PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 70D+ef+100-400mm II f/4.5-5.6l+is



Hans
23.05.2019, 13:10
Servus aus München,
mach mir gerade Gedanken vom EF 70-200 1:4 IS auf obiges Objektiv zu wechseln..

Hat von euch jemand Erfahrung ob sich diese Investition lohnt???

Fotografiere hauptsächlich Landschaft, Portraits gerne auch Macro, möchte gerne mit einem Objektiv
sehr vielseitig agieren können.

In meinem Fotorucksack parken derzeit ein:

Eos 70D, bin sehr zufrieden damit

EF-S 10-18 1:4 IS STM
EF 24-70 1:4 LIS USM
EF 70-200 1:4 IS USM

Würde mich ggf. vom 70-200er trennen, ist das sinnvoll?

Danke für eure Empfehlungen

Gruß
Hans

Thomas Madel
23.05.2019, 13:52
Ich habe mir das 100-400 L II angeschafft, um etwas flexibler zu sein. Es sollte die Lücke zwischen dem 2,8/70-200 und dem 2,8/400 schließen und zum "kleinen Besteck" werden, wenn ich zu unterklassigen Fußballspielen gehe.

Das Objektiv ist klasse, der AF recht schnell und der IS wirklich sehr gut. Die optische Qualtität hat mich sehr überrascht, als ich es an der 5DS R eingesetzt habe. Auch an 50 MP gibt es bei 400mm und Offenblende noch eine gute Figur ab. Ich kann das Objektiv nur empfehlen, ob die Lichtstärke für deine Anwendungen ausreichend ist, wirst du selbst wissen.

Das 70-200 dafür abzugeben kann schon sinnvoll sein, die entstehende Lücke ist ja nicht sehr groß. Wenn man nicht auf eine komplette Abdeckung der Brennweitenbereiche angewiesen ist, würde ich auch so vorgehen.

Hans
23.05.2019, 15:59
Danke Thomas für deine Einschätzung
Gruß Hans

Hans
23.05.2019, 16:07
Ist die 70D dafür geeignet ??

Thomas Madel
23.05.2019, 16:39
Jede Canon DSLR ist für das Objektiv geeignet. Ob die Kamera für deine Motiv geeignet ist, weißt du von den Erfahrungen mit den vorhandenen Objektiven. Das 100-400 wird in Sachen AF auf dem Niveau deines 70-200 liegen. Durch den Crop-Faktor hast du dann bei 400mm Brennweite den Bildwinkel eines 640mm Objektivs. Das ist schon eine andere Hausnummer als die 200/320 mm mit dem 70-200.

Hans
23.05.2019, 16:51
Danke Thomas

cemetery
23.05.2019, 21:36
Ob es für dich sinnvoll ist hängt von vielen Faktoren ab. Wenn dir die 200mm häufig nicht ausreichen macht mehr Brennweite sicher Sinn. Im Vergleich zum 70-200mm f4 ist das 100-400mm II aber schon ein ordentlicher Brocken. Es ist ein gutes Stück größer und wiegt auch noch etwa doppelt so viel (760g zu 1590g).

Je nachdem wie häufig du mehr Brennweite brauchst könntest du alternativ dein 70-200mm auch noch sehr gut mit dem 1,4x Extender kombinieren.

Eine weitere Möglichkeit wäre das 70-300mm L. Ein Objektiv das meiner Meinung nach gerne unterschätzt wird. Es ist etwa 3cm kürzer als das 70-200mm f4 und mit 1050g deutlich leichter als da 100-400mm.

Ich hatte am Anfang das 70-200mm f4 mit dem 1,4x Extender und bin dann auf das 70-300mm L umgestiegen. Zum einen weil ich das 70-200mm dann fast nur noch mit Extender genutzt habe und zum anderen hat das 70-300mm bedingt durch die kürzere Bauart besser in meine Taschen gepasst. Für Wildlife habe ich mir dann später noch das 100-400mm II gekauft. Geplant war eigentlich dafür das 70-300mm L zu verkaufen. Aber insbesondere bei der Landschaftsfotografie benötige ich selten mehr als 300mm und ein halbes Kilo weniger in der Tasche merkt man dann schon ganz deutlich. Deshalb habe ich dann letzten Endes beide behalten.

Welche Variante für dich jetzt die passende ist lässt sich so pauschal also nur schwer beantworten.

