PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 35 mm Festbrennweite



Juerke
29.01.2017, 15:19
Hallo zusammen,
ich möchte mir für People- und Reportage-Fotografie ein Objektiv mit der Festbrennweite von 35 mm und hoher Lichtstärke anschaffen. Zur Auswahl steht das Sigma 1.4 sowie das erheblich teurere Canon 1.4 Mark II. Die Frage: lohnt sich die erhebliche Mehrausgabe? Meine Kamera ist eine 5D M IV. Über gutgemeinte Ratschläge würde mich mich freuen.

hs
29.01.2017, 15:49
Wenn es Canon sein soll, wieso nicht das alte 35/1.4 L I gebraucht?

Gibt es bisweilen recht günstig und ist IMO immer noch sehr brauchbar.

Wenn es neu sein soll und ich die Preise so vergleiche würde ich wohl das Sigma nehmen.

Chickenhead
29.01.2017, 16:06
Ich konnte mich bisher nicht dazu durchringen das L II zu nehmen. Das Sigma ist nur minimal schlechter. Das wird man nur im direkten Vergleich sehen und dafür ist mir der Aufpreis zu heftig.

Das L in der Version I, sowie Tamron 1,8 VC und canon 2,0 IS hatte ich auch schon hier und habe sie miteinander verglichen. Schlecht ist keines davon, aber das Sigma liefert mir doch bie besten Ergebnisse. Das L I ist am Rand deutlich schwächer und der Fokus war bei meinem Exemplar sehr unzuverlässig. Das hätte ich so eher vom Sigma erwartet. Zudem kostet es gebraucht nur unwesentlich weniger als das Sigma neu mit 3 jahren Garantie

Manfred Winter
29.01.2017, 18:30
Habe das Sigma und auch mal gegen das L I Gestestet. Da hatte das Canon keine Chance. Das IIer reizt mich zwar, aber einen vernünftigen Grund fuer die Mehrausgabe sehe ich nicht. Bin mit dem Sigma Super zufrieden.

hs
29.01.2017, 18:51
Das L I ist am Rand deutlich schwächer und der Fokus war bei meinem Exemplar sehr unzuverlässig. Das hätte ich so eher vom Sigma erwartet.

Wenn man Portraits mit Blende 1.4 macht ist der Rand sowas von egal ...
... Fokusprobleme habe ich mit meinem 35/1.4 I auch nicht, ich denke zudem nicht dass die Linse augenblicklich versagt weil es eine neue Generation an Linsen gibt. ;)

35L/135L sind weiterhin eine Top Street Kombi (praktisch die wechselseitiger Verwendung der 35er Geli), da ist mir echt egal ob das Sigma oder das IIer am Rand besser sind. ;)

sting_
29.01.2017, 21:56
... Fokusprobleme habe ich mit meinem 35/1.4 I auch nicht, ich denke zudem nicht dass die Linse augenblicklich versagt weil es eine neue Generation an Linsen gibt. ;)


Aber vielleicht, weil es eine neue Generation von Kameras gibt, wo man den Nutzen der höheren Auflösung auch voll nutzen will?
Zusätzlich die teilweise kräftigen CAs, die schon unangenehm sein können. Für eine 30 MPx-Kamera würde ich das EF 35/1.4 derzeit eher nicht kaufen.

Ich würde jedenfalls das Sigma mal mit Rückgabeoption testen, wenn es vom AF her passt und gefällt, dann freuen und behalten, ansonsten über das doppelt so teure EF 35/1.4 II nachdenken.
Mit meinem 35er Art bin ich seit Jahren sehr zufrieden, der AF ist (jedenfalls bei statischen Aufnahmen) völlig in Ordnung und passt an allen Gehäusen ohne Anpassung.

hs
29.01.2017, 22:47
Aber vielleicht, weil es eine neue Generation von Kameras gibt, wo man den Nutzen der höheren Auflösung auch voll nutzen will?
Zusätzlich die teilweise kräftigen CAs, die schon unangenehm sein können. Für eine 30 MPx-Kamera würde ich das EF 35/1.4 derzeit eher nicht kaufen.


