PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meinungen zum Objektivkauf: RF 50 mm 1.2 oder RF 24-70 2.8 IS



TOPIC
11.10.2019, 21:04
Hallo zusammen,

ich wollte mal Eure Meinung zu meinen Überlegungen hören, weil ich nicht weiß, ob ich damit richtig liege und ich natürlich einen Fehlkauf vermeiden möchte.

Ich fotografiere mit der EOS R und dem RF 24-105 mm. Aus meiner EF-Zeit habe ich noch das 70-200 mm f4.0 und das 50 mm 1.8 USMT (aktuelle Generation).

Ich fotografiere so ziemlich alles, was man eben fotografiert (Familie, Kind, Portraits, Autos, Produktfotografie, Stockfotografie) und nutze die Kamera auch für meine Reportagen/Presseberichte.

Als Blitz habe ich die Speedlites 470 EX-AI und 430 EX-III RT.

Grundsätzlich bevorzuge ich es, ohne Blitz auszukommen und dabei merke ich, dass ich mit der 4er Blende sehr schnell an die Grenzen komme, wenn ich die ISO im Bereich bis max. 800 halten möchte.

Daher denke ich über den Kauf eines der beiden o.g. Objektive nach.

Wenn ich keinen Denkfehler habe, würde mir für bewegte Objekte das 1.2er mehr helfen als das 2.8er mit IS? Würde ich aber z.B. auf einer Party fotografieren, würde mir die 1.2er Blende vermutlich nicht so viel bringen, weil ich ja Gruppen auch komplett scharf haben möchte. Folglich würde ich daher wohl abblenden und wäre dann mit einem 2.8er und IS besser bedient? Oder habe ich da einen Denkfehler?

Wie muss ich mir denn die Schärfe bei dem 1.2er vorstellen, ab welchem Abstand bringe ich denn z.B. zwei, drei Personen komplett scharf, wenn sie versetzt stehen oder sitzen? Ist da die 1.2er Öffnung eher ein Stilmittel als wirklicher Helfer für die Lowlight-Fotografie?

Da ich mir einen Fehlkauf nicht leisten kann/möchte, würde mich Eure Meinung und vor allem Eure Erfahrung mit einem oder gar beiden der o.g. Objektive interessieren. Zumal ein befreundeter Hobbyfotograf jetzt auch noch das RF 35mm f1.8 in den Raum geworfen hat (reicht locker) oder dann gar zum 15-35 mm 2.8 greifen würde.

Meine Verwirrung könnt Ihr Euch bestimmt vorstellen. Klar, ich kann die Objektive auch mieten - aber da sind auch gleich einige Euro weg, die ich besser investieren kann. Und den "Geheimtipp" amazon - testen - zurückschicken will ich mir nicht geben. Ersten kaufe ich dort keine (oder wo auch immer im Netz) keine Kameras und/oder Objektive und zweitens finde ich das unmöglich.


Von daher wäre ich für Tipps und vielleicht auch ein bisschen Aufklärung sehr dankbar.


Libe Grüße - und danke im Voraus :-)

Charly1
12.10.2019, 14:31
Das 35-1,8 ist eine sehr gute Wahl für deine Anforderungen. Das 50er müsstest du für kleine Gruppen abblenden, um mehrere Personen scharf abbilden zu können.
Wenn Geld keine Rolle spielt, dann das 28-70/2.0. Das hab ich auch.

JensLPZ
12.10.2019, 15:33
Universeller ist natürlich ein Zoom. Da Deine Anforderungen recht "universell" sind, wäre meine Empfehlung das lichtstarke Zoom. Andererseits gewinnst Du gegenüber jetzt lediglich ein wenig mehr Blende.

Selber habe und nutze ich sehr gern das RF 50mm 1.2, fotografiere aber auch nur Portraits damit. Das 50mm ist wirklich Extraklasse.
Das auch sehr gute RF 24-105 ist übrigens mein Immerdrauf.

Chickenhead
13.10.2019, 13:17
F1,2 sind generell wenig Alltagstauglich. Sobald mehr als eine Person drauf ist und wir nicht über ein Ganzkörper Portrai sprechen, ist immer eine Person nicht im Fokus. Selbst 70mm und F2,8 sind da kritisch wenn die Personen nicht nebeneinander stehen.

Als Ergänzung zum 24-105 fände ich das 50er natürlich besser. Ersetzen kann es das aber natürlich nicht.

Wolfi B.
13.10.2019, 16:03
Für ne Party würde ich das 15-35 nehmen. Da nimmt man mal schnell Brennweiten von 20mm bis 35 her. Ansonsten finde ich die Kombi 1.8 35 und 1.8 50stm sehr stark. Mit meiner RP ist man dann auf Leica M Größe. Passt dann auch in jeden handelsüblichen Bauchtasche. Das 15-35mm habe ich bestellt, kann dann aber erst nächste Woche was dazusagen. Ansonsten würde ich mich für Partybilder mal mit dem Blitzen beschäftigen, da kann mann geile Bilder machen.

Wolfi B.
14.10.2019, 11:58
Das Review des 15-35 ist fertig. Schau mal https://www.the-digital-picture.com/Reviews/Canon-RF-15-35mm-F2.8-L-IS-USM-Lens.aspx

TOPIC
14.10.2019, 19:41
Danke für Eure Antworten. Ich sehe schon, das wird eine größere Aktion. Ich habe nach wie vor keine Ahnung, womit ich am besten fahre. Aber gut, ich kann ja noch ein paar Wochen in mich gehen und gucken, was so CashBack-mäßig jetzt noch kommt...

Meine Tendenz geht in Richtung RF 15-35 mm und meine Vernunft sagt mir RF 35 f1.8 liegen ja rund 2.000 EUR dazwischen. Die ich schon einmal in das kommende RF 70-200 stecken könnte. Naja, sorry für meine Sprunghaftigkeit aber ich kriege das aktuell nicht so richtig geordnet in der Murmel :-)


Danke!

Wolfi B.
14.10.2019, 20:53
Ich würde an deiner Stelle viel mit dem 50er arbeiten. Da bekommst du ein Gefühl für eine Festbrennweite. Du lernst die Lichtstärke vielleicht zu schätzen, die Einschränkungen, die Freude wenn du dich automatisch richtig in Stellung bringst u.s.w. Dann fällt auch die Entscheidung leichter. Mein 24-70 liegt meist nur rum, weil mir die Festbrennweiten lieber sind.

TOPIC
14.10.2019, 21:29
Das EF 50mm f1.8 habe ich seit vielen, vielen Jahren. Mich reizt der Schritt zu f1.2 i.V. mit dem RF-System/Anschluss...