PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sigma 70-200, 2,8 oder canon 70-200 4.0 L



Sascha Hüttenhain
28.10.2002, 13:29
hallo!

für welches objektiv würdet ihr euch entscheiden?
überlege am sigma, denn man kann noch gut nen 2x konverter anschliessen, mit blende 5,6 geht der af ja auch noch.
soll ja auch ganz gut sein, das sigma, was meint ihr?

Power-shopper
28.10.2002, 14:21
Hallo,

bedenke bei dem Sigma aber, daß Du dann 1,5 KG Objektiv schlepps. Brauchst Du wirklich 400mm (200*2) Brennweite plus Verlängerungsfaktor? (ca. 600mm! - ist dann ohne Stativ kaum noch ruhig zu halten - also noch mehr Gewicht...)

Ich habe mich deshalb für das Canon 70-200 4.0 L entschieden und bereihe es nicht. Mit dem 1,4fach Konverter funktioniert es ja auch....

Gruß,
Carsten



Sascha Hüttenhain schrieb:

>hallo!
>
>für welches objektiv würdet ihr euch entscheiden?
>überlege am sigma, denn man kann noch gut nen 2x konverter anschliessen, mit blende 5,6 geht der af ja auch noch.
>soll ja auch ganz gut sein, das sigma, was meint ihr?

Stefan Schmid
28.10.2002, 14:25
Hallo Sasche,

vor gar nicht langer Zeit habe ich hier den Thread "Objektiv-Konverter Kombinationen" gestartet, der befaßt sich genau mit dem Vergleich der beiden Objektive. Im alten Forum kannst Du danach ja noch suchen (im neuen ist die Suchfunktion ja bald fertig, oder KaLi? ;-)). Ich habe mich für das Canon entschieden und bin absolut begeistert, wobei ich fairerweise sagen muss, dass ich das Sigma nicht zum Vergleich hatte.

Gruß
Stefan

Sascha Hüttenhain schrieb:

>hallo!
>
>für welches objektiv würdet ihr euch entscheiden?
>überlege am sigma, denn man kann noch gut nen 2x konverter anschliessen, mit blende 5,6 geht der af ja auch noch.
>soll ja auch ganz gut sein, das sigma, was meint ihr?

Jan
28.10.2002, 16:51
Ich habe das Sigma jetzt nen paar Monate und würde es wieder kaufen. Hab auch zwischen Sigma/Canon 4.0 geschwankt.
Hab mich dann aber für das, meiner Meinung nach, robustere Sigma entschieden. Dazu kam dann noch 2,8 evtl. mit Konverter 400/5,6. Würde aber eher den 1,4er Konverter empfehlen.

Was habt ihr alle mit dem Gewicht? Je schwerer desto robuster und besser. ;)

Jan

Flinkbaum
28.10.2002, 18:43
Hallo

Ich hatte das Sigma und habe jetzt das Canon.
Wenn Du wirklich Blende 2.8 brauchst, führt an dem Sigma kein Weg vorbei (Preis/Leistung). Allerdings ist es recht schwer, dafür aber sehr robust und es besitzt einen schnellen (Sigma-HSM) AF. Desweiteren ist ne Stativschelle dran, für die Du bei Canon gut latzen darfst !

Das Canon ist ebenso robust, aber etwas leichter und handlicher. Es fängt aber erst ab Blende 4.0 an. Hier kann man aber Offenblende nutzen, beim Sigma empfiehlt es sich, von 2.8 auf 4.0 abzublenden.
Das Canon kann man, wenn die Schelle ab ist, auch so "mitnehmen" und aus der Hand fotografieren. Das Sigma war meineserachtens dafür zu schwer und unhandlich. Und der AF des 4.0er von Canon ist einen ganzen Tick schneller.....
Subjektiv ist (Beide Objektive bei Blende 4.0) für mich das Canon die bessere Wahl : Optisch einen Tick besser (Schärfer - auf jeden Fall kontrastreicher !).

Natürlich kannst Du am Sigma einen 2x Konverter nutzen. Aber muß das sein....Ich hatte den EX Konverter 2x von Sigma dran und war überhaupt nicht begeistert. Abblenden auf Blende 8 war ein Muß ! Ich denke allerdings, daß dies beim 1.4x Konverter nicht so gravierend ist (Hatte ich nicht).
Das Canon läuft wohl nur mit einem 1.4x Konverter (muß Canonkonverter sein), da hier auf Anfangsblende 5.6 reduziert wird. Beim 2x Konverter wird es Blende 8 als Anfang und dementsprechend funktioniert der AF nicht mehr und das Sucherbild wird ebenfals sehr dunkel (Reduzierung auf Blende 8).
Ich aber bin kein Konverterfreund !

Und jetzt bist Du so schlau wie vorher
Ausprobieren !

Gruß J.

Fotograf
28.10.2002, 21:27
Das angesprochene Sigma bildet recht schwammig ab, hat flaue Kontraste und muß unbedingt abgeblendet werden, um eine akzeptable Abbildungsqualität zu erreichen. Also nix mehr mit 2,8.

Das Canon 4,0 ist knackscharf, hat fantastische Kontraste und wiegt die Hälfte, also ein Einbein ist oft überflüssig. Wer mal 90 Minuten bei einer Sportveranstaltung eine Kamera mit 200er-Zoom auf die Motive gahalten hat, weiß, wovon ich rede...