Ich bin in der angenehmen Situation ein altes 35/1.4 zu besitzen und an 22 MP (5D3) nutzen zu können. Auch verspüre ich nicht den dringenden Wunsch dieses unbedingt austauschen zu müssen. ;)

Chickenhead
29.01.2017, 23:37
Wenn man Portraits mit Blende 1.4 macht ist der Rand sowas von egal ...
Lustig wie die Alteingesessenen L I Nutzer direkt nach vorne preschen und ihre Linse verteidigen.

Musst du aber gar nicht. Ich habe nämlich nirgends geschrieben das es ein schlechtes Objektiv sei. Das es am Rand aber schwächer ist als das Sigma ist ein Fakt. Und für mich stimmen Preis/Leistung einfach nicht mehr. Was der TO kauft muss er dann selber entscheiden. Ach ja, das L I hatte er gar nicht erst mit in der Auswahl :p

hs
29.01.2017, 23:57
Lustig wie die Alteingesessenen L I Nutzer direkt nach vorne preschen und ihre Linse verteidigen.


Lustig wie Du antwortest.

Ich zweifele es nicht an dass das Sigma bzw. das 35/1.4 II besser sind, ohne diese zu kennen. Ich weiss allerdings auch nicht warum mich Probleme am Rand bei F1.4 bei Portrait aus der Ruhe bringen sollten.

Dies darst Du mir gerne genauer erklären. :)

sting_
30.01.2017, 00:19
Ich bin in der angenehmen Situation ein altes 35/1.4 zu besitzen und an 22 MP (5D3) nutzen zu können. Auch verspüre ich nicht den dringenden Wunsch dieses unbedingt austauschen zu müssen. ;)

Es geht hier eigentlich nicht um dich und deine Lebensgeschichte, sondern um den TO und dessen Anliegen.

hs
30.01.2017, 07:06
Es geht hier eigentlich nicht um dich und deine Lebensgeschichte, sondern um den TO und dessen Anliegen.

Und hier habe ich eine weitere Option genannt, so what?

Wenn ich größtmögliche Randschärfe haben will werde ich keine hochlichstarke Linse nehmen, und wenn ich die Blende weit öffne schau ich sicher weniger auf den Rand.

Hier mit dem dummen Spruch Lebensgeschichte zu kommen hätte ich von dir nicht erwartet. :(

Chickenhead
30.01.2017, 10:17
Wenn du keine Portraits machst bei denen es auch scharfe Elemente am Rand gibt, OK. Aber vielleicht ist es ja so, das andere das durchaus nutzen? Die Randschwäche ist ja nicht nur bei Offenblende ein Thema.

Und nebenbei bietet das Sigma auch im Zentrum die höhere Auflösung. Da argumentierst du jetzt sicher das es bei Portraits sowieso nicht auf die Schärfe ankommt ;).

Aber auch in Sachen Bokeh und Verzeichnung liegt das Sigma vorne.

Ich sehe da wirklich keinen Grund das alte Canon zu empfehlen. Schon gar nicht wenn man sich die Preise anschaut. Wenn man es hat und zufrieden ist, muss man sicherlich nicht auf das Sigma wechseln, aber bei einer Neuanschaffung spricht in meinen Augen eigentlich nichts fürs Canon I

Juerke
30.01.2017, 10:35
Danke für die rege Beteiligung. Da es um eine Neuanschaffung geht wird es wohl das Sigma werden. Über das neue 35 er von Canon konnte mir ja niemand etwas sagen. Ist wohl noch nicht so im Umlauf.

