PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Canon RF 85mm F1.2L USM ab Ende Juni 2019 zum Preis von 2.999€



Motivklingel
08.05.2019, 15:24
Das Canon RF 85mm F1.2L USM hat einen minimale Fokussierabstand von 0,85 m und einen Filterdurchmesser von 82mm. Mit 1.195 g ist die neue Canon RF Optik schwerer als das bisherige Canon EF 85mm f/1.2L II USM (1025 g).

Letzteres galt ja lange als einer der Perlen des Canon Sortimentes. Was haltet Ihr davon?

Zottelchen
08.05.2019, 18:03
Was haltet Ihr davon?
Erstmal gefällt mir dieses bunte Feuerwerk von neuen und teuren Linsen vor allem deshalb, weil ich sie nicht haben muss …
Was mich an dieser Lawine beeindruckt ist eher die Leistung die dahinter steckt, das alles in kurzer Zeit auf einen Markt zu schmeißen, von dessen Aufnahmefähigkeit ich keine Idee habe - aber die Kohle ist wohl da.
Tatsächlich treibt mich aber am ehesten die Frage um, wer sich all den teuren Kram zulegt und ob die Investitionen sich wirklich lohnen werden, oder ob da der Versuch läuft Mitbewerber durch Totschmeißen aus dem Rennen zu werfen.

TommiP
08.05.2019, 20:16
Wenn ich Geld ohne Ende übrig hätte...
Ich hatte letztes Jahr das recht neue EF 85 f1.4L IS gekauft, das ist wirklich top und habe neu um die 1150 EUR nach Cashback hingelgt bei einem deutschen größeren Fotohändler, also etwas mehr als 1/3 des Preises. Aber 3000EUR? Wo soll da der Vorteil liegen?

Know_Nothing
21.05.2019, 15:39
Es war doch immer schon so, besondere Objektive kosten besonders viel Geld. Wer mit dem "normalen" zufrieden ist kann sich ja glücklich schätzen. Wer unbedingt das maximalste haben will das Existiert der muss nunmal viel Geld ausgeben.

Ich denke das es einen sehr guten Grund gibt warum Canon diese Objektive baut. Vermutlich um zu zeigen was bei ihren neuen Bajonett alles möglich ist. Ich bin mir nicht so sicher ob sich so ein Objektiv auch am Sony Bajonett verwirklichen hätte lassen da der Durchmesser deutlich kleiner ist.

Motivklingel
21.05.2019, 16:06
Ich denke das es einen sehr guten Grund gibt warum Canon diese Objektive baut. Vermutlich um zu zeigen was bei ihren neuen Bajonett alles möglich ist. Ich bin mir nicht so sicher ob sich so ein Objektiv auch am Sony Bajonett verwirklichen hätte lassen da der Durchmesser deutlich kleiner ist.

Da sprichst du ein grundlegendes technisches Problem des eigentlich für Vollformat zu kleinen instabilen Sony E Bajonett an.

Canon will sich mehr auf den professionellen Markt konzentrieren und dafür diese teuren Geräte.

Chickenhead
21.05.2019, 21:16
Völlig unabhängig von Sony finde ich das Canon bisher nicht gezeigt hat das sie mit dem Bajonett so grandiose Optiken bauen können. Versteht mich nicht falsch, die RF Optiken sind allesamt sehr gut und suchen mitunter auch ihresgleichen. Aber ich hätte z.B erwartet das ein RF 50/1,2 eine deutlich geringere Vignette aufweist durch den größeren Bajonettdurchmesser. Das ist aber nicht der Fall, im Gegenteil, das EF 50/1,2 vignettiert weniger. Ich vermute das wird beim RF 85L nicht viel besser werden.

