PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lohnt der Umstieg von 100-400 I auf das II ?



TXLRudi
10.08.2017, 01:17
Hi Leute,

ich weiß, dass das eine ziemlich theoretische Frage im Sinne von "Sieht jeder anders" ist.

Aber dennoch interessieren mich mal Meinungen von Leuten, die den Schritt gemacht haben.

Ich war im Juli auf einer Expeditionsreise, wo mir mein altes 100-400 recht gute Dienste geleistet hat. Das ist gerade beim CPS und kriegt eine kleine Reparatur verpasst, die immerhin 160 Euronen kosten wird.

In dem Zuge habe ich überlegt, ob ich das Objektiv verkaufe und auf das II'er upgrade, da im September die nächste Expedition ansteht und ich inzwischen über das II'er viel gelesen habe. Mich reizt bei der Überlegung, dass der IS ein ganz anderes Niveau im Vergleich zum I'er bringt. Da ich viel outdoor ohne Stativ bzw. maximal mit Einbein unterwegs sein werde, ist das ein interessanter Faktor. Auch die Bildqualität soll ja nochmal ein guter Sprung sein.

Und jetzt die Frage:

Stimmt das? Ist der IS wirklich soviel besser als beim I'er? Und die Bildqualität? Lohnt der Umstieg, also ungefähr 700 Euro nach Verkauf hinzu zu legen und sich das II'er zu gönnen?


Beste Grüße

Rudi

Radomir Jakubowski
10.08.2017, 10:12
Hi Rudi,

Lohen? Nur wenn du mit dem neuen für 700€ mehr Bilder verkaufst als vorher. ;)

Aber das neue macht einfach Spaß. Guter AF, guter IS und eine bessere Bildqualität. Dazu kommt eine durchdachtere Stativschelle und Streulichtblende. Ob es sich aber lohnt musst du dir selbst beantworten.

sailorfred
10.08.2017, 11:20
Ich bin auch vor einiger Zeit umgestiegen. Ich muss dazu sagen, dass ich eine sehr gute Version I gehabt habe.
Der Wechsel ist aber aus meiner Sicht schon ein großer Sprung. AF und IS wurden ja von Rado schon genannt. Bildqualität ist um einiges besser. Nicht zu vergessen die geringere Naheinstellgrenze.
Zu bedenken ist, dass damit auch ein Wechsel von Schiebe- auf Drehzoom einhergeht.
Ich würde den Wechsel vergleichen mit dem vom 70-200 2,8 auf die Version II.
Ich verwende es seit dem Wechsel wesentlich mehr als vorher.
Ob es sich "auszahlt", kann nur jeder für sich beurteilen.
lG/Fredy

TXLRudi
10.08.2017, 12:27
Hi Rudi,

Lohen? Nur wenn du mit dem neuen für 700€ mehr Bilder verkaufst als vorher. ;)

Aber das neue macht einfach Spaß. Guter AF, guter IS und eine bessere Bildqualität. Dazu kommt eine durchdachtere Stativschelle und Streulichtblende. Ob es sich aber lohnt musst du dir selbst beantworten.

Hehe ;-) Da fehlen mir leider 10 Cent zum Euro. Ich bin vermutlich für Naturbilder einfach nicht gut genug bzw. fehlt mir sowohl die Zeit und damit verbunden auch die Geduld. Ich glaube, Naturbilder hab ich noch kein einziges verkauft, obwohl ich eigentlich typmäßig prädestiniert bin.

Lohnen war daher in dem Sinne gemeint, dass sich damit nicht nur mehr aus dem Rahmen des Möglichen kitzeln lässt, sondern eben z.B. auch weniger Ausschuss dabei ist - dank besserem IS und AF. Ich habe wunderschöne Walbilder gemacht, von denen 75% top sind. Aber doch sind zwei dabei, wo der IS entweder noch nicht bereit war (zu langsam), oder eben der Fokus nicht saß (auch zu langsam). Mit solchen Bildern rechne ich in Grönland auch wieder und über die Recherche zu meinem reparturbedürftigen aber funktionsfähigen I'er (machen lassen oder Geld mit zum II'er nehmen) hab ich halt mehr drüber gelesen als gut für mich war :)

Da ist ja noch die Filtergeschichte ;-)

Nach Grönland will ich die 5DIII, das 100-400, das 11-24 und das 24-105 mitnehmen.