Adele Timm
30.01.2017, 10:38
Ich sehe da wirklich keinen Grund das alte Canon zu empfehlen. Schon gar nicht wenn man sich die Preise anschaut. Wenn man es hat und zufrieden ist, muss man sicherlich nicht auf das Sigma wechseln, aber bei einer Neuanschaffung spricht in meinen Augen eigentlich nichts fürs Canon I
Dem kann ich nur zustimmen(auch wenn ich nicht weiß, was hs von sich gegeben hat). Wenn ich es noch hätte, würde ich das alte 35er nicht wegen des Sigma verkaufen, aber bei einem Neukauf spricht gar nichts für das alte Canon-35er.
Ich kenne die Version II des Canon nicht, dafür das Sigma 35 Art. Und bei dem fehlt mir nichts.

scuderia
30.01.2017, 13:42
Das Sigma steht im Bezug zur Abbildungsleistung/Schärfe dem Canon 35 IIer nicht viel nach bzw. ist es ebenbürtig,
mich hat aber die nicht so akurate AF-Leistung, speziell im Gegenlicht und kritischen Situationen gestört,
hatte immer wieder mal Fehlfokus, speziell bei Dokus´s oder Hochzeiten,
bin dann den monitär schmerzlicheren Weg gegangen, das Sigma musste gehen, das Canon kam,
und bin jetzt sehr zufrieden damit.
Der AF sitzt nicht nur öfter und besser, er ist auch schneller.
Durch die neue Linse und Beschichtung ist auch die Anfälligkeit für CA´s drastisch gesunken.
Sie ist teuer - aber sehr gut.

LG
Christian

Chickenhead
30.01.2017, 13:52
Ja, das 35II ist der Klassenprimus. Ohne wenn und Aber. Aber das Sigma ist dicht dran. Und mir ist der aktuelle Preis des Canon für das Mehr an Leistung zu hoch. Ich hatte das 35er mal kurz an der Kamera, deswegen kann ich zur AF Trefferquote nichts sagen. Das Sigma setze ich aber auch auf Hochzeiten ein. Ohne ein mieses Gefühl zu haben.

Thomas Madel
30.01.2017, 14:14
...hatte immer wieder mal Fehlfokus, speziell bei Dokus´s oder Hochzeiten...

Das ist der Punkt, der für mich entscheidend wäre. Die theoretisch ähnliche Abbildungsleistung hilft mir nichts, wenn beim entscheidenden Bild die Schärfe falsch liegt. Das, und die Tatsache, dass ich beim Sigma und eventuellen Problemen zwei oder keinen Ansprechpartner habe, ist der Grund, der mich bislang (noch) von Sigma Objektiven abgehalten hat.

Reiner Worm
30.01.2017, 15:02
Gute Entscheidung! :)

Danke für die rege Beteiligung. Da es um eine Neuanschaffung geht wird es wohl das Sigma werden. Über das neue 35 er von Canon konnte mir ja niemand etwas sagen. Ist wohl noch nicht so im Umlauf.

Adele Timm
30.01.2017, 15:14
Das ist der Punkt, der für mich entscheidend wäre. Die theoretisch ähnliche Abbildungsleistung hilft mir nichts, wenn beim entscheidenden Bild die Schärfe falsch liegt.
Nach anfänglich schlechten Erfahrungen hatte ich jahrelang einen großen Bogen um Sigma-Objektive gemacht. Mittlerweile hat sich das grundsätzlich geändert. Die Qualität von 20-24-35 Art finde ich ganz erstaunlich.
Und was den AF betrifft: Ich hatte das 35er und das 24er in Ruhe gestestet und fand den AF tadellos. Und das 20/1.4 kaufte ich mangels Canon-Alternative. Im Vergleich zum dafür verkauften (justierten) 24L ist der AF wesentlich besser, auch im Gegenlicht. Im Grunde finde ich den AF sogar perfekt. Ich hatte mich eigentlich darauf eingerichtet, dass Dock kaufen zu müssen, konnte dafür aber bisher noch nicht den geringsten Grund finden. Wenn ich mein 50L mit all seinen Schwächen nicht inzwischen lieb gewonnen hätte, würde ich das 50er Sigma Art ganz sicher auch als erstes ernsthaft in Erwägung ziehen.
Das ist jetzt nur eine Einzelerfahrung, soll aber zeigen, dass mehr möglich ist, als Foren sonst glauben machen.

