PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Manueller Weißabgleich nach Camera-Standby



josch312
28.01.2019, 18:49
Hallo Mitforenten!

Wie kann ich erreichen, dass ein eingestellter manueller Weißabgleich (Custom-WB) erhalten bleibt, bis die Kamera ausgeschaltet wird?

Beim Fotografieren von Hallenfußball am letzten Wochenende ist mir in der Nachbearbeitung der Bilder aufgefallen, dass nur für das erste Spiel der eingestellte WB (Custom-WB) aktiv war. Nachdem die Kamera in der Spielpause in den Standby gegangen war, waren die nachfolgenden Bilder alle mit Farbstich aufgenommen worden, obwohl ich keinerlei Änderungen mehr am WB vorgenommen hatte. Ich hätte erwartet, dass das Referenzbild, welches ich mit einer ExpoDisc erzeugt habe, solange "aktiv bleibt", wie der manuelle WB eingestellt ist bzw. solange, bis die Kamera am An-Aus-Schalter ausgeschaltet wird.

LG,
Johannes

Thomas Madel
29.01.2019, 10:05
Was für eine Kamera hast du verwendet?

Ich habe auch einen ExpoDisc und diesen auch schon häufig eingesetzt, das von dir beschriebenen Verhalten ist mir dabei noch nie aufgefallen. So aus dem Bauch heraus würde ich sogar annehmen, dass der manuell Weißabgleich auch beim Ausschalten erhalten bleibt und nur dann nicht mehr aktiv ist, wenn auf eine andere Variante umgestellt wird.

josch312
29.01.2019, 14:23
Hallo Thomas!

Verwendet hatte ich eine 5D Mark IV. Ich konnte das beschriebene Verhalten aber auch an meiner 7D Mark II nachstellen: Kamera auf manuellen WB gestellt, aber kein Referenzbild angewählt, Aufnahme im Wohnzimmer unter Kunstlicht: Gelbstich. Dann Referenzbild mit der Expodisc erstellt, Custom-WB darauf eingestellt und gleiche Aufnahme nochmal: perfekter Weißabgleich. Dann Kamera zur Seite gelegt, Standby abgewartet und dann nochmal gleiche Aufnahme gemacht: wieder gelbstichig. Offensichtlich wird das Referenzbild nicht dauerhaft zum Weißabgleich herangezogen, jedenfalls nicht mehr nach einem Kamera-Standby. Da ich früher sonst immer im AWB fotografiert habe, war mir das noch nie aufgefallen.

Es macht aber doch keinen Sinn, wenn ich den WB vor jedem Spiel wieder neu einstellen muß, wenn sich an der Lichtsituation gar nichts geändert hat, und für ein Demenzproblem sind meine Kameras dann doch noch zu jung! ;-)

LG,
Johannes

Thomas Madel
29.01.2019, 14:46
Ich habe gerade keine Kamera zur Hand, werde aber heute Abend das Verhalten an der 1DX und der 5DS R testen.

Thomas Madel
29.01.2019, 16:13
Genau wie ich es erwartet habe, bleibt bei meinen Kameras der manuelle Weißabgleich unverändert, wenn die Kamera in Standby geht. Sogar das Ausschalten der Kamera ändert daran nichts.

Das gilt für meine beiden 1DX und meine 5DS R. Um sicher zu sein, dass ich es erkenne, ob die Einstellung verloren geht, habe ich den Weißabgleich mit der Expodisc auf das Licht meiner Halogen-Schreibtischlampe gemacht. Bilder in den Raum waren somit total blaustichig. Gewartet auf Standby, Bilder blau. Kamera ausgeschaltet, Bilder blau - bei allen 3 Kameras.

Du musst deine Vorgehensweise beim Einstellen des manuellen Weißabgleichs überprüfen. Wenn der richtig eingestellt ist, bleibt er unverändert, bis du eine andere Einstellung wählst. Bei der 5er muss das Bild aber logischerweise auf der Karte sein, solange man es verwendet.

