PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EF 24-70/2.8 - Alternative gesucht



Dirk Wagner
06.08.2019, 10:39
Hi Leute,

nachdem Canon meint, mein EF 24-70/2,8 (aus dem Jahr 2003) sei nicht mehr reparabel (https://www.dforum.net/showthread.php?672651-EF-24-70-2-8-Err-01), brauche ich was neues in dem Bereich.

Neben dem 70-200/2,8 war das 24-70 mein am meisten verwendetes Objektiv. Und zwar über die Jahre betrachtet an allen Kameras: Von der D30 über die 1D bis hin zu den "aktuellen" 1DIV und 5DIII.

Es stellt sich die Frage, ob ich schauen soll, hier oder z.B. bei eBay, die alte Version zu bekommen - da werden knapp 600 Euro aufgerufen.
Das aktuelle 24-70/2,8LII ist mindestens 1000 Euro teurer.

Preislich interessanter ist da das 24-105/4LISII.
Aber: Das ist lichtschwächer - dafür hat es IS.
Kann das eine Alternative sein?

Da wäre die auch Überschneidung mit dem 17-40/4 relativ groß.

Fragen über Fragen - mit denen ich mich eigentlich nicht beschäftigen wollte ;-/
Ciao

dirk

ertho
06.08.2019, 13:11
Vom Kauf eines alten 24-70/2.8 würde ich Dir grundsätzlich abraten, weil es schlicht und ergreifend bei Canon "Out of Service" ist. Wie Du schon am eigenen Leib feststellen musstest, wird ein Schaden nicht mehr repariert.
Evtl. solltest Du in Deine Überlegungen auch das 24-70/4 IS mit einbeziehen, das wohl ebenfalls recht gut sein soll. Und wenn Fremdhersteller in Frage kommen, Sigma und Tamron haben in dem Brennweitenbereich die 2.8er-Variante ebenfalls im Angebot.
Da ich selbst noch die alte 2.8er Canon-Version im Einsatz habe, hatte ich mich eine Zeit lang mit dem Ersetzen durch ein anderes Modell beschäftigt. Da das 24-70 bei mir aber nicht so oft zum Einsatz kommt, würde ich nach derzeitigem Stand wohl das 24-70/4 IS kaufen. Letztlich solltest Du für Dich auch analysieren, wie oft Du die Offenblende wirklich gebraucht hast.

FrankD
06.08.2019, 13:36
Hallo Dirk,

da könnte für Dich vielleicht auch das Tamron 35-150 f/2.8-4 in Frage kommen.

Das schließt dann ohne großen Überlapp gut an das 17-40 an und Du hast oben raus sogar noch mehr Brennweite.

Gruß
Frank

Thomas Madel
06.08.2019, 15:03
Neben dem 70-200/2,8 war das 24-70 mein am meisten verwendetes Objektiv. Und zwar über die Jahre betrachtet an allen Kameras: Von der D30 über die 1D bis hin zu den "aktuellen" 1DIV und 5DIII.

Du scheinst nicht so sehr der Materialfotograf zu sein, welche sofort immer alles neu haben muss. Unter dem Gesichtspunkt würde ich das 2,8/24-70 L II wieder etwas mehr in den Fokus nehmen. Das ist auch an einer 50 MP Kamera sehr gut und somit deutlich "zukunftssicherer" als eine gebrauchte ältere Version, welche dir vielleicht schon mit 30 MP keinen Spass mehr macht. Abgesehen davon bekommt man sehr gut erhaltene gebrauchte Exemplare schon im Bereich von 1100-1200 €, manchmal sogar günstiger.

Das 17-40 war mein mit großem Abstand schlechtestes Canon L-Objektiv, welches ich je besessen habe. Dagegen ist das 16-35/4 L ein Quell der Freude. ;)

Dirk Wagner
06.08.2019, 17:20
Du scheinst nicht so sehr der Materialfotograf zu sein, welche sofort immer alles neu haben muss.

Da ich das inzwischen nur noch als Hobby mache: Ja.
Die Anzahl der Kameras ist trotzdem Legion - und auch die, der Kameras, die hier rumstehen, weil ich sie so lange benutzt habe, dass ich sie gebraucht nicht mehr verkaufen konnte ;-)
Und das 70-200/2,8 zu verkaufen, nur weil es inzwischen eine neue Version gibt? Warum sollte ich. An DER Optik gibt es nichts ausszusetzen.


Unter dem Gesichtspunkt würde ich das 2,8/24-70 L II wieder etwas mehr in den Fokus nehmen. Das ist auch an einer 50 MP Kamera sehr gut und somit deutlich "zukunftssicherer" als eine gebrauchte ältere Version, welche dir vielleicht schon mit 30 MP keinen Spass mehr macht. Abgesehen davon bekommt man sehr gut erhaltene gebrauchte Exemplare schon im Bereich von 1100-1200 €, manchmal sogar günstiger.
Ja, das ist mir beim Stöbern auf eBay auch schon aufgefallen.



Das 17-40 war mein mit großem Abstand schlechtestes Canon L-Objektiv, welches ich je besessen habe. Dagegen ist das 16-35/4 L ein Quell der Freude. ;)

Ich habe vor vielen Jahren vom Sigma 17-35/2,8-4 auf das Canon gewechselt - und das war deutlich besser.
Ich setze es aber eigentlich viel zu selten ein - von daher wäre mir es recht, wenn das "Immerdrauf", wie bisher, recht weit in den Weitwinkel geht.

ciao

dirk

Dirk Wagner
06.08.2019, 17:22
Hallo Dirk,

da könnte für Dich vielleicht auch das Tamron 35-150 f/2.8-4 in Frage kommen.

Das schließt dann ohne großen Überlapp gut an das 17-40 an und Du hast oben raus sogar noch mehr Brennweite.


Das funktioniert aber nur, wenn ich beide Optiken dabei habe.
Normalerweise überlege ich vorher, was ich braucht und nehme nur das mit.
Da kam es halt oft vor, dass ich den Bereich 17-24 nicht brauchte...
Und wenn 2 Optiken, dann hatte ich in der Regel noch das 70-200 in der Tasche (oder an der zweiten Kamera).

Ciao

dirk