Sony kann beim E-Mount aber auch z.B 50mm f0,95 realisieren. Ob sie ein 28-70/2 bauen könnten damit weiß ich nicht. Vermutlich auch nicht die von Canon patentierten TS Zooms. Aber bisher hat Canon zwar absolute Top Objektive, aber kaum Gamechanger für RF herausgebracht. Kann aber noch kommen.

wutzel
22.05.2019, 07:27
Völlig unabhängig von Sony finde ich das Canon bisher nicht gezeigt hat das sie mit dem Bajonett so grandiose Optiken bauen können.

Die Optiken sehe ich schon als gut an, aber die Fokussierung auf eher hochpreisig oder wenn dann im Vergleich zur Konkurrenz arg abgepeckten Kameras (RP) wird Canon auf Dauer nicht gut tun.
Video, Serienbild, Dynamik alles das bis auf Gehäuse kann ein Sony besser. Ist fakt und die Zahlen zeigen es ja das die Kameras nicht so gut ankommen. Das man zu Sony nen weichen übergang dank adaptieren schafft ist für die sehr Vorteilhaft. Bisher sehe ich nix was mich zu RF greifen lässt.

JensLPZ
22.05.2019, 11:47
...Aber ich hätte z.B erwartet das ein RF 50/1,2 eine deutlich geringere Vignette aufweist...

Hmmm, ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was an einer Vignettierung wirklich stört. Das rechnet jeder RAW Entwickler komplett raus. Ganz davon abgesehen, dass ich für meinen Teil ein echter Freund einer Vignettierung bin. In viele meiner Bilder kommt das entweder in Capture One (beim Entwickeln) oder in PS CC (beim Feinschliff) wieder rein.

Hi Thorsten, ganz ehrlich, ich wüsste nicht, was irgendein Objektiv der Welt noch besser machen könnte als das RF 50mm f/1,2. Wenn ich mir da meine Gegenlichtportraits anschaue, was sollte da in dieser Gegenlichtsituation noch entscheidend besser gehen:

https://www.dforum.net/showthread.php?670682-Beispielbilder-der-EOS-R&p=2245772&viewfull=1#post2245772
https://www.dforum.net/showthread.php?670682-Beispielbilder-der-EOS-R&p=2241825&viewfull=1#post2241825

https://www.dforum.net/showthread.php?670682-Beispielbilder-der-EOS-R&p=2237302&viewfull=1#post2237302

Und fürs letzte auch mal der Vergleich RAW > fertig - da sieht man mal, welch grandiosen Job das RF 50mm f/1,2 macht:
https://www.dforum.net/showthread.php?670682-Beispielbilder-der-EOS-R&p=2237338&viewfull=1#post2237338


Thema "Gamechanger für RF": Dass jemand von der Sony A9 zur EOS R kommt, wohl wohl kaum passieren, keine Frage. Warum auch. Aber dass jemand wie ich - trotz Testen Deiner Sony A9 und danach mächtig G.A.S. für die A9 dann durchs Erscheinen der EOS R für seine Portraits nicht zur A9 wechselt, ist für Canon vermutlich wichtiger. (Für mich übrigens auch, kann ich doch alle meine Objektive auch an der EOS R problemlos nutzen. :D )

JensLPZ
22.05.2019, 11:52
Hmmm, ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was an einer Vignettierung wirklich stört. Das rechnet jeder RAW Entwickler komplett raus. Ganz davon abgesehen, dass ich für meinen Teil ein echter Freund einer Vignettierung bin. In viele meiner Bilder kommt das entweder in Capture One (beim Entwickeln) oder in PS CC (beim Feinschliff) wieder rein.

