PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma Spiegel 600mm f8



Stephan Zellner
14.06.2003, 03:06
Kennt jemand dieses Objektiv, eventuell Bilder ? Wie schauts aus mit der Bildqualität (abgesehen von typischen Spiegel Kringeln etc) ? Gibt es sowas eigentlich auch mit AF ?

Was haltet ihr davon, ich könnte sowas gebraucht um 300€ bekommen ?
Und noch eine letzte Frage, wie verhält sich die Belichtungsmessung, ist manuelles Einstellen angesagt oder kann man AV auf 8 stellen und die Kamera macht den Rest ?

Thx Stephan

<a href='http://www.sigma-foto.de/tele/tele9.html' target='_blank'>Hersteller Link</a>

Anju
14.06.2003, 07:53
Kamera auf Av ist korrekt - Der Rest geht automatsich. 8 einstellen wirst du aber nicht koennen ;-)

Andreas

Willy Terlinden
14.06.2003, 10:12
<i>[Stephan Zellner schrieb am 14.06.03 um 02:06:27]

> Kennt jemand dieses Objektiv, eventuell Bilder ? Wie schauts aus mit der Bildqualität
> (abgesehen von typischen Spiegel Kringeln etc) ? </i>


Ich hatte mich mal mit verschiedenen Spiegeltele auseinandergesetzt suche mal mit meinem Namen nach Exacta 500.

In dem Zusammenhang hatte ich auch das Sigma sowie die sog. Wundertüte.

Alle haben im Tageslicht sehr bescheidene Bildleistung.

Wenn Du Fotos vom Mond machen willst kriegst Du ganz brauchbare Ergebnisse.

Die Spiegelkringel sind mir garnichtmal soo störend aufgefallen. Kann aber daran liegen,
dass ich nie einen allzu unruhigen Hintergrund hatte.

Mich hat am meisten die ungleichmässige Bildhelligkeit gestört.
Die Spiegel erzeugen in der Bildmitte eine deutlich erhöhte Bildhelligkeit mit starkem Abfallen zum Bildrand hin. Das ganze als runder Fleck deutlich sichtbar.

Selbst wenn man nur die Bildmitte ausschneidet wirds uneinheitlich.

Die Kamera zeigt als Blende '00' an. Kann also nicht erkennen, was da dran hängt.

Also musst du wie Anju sagte auf AV damit die Kamera die Zeit steuert.

Mein Tip: Für Tageslichtaufnahmen nahezu unbrauchbar. Für den Mond ok.

Gruss, Willy

Anju
14.06.2003, 10:28

Willy Terlinden
14.06.2003, 11:53
Hatte ich verwechselt, Sorry

Gruss, Willy

ehemaliger Benutzer
16.06.2003, 08:39
300 Euro ist nicht gerade wenig Geld für ein Spiegeltele. Da ist das Sigma meiner Meinung auch mal recht teuer im Gegensatz zu anderen Anbietern. In Anbetracht an die mangelhafte Bildqualität, die Blende und MF?!?

Falls du für wenig Geld viel Brennweite willst und dies mit einem solchen Ding abdecken willst, dann schau für ein 'Billig-Teil'. Sollte es für 100 Euro oder weniger schon geben.

Ich schätze einfach, dass du nicht lange daran Freude haben wirst.

Die Spiegelkringel sind manchmal aber sogar schön...........Weitere Vorteile = ???

Eine AF Variante glaube ich nicht, dass es dies gibt.

trphoto
16.06.2003, 11:30
....ein spiegeltele disqualifiziert sich in den allermeissten fällen wegen der unschärferinge. ich würde dafür auf keinen fall soviel geld ausgeben. interessant ist es nur, wenn man objekte in der unendlichkeit (z.b. sterne, horizont etc.) oder gegen einen himmel (z.b. vögel) fotografiert. die dinger haben eine festblende, nicht dazugerechnet sind dabei die verluste durch den spiegel. du dürftest also bei einer guten blende mehr als summe liegen (hier blende 11). zudem lässt durch die festblende keine schärfentiefe verstellen und das scharfstellen bei blende >=8 ist auch kein spaß.

das sigma soll nicht das schlechteste sein, brauchbar sind auch die teile von nikkon sowie das canon aus fd-zeiten (500/8) . dafür werden aber liebhaberpreise bezahlt, die sich kaum lohnen...

es gabe ein einziges af-spiegeltele für kb von minolta. der rest ist konstruktionsbedingt mf.

ich finde die teile nur für sternengucker interessant, wobei die sicherlich ein teil >1000mm bevorzugen, um etwas auszurichten.

Bernd Adam
16.06.2003, 13:06
Hall Stephan,

also ich hatte das Teil von einem anderen Forumsteilnehmer mal zum Test. Ich fand es als sehr brauchbar. Leider hatte ich gerade nicht genug Geld sonst hätte ich es Ihm abgekauft. Er hat es weitergegeben, da er es für Astronomieaufnahmen nehmen wollte und jetzt auf ein etwas prof. Spiegelobej. gewechselt hat.
Was die Bildqualität betrifft, ist das Sigma sicher nicht schlecht, es soll um einiges besser sein wie das Teil von Exakta.
Nachteil: Durch die Brennweitenverlängerung (600 mm x Faktor1,6= 960mm)müssen die Aufnahmeobjekte schon sehr weit weg sein. Ich konnte beispielsweise in FFM vom Boden die Personen auf dem Maintower ablichten, wobei man sie fast erkennen konnte.Habe diese Bilder alle ohne Stativ geschossen (noch mit D30) Wenn es gewünscht wird sende ich gern mal ein Bild, muß dann aber erst kramen.

Gruß

Bernd