten, also kleine Objekte mit unstetem Bewegungsmuster vor unruhigem Hintergrund ) im Flug abzulichten, Vögel im Flug (Bekassinen, Lerchen, Reiher ) kein Problem!
Ich bin jetzt gerade am Austesten der AF-Cases. Schon jetzt steht aber fest, die Trefferquote bei unterschiedlichsten bewegten Motiven bei maximaler Bildfrequenz ist signifikant grösser.
Ich hab lang mit mir gerungen, Festbrennweiten waren für mich bis dato state of the art, aber mittlerweile steht das 400er bei ebay zum Verkauf. Irgendwie hat meine 7D mk II auf das 100-400 II gewartet...

Das kann ich nur unterschreiben. ;)

j.f.
19.08.2016, 19:00
Ich besitze beide Objektive und betreibe sie an der 7DII. Der AF des 70-300L kann mit der Geschwindigkeit des 100-400II L unter guten Lichtverhältnissen mithalten - bei weniger Licht ist das 100-400 geringfügig treffsicherer. Beim IS sind beide nach meiner Erfahrung gleichwertig.