Hi Thorsten, ganz ehrlich, ich wüsste nicht, was irgendein Objektiv der Welt noch besser machen könnte als das RF 50mm f/1,2. Wenn ich mir da meine Gegenlichtportraits anschaue, was sollte da in dieser Gegenlichtsituation noch entscheidend besser gehen:

https://www.dforum.net/showthread.php?670682-Beispielbilder-der-EOS-R&p=2245772&viewfull=1#post2245772
https://www.dforum.net/showthread.php?670682-Beispielbilder-der-EOS-R&p=2241825&viewfull=1#post2241825

https://www.dforum.net/showthread.php?670682-Beispielbilder-der-EOS-R&p=2237302&viewfull=1#post2237302

Und fürs letzte auch mal der Vergleich RAW > fertig - da sieht man mal, welch grandiosen Job das RF 50mm f/1,2 macht:
https://www.dforum.net/showthread.php?670682-Beispielbilder-der-EOS-R&p=2237338&viewfull=1#post2237338


Thema "Gamechanger für RF": Dass jemand von der Sony A9 zur EOS R kommt, wohl wohl kaum passieren, keine Frage. Warum auch. Aber dass jemand wie ich - trotz Testen Deiner Sony A9 und danach mächtig G.A.S. für die A9 dann durchs Erscheinen der EOS R für seine Portraits nicht zur A9 wechselt, ist für Canon vermutlich wichtiger. (Für mich übrigens auch, kann ich doch alle meine Objektive auch an der EOS R problemlos nutzen. :D )


Thema "RF 85mm": Da ich vom EF 85mm f/1,2 II zum EF 85mm f/1,4 gekommen bin, fehlt mir dort erst mal nix weiter. Da kann ich problemlos warten, was das RF 85mm f/1,2 DS im Vergleich zum "normalen" f/1,2 bringen wird. Das soll ja für Portraits besonders geeignet sein. So viel Zeit muss sein. :)


Ach Gott, ein Zitat meines Textest wollte ich hier nicht machen.... Sorry.

Chickenhead
22.05.2019, 12:17
Ich habe doch nirgends behauptet das ein RF 50L schlechtbsei. Ganz im Geneteil, ich halte es für das beste 50er derzeit mit AF. Es ging nur rein darum das immer propagiert wird das man durch den neuen Mount deutliche Vorteile gegenüber EF und erst Recht Sony hätte. Das sehe ich eben bei der Vignette nicht.

Und nebenbei bemerkt mag dich eine Vignette nicht stören. Ist bei mir bei Portraits auch meist so. Dennoch ist es ein Mangel der bei anderen Anwendungen mitunter stören kann. Und dein Argument das jeder RAW Konverter das rausrechnet ist zwar nicht falsch, aber es geschieht nunmal nicht einfach so. Wenn ich das bei einem ISO 400 Bild mache, dann habe ich in den äußersten Ecken aber plötzlich ein Rauschverhalten wie bei ISO 3200. Das ist nun alles andere als Optimal.

Canon zeigt mit den neuen Objektiven schon in welche Richtung es geht. Aber an einen Wechsel zu Canon denke ich frühestens in ein paar Jahren nach. Einfach weil es noch keine DSLM gibt die mich zufrieden stellen würde und die Objektive für mich unerschwinglich sind.

JensLPZ
22.05.2019, 15:01
Nee, nee, Thorsten, wenn Du vom Canonianer zum zufriedenen Sonyaner geworden bist, ist das doch für Dich vollkommen okay. :) Ich will Dich keineswegs zurückholen. Falls irgendwann doch, wäre es auch gut - du als alter Canon Fux :)

Ich fand Deine Vorführung Deiner A9 bei mir wirklich klasse und sehr beeindruckend. Mittlerweile bin ich da, wo ich die EOS R nutze (alles "Stille"), ähnlich von ihr beeindruckt. Für mich hat da Canon gerade noch die Kurve gekriegt. Natürlich war das erst ein Start - ich finde so aus dem Stand heraus durchaus gelungen. Und die Leute, die eine EOS R haben, sind durchaus mit ihr zufrieden.

Was Action und so betrifft, bin ich wiederum mit meiner 1DX II wirklich zufrieden. Die ist einfach solide und macht ihr Ding.

