PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entwickelt Canon eine spezielle 4.0-Reihe an L-Objektiven?



Fotograf
11.06.2003, 17:48
Nach dem relativ neuen 4.0/70-200 L und dem soeben erschienenen 4.0/17-40 L fehlt jetzt eigentlich nur noch ein 4.0-L-Reportagezoom 24 o. 28 bis 70 o. 85.

Ich persönlich habe den Eindruck, dass Canon nach und nach speziell für die DSLRs optimierte 4.0-L-Scherben entwickelt. Die immer besseren hohen ISO-Einstellungen machen's möglich.

KHD
11.06.2003, 17:59
Ich denke eher das Canon diese wenn überhaupt entwickelt um den Otto Normal User auch mit hochwertien Objektiven zu günstigen Preisen bedienen zu können. Denn wenn man sich ansieht wer sich eine 10D / D30 / D60 kauft sind es fast ausschließlich die Hobby Fotografen mit ein paar Ausnahmen. Denke ich zumindest.

gruss KHD

Fotograf
11.06.2003, 18:05
Die Anforderungen der DSLRs an Objektive sind sehr hoch und steigen mit jedem Mega-Pixel-Sprung.

P.S.: Die 10D ist bei profis sehr verbreitet. In Zeiten schneller Modellwechsel überlegt man sich schon, ob man sich alle 10 bis 15 Monate ein (oder gar zwei) Gehäuse für 7.000,- Euro anschafft (1D-Preis).

Vorteil 4.0-L-Linsen: Kleiner und leichter, preisgünstiger, neu gerechnet für DSLRs, optisch voll auf der Höhe ('L')

Vorteil 2.8-L-Linsen: lichtstärker

Hermann Kollinger
11.06.2003, 18:37
> Denn wenn man sich ansieht wer sich eine 10D / D30 / D60 kauft sind es fast ausschließlich die
> Hobby Fotografen mit ein paar Ausnahmen.

Ich glaube aber auch, dass der Anschaffungpreis und das Verhältnis zur Leistung ja nicht mehr ohne ist und auch viele Profis z.B. zur D30, D60 und 10D hat greifen lassen.
Wozu unbedingt 8.000 oder mehr Euro beim offenen Fenster verheizen? Ich sehe mir nur - ich nenne jetzt, weil ich ein Schleimer bin *gg* - ANJUs Bilder an.

Vor Ort würde ihn so mancher Profi vielleicht blöd anlassen 'Was, nur eine D30/D60/10D?' -> Die Resultate sprechen eine andere Sprache! Ein Bild wird nicht nur von der Kamera gemacht - der Fotograf ist immer noch nicht unwesentlicher Bestandteil!

<a href='http://www.feuerwehrfotos.com' target='_blank'>Kolli aus dem Ösiland</a>

KRK
11.06.2003, 18:52
die fehlende mittlere Brennweite (24-70) sollte ein 4/28-105 L IS sein als Ersatz/Ergänzung zum bisherigen 28-135, für digital optimiert und mit höherer Lichtstärke als das.

Gruss

KRK

KHD
11.06.2003, 18:57
Am besten wäre doch das Zwischending zum 17-40 f4 und 70-200 f4 raus zu bringen so 28-70 f4 oder so. Dann hätte man wirklich leichte und sehr gute Linsen für ein akzeptablem Preis

cu KHD

Axel Kottal
11.06.2003, 19:02
... daß Canon speziell 4.0-Objektive 'L' entwickelt. Beim 17-40 ist die 4 ein guter Kompromiß aus hoher Leistung und günstigem Preis. Das 4,0/70-200 ist gar nicht mehr so neu (Vorstellung September 1999), da glaube ich eher wird Canon eine IS-Version zu einem verlockenden Preis bringen - Stichwort Kunden von anderen Firmen weglocken. Ein Problem wird sicherlich sein, erschwingliche Objektive in hoher Qualität zu fertigen, denn die Qualitätsansprüche einer D60 oder 10D sind doch gewaltig und jetzt fotografiert man halt nicht mehr auf Schlecker-Negativfilm für 99 Cent mit kostenlosen 9x13-Abzügen, dafür könnte man auch gebrauchte Brillengläser in Plastikfassungen kleben...
Ich bin aber sehr gespannt was Canon als nächstes auf dem Objektivsektor vorstellt, ich finde es war noch nie so schwierig vorauszusagen - und manchmal sind die Marketinggedanken der Japaner für uns Langnasen nicht immer nachvollziehbar!

