PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Weitwinkelvergleich 5DIII vs. 200D, Teil 1



alephnull
29.07.2017, 14:10
Im Thread zur 200D hatte ich den Vergleich begonnen https://www.dforum.net/showthread.php?666472-Canon-EOS-200D/page5
Da die Ergebnisse dort "eigenartig" schienen, habe ich den Vergleich unter kontrolliert(er)en Bedingungen wiederholt und etwas ausgebaut. Im 200D-Thread wäre die Sache nun völlig zu OT geraten, deshalb der neue Thread hier.

Bedingungen: Stativ, Spieglevorauslösung, ISO 100, f/5.6, RAW entwickelt in Adobe LR mit Standardeinstellungen.
Ausgangsbild ist die Häuserfassade #1. Den zentralen Bildausschnitt habe ich mir jetzt mal erspart. Die kritischeren Bereiche sind die Ecken, hier stets untere linke Ecke (siehe Markierung in #1).
Entscheidend für die Leistung des 11-24mm an der 200D war die Art der Fokussierung. Danke nochmals an f:11 für den Hinweis! Tatsächlich produziert der AF zumindest an der 200D mit dem 11-24 einen Ausreißer (#6). Trotzdem - und das ist das nach wie vor überraschende - sind die Ergebnisse des 10-18 STM (zumindest hier) auf gleichem Niveau mit den (wesentlich) teuereren Linsen an der (wesentliche) teuereren Kamera.

Im 2. Teil nehem ich mir noch (wo ich nun schon mal dabei war) das 8-15mm Fisheye vor - mit ebenfalls überraschenden Ergebnissen.

#1
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs0.png

#2
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs1.png

#3
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs2.png

#4
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs3.png

#5
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs4.png

#6
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs5.png

#7
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs6.png

#8
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs12a.png

#9
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs12b.png

#10
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs12c.png

alephnull
29.07.2017, 19:09
Dann schließe ich den 2. Teil mal hier an. Leider läßt sich der Thread-Titel nicht mehr ändern (Vielleicht kann der Admin das "Teil..." rausnehmen? Danke!)

Natürlich ist es nicht sonderlich inspirierend, Häuserwände zu fotografieren.:rolleyes: Was sicher aber evtl. aus der Testserie oben entnehmen läßt:
1. Zumindest mein Exemplar des 10-18 STM "performt" (wie das so schön neudeutsch heißt) einfach super! Wer also ein preiswertes und/oder leichtes UWW (für APS-C) sucht, sollte zugreifen - auch wenn man vielleicht erst beim zweiten oder dritten Versuch ein gutes Exemplar erwischt. Das Durchprobieren lohnt!!
2. Die 200D hat offensichtlich (bei mir) ein paar Probleme mit dem 11-24. Die gute Nachricht: Es liegt nicht am teuren Objektiv (wie die manuelle Scharfstellung zeigt). Die schlechte Nachricht: Wer stellt schon eine AF-Objektiv ständig manuell scharf?:rolleyes: Aber wie schon gesagt: Das 11-24 würde ich eh' nur im absoluten Notfall an der 200D verwenden.

Nun zum 8-15mm Fisheye:

Gefühlt ist die Linse mein schärftes Objektiv. Ließe sich vermutlich nicht wirklich lobaormäßig bestätigen, aber die Bilder (Schärfeneindruck) des 8-15 fish rufen am Monitor bei mir immer ein innerliches WOW! hervor. So weit, so gut. Hinzu kommt: Seit einiger Zeit stellt Adobe für das Fisheye ein Objektivprofil zur Verfügung, das die runden Linien "begradigt" (Ich glaube, ich hatte das hier oder im Parallel-Forum vor einiger Zeit schon mal gezeigt, aber jetzt gibt es den Schärfe-Vergleich zu der obigen Serie). Das ist auf den ersten Blick irgendwie widersinnig. Wozu sollte man gerade Linien wollen, wenn man in ein Fisheye investiert hat? Gute Frage! Konnte ich auch nicht beantworten, bis ich eher zufällig das Objketivprofil mal angewendet hatte. Heraus kommen Bilder, die es mit "richtigen" UWW-Objektive durchaus aufnehmen können. Ich weiß, das sehen wahrscheinlich manche anders. Für mich ist es aber mehr als nur ein Zufallsergebnis und bloßer Notbehelf .

Pros & Cons wären:
+ Tolerierbare Schärfeeinbußen (Und mal ehrlich: Wer schaut sich Bilder schon immer wie hier bei 100% Vergrößerung an?:rolleyes: Und: Wir reden hier über den äußersten Eckenbereich!!!)
+ Größerer Bildwinkel als bei vergleichbarer Brennweite bei "normalen" UWW (zumindest an APS-C)
- Man kann bei der Aufnahme noch nicht (gut) abschätzen, wo man nach der Begradigung durch das Objektivprofil "landet" (bei #15 geht z.B. die linke Hauskante verloren)
- Die Anwendung des Profils ist nur bei 14-15mm an FF sinnvoll, darunter zerhaut es dann doch die gesamte Bildstruktur; an APS-C bis 10mm (darunter gibt es Abschattungen; das Objektiv hat dafür sinnvollerweise auch einen Begrenzungsschalter).

