PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : vergleich der L-objektive 4.0 vs 2.8



oliver karounis
12.06.2003, 13:28
gestern bin ich mit meiner 10d zum händler meines vertrauens gegangen und habe beide o.g objektive getestet. mein fazit: das 2.8 (ohne is) ist irre! phantastisch! damit es schneller gehen sollte habe ich nur in der programmautomatik fotografiert. beim 2.8 hatte ich tolle verschlusszeiten von 500 und mehr. das 4.0 hatte max. 200/250. kann es sein das es deswegen nicht ganz so scharfe bilder wie das 2.8 lieferte? ich habe eigentlich immer im zoombereich von 150-200mm fotografiert. das 4.0 liegt sehr schön in der hand und bereitet ebenso viel spass schon beim fotografieren, wenn der schärfeunterschied auf die (kürzere) verschlusszeit zurück zu führen sein sollte werde ich es mir kaufen. wer weiss eine antwort?

Michael Stumpf
12.06.2003, 13:43
Redest Du von den 70-200mm Zooms?

Ich kann nur sagen, dass ich dem 4 den Vorzug geben würde, da es deutlich leichter ist, das 2.8 ohne IS stellt für mich keine ernste Alternative dar. Erst wegen dem IS wird 70-200/2.8 IS interessant! Die Bilder vom 4 sind absolut scharf!

ehemaliger Benutzer
12.06.2003, 13:46
Ich gehe mal davon aus, dass du die beiden 70-200er meinst. Ich kann mir beim besten Willen aber nicht vorstellen, dass du wegen den Verschlusszeiten beim 4er unschärfere Bilder erhalten hast. Ebenfalls aus optischen-technischen Gründen ist es meiner Ansicht nicht möglich, unter den gegebenen Umständen, die Bilder unschärfer sind. Ich nehme auch nicht an, dass du etwas sa*schnelles gekippst hast, oder wahnsinnig nervös warst, oder?

Zusammengefasst heisst das für mich, mach den Test nochmals, sofern du die Möglichkeit hast. Die Verschlusszeiten im Verhältnis zum Zoombereich hauen doch sonst hin.

Pubert R.
12.06.2003, 13:55
<i>[Diego schrieb am 12.06.03 um 12:46:22]

> Ich kann mir beim besten
> Willen aber nicht vorstellen, dass du wegen den Verschlusszeiten beim 4er unschärfere
> Bilder erhalten hast.
</i>

Wieso das denn nicht?
Bei doppelt solanger Belichtungszeit hat man doppelt solange Gelegenheit zu Verwackeln.
Der OP sollte einfach überprüfen, ob die Bilder mit der nächsthöheren ISO-Einstellung für ihn noch akzeptabel sind. Bei mir sind sie es, deshalb habe ich das 4er :-)

ehemaliger Benutzer
12.06.2003, 14:04
Ja schon richtig, aber unter den gegebenen Umständen und somit auch Einstellungen?

Aber schon möglich, dass meine Augen mit dem Alter nachlassen und nur ich meine Bilder noch als scharf ansehe!?!

Vielleicht würde man ja auch anhand den Testbildern etwas sehen -> Motivwahl etc.

KHD
12.06.2003, 14:48
Das finde ich aber absurt das es keine Alternative ist. Es bietet wesentlich mehr als das f4er an ´Leistung. Angebangen mit der Lichtstärke und der Möglichkeit einen 2x Konverter zu nutzen. Das IS ist zwar super aber man kann auch ohne IS gut leben

cu KHD

Michael Stumpf
12.06.2003, 15:03
Immerhin habe ich geschrieben, die Optik 'stellt <b>für mich</b> keine ernste Alternative dar', da sie einfach zu schwer ist, für nur eine Blende mehr! Dass es bei Anderen Personen anders ist, mag ja sein!
Vielleicht sollten wir die Kommunikation auf einer normalfreundlichen Ebene fortsetzen?

Volker Jost
12.06.2003, 17:09
bei dem 4er kannst du auch nen soligor 1,7 fach konverter nehmen, der funzt einwandfrei undliefert gute ergebnisse, aber achte immer auf die zeiten ( 1/250s können bei 200mm mal 1,6 cropfaktor zu verwackelungen führen)

KHD
12.06.2003, 17:29
Hi Michael,

hoffe nicht das ich mich falsch ausgedrückt habe. Ich finde es ist einfach eine Frage was will ich, was bin ich bereit dafür zu zahlen und was bin ich bereit dafür auf mich zu nehmen.

EF70-200 f4 : Absolut spitze was Bildqualität angeht, super verarbeitet, leicht und günstig, Extender maximal 1.7 wenn der AF noch gehen soll.

EF70-200 2,8 L : Absolut spitze was Bildqualität angeht, Anfangsblende 2,8, mit Extender 2x geht der AF, ansonsten zu schwer und zu groß. und fast doppelt so teuer.

Hiermit spare ich mir aber auch z.b. das zweit Zoom wenn ich z.b. bis 400mm gehen will und das Gewicht des zweiten.

Genügt einem 200mm mit z.b. 1.7 Extender dann in jedem Fall das f4 andernfalls das f2,8er. Denke das ist aber auch ein heikles Thema und eine Blende macht manchmal schon sehr viel aus und kann entscheiden ob ja oder Nein.

cu Karl-Heinz

.
12.06.2003, 22:23

wunderbild
13.06.2003, 17:26
wieso hast du in deiner Verwackelungs-Formel den Cropfaktor 1.6? Spielt doch keine Rolle, ob du ein verwackeltes Vollbild oder einen verwackelten Ausschnitt hast, oder? Multiplizier doch lieber den 1.7fach Extender rein...
lg
Oliver