PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aua ...



sbach
26.03.2018, 16:41
Mein 2,8/16-35 II hat Aua, Stativ ist (mit Gehäuse) umgekippt, Sturz konnte aufgefangen werden, trotzdem kam ein Bodenkontakt mit der Gegenlichtblende zustande. Resultat: Das Filtergewinde ist eingedrückt, nach ersten Aufnahmen sind keine sonstigen Schäden zu erkennen/bemerken, Schärfe und Zentrierung stimmt auf jeden Fall noch, klappern tut auch nix. Hat jemand Erfahrung mit den ungefähren Reparaturkosten, wenn "nur" der äußere Ring mit dem Filtergewinde ausgetauscht werden muss?

189023

Thomas Madel
26.03.2018, 17:10
Das Ersatzteil (https://www.ebay.at/itm/NEW-Front-Lens-Barrel-Ring-FOR-CANON-EF-16-35-mm-1-2-8-L-II-USM-Repair-Part/331968396532?hash=item4d4adbbcf4:g:BFAAAOSwTA9X4Cw k) ist schon nicht ganz billig, dazu noch die Arbeitszeit, da würde ich von mindestens 300-400 € ausgehen.

Vermutlich gibt es die Reparatur bei Canon auch nur mit einer großen Prüfung, ob nicht doch etwas anderen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Bei 100 € Stundensatz plus MwSt. kommt schnell eine schmerzhafte Summe für die Arbeitszeit zusammen.

Chickenhead
26.03.2018, 18:42
Ich würde in jedem Fall Nightshot damit beauftragen.

Oder es gegenüber meiner Frau als wirtschaftlichen Totalschaden deklarieren und auf die Version III umsteigen ;)

hs
26.03.2018, 20:57
Nightshot wurde genannt aber Rainer kostet auch Geld. Nachfragen kostet aber nix, und ist somit immer eine gute Idee. :)

Als nächsten Schritt würde ich das "einfach Weiterverwenden" in Betracht ziehen. Filter gehen dann zwar sicher nicht mehr, aber eventuell lässt sich eine Geli basteln. Je nach Bedarf braucht es gar keine Reparatur.

Last but not least, Ersatz. Ein 16-35L/4 IS ist keine schlechte Wahl. Dann würde ich das 2.8er aber so behalten wie es ist. Für Reportage und Street ist die Linse sicher weiterhin tauglich.

sbach
26.03.2018, 23:52
Danke erstmal für eure Einschätzungen, eine Reparatur wird also mit Sicherheit 300,- Euros oder mehr kosten, das ist es mir nicht wert, obwohl ich beim Kauf ein sehr gutes Exemplar erwischt habe. An Filtern benutze ich eh nur einen Polfilter, der ist eh bei den WW-Aufnahmen kritisch. Also lass ich es so, sieht ja dann wenigstens nach "Profi" aus ;-).