Bei den 1ern ist die Thematik besser gelöst, weil man explizit auswählen kann, jetzt eine Aufnahme für den Weißabgleich zu machen. Diese kann dann nach der Bestätigung im Menü verwendet werden, ohne das die Aufnahme auf der Karte vorhanden ist. Man kann 5 solcher "Aufnahmen" speichern und sie sogar beschriften und entsprechend beim nächsten Einsatz wieder auswählen. Die Variante wie bei den anderen Kameras, eine auf der Karte gespeicherte Aufnahme als Referenz zu verwenden, hat man bei der 1er natürlich auch.

josch312
29.01.2019, 17:54
Hallo Thomas!

Vielen Dank für deine Mühe, das hat mir weitergeholfen!

Beim Einstellen des manuellen Weißabgleichs kann man ja nicht wirklich was falsch machen, aber ich bin sicherheitshalber nochmal das Handbuch zur 5D IV Punkt für Punkt durchgegangen: da habe ich definitiv nichts falsch gemacht. Und das WB-Referenzbild war auf der CF-Karte gespeichert und diese hatte ich auch erst zu Hause aus der Kamera genommen, um die Bilder mittels Cardreader auf den PC zu übertragen.

Dann habe ich überlegt, was bei deinem Versuch heute anders gewesen sein könnte als bei mir, denn wir haben ja unterschiedliche Ergebnisse erzielt - und die Lösung sind die C-Programme! Ich habe meinen gestrigen Versuch jetzt nochmal wiederholt, aber nicht in meinem "Hallenprogramm" auf C2, sondern im M-Modus... und siehe da, alles so wie bei dir und wie ich es ja auch eigentlich erwartet hätte, auch das Ein- und Ausschalten hat den manuellen WB nicht zurückgesetzt. Dann nochmal das Moduswahlrad auf C2 gestellt und wieder Gelbstich an der Wohnzimmerwand.

Als ich deine empfohlenen Einstellungen für das Fotografieren in der Halle, die du mal hier gepostet hattest, auf mein C2-Programm abgespeichert hatte, wurde wohl auch ein Wert für den manuellen WB mit abgespeichert (ein voreingestellter Wert ab Werk? ein alter vergessener WB von früher?). Wenn die Kamera aus dem Standby erwacht, wird wohl auch dieser WB wieder reaktiviert und überschreibt dann meinem aktuellen manuellen WB. Ähnlich verhält es sich ja auch, wenn man ausgehend von einem C-Programm Blende oder Zeit ändert und die Kamera dann aus dem Standby erwacht, dann werden auch die im C-Programm hinterlegten Blenden- und Zeitwerte wieder eingestellt. Heißt für mich also, mein Hallenprogramm auf C2 neu abzuspeichern und zuvor den manuellen WB korrekt auf meine "Heimhalle" einzustellen anhand des gemachten Referenzbildes. Heißt aber auch, ich muß aufpassen, wenn ich mal in einer anderen Halle fotografiere. ;-)

LG,
Johannes

Thomas Madel
29.01.2019, 19:13
Das ist bei den 1ern wiederum anders als bei den 5ern.

Die C-Speicherplätze sind bei den 1ern "dynamisch", sprich Änderungen werden beibehalten und automatisch gespeichert. Bei den 5ern sind die Speicherplätze "flüchtig", d.h. nach einer Standby Phase wird wieder der vorherige Zustand hergestellt. Ich kenne das von früher, wäre aber ohne es auszuprobieren der Meinung gewesen, dass das schon beim der 5D MKIII anders war. Dem ist nicht so, auch die 5DS R verhält sich so.

Im Zweifelsfall würde ich das Hallenprogramm da mit automatischem Weißabgleich speichern, der ist deutlich besser als ein falscher manueller. ;)

Für solche Sachen sind die 1er wirklich super. Man kann sich die C-Settings auf die CF-Karte speichern. Damit kann man sie im Zweifelsfall einfach neu laden oder auf eine andere Kamera übertragen.

Wie zufrieden bist du übrigens mit dem Weißabgleich per Expodisc? Ich habe in Sporthallen nicht nur gute Erfahrungen damit gemacht. Eigentlich soll man damit für das Referenzbild in Richtung der Hauptlichquelle fotografieren. Das funktioniert nur dann gut, wenn die Halle keinen farbigen, bunten Boden hat. Wenn der Boden kräftige Farben hat, funktioniert das nicht wirklich gut. Dann klappt es eher, wenn man fast waagrecht in die Halle fotografiert, damit man eine Mischung aus Lichtquelle und Boden hat.

