PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon Standardzoom gesucht: 24-?



fluffy
11.06.2018, 13:51
Hallo zusammen,


ich habe viel gelesen, bin aber noch nicht so richtig schlüssig, was ich tun soll.
Ich habe derzeit:
- Canon EF 50mm f/1.4 USM
- EF 16-35mm 1:4 L IS USM
- EF 70-200mm f/4L IS USM


Für Städtereisen & als Allzweckwaffe fehlt mir noch was "dazwischen". Also ein 24-70 oder 24-105. Jetzt hatte ich lange Zeit das 24-70L f2,8 USM II angebetet. Ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob das das optimale wäre. Für Porträts / Situationen mit ganz wenig Licht hätte ich ja zur Not das 50mm. Das 24-105 hätte den IS, würde also durchaus die 4er Blende kompensieren (die Freistellung hätte ich ja zur Not mit dem 50mm). Das 24-70 scheint ja eher die Referenz in der Abbildungsleistung, richtig? Aber die Frage ist da dann immer, wie stark sich das konkret auswirkt. Das 24-105 hätte als "Reisezoom" ja schon einen ordentliche Abdeckung. Für Tipps und Meinungen wäre ich sehr dankbar :)

JensLPZ
16.06.2018, 22:36
Wenn du keine 2,8er Blende brauchst, kommt eigentlich nur das 24-70mm f/4 L in IS USM in Frage. Superscharf, mit Stabi, ohne jeden Fehl zu und Tadel. Ich hatte das auch mal, habs aber wegen der 2,8er Blende gegen das 24-70mm II getauscht. Daher mein Tipp fürs gleiche mit f/4.

Fabian Spillner
16.06.2018, 22:39
Ich habe das 24-70 f/4 IS und bin rundum ziemlich zufrieden. Ein guter Allrounder!

h3
17.06.2018, 00:24
Für Städtereisen & als Allzweckwaffe fehlt mir noch was "dazwischen".
Ich behaupte, Dir fehlt nichts. Ich habe das 24-70/4 und kann nichts Schlechtes darüber sagen, außer, dass ich es nie nutze. Das 16-35 und das 85/1.8 sind hingegen im Dauereinsatz und extrem oft mit mir unterwegs. Manchmal auch das 100-400 und das 40/2.8 für weitwinkligere Notfälle.

Mit dem 50 zwischen 16-35 und 70-200 bist Du schon beinah optimal ausgerüstet, zumal das 70-200/4 ja auch noch recht kompakt und leicht ist.

Die 16-24 mm wiegen zumindest bei mir stärker als die 35-70 mm. Trotzdem fehlt mir schon oft etwas, wenn ich nur mit dem 16-35 unterwegs bin, daher noch das kompakte 85 mm mit in die Tasche.

fluffy
17.06.2018, 01:29
Ein interessanter Gedanke und eigentlich richtig. Nur auf Märkten hatte ich z.B. das Gefühl, mal ein wenig raus- oder reinzoomen zu wollen. Zum Objektivwechsel war keine Zeit, zum Bewegen kein Platz :)
Wenn ich Zeit habe, hast du total recht...

JU
17.06.2018, 10:47
Als Ergänzung würde ich das 24-105 STM nehmen. Preiswert, leicht und für die gennannte Zwecke genügend. Für alles andere bist du ja gut abgedeckt.

JensLPZ
17.06.2018, 11:32
Wenn du keine 2,8er Blende brauchst, kommt eigentlich nur das 24-70mm f/4 L in IS USM in Frage. Superscharf, mit Stabi, ohne jeden Fehl zu und Tadel. Ich hatte das auch mal, habs aber wegen der 2,8er Blende gegen das 24-70mm II getauscht. Daher mein Tipp fürs gleiche mit f/4.

Vielleicht schreibst du noch, welche Kamera du benutzt. An jener Kb-Kamera wäre ein 16-35er dann keinesfalls ein Standardzoom. An einer APS-C Kamera käme dann eher ein 18-55er in Frage.

Mein Favorit für Kb wäre ein 24-105er in der Qualität der beiden 24-70er. Gibt's leider nicht, sodass ich mich dann fürs (wirklich klasse) 24-70mm II entschied. Aber wie oben schon geschrieben, ausschließlich wegen der 2,8er Blende - das 24-70mm f/4 L ist ansonsten ein echtes Spitzenobjekt.

GerdW
17.06.2018, 11:52
Ich habe das 24-70 f/4 IS und bin rundum ziemlich zufrieden. Ein guter Allrounder!

+1

GerdW
17.06.2018, 12:02
Ein interessanter Gedanke und eigentlich richtig. Nur auf Märkten hatte ich z.B. das Gefühl, mal ein wenig raus- oder reinzoomen zu wollen. Zum Objektivwechsel war keine Zeit, zum Bewegen kein Platz :)
Wenn ich Zeit habe, hast du total recht...

