PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ef 70-200/2.8 l is



Wolfgang Major
11.09.2018, 10:36
Hallo,

ich bin gerade am Überlegen ob der Kauf eines gebrauchten EF 70-200/2.8 L IS noch Sinn macht oder ob man gleich in ein gebrauchtes EF 70-200/2.8 L IS II investieren sollte.

Ein Arbeitskollege hätte ein neuwertiges vom Typ 1 zu verkaufen, daher meine Überlegungen. Aktuell verwende ich ein EF 70-200/4.0 L IS bin grundsätzlich zufrieden damit, die Blende 2.8 würde mich aber schon reizen :-)

Ich wäre sehr dankbar, wenn Ihr mir einige Erfahrungen der beiden Objektive im Vergleich zu einander mitteilen könnt.

Vielen Dank schon mal!
Wolfgang

Thomas Madel
11.09.2018, 10:51
In Anbetracht der Tatsache, dass es für das EF 70-200/2.8 L IS bei Canon keine Ersatzteile mehr gibt (https://www.dforum.net/showthread.php?670355-Ich-bin-geschockt&highlight=geschockt) und die Differenz zum einem gebrauchten EF 70-200/2.8 L IS II nicht so riesig ist, würde ich persönlich definitiv das neuere der beiden nehmen.

Das mit dem abgekündigten Service und den nicht mehr vorhandenen Ersatzteilen muss nicht dramatisch sein, so oft geht das Zeug nicht kaputt und manches geht auch ohne Teile zu reparieren, aber ganz ignorieren sollte man die Tatsache nicht. Da das IIer auch das bessere Objektiv ist, sollte die Wahl eigentlich nicht so schwer fallen. Das IIer dürfte durch das Erscheinen des IIIer auch in ordentlichen Mengen auf dem Gebrauchtmarkt kommen, was auch die Preise moderater machen wird.

sting_
11.09.2018, 11:01
Die Ersatzteilversorgung wäre auch meine erste Priorität, um von Version I abzuraten.
Wer gerne im Nahbereich fotografiert, weiß auch die kürzere Naheinstellgrenze ab Version II zu schätzen (1,2m zu 1,4m, das EF 70-200/4.0 L IS hat übrigens auch 1,2m).

Stefan Redel
11.09.2018, 11:18
Das IIer ist VIEL besser als das Ier.
Weiss noch, wie ich das IIer bekam und direkt gleich im scharfen Einsatz bei ner Hochzeit benutzte. Zur Sicherheit kam auch noch das Ier zum Einsatz.
Hinterher beim durchgucken aller Bilder am Computer dachte ich, dass eines meiner Objektive kaputt ist.
Nööö. Das IIer war einfach so viel besser, dass das Ier (bis dahin war ich damit sehr glücklich) einfach nur schlecht ist.
Und... Damals waren wir gerade mal erst bei 16 MP und nicht bei 30...

Insofern...

Radomir Jakubowski
11.09.2018, 11:20
Das IIer ist VIEL besser als das Ier.


Ganz genau, das IS I war kaum zu gebrauchen. Würde, wenn dann das 2,8 ohne IS oder das mit IS Version II nehmen, nicht das IS Version I.

Thomas Madel
11.09.2018, 11:58
Hinterher beim durchgucken aller Bilder am Computer dachte ich, dass eines meiner Objektive kaputt ist.

Ich hatte noch sehr lange das schwarze EF80-200mm f/2.8L (https://global.canon/en/c-museum/product/ef285.html), weil ich das nicht hergeben wollte. Der AF war für bewegte Sachen schlecht, aber optisch war das Teil der Hammer. Als ich spaßhalber das alte schwarze mit dem EF70-200/2.8 L IS verglichen haben (es optisch deutlich besser!), habe ich beide verkauft und mir das damals neu erschienenen EF70-200/2.8 L IS II angeschafft.

TommiP
11.09.2018, 12:01
Ich fand damals die 70-200 2.8 IS an der 20D spitze. Allerdings wurde die Bildqualität mäßig, als ich die damaligen Canon Konverter der ersten Version einsetzte.

Gruß
Thomas

wutzel
11.09.2018, 12:05
Als ich spaßhalber das alte schwarze mit dem EF70-200/2.8 L IS verglichen haben (es optisch deutlich besser!),

Check ich nicht ganz, welches war besser? :D

Thomas Madel
11.09.2018, 12:46
Check ich nicht ganz, welches war besser? :D

Sorry, blöd formuliert, weil ich zwischenzeitlich telefoniert habe. Das alte schwarze war optisch deutlich besser als das neuere Ef 70-200/2.8 L IS.

wutzel
11.09.2018, 12:58
Ja das alte ist optisch wirklich gut. Suche nur auch ne schnellere Alternative für gelegentlich Sport. Evtl das F4er gebraucht.

