PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4/16-35L IS oft gebraucht angeboten?



Artefakt
20.11.2016, 18:39
Warum wird dieses Objektiv eigentlich derzeit verstärkt gebraucht auf den Markt geworfen? Es ist so scharf wie kein anderes WW-Zoom zuvor, und das schon bei Offenblende. Und es hat einen IS, der drei bis vier Stufen Verwacklungssicherheit bringt, das die eine Blendenstufe des neuen 2,8/16-35L (ohne IS!) nie kompensieren kann. Ich bin hochzufrieden und hätte mir vorher nie träumen lassen, dass ich bei einem WW-Zoom einen IS brauche ... Als ich dann Innenaufnahmen von Kirchen, Schlössern, Museen usw. aus der Hand fotografieren konnte, wurde mir klar, was mir bislang gefehlt hat! Kein Auflegen auf Kirchenbänke oder an Säulen mehr! Stative darf man dort nämlich ohnehin nicht verwenden.

Das ein solches WW-Zoom angeblich unbedingt Lichtstärke 2,8 in der Reportagefotografie haben muss, war hier schon mal zu lesen, aber kann das der Grund sein? Vom Preis mal gar nicht zu reden ...

Hat da jemand eine logische Erklärung?

Gruß, Dietmar

Fabian Spillner
20.11.2016, 19:49
Für mich einziger Grund zum wechseln: eine Blende weniger Rauschen bzw. Weniger Verschlusszeit bei Sternehimmel fotografieren oder Sport / Events

FrankD
20.11.2016, 20:31
Ich denke, daß viele mit der f/4 Version einen günstig(er)en Einstieg in die WW-Zoom Technik gesehen haben, und dann später festgestellt haben, dass ihnen der Weitwinkel unterhalb von 24mm vielleicht doch nicht so liegt.

Henry (15)
20.11.2016, 22:38
Also meins geb ich nicht her, in engen Gassen historischer Städte einfach unersetzlich.
Der Abgabegrund ist, so könnte ich mir vorstellen, dass es doch ziemlich kurz als Immerdrauf ist.
Und es ist schon so, man schleppt immer 2 Linsen mit, wenn nicht, liegt das WW nur rum
und das bedachten viele nicht und sind der damaligen der Hype gefolgt.

Gruß Henry

Artefakt
21.11.2016, 09:42
Für mich einziger Grund zum wechseln: eine Blende weniger Rauschen bzw. Weniger Verschlusszeit bei Sternehimmel fotografieren oder Sport / Events

Eine bescheidene Frage: Eignet sich für die Sternenfotografie wirklich ein viellinsiges Zoom (egal welches) bei Offenblende bis in die Ecken? Da würde ich rein gefühlsmäßig eine hochwertige Fixbrennweite vorziehen (und diese wohl eher nicht von Canon) ...

Gruß, Dietmar

Thomas Madel
21.11.2016, 10:14
Das ein solches WW-Zoom angeblich unbedingt Lichtstärke 2,8 in der Reportagefotografie haben muss, war hier schon mal zu lesen, aber kann das der Grund sein? Vom Preis mal gar nicht zu reden ...

Für einen Sportfotografen ist die Blende 2,8 fast schon ein Muss, da man bei Flutlicht oder in Halle mit Blende 4,0 schon in ISO-Bereiche vordringen muss, die nur schwer erträglich sind. Die werden das Objektiv aber eher gar nicht angeschafft haben. Wobei mir eine Häufung des 4,0er auf dem Gebrauchtmarkt bislang nicht extrem aufgefallen ist.

Mich hat das 4,0er von der Qualität restlos überzeugt, das mit Abstand beste, was ich von Canon in ähnlichen Brennweitenbereichen bis jetzt hatte.

Die Frage die sich stellt ist, für welche Bereich die die Blende 2,8 wirkliche Vorteile bringt, da ich die Vignettierung in den Ecken schon ordentlich zuschlagen wird. Für Reportage und Sport mag das unerheblich sein, für andere Bereich vielleicht nicht.

Grüße Thomas

Radomir Jakubowski
21.11.2016, 11:07
Das 4,0 16-35mm L IS ist ein hervorragendes Objektiv, das allerdings auch massenhaft verkauft wird. Wenn mehr verkauft wird, ist auch mehr im Umlauf und es gibt davon auch automatisch mehr auf dem Gebrauchtmarkt.