Chickenhead
22.05.2019, 17:03
Nee, nee, Thorsten, wenn Du vom Canonianer zum zufriedenen Sonyaner geworden bist,...Zufrieden bin ich da primär mit der Kamera. Den EF Linsen und der Auswahl im Telebereich weine ich schon ein wenig hinterher.

hartin
22.05.2019, 18:16
Wenn ich Geld ohne Ende übrig hätte...
Ich hatte letztes Jahr das recht neue EF 85 f1.4L IS gekauft, das ist wirklich top und habe neu um die 1150 EUR nach Cashback hingelgt bei einem deutschen größeren Fotohändler, also etwas mehr als 1/3 des Preises. Aber 3000EUR? Wo soll da der Vorteil liegen?

Moinsen,

genau,auch wenn ich das Geld "übrig" hätte NIEMALS!!!

Irgend wann ist Schluß mit Lustig...wenn man sich die ganzen RF Objektive kaufen würde mit Kamera ist man ja bestimmt bei 15 T Euro dafür bekommt man ein kleines schönes Auto

Die bei CANON haben doch "einen an der Waffel" für so ein Objektiv fast 3000 Euronen oder wie früher fast 6000,00 Deutsche Mark die Spinnen ,das meine ich völlig Ernst!

Naja wer hat der hat...und sollte es eben kaufen um dann Hochzeiten damit abzulichten und es eventuell irgend wann wieder reinzubekommen...als Hobbyknipser völlig überzogen der Preis,ist aber nur meine bescheidene Meinung zum Objektiv...

LG
Hartmut

JensLPZ
22.05.2019, 19:53
Hartmut, ich denke, Du siehst das völlig falsch. ;)

Bei mir ist die Fotografie ein reines Hobby. Und trotzdem habe ich schon reichlich Geld investiert - und keine Cent bereut.

Andere Leute haben drei Motorräder oder sammeln Schmuck - alles nur aus Hobby. Sieh es einfach mal so. :)

Bei meinen Bildern gibt es tatsächlich Fans, denen die gefallen. Ein Motorradfahrer kann sich eher unbeliebt machen, ein Schmucksammler schaut meistens alleine auf seine Schätze. :bounce:

So gesehen finde ich die Fotografie eines der schönsten Hobbys der Welt. :)

hartin
22.05.2019, 21:37
Hallo Jens,

sicher hast Du Recht!

Ich hatte das Ganze aus meiner Sicht gesehen ...muss ja nicht bei Dir oder andern nicht so sein...

Vor Jahren hatte ich mir einmal das schöne Sigma 18-35mm 1,8 und das schwere Sigma 50-100mm 1,8 gegönnt(als ich noch in "Lohn und Brot" stand..)die waren damals alles andere als "Günstig" aber dennoch erwerbbar,aber knapp 3Teuro für ein Poträtobjektiv ist eben schon sehr "sportlich" gelinde ausgedrückt.

Aber es wird ja gekauft?

LG
Hartmut

Chickenhead
23.05.2019, 06:32
Es wird sich auch zeigen müssen ob die Preise so bleiben. Letztlich bestimmt der Markt den Preis. Canon hat schon so einige male die Preise senken müssen, da der Startpreis zu hoch war.

JensLPZ
23.05.2019, 07:51
Hallo Hartmut,

wie Thorsten gerade schreibt, gibt es natürlich einen Listenpreis und - zumindest nach einer Weile - auch den Straßenpreis. Ich für meinen Teil kaufe dazu noch alles beim "Händler meines Vertrauens" - und deshalb bei ihm nie zum Listen- oder Straßenpreis.



Aber es wird ja gekauft?
Da ich ja erst vor einem halben Jahr mein 85 f/1,2 II gegen das neue 85mm f/1,4 tauschte (und mit dem auch wirklich ausgesprochen zufrieden bin), warte ich definitiv die beiden neuen RF 85mm f/1,2 und deren Tests (auch im vergleich zum EF) ab und entscheide mich dann. Hab tatsächlich keinerlei Not, denn durch den RF-RF-Adapter funktioniert auch das EF bestens an meiner EOS R. :)