Gruß
Axel

Michael Stumpf
11.06.2003, 19:43
Genau das würde ich mir auch wünschen!!!
Ein 24-70 L oder 28-70 L mit USM für unter 1000 EUR! Das wird zwangsweise auf f4 hinauslaufen, danke ich :-)

~michael

Spiller
11.06.2003, 20:19
Ich glaube nicht, dass da noch viele 4.0L Objektive kommen. ich denke eher, dass Canon dem Wunsch des Marktes entsprochen hat und ein schönes Weitwinkelzoom (gegen den Crop-Faktor) mit Anfangsblende 4.0 (gegen den hohen Preis) gebaut hat und L (für die Consumer, die sich dann für Profis halten) draufgeschrieben hat.

ISO hin oder her, zwischen 2.8 und 4.0 liegen zwei Blendenstufen die man in nicht wenigen Situationen gebrauchen kann, vor allem wenn man schon mit ISO 1600 am Anschlag rangiert.

Fotograf
11.06.2003, 21:01
<i>[Hermann Kollinger schrieb am 11.06.03 um 17:37:37]

> Vor Ort würde ihn so mancher
> Profi vielleicht blöd anlassen 'Was, nur eine D30/D60/10D?'


So redet kein Profi (jedenfalls keiner, von den vielen, die ich kenne). Denn bei Profis kommt es auf die Bilder an, nicht auf das Ausführen einer nagelneuen, prestigeträchtigen Ausrüstung (wie bei manchen Edelkamerabesitzern, die die Kamera passend zur Rolex kaufen). Profis interessieren sich nur für die Bilder, von deren Verkauf sie leben. Und die einkaufenden Bildredakteure ebenfalls - die fragen nie nach dem Gehäusetyp, das ist da kein Thema.

Fotograf
11.06.2003, 21:05
<i>[Spiller schrieb am 11.06.03 um 19:19:52]

> ISO hin
> oder her, zwischen 2.8 und 4.0 liegen zwei Blendenstufen


Zwischen 2.8 und 4.0 liegt EINE Blendenstufe.

Fotograf
11.06.2003, 21:08
<i>[Michael Stumpf schrieb am 11.06.03 um 18:43:27]

> Genau das würde ich mir auch wünschen!!!
> Ein 24-70 L oder 28-70 L mit USM


... und bitte KEIN Schiebezoom, das den Staub ins Kamerainnere pumpt (wenn unser neues Wunschobjektiv schon für DSLRs optimiert sein soll).


;-)))

Tilo
11.06.2003, 21:14

Michael Stumpf
11.06.2003, 21:23

Fotograf
11.06.2003, 21:26

Fotograf
11.06.2003, 21:28
Es lohnt sich immer wieder, im DFORUM reinzuschauen. Bitte besuchen Sie uns bald wieder ;-)))

Michael Stumpf
11.06.2003, 22:10
Die 4mm nach unten sind einiges wert, und die 15mm mehr nach oben braucht man nicht zwingend, wenn man ein 70-200 hat :-)

~michael

Fotograf
11.06.2003, 22:14
24-70 zum ersten! 24-70 zum zweiten! Und 24-70 zum... DRITTEN!!!

Hermann Kollinger
11.06.2003, 22:19

Fotograf
11.06.2003, 22:35
Dein Angst 'Vor Ort würde ihn so mancher Profi vielleicht blöd anlassen Was, nur eine D30/D60/10D?' erscheint mir wohl eher als eine Projektion Deinerseits und hast Du mit Sicherheit nicht tatsächlich so erlebt.

Natürlich gibt es tatsächlich Leute, die ihren 'Rang' nicht über Bilder, sondern über den Besitz möglichst teuren Equipments definieren (und denen man solche Bemerkungen - wenn auch meist nur gedacht und selten ausgesprochen - durchaus zutrauen könnte). Allerdings sind das die berühmt-berüchtigten Kamerabesitzer und Verbalfotografen, die nur äußerst selten fotografieren und ständig über ihr tolles Equiment faseln. Berufsfotografen allerdings fotografieren am laufenden Band.

Bei Profis gilt ein ganz anderes Statussymbol: Die Abdrucke. Bundesweite sind besser als regionale. Titelfotos sind besser als Bilder im Innern der Magazine. 12 Fotos in einer einzigen Ausgabe sind auch nicht schlecht ;-)))

Profis kannst Du mit Equiment nur schwer beeindrucken und wenn Du täglich beruflich fotografierst, ist vieles relativ. Equiment kann sich jeder kaufen, Abdrucke nicht. Equiment kostet Geld, Abdrucke bringen Geld.