Gleichzeitig gibt es genug Fotografen die das 2,8 16-35mm L II im Einsatz hatten und vorübergehend wegen der Randbereiche aufs 4er gewechselt sind und jetzt wieder zurück zum 2,8er Version III gehen.

h3
21.11.2016, 23:48
Warum wird dieses Objektiv eigentlich derzeit verstärkt gebraucht auf den Markt geworfen? Ist das so? Das 70-200/2.8 IS II taucht aktuell auch oft auf ... Im Herbst steigt das Angebot generell etwas, oder?
Hat da jemand eine logische Erklärung? Kaufauslösend war für mich Cashback. Dadurch habe ich vergangenen Sommer im Endeffekt 779 Euro gezahlt. Natürlich habe ich mich zudem vom vielen Lob antreiben lassen. Richtig warm geworden bin ich mit dem Teil jedoch bis heute nicht. Ich hab sogar den CPS gebeten, es mal genauer durchzuchecken. Ergebnis: "Ist doch super!" Vielleicht muss ich damit noch fotografieren lernen oder einfach stärker würdigen, dass die Schärfe bis an den Rand reicht und quasi keine Verzeichnung auftritt. Wäre ich jemand, der ungeliebte Objektive schnell wieder verkauft, dann hätte ich es wohl auch angeboten. So liegt es hier und wartet auf seine Zeit (oder auf den nächsten Einbrecher). Der IS interessiert mich in diesem Brennweitenbereich nicht wirklich, und Blende 4 geht bei diesem Objektiv absolut okay. So als grobe These: Viel gekauft wird, was viel gelobt wird, insbesondere, wenn der Preis günstig ist (Cashback). Und wenn der Kram dann nicht genutzt wird bzw. durchgetestet ist, landet er im Netz. Eine Verkaufslegende gibt es meist gratis dazu: "Nur" für einen Job/Urlaub gebraucht (Ein nächster Job/Urlaub kommt nicht?), "leider" Hausbau, "leider" Nachwuchs ... (Sollen Hausbau und Nachwuchs nicht dokumentiert werden?). Es werden klaglos erstaunlich hohe Gebrauchtpreise gezahlt. Wären die Zwei- und Dritttpreise weniger nah am Neupreis, endete diese Praxis vermutlich schnell.

Henry (15)
22.11.2016, 01:55
"leider" Hausbau, "leider" Nachwuchs ... (Sollen Hausbau und Nachwuchs nicht dokumentiert werden?).
Ganz sicher kann man in ungemütliche Lebenssituationen geraden,
aber dass man den Nachwuchs oder den Hausbau mit dem Verkauf einer Linse finanzieren kann, halte ich für ein Gerücht.
Dieses Angebot würde ich wegen infamer Flunkerei sofort weiter blättern.

Gruß Henry

pixer999
10.12.2016, 19:03
Fuer Sternenfotografie an sich nicht geeignet, wenn man dies aus Spass an der Freude auf hoehestem Niveau benoetigt. Fuer Sportfotografie im Reportagebereich absolut Top, im Vergleich zum 16-35 2,8 II, da am Rand schaerfer, die CA spielt hier weniger die Rolle - auch hier ist das 4,0 zum alten 16-35 klar im Vorteil.

Ich denke eher auch, dass man sich das einfach einmal anschafft und dann feststellt, dass der Brennweitenbereich nicht benoetigt wird.

Narrenkoenig
11.12.2016, 12:16
Ich denke eher auch, dass man sich das einfach einmal anschafft und dann feststellt, dass der Brennweitenbereich nicht benoetigt wird.

Oder man bekommt Lust auf mehr und hat dann Überschneidungen.
Aus dem Grund hab ich mein 16-35/4 wieder abgegeben. Es ist eine sehr feine Linse aber hat eben nur noch im Schrank gestanden.
Als Immerdrauf hab ich das 24-70 2.8 II und für WW das 11-24.
Da bleibt für das 16-35 wenig über, zumindestens bei mir.
Daß das Objektiv aber gehäuft im Gebrauchtmarkt auftaucht wäre mir nicht aufgefallen, eher fällt mir der Brennweitenbereich oft an Fotografen auf die mir über den Weg laufen.

Grüße

Robert