Thomas Madel
11.09.2018, 13:13
Ich habe das EF 70-200/2.8 L IS II jahrelang im Sport im Einsatz. Es ist wirklich top und ich würde mir nichts anders haben wollen. Das mit Blende 4.0 würde ich persönlich nicht nehmen, weil Blende 2.8 in der Halle beim Amateursport mitunter schon grenzwertig ist.

Für ganz gruselig dunkle Hallen verwende ich das Sigma 1,4/85 oder das 1,8/135 Art. Die sind optisch überragend gut und der AF ist auf dem Niveau des EF 70-200/2.8 L IS II.

Wenn du definitiv nur im Freien und bei Tageslicht unterwegs bist, kann das 4.0 schon eine Alternative sein.

wutzel
11.09.2018, 13:45
Ja eher draußen, Hunde zum Beispiel. Die sind zu schnell für das alte 80-200 2.8.

Thomas Madel
11.09.2018, 14:06
Die ganz alten Objektive sind an neueren Kameras auch extrem unzuverlässig, was den AF anbelangt. Ich habe dazu mal eine Aussage gehört, dass die Ansteuerung durch die neueren Kameras "zu schnell" für die alten Objektive ist und deshalb die Motoren überfordert sind. Das schwarze 2,8/80-200 L war an der EOS1 deutlich treffsicherer als es an den aktuellen Kameras ist.

Überlegt dir das mit dem 4.0er gut, investiere lieber ein paar Euros mehr und nimm das EF 70-200/2.8 L IS II - du wirst es nicht bereuen! Für das schwarze 2,8/80-200 L bekommt man auch heute noch ordentlich Geld! Wenn du das verkaufst und den Preis für das 4.0er dazurechnest, bekommst du ein tadellose EF 70-200/2.8 L IS II! ;)

wutzel
11.09.2018, 14:39
Ich überlege mir das mal. Aktuell mache ich halt alles mit dem 150-600 sigma. Das geht recht gut aber die iso muss halt hoch.

TommiP
11.09.2018, 23:05
Ich finde bei Sport ist blende 2,8 kein Luxus. Es geht nicht nur um die Iso sondern auch um die Leistung der Kamera bezüglich des AF. Ich würde mir das 70-200er von deinem Bekannten mal leihen und probieren. Für seltenen Einsatz langt es ja vielleicht. Mit Konvertern hatte ich schlechte Erfahrungen, aber direkt hat es seinen Dienst gut verrichtet. Das IIer ist sicher besser, du musst selbst wissen ob du das Geld investieren möchtest. Es liegt auch am Preis von deinem Angebot.

wutzel
12.09.2018, 09:06
Sorry wenn ich nochmals diesen Thread kapere. Das IIer IS USM ist mir definitiv im Moment zu teuer als das ich es ausnutzen würde.
Für Hunde wäre halt die Option das 70-200/4 ohne IS für um die 400€ oder nicht am Schirm gehabt bisher das EF 200 2.8II USM welches mir auch attraktiv erscheint. Was wäre denn die bessere Wahl.

Thomas Madel
12.09.2018, 09:48
Das 2,8/200 stammt wie das 2/135 aus dem Jahr 1996. Diese Generation von Objektiven ist an aktuellen Kameras in Sachen AF nicht mit aktuellen Objektiven zu vergleichen. Ich habe das 2/135 zweimal getestet und jeweils nicht gekauft, weil die Trefferquote bei bewegten Motiven deutlichst hinter der des 2,8/70-200 L IS II zurückliegt. Da das 200er aus dem selben Jahr stammt, würde ich davon eher abraten.

Wenn du dein schwarzen 2,8-80-200 verkaufst, erhälst du noch ganz ordentlich Geld. Ich habe meines vor ein paar Jahren über ebay verkauft und 590 € bekommen. Ich habe keine Ahnung, wie die Situation momentan ist, aber fotocash24 zahlt schon einmal 405 € für das Objektiv, wenn alles o.k. ist.

Ansonsten musst du natürlich ein Neuanschaffung an deine Möglichkeiten und die geplanten Einsätze anpassen. Das gebrauchte 4,0/70-200 wirst du vermutlich zu einem relativ ähnlichen Preis wieder verkaufen können. Von daher wäre das Risiko ziemlich gering.

TommiP
12.09.2018, 10:29
Ich fürchte ich habe nicht gemerkt dass es zwei Fragesteller gibt. Das 70-200 f4l hatte ich nur mit IS, und das war erstaunlich gut bezüglich AF. Für knapp 600€ gebraucht zu haben. Wenn die non IS Version gleich gut performt, wäre sie auch meine Empfehlung. Das 135 f2 war dagegen richtig träge (hatte ich auch)

Gruß
Thomas