Thomas Madel
30.01.2017, 15:55
Negative Anmerkungen in Foren sollte man mit Vorsicht genießen. In der Regel fühlt sich der zufriedene Käufer selten motiviert, seine Zufriedenheit über alle möglichen und unmöglichen Kanälen in die Welt zu verbreiten. Bei unzufriedenen Kunden ist diese Neigung sicher ungleich höher. Das kann schon schnell der Eindruck aufkommen, dass ein einer Menge Glückes bedarf, ein funktionierende Sigma Objektiv zu bekommen. Genauso könnte alleine schon aufgrund dieses Forums meinen, ein Canon Objektiv, welches ohne Justage tadellos funktioniert ist ein Glücksfall. Noch viel mehr Glück braucht man dann, dass die Justage bei erstem Mal funktioniert oder eine Reparatur ordentlich ausgeführt wird...

Ich habe seit 31 Jahren Canon Equipment und in dieser Zeit genau 1 Objektiv (1,8/85) gehabt, welches nicht gepasst hat. Seit der einmaligen Justage passte es an allen Kameras, obwohl ich die Kamera auf die es justiert wurde, längst nicht mehr habe. Alle Reparaturen, die ich in dieser Zeit hatte, waren von mir verursachte Beschädigungen.

Um auf das Ausgangsthema zurück zu kommen: Bei mir ist die Situation, dass ich gerne ein lichtstarkes 35er hätte, der Preis für das Canon bei mir aber wohl in keiner Relation zum Nutzen stehen würde. Deshalb habe ich noch keines und bin immer noch am überlegen, ob es nicht doch ein Sigma werden könnte.

Chickenhead
30.01.2017, 16:33
Es steht auch außer Frage das ein Sigma mitunter erst justiert werden muss. Ich habe aktuell 3 Sigma Art (35mm, 85mm und 24-105). Hatte aber auch schon das 50er und das 24-35 sowie ein weiteres 35er das ich vor dem 50er besaß und wieder zurpck gewchselt bin. Von diesen 6 Linsen, passten nur 3 Perfekt (24-105, 24-35 und 85mm). Die 3 anderen bedurften einer Justage mit dem USB Dock. Das ist allerdings bei FB recht zügig gemacht. Ich nutze da die Dot Tune Methode und habe so innerhalb von 20 Minuten alle 4 Entfernungen durch. Bei Zooms wird das natürlich schon aufwändiger. Da justiert man 4 Brennweiten auf 4 Entfernungen, als die 20 Minuten der FB x4. Wem das zuviel ist kann natürlich auch den klassischen Weg über den Service gehen, der justiert dann ebenfalls kostenlos sonage noch Garantie drauf ist.

Ein Canon Objektiv passt sicher häufiger perfekt als ein Sigma, keine Frage. Aber von meinen Canon Linsen mussten auch schon welche zur Justage. Und wenn man einmal die Vorzüge eines USB Docks kennt, wünscht man sich sowas auch für die Canon Linsen.

Wer das ganze natürlich beruflich betreibt und alles bei einem Anbieter abgeben will wenn mal was nicht passt, der muss eben in den sauren Apfel beißen. Der Hobbyfotograf kann aber eher mal auswählen und sich eher für P/L entscheiden statt für die letzten 5% Leistung und Service 1000€ auszugeben.

Thomas Madel
30.01.2017, 16:45
Sind Deine justierten Sigmas dann konstant gut und auch an verschiedenen Gehäusen?

Chickenhead
30.01.2017, 17:00
Ja, ich habe überhaupt keine Probleme damit die Linsen auch auf Hochzeiten (wo ich der Hauptfotograf bin) einzusetzen. Für mich sind die Sigma Linsen ebenso zuverlässig wie die Canon Linsen die ich verwende.