Hier die Bilder:

#11
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs7.png

#12
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs7a.png

#13
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs8.png

#14
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs9.png

#15
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs10.png

#16
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs11.png

ehemaliger Benutzer
29.07.2017, 22:06
Großartige Übersicht über das kurze Ende.

Johannes Melchers
30.07.2017, 11:11
Danke für den sehr aufschlussreichen Test. Danach lohnt sich der sehr hohe Aufpreis für Vollformat inklusive 11-24er offensichtlich nicht wirklich.

sting_
30.07.2017, 15:06
Danke für den sehr aufschlussreichen Test. Danach lohnt sich der sehr hohe Aufpreis für Vollformat inklusive 11-24er offensichtlich nicht wirklich.

So sehe ich es keinesfalls.
Die Aussage ist eher so in der Art, dass ein Smart im Stadtverkehr weniger Sprit braucht als die S-Klasse.

Der Test zeigt, dass "gecroppte" KB-Spezialobjektive an kleineren APS-C Sensoren prinzipiell keinen Vorteil gegenüber den speziell für kleinere Sensoren/Bildwinkel gerechneten Objektiven haben. Was aber auch logisch ist und speziell im UWW Bereich der Fall ist, weil man das Aufwendigste und Teuerste, nämlich die Randabbildungsleistung wegschneidet. Es ist eher so, als würde man am KB-Format einem 10mm Objektiv vorhalten, dass es weniger gut abbildet als ein 16mm KB-Objektiv, das einen deutlich kleineren Bildwinkel abbildet und daher optisch einfacher zu bauen ist.

Am größeren Sensor hat z.B. ein 11-24 natürlich einen Vorteil gegenüber APS-C und die 11mm sind zudem auch deutlich weitwinkeliger als 10-18@APS-C. Für den gleichen Bildwinkel gibt es aus gutem Grund kein vergleichbares Objektiv an APS-C. Das 16-35 L @KB vs. 10-18 @APS-C wäre der geeignete Vergleich für deine Schlussfolgerung.

alephnull
30.07.2017, 15:49
...Danach lohnt sich der sehr hohe Aufpreis für Vollformat inklusive 11-24er offensichtlich nicht wirklich.

An APS-C ist das 11-24 sicher rausgeschmissenes Geld; da gibt es andere Alternativen. An FF ergeben die 11mm natürlich schon einen irren Bildwinkel. Gefühlt ist der Sprung von den sonst üblichen 16/17mm zu 11mm weenstlich größer als von 21mm zu 16mm - wie gesagt, subjektiv! Unten mal fix ein Bild vom selben Motiv bei 11mm mit der 5DIII - vor allem gesehen im Vergleich zu den 17mm von #1. Zufällig war gerade ziemlich krasses Gegenlicht. So sieht man aber gleich, wie gut das 11-24 (fest eingebaute Geli an der gewölbten Frontlinse) damit zurecht kommt. Und auch derselbe Ausschnitt für den Schärfeneindruck sei noch mitgeliefert (Bedingungen wie oben: RAW, ungeschärft etc.):

#17
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs13.png

#18
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs14.png

alephnull
30.07.2017, 19:49
Der Test zeigt, dass "gecroppte" KB-Spezialobjektive an kleineren APS-C Sensoren prinzipiell keinen Vorteil gegenüber den speziell für kleinere Sensoren/Bildwinkel gerechneten Objektiven haben.

Ja, ist auch meine Erfahrung.


Für den gleichen Bildwinkel gibt es aus gutem Grund kein vergleichbares Objektiv an APS-C. Das 16-35 L @KB vs. 10-18 @APS-C wäre der geeignete Vergleich für deine Schlussfolgerung.

Damit kann ich auch noch dienen (Und falls sich jetzt jemand fragt "Sammelt der irre Kerl Canon Weitwinkel-Linsen?". Nee, ganz so weit is's noch nich'.:D)

Also, im direkten Vergleich nun mit dem EF 4,0/16-35 IS (Bedingungen wieder wie oben):

#19
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs18.png

#4
http://www.usbeck.macbay.de/pics6/vs3.png

Mike Hope
01.08.2017, 17:26
Für den gleichen Bildwinkel gibt es aus gutem Grund kein vergleichbares Objektiv an APS-C.
Zumindest nicht im nativen Canon EF-S System.
Das Sigma 8-16mm bietet an 1.5x APS-C Sensoren (ok, gibts nicht bei Canon) durchaus einigermaßen vergleichbare 12-24mm KB Äquivalenz.