Hans
23.05.2019, 23:15
Danke auch dir cemetery für deine Einschätzung,
ja das doppelte Gewicht ist schon ein wichtiges Argument, das muß ich unbedingt bei meiner Entscheidung berücksichtigen,
da ich bei meinen Streifzügen oft stundenlang Kamera mit Objektiv in der Hand umhertrage (Handschlaufe), will ja immer schußbereit sein :).
Den Vorschlag 1,4 Extender zu verwenden, finde ich gut.
Da ich immer wieder über die gute Qualität des 100-400er und dessen Ergebnisse lese bin ich hin und her gerissen!

TimFokus
23.05.2019, 23:51
Schau dir doch bitte mal das Sigma 100 - 400 an. Ich setze das Objektiv hier an der 5D II, 7D Mark II, 1D und 550D ein. Bin echt begeistert was bei Größe, Gewicht und Preis von dem Objekt Objektiv geleistet wird. Ich kenne auch das Canon 100-400, würde aber das Sigma jederzeit vorziehen........

Vielleicht ist es ja für dich einen Blick wert......

ähM_Key
24.05.2019, 01:04
Dachte auch erste, dass ich das 70-200 4 IS abgeben kann, nachdem ich das 100-400 II habe, aber alleine Größe/Gewicht schließen das für mich aus.
Das 70-200 kann man im Urlaub mal eben mit einpacken und durch die Stadt schleppen, das 100-400 eher nicht...

Hans
24.05.2019, 14:25
Danke euch allen für eure guten praxisnahen Argumente.
Hatte selbst schon befürchtet, daß das hohe Gewicht eine gravierende Rolle spielen kann.
Nochmals nachgefragt: ist das Gewicht das entscheidende Kriterium??
Ja ich trage mein Eqipment schon oft stundenlang mit mir rum!
Der Reitz für mich ist immer noch die Einsatzbreite des 100-400er!
Wobei ich doch langsam zum wackeln anfange:confused:

Thomas Madel
24.05.2019, 14:44
Nochmals nachgefragt: ist das Gewicht das entscheidende Kriterium??

Die Frage kannst du dir nur selbst beantworten. Wenn dir dein jetziges Equipment vom Gewicht manchmal schon lästig ist, ist eine gewichtsmäßige Aufrüstung ein Schritt in die falsche Richtung. Wenn du bereit bist für deutlich erweiterte Möglichkeiten auch etwas mehr Gewicht zu schleppen ist ein Upgrade die richtige Entscheidung.

Bei mir spielt das Gewicht des Equipments ein völlige untergeordente Rolle, weil ich in der Regel keine weite Strecken zurücklegen muss. Außerdem habe ich das "große Besteck" (2 x 1DX, 2,8/400 + 2,8/70-200 oder 100-400 und ein 2,8/24-70) in einem Thinktank Trolley und muss es nur auf Treppen tragen, ansonsten kann ich es bequem ziehen. Wenn man viel in den Bergen unterwegs ist und weite Strecken laufen will, muss man andere Prioritäten setzen. Ich tendiere ich der Regel auch dazu, viel zu viel Equipment mitzunehmen, um für alles gerüstet zu sein. Vielleicht wäre es klüger, mitunter eben nicht für alle Situationen ausgestattet zu sein. Dann machst du in deinem Fall eben einen "Tele-Tag" und nimmst kein oder nur ein anderes Zoom mit. :D Im Telebereich wärst du mit den Canon 100-400 dann jedenfalls gut aufgestellt.

JensLPZ
24.05.2019, 14:54
Ich habe mir das 100-400 L II angeschafft, um etwas flexibler zu sein. ...
...
Das Objektiv ist klasse, der AF recht schnell und der IS wirklich sehr gut.
...
Das 70-200 dafür abzugeben kann schon sinnvoll sein, die entstehende Lücke ist ja nicht sehr groß. Wenn man nicht auf eine komplette Abdeckung der Brennweitenbereiche angewiesen ist, würde ich auch so vorgehen.


Da stimme ich sofort allem zu. Das 100-400 II hat praktisch Festbrennweitenqualität, hab das selbst für Macros aus einem Meter Entfernung (ja, so kurz ist die Naheinstellgrenze) schon benutzt.

Auch auch die fehlenden 30mm (zwischen 70 und 100mm) wirst Du nicht vermissen.

Hans
24.05.2019, 22:20
Vielen Dank euch allen für die klasse Hinweise.
Werde mir eins ausleihen und einfach an der Hand spazierenführen ( Gewicht testen), fotografieren natürlich dabei nicht vergessen und mich dann
anschließend entscheiden.
Werde euch berichten.
Ein schönes Wochenende und tolle Fotos wünscht euch
Hans