Ich hatte bis letzter Woche noch das Duo 5DIII und 7DII im Einsatz. Zugegeben, an der 7DII habe ich eigentlich keine der Linsen eingesetzt, einfach weil die 7D nur für die Telesachen da war. Getestet hatte ich es aber dennoch mal und keine Probleme festgestellt. Dann habe ich die beiden durch eine 1Dx ersetzt und hatte natürlich ein wenig Sorge das es irgendwelche Probleme geben könnte. Aber auch an der 1Dx passen die Linsen hervorragend und mussten nicht neu justiert werden. Ansetzen und loslegen. So wie es sein soll.

hs
30.01.2017, 17:52
Wenn man es hat und zufrieden ist, muss man sicherlich nicht auf das Sigma wechseln, aber bei einer Neuanschaffung spricht in meinen Augen eigentlich nichts fürs Canon I

Ich werde nicht wechseln, auch wenn das Sigma mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit die bessere Linse ist.

Habe ja selbst geschrieben, dass ich das Sigma nehmen würde.


Wenn es neu sein soll und ich die Preise so vergleiche würde ich wohl das Sigma nehmen.

Aber es soll Leute geben die Sigma prinzipiell nicht wollen (wie z.B. Maik). Und wenn man dann noch das alte 35L vornehmlich offen verwenden will, die Linse ist SOOO grottig nicht.

Es kommt somit immer auf den Preis an, bei Gleichstand (Canon gebraucht vs. Sigma neu) würde ich auch eher zum Sigma raten (auch wenn ich es aus eigener Erfahrung nicht kenne).

PSNet
30.01.2017, 18:13
Ich habe das 35er Art von Sigma nun schon eine ganze Weile, hatte es damals gleich mit dem USB-Dock gekauft. Eine Justage war nicht erforderlich, von Anfang an gestochen scharf an beiden Kameras auch bei Offenblende. Die Qualität und die Haptik hat sich im Gegensatz zu den früheren Sigma-Linsen ganz gewaltig verbessert. Aktuell denke ich über ein Sigma 12-24 Art nach. Ist allerdings auch noch etwas teuer, wenngleich weitaus billiger als das Canon 11-24 L.

Aus meiner Sicht eine klar Empfehlung für das 35er Art von Sigma.

Thomas Madel
30.01.2017, 19:42
Und wenn man dann noch das alte 35L vornehmlich offen verwenden will, die Linse ist SOOO grottig nicht.

Wenn man die Qualitätssprünge von 2,8/16-35 L oder gar vom 4/17-40 L zum 4/16-35 L IS kennt, möchte man vielleicht nicht unbedingt die erste Version des 1,4/35 haben. Besonders dann nicht, wenn man eine 30 MP Kamera hat. Zumal dann, wenn man für den Preis eines gebrauchten Canon 1,4/35 (I) ein neues Sigma plus USB-Dock bekommen kann.

hs
30.01.2017, 23:05
Zumal dann, wenn man für den Preis eines gebrauchten Canon 1,4/35 (I) ein neues Sigma plus USB-Dock bekommen kann.

Vielleicht sollte ich meins verkaufen und wertneutral gegen ein (so viel besseres) Sigma eintauschen. ;)

Im Ernst, ich habe durchaus Verständnis für die Erbsen- ähhh Linienzähler, und auch für technische Entwicklung. Mir gefällt die alte Scherbe aber immer noch, und ich mag auch nicht weiter diskutieren. Ich habe mir meine Scherbe vor Jahr(zehnt)en gekauft, sie hat deswegen als treuer Begleiter einen kleinen Bonus bei mir. *schäm*

Egal, das Sigma ist ja "soviel besser", und man kann auch viel mehr Erbsen- ähhh Linien zählen, ist doch toll.

Nach dem Sarkasmus (sorry) möchte ich noch folgende, ehrlich gemeinte 3 Punkte loswerden, dann bin ich raus.