Viele Grüße

Rudi

ChriMi
10.08.2017, 14:03
Vor ein paar Wochen bin ich auch von Version I auf Version II "aufgestiegen". Diesen Schritt habe ich bisher keine Sekunde lang bereut.
Die Bildqualität ist bereits bei Offenblende top (deutlich besser als beim Vorgänger), der IS ist besser, der AF sehr flott und auch mit dem 1,4x TK arbeitet das Objektiv sehr gut zusammen. Auch das Zoomen geht aufgrund des Drehrings für meinen Geschmack nun deutlich präziser. Wirklich eine tolle Linse.

Artefakt
10.08.2017, 20:59
Früher hatte ich das Sigma 150-500, leider ab 300mm schärfemäßig völlig unbrauchbar, d.h. der Ausschnitt von 300mm war schärfer als ein Bild bei 500mm. Von dem unruhigen, hässlichen Bokeh gar nicht zu reden. Dann habe ich ein schärfemäßig sehr gutes Canon 100-400L IS I gefunden und einige Jahre benutzt. Die Konstruktion stammt noch aus grauer Vorzeit, d.h. aus der Analog-Ära. Der AF war relativ ungenau, d.h. mal vor, mal nach, mal auf dem Schärfepunkt, einfach überfordert mit den neuen Digitalgehäusen ... oder unsere Ansprüche sind so viel mehr geworden ... Und der IS, bei Erscheinen eine großartige Sache, hat halt nur 1,5 bis 2 Belichtungsstufen Gewinn gebracht. Vom Schiebezoom gar nicht zu reden ... Allerdings war die Schärfe die beste, die man in diesem Zoom-Bereich bekommen konnte, besonders oben bei 400mm war sie großartig!

Also habe ich es gegen das neue 100-400L IS II getauscht und bin wirklich begeistert! Der Aufpreis hat wehgetan (ich habe es der Einfachheit halber im Laden zurückgegeben). Treffsicherer, schneller AF ... der IS schafft nun rund 4 Stufen Belichtungssicherheit ... das Drehzoom ist toll, weil die ganze Sache viel stabiler in der Hand liegt und präziser geht, auch gibt es keine "Luftpumpe" mehr ... die Schärfe war beim alten Exemplar schon nicht schlecht, aber das neue setzt da noch mal ordentlich eins drauf! ... und die Nahgrenze begeistert mich besonders: da kann ich oft das Makro in der Tasche lassen - siehe Beispielbilder, die mal schnell am Badeteich entstanden sind - aus der Hand!

Kurze Antwort auf die Eingangsfrage: Ja!

Gruß, Dietmar

Ewald Müller
11.08.2017, 09:48
Ich bin vor beinahe 2 Jahren von Version I auf Version II umgestiegen, die Einservariante hatte ich aber schon einige Jahre vorher gegen mein 300/2,8 IS "getauscht".
Was ich am 100-400 II besonders schätze ist der - für bestimmte Entfernungen - wirklich univerell einsetzbare Brennweitenbereich ( die Nahbereichsmöglichkeiten nutze ich weniger ), das Drehzoom ist mir auch lieber als das Schieben bei der Vorgängerversion, wobei ich damit nie Probleme hatte ( im Gegensatz zu manchen Schilderungen hier im Forum ).
Die anderen Qualitäten des Objektives ( AF schnell, treffsicher, sehr effizienter IS, tolle Schärfe über den gesamten Brennweitenbereich,...), über die in vorangegangenen Antworten berichtet worden ist, kann ich nur bestätigen.
Bei mir hängt die Linse meist an meiner "alten" 1DIV und tut dort, was sie machen soll: sie liefert wirklich gute Ergebnisse bei meiner Eisenbahnfotografie.

Daher auch von mir eine klare Empfehlung für das upgrade!
LG Ewald

Adele Timm
11.08.2017, 11:12
auch gibt es keine "Luftpumpe" mehr ...
Warum denn nicht?

Mikemcmolto
12.08.2017, 11:56
Die Preise für gebrauchte 100-400 I sind ganz schön in den Keller gegangen. Ich habe meins (4 Jahre alt, wenig benutzt, vom Aussehen her fast neuwertig) für um die 700 Euro verkaufen können. Und wenn Du nur 700 drauflegen willst, wird es wohl auch nur ein gebrauchtes werden.