Vielleicht solltest Du über eine zweite Kamera nachdenken. Deine vorhandenen Objektive decken wirklich schon alles ab.
Wenn ich z.b. durch die Städte ziehe, sind zwei Kameras dabei. Standardmäßig eine mit 24-70 und die zweite mit 135/2 bestückt.
Man schleppt zwar etwas mehr aber es entgehen einem aber kaum Bilder wegen Objektivwechseln.
Das 16-35/4 ist zur Absicherung des UWW im Rucksack.

Lg, Gerd

fluffy
17.06.2018, 23:20
Ich bin mit Kb unterwegs (5DIII). Das 24-105 wird ja kontrovers diskutiert. Ich hatte auch schon ans 24-70 f4 gedacht...

BW26
17.06.2018, 23:44
Ich bin mit Kb unterwegs (5DIII). Das 24-105 wird ja kontrovers diskutiert. Ich hatte auch schon ans 24-70 f4 gedacht...

Wie du siehst sind die Möglichkeiten so unterschiedlich wie die Meinungen dazu. Ich habe Aufgrund der vielen nicht so guten Rezensionen auch etwas gezögert mit dem Kauf des neuen 24/105mm f4, da ich neben den klassischen Festbrennweiten 35-50-u. 85mm auch ein 24-70 f2.8 nutze. Das alte schon etwas in Tage gekommene 24/105 hatte ich mit der 5D Mark II verkauft. Aber so nach einem knappen Jahr fehlte es mir doch so sehr das ich es mir trotzdem wieder gekauft habe und ich bin rundherum zufrieden mit der Performance an der 5D Mark IV. Es ist und bleibt einfach die Standard-Brennweite als Immer-Drauf an KB.
Der Preis hat sich mittlerweile auch etwas normalisiert, den fand ich anfangs auf jeden Fall zu hoch angesetzt.
Man sollte sich nicht zu sehr verrückt machen lassen von den zahlreichen "Testern" und "Experten" im www und sich einfach selbst ein Bild davon machen. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit mal eins auszuleihen.
Aber wie ein Kollege schon schrieb wäre auch die STM-Variante durchaus eine Überlegung wert, vor allem bei Städtereisen möchte man relativ viel Brennweite abdecken und dennoch so kompakt wie möglich unterwegs sein.
Ob die Anschaffung eines zweiten Kamersystems Sinn macht kann ebenfalls nur jeder für sich entscheiden.

Gruß Bernhard

cemetery
18.06.2018, 09:52
Ich hatte einige Jahre das 24-105mm L an der 5D Mark III, dann kurz das 24-105mm L II und bin dann auf die 5DS R mit 24-70mm f4 gewechselt. Ausschlaggebend war neben der Macro Funktion für mich auch auch das Gewicht und die Größe. Zusammen mit dem 70-300mm L und 40mm 2.8 habe ich ein relativ kompaktes Kit das einen sehr großen Bereich abdeckt. Schlecht war eigentlich keines der drei Objektive. Jedes hat seine Vor- und Nachteile. Sei es nun optisch, funktional oder einfach nur aufgrund der Abmessungen.

FrankD
18.06.2018, 10:17
Für Städtereisen & als Allzweckwaffe fehlt mir noch was "dazwischen". Also ein 24-70 oder 24-105.

Weil die Zweitkamera schon ins Spiel gebracht wurde. Eine G7XMarkII würde den gewünschten Brennweitenbereich abdecken.
Ist zwar "nur" eine 1Zoll Kamera, aber sie ist leichter und kleiner als die bislang genannten Objektive.
Gerade für den genannten Einsatzzweck ist die kleine Kamera vielleicht genau das richtige.

fluffy
18.06.2018, 10:41
Wenn schon eine zweite Kamera, dann wohl eher eine spiegellose mit Wechselobjektiv, damit meine Freundin auch eine zum Spielen hat. Da bin ich mental aber noch nicht :)
Ich sehe, ich muss wohl die Objektive ausprobieren ... Ich werde mir auch das STM ansehen :)

Thoraxtrauma
21.06.2018, 16:50
Ich bin mit Kb unterwegs (5DIII). Das 24-105 wird ja kontrovers diskutiert. Ich hatte auch schon ans 24-70 f4 gedacht...

Und trotzdem finde ich das 24-105 f4.0 II gut.
Es ist ein idealer Brennweitenbereich und die Abbildungsleistung ist auch gut.

fluffy
24.06.2018, 21:50
Ich bin inzwischen mental auch eher beim 105er. Auch wenn die -70er optisch besser sind, bei Städtetrips etc. ist meist keine Zeit für Objektivwechsel, wenn sich eine Gelegenheit ergibt...

surgeon
25.06.2018, 12:41
Ich habe auch das 24-105 und finde es sehr brauchbar, der Brennweitenbereich ist ideal und die Freistellung (z.B. bei Portraits) bei 105mm f4 entspricht auch bereits weitestgehend derjenigen des 24-70mm f2.8L bei 70mm. Man muss nur ein paar Schritte weiter zurückgehen. Und bei 105mm ist es sowieso sehr viel besser als beide 24-70er ;-)