1.) viele Dinge sprechen für das Sigma: Preis, Leistung (angelesen nicht selbst verglichen), Garantie
2.) für das 35/1.4 L I sprechen Jahrzehnte des ordentlich Funzens
3.) der Preis und die Anwendung (vornehmlich offen oder doch meistens abgeblendet) macht letzendlich die Musik ;)

Chickenhead
30.01.2017, 23:23
Wenn dein 35er Jahrzehnte alt ist, dann bekommst du da definitiv nicht genug für ;)

Adele Timm
30.01.2017, 23:43
Wenn man die Qualitätssprünge von 2,8/16-35 L oder gar vom 4/17-40 L zum 4/16-35 L IS kennt, möchte man vielleicht nicht unbedingt die erste Version des 1,4/35 haben.
Also so schlimm wie z.B. beim 17-40L ist es bei weitem nicht. Das 35L ist schon immer noch ein sehr gutes Objektiv und ich würde es nicht auswechseln, wenn ich ein gut funktionierendes hätte. Aber neu (auch gebraucht) kaufen, würde ich es angesichts des Sigma 35 Art ganz sicher nicht.

hs
30.01.2017, 23:47
Wenn dein 35er Jahrzehnte alt ist, dann bekommst du da definitiv nicht genug für ;)

Ich will ja auch nicht verkaufen. ;)

Die Jahrzehnte waren zwar etwas übertrieben, aber es ist knapp über 10 Jahre alt (wie auch die alte Queen Mom, die neben der 5D3 murrenlos ihren Dienst weiter tut ;)).

Und das grottig alte 35L bereitet mir auch an der 5D3 Freude. Ich verwende es nicht als Referenzlinse, sondern fast nur (hoch-)offen. Das kann die Linse, und genau das habe ich versucht zu vermitteln. ;)

Adele Timm
31.01.2017, 00:00
Erzählt er wieder seine Lebensgeschichte?

hs
31.01.2017, 00:04
Erzählt er wieder seine Lebensgeschichte?

Du scheinst keine zu haben. ;)

Wie konntest Du meinen Post überhaupt lesen da ich doch von dir ignoriert werde? :confused:

Thomas Madel
31.01.2017, 09:11
Zur Auswahl steht das Sigma 1.4 sowie das erheblich teurere Canon 1.4 Mark II. Die Frage: lohnt sich die erhebliche Mehrausgabe? Meine Kamera ist eine 5D M IV. Über gutgemeinte Ratschläge würde mich mich freuen.

Das war der Ausgangspost, es ging also darum, ob sich bei einer Neuanschaffung der Mehrpreis des Canon gegenüber dem Sigma lohnt. Wenn ich mich recht erinnere, wurde über das alten Canon 1,4/35 L auch nur gesagt, dass es heute bei einer Neuanschaffung eines lichtstarken 35er weder neu noch gebraucht eine attraktive Alternative ist. Deshalb darf jeder Besitzer sein altes Canon 1,4/35 auch weiterhein liebhaben und muss es weder verschrotten, noch verkaufen oder gar gegen ein Sigma austauschen. Und verteidigt werden muss das Canon 1,4/35 L (I) auch nicht, weil es hier gar nicht um diese Objektiv geht...

Biotar
31.01.2017, 21:35
Es gibt das alte 1.4er noch immer neu und preislich nur leicht über dem Sigma zu kaufen. Und wenn ich vor einem Neukauf stünde, würde ich aus meinen langjährigen und zuverlässigen Erfahrungen damit dieses dem Sigma weiterhin vorziehen. Für mich bleibt es auch sinnvoller, als das doppelt teurere IIer. Der Ratschlag ist übrigens gut gemeint.

Chickenhead
31.01.2017, 22:22
Leicht über dem Sigma? Ich habe mal schnell bei geizhals geschaut. Da steht da Sigma für 729€ und das Canon für 990€. Wenn man dann noch in die Überlegung mit einbezieht, das man mit dem Sigma das bessere Objektiv bekommt, kann ich eine solche Entscheidung nicht nachvollziehen.

Das 35 I ist auch bei Canon nicht mehr offiziell gelistet. Also vermutlich nur Restbestände. Ebenso werden die Ersatzteile dann irgendwann auslaufen. Zugegeben, ich weiß nicht wie lange es Ersatzteile für das Sigma geben wird. Bei Canon bekommt man übrigens 1 Jahr Garantie, bei Sigma 3.