Wernfried
12.08.2017, 13:33
Treffsicherer, schneller AF ... der IS schafft nun rund 4 Stufen Belichtungssicherheit ... das Drehzoom ist toll, weil die ganze Sache viel stabiler in der Hand liegt und präziser geht, auch gibt es keine "Luftpumpe" mehr ...

Das kann ich nicht bestätigen. Wenn ich an der Linse mit meiner 7DMkII die Brennweite verstelle, weht mir durch die untere Kante des Displays ein kühler Luftzug um meine Lippen.

Gruss

US
14.08.2017, 23:13
Schade!!! ... daß hier niemand etwas zu Artefakt's tollen Libellen-Bildern sagt. Ich finde sie großartig. Daß sie auch noch mit dem 100-400 II gemacht wurden, zeigt mal eben, wozu das Objektiv in der Lage ist. Und der überragende Stabi wird sein Übriges zur Brillanz dieser Fotos beigetragen haben. Auch von mir als User die allerhöchste Empfehlung für die 2. Ausgabe. Wohl eines der besten Telezooms überhaupt. Gruß, Uwe

Chickenhead
22.08.2017, 20:09
Mir fällt es schwer ein Objektiv anhand von Bildern zu beurteilen die kleiner als 500kB groß sind. Das 100-400II ist wirklich ein tolles Objektiv. Aber ich würde mal behaupten das man (gerade bei Bildern die nicht von Randschärfe oder Bokeh profitieren) erst in der 100% Ansicht einen Unterschied zwischen Version I und II erkennt. Wenn überhaupt.

Artefakt
22.08.2017, 21:02
Mir fällt es schwer ein Objektiv anhand von Bildern zu beurteilen die kleiner als 500kB groß sind. Das 100-400II ist wirklich ein tolles Objektiv. Aber ich würde mal behaupten das man (gerade bei Bildern die nicht von Randschärfe oder Bokeh profitieren) erst in der 100% Ansicht einen Unterschied zwischen Version I und II erkennt. Wenn überhaupt.

Das ist klar, dass man bei den hier direkt eingestellten kleinen Bildern das Potenzial einer Optik nicht beurteilen kann. Die Libellen sollten ja nicht die Schärfe des Objektivs dokumentieren, sondern den Zusatznutzen zeigen, dass die deutliche Verbesserung der Naheinstellgrenze (von 1,8m auf 0.98m), verbunden mit dem moderneren, treffsicheren und schnellen AF-System, schöne Wald- und Wiesen-Makros möglich macht, für die man sonst wohl oft zusätzlich ein Makro mitschleppen müsste. Das macht richtig Spaß, mit 400mm auf Insektenjagd zu gehen ... :-)

Gruß, Dietmar

JoeRRg
01.09.2017, 12:31
Hallo

Ich hatte das erste 100-400er als Reiselinse angeschafft, als ich mal auf einem Kurztrip Eco geflogen bin und an einer 1D-x und an einer 5D III verwendet. Bei viel Licht waren die Ergebnisse zufriedenstellend, aber es war einiges an Ausschuss dabei. Vielleicht hatte ich zu viel erwartet!? Ich habe das Glas nach der Reise sofort wieder verkauft, da eine zweimalige Revision beim CPS keine Verbesserung brachte. Auf einer späteren Reise, kurz nach dem Erscheinen der Version II, habe ich diese mal von einem Bekannten, der sie an einer 7D II montiert hatte, ausprobiert und dann auf eine 5D III und 1D-x geschraubt und getestet. Himmelweiter Unterschied! Die Version II geht prima an der 5D III, der 5DsR und der 5D IV. Der AF ist sehr treffsicher und viel schneller als das bei der Version 1 der Fall war. Hier war sogar die Reproduzierbarkeit der Schärfenebene bei statischen Objekten lausig. Von meiner Seite aus also klares No-Go für das 1er. Die Version II ist für leichtes und kleines Gepäck in Kombination mit einem 5er Body bei mir der Favorit in diesem Brennweitenbereich, wenn das schwere Gerödel fehl am Platze ist.

Gruß

Jörg