Das 24-70 4.0L ist von der Abbildungsqualität meiner Ansicht nach auch von 24-70mm nicht unbedingt besser, siehe dazu den Vergleich bei The-Digital-Picture.com (https://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=823&Camera=979&Sample=0&FLI=3&API=0&LensComp=1072&CameraComp=979&SampleComp=0&FLIComp=3&APIComp=0).

f9
25.06.2018, 12:52
Ich finde auch, dass der TO gut aufgestellt ist, aber wenn es noch felxibler sein soll - in nur einem Objektiv - dann wirklich ein 24-105mm.
Wenn Du ein gutes 'altes' findest, kannst Du eine Menge Geld sparen. Meiner Erfahrung nach ist das Neue von der BQ keinen Deut besser - nur vom Bildstabi.

cemetery
25.06.2018, 14:37
Das 24-105mm ist auf jeden Fall besser als sein Ruf. Mit dem Brennweitenbereich ist es einfach ein guter Allrounder vor allem wenn man keine weiteren Objektive mitnehmen möchte.

Das 24-105mm II hat den besseren Stabi und meiner Meinung nach kommt es mit Gegenlicht besser zurecht. Dafür ist es aber auch größer, schwerer und teurer.

Ich habe mich dann letztlich für das 24-70mm f4 entschieden weil ich zusammen mit dem 70-300mm L ein relativ kompaktes Travel-Kit habe das einen großen Bereich von Makro bis Tele abdeckt. Je nach Einsatzzweck ergänze ich das Kit dann noch mit dem 40mm f2.8, 50mm f1.8 STM oder dem 15mm f2.8 Fisheye.

fluffy
26.06.2018, 11:00
Danke für die vielen Hinweise... Vielleicht schaue ich wirklich einfach mal nach einem 24-105 I :)

Ewald Müller
26.06.2018, 14:48
Ich bin seit ca einem halben Jahr u.a. mit 5DIV und 24-105/II als Allrounder unterwegs (auch zum Filmen) und mit den Ergebnissen (Bild-RAW und Film FHD) wirklich sehr zufrieden!

TommiP
26.06.2018, 20:15
Das alte schon etwas in Tage gekommene 24/105 hatte ich mit der 5D Mark II verkauft. Aber so nach einem knappen Jahr fehlte es mir doch so sehr das ich es mir trotzdem wieder gekauft habe und ich bin rundherum zufrieden mit der Performance an der 5D Mark IV. Es ist und bleibt einfach die Standard-Brennweite als Immer-Drauf an KB.
Das erinnert mich daran meines zu behalten, obwohl ich das 24-70 f4 als Reisezoom gekauft habe. Wollte es erst abstoßen...

Habe nun alle drei, das 24-105L der ersten Version, das 24-70 2,8L II und nun neu das 24-70f4L. Jedes hat seine Berechtigung. Das neue 24-105 finde ich als Immerdrauf etwas schwer.

Gruß
Thomas

h3
26.06.2018, 21:48
Vielleicht schaue ich wirklich einfach mal nach einem 24-105 I :)

Denk ruhig auch über JUs Vorschlag nach. Der ist gut:


Als Ergänzung würde ich das 24-105 STM nehmen. Preiswert, leicht und für die gennannte Zwecke genügend.

ehemaliger Benutzer
26.06.2018, 23:31
Beide 24-105 sind sehr gut. Das Neue gefällt mir von der Verarbeitung etwas besser.

BW26
27.06.2018, 00:15
....Das neue 24-105 finde ich als Immerdrauf etwas schwer.

Gruß
Thomas

Klar ist es kein Leichtgewicht, aber da die 5D Mark IV etwas leichter geworden ist fällt mir das Mehrgewicht von 125 Gramm des neuen 24-105 nicht wirklich groß auf.
Wenn aber das Gewicht ein entscheidendes Kriterium sein soll, dann wäre als Alternative wieder das STM im Rennen.


Gruß Bernhard

TommiP
27.06.2018, 13:14
Das stimmt, ein STM ist verhältnismäßig leicht. Tauschen zur 1er Version möchte ich trotzdem nicht.
Ich komme vom 24-70 2,8 II (Gewicht in etwa ähnlich dem 24-105 II), für mich ist das 24-105er V1 einfach bequemer zu bedienen. Rein subjektiv!

TommiP
27.06.2018, 16:34
Danke für die vielen Hinweise... Vielleicht schaue ich wirklich einfach mal nach einem 24-105 I :)

Beachte beim Gebrauchtkauf, dass das Blendenkabel getauscht wurde, sofern es älter ist. Auch musste ich den Gummi-Zoomring tauschen, da dieser irgendwann ausgeleiert war (den roten Ring habe ich übrigens auch tauschen lassen). Der Zoomring-Tausch hat grob 20-30 EUR gekostet, das war kein großes Drama.

Ansonsten ist es ein super Allrounder.

Gruß
Thomas