Na, Kolli, glaubste mir jetzt?

;-)))

Hermann Kollinger
11.06.2003, 22:48
ein D30 Kollege hat's mitgemacht.

Und eines träume ich nicht: Jeder blickt bei einer PK gleich mal auf den anderen sein Ding (also die Kamera). Aber davon darf ich mich ja nicht einmal selber ausnehmen :-)

<a href='http://www.feuerwehrfotos.com' target='_blank'>Kolli</a>

Hermann Kollinger
11.06.2003, 22:49

Miike
11.06.2003, 22:54
in meiner Region arbeiten die Kollegen von der Zeitung mit den 4 Buchstaben zum Teil mit ner Camedia und das bei einer PK oder sonst einem Termin. ´
nicht die Ausstattung zählt, nur der Abdruck! und die B... - Zeitung druckt die Bilder ganzseitig!!!!

Hermann Kollinger
11.06.2003, 22:56
Oder etwa Bild???
;-)

Sind wir uns ehrlich: Manche Zeitungen blasen auch ein Filmbild auf eine Seite auf, dass die Pixel nur so fetzen, wenn's erforderlich ist (in krassen Fällen, die sehr aufsehenderregend sind).

Aber 1 Seite hatte ich 1,4 Mio. Pixelis auch schon gedruckt!!

<a href='http://www.feuerwehrfotos.com' target='_blank'>Alpen-Kolli</a>

Miike
11.06.2003, 23:12
spielt keine Rolle: ein exclusives Bild mit 2MPixel und unscharf bringt mehr als ein 11MPixel sauscharfes unbedeutendes Bild.

Fotograf
11.06.2003, 23:43
;-)))

Hermann Kollinger
11.06.2003, 23:46
... und bin das falsche Medium :-))) Ich berichte leider nicht fachlich über Bilder -> ich bringe sie nur :-))

<a href='http://www.feuerwehrfotos.com' target='_blank'>Kolli</a>

KRK
12.06.2003, 10:27
Ich warte auf die Version mit IS. Alles andere ist doch eh in vielen Variationen auf dem Markt, von Canon und von anderen.

Gruss

KRK

Fotograf
12.06.2003, 10:37
Das neue 2.8/24-70 hat auch keinen IS. Image Stabilizer mach nur Sinn bei langen Brennweiten.

Gerd Weckenmann
12.06.2003, 11:10
...pumpen keinen Staub ins Kamerainnere. Ich kann zwar nur vom 100-400 reden, aber das 35-350 ist ja genauso aufgebaut. Die hinteren beiden Linsengruppen sind fixiert, sodass gar kein Staub in die Kamera gelangen kann.
Gruß Gerd

Fotograf
12.06.2003, 11:11
Es gibt aber Schiebezooms, die pumpen (auch wenn es bei Deinen Exemplaren nicht der Fall ist).

Gerd Weckenmann
12.06.2003, 11:13
Ok *ruhigist* ;).

Detlev Rackow
13.06.2003, 00:12
Ich erleb's bei einem Freund, der beruflich für eine der großen hannoverschen Zeitungen arbeitet. An seiner D30 stört ihn zwar der Autofokus etwas, aber die damit zu erzielende Bildqualität ist für den Zeitungs- und gelegentlichen Magazindruck mehr als ausreichend. Und die 10D kommt demnächst mehr aus Marotte als aus realem Bedürfnis, die 1D hat hinter weiteren hochwertigen Objektiven zurückzustehen. Was nicht heißt, daß ich nicht auch so schon ein bißchen neidisch auf sein 16-35L bin ;)

Ciao,

Detlev

-mathias-
13.06.2003, 20:36
sobald durch die Zoombewegung der Auszug des Tubus verlängert/verkürzt wird und das Obj hinten nicht abgeschlossen ist, wird unweigerlich eine Luftsäule hin und her bewegt, die in der Folge Luft und Staub in den Spiegelkasten spült
-mathias-

Wolfgang Rixen
13.06.2003, 21:01
> sobald durch die Zoombewegung der Auszug des Tubus verlängert/verkürzt wird und das
> Obj hinten nicht abgeschlossen ist, wird unweigerlich eine Luftsäule hin und her
> bewegt, die in der Folge Luft und Staub in den Spiegelkasten spült

Objektiv von der Kamera lösen. Zoom einstellen. Objektiv wieder montieren.

So einfach kann das Leben sein.

;-))

schöne Zeit
Wolfgang

<a href='http://www.foto-rixen.de' target='_blank'>verschlungene Wege</a>