Mittlerweile mache ich es so, dass ich für Hallen mit LED Licht die Kelvinzahl fest einstelle. Das Optimum habe ich dann entweder einfach ausgetestet oder mit ein paar RAWs ermittelt, denn damit bekommt man in Lightroom dann den Kelvinwert angezeigt. In den Hallen mit Brennern oder Neonröhren nehme ich den automatischen Weißabgleich, weil die Farbtemperatur eh nicht konstant ist.

josch312
29.01.2019, 19:31
Für solche Sachen sind die 1er wirklich super. Man kann sich die C-Settings auf die CF-Karte speichern. Damit kann man sie im Zweifelsfall einfach neu laden oder auf eine andere Kamera übertragen.


…das würde ich mir in der Tat auch für meine 5D und 7D wünschen...



Wie zufrieden bist du übrigens mit dem Weißabgleich per Expodisc? Ich habe in Sporthallen nicht nur gute Erfahrungen damit gemacht.


Naja, ich habe sie jetzt im Januar das erste Mal eingesetzt, insofern kann ich da keine fundierte Meinung zu abgeben, aber ich bin erstmal sehr zufrieden. Ich fand es immer furchtbar, zu Hause in Lightroom den passenden WB hin zu frickeln, v.a. mit der Grün-Magenta-Achse hatte ich da immer Schwierigkeiten, die Ergebnisse waren in der Serie der Bilder auch nicht konsistent und die Farben nicht wirklich stimmig. Das hat sich für mich jetzt deutlich gebessert mit der ExpoDisc.

LG,
Johannes

Thomas Madel
29.01.2019, 19:48
Ein manueller Weißabgleich hat (bei konstanten Lichtverhältnissen) wenigstens den Charme, dass der Fehler/die Korrektur bei allen Bilder gleich ist. Wenn man da ein durchschnittliches korrigiert und dann nur den Weißabgleich in Lightroom synchronisiert, sind alle in einem Rutsch korrigiert.

Vor zwei Wochen hatte ich den blanken Horror, was den Weißabgleich anbelangt. Ein Halle mit Neonröhren und eine Längsseite der Halle mit einer kompletten Fensterfront und Tageslichteinfall. Da geht überhaupt nichts. Manuell geht nicht, weil die Farbtemperatur in Richtung Fensterseite wegen des Mischlichts komplett anders war, als in die gegenüberliegende Richtung wo nur die Hallenbeleuchtung zum Tragen kam. Der automatische Weißabgleich war eine Katastrophe, weil das einfallende Tageslicht den Weißabgleich stärker beeinflusst hat, als die eigentlich dominante Hallenbeleuchtung. Alles Fotos in Richtung Fensterfront (nur leicht in diese Richtung nicht direkt!) waren quietschgelb weil der automatische Weißabgleich in Richtung Tageslicht geregelt hat. In die andere Richtung waren die Bilder halbwegs o.k. Beim zweiten Handballspiel welches ich dort fotografiert habe, dämmerte schon bzw. wurde dunkel und alles war in Ordnung...

Walter Götte
25.02.2019, 13:39
Hallo Thomas!

Verwendet hatte ich eine 5D Mark IV. ..., und für ein Demenzproblem sind meine Kameras dann doch noch zu jung! ;-)

War eines der Programme C1 - C2 - C3 eingestellt ???

Das Demenzverhalten lässt sich einstellen. In gleichen Reiter wo C1/C2/C3 registriert wird.
Auf "Auto-aktualisieren" stellen.

Gruß Walter

Walter Götte
25.02.2019, 13:52
Genauer gesagt muss "Auto-aktualisieren" auf Aktiv" gestellt werden

mfg
Walter.

josch312
25.02.2019, 18:00
Hallo Walter,

Danke für den Tip, der Menüpunkt "Auto-Aktualisieren" war mir tatsächlich noch nicht aufgefallen, dabei existiert er auch schon in meiner 7D II, wie ich soeben nachgeschaut habe... :rolleyes:

LG,
Johannes