PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Batteriegriff ist echt Muell



Anju
30.06.2003, 14:22
[FLAME ON]
Hab vorhin mal mit meiner EOS33 Enten gescheucht nur leider kommt man mit dem Batteriegriff nicht tief genug runter. Die Optik bleibt auf Augenhoehe. Da muesste man immer einen Spaten dabei haben.

Fazit: Ueberfluessiges und kreativitaetshemmendes Utensil

;-)
Andreas

axl*
30.06.2003, 14:26

Anju
30.06.2003, 14:27
...und Kamera irgendwas exotisches braucht.

Andreas

axl*
30.06.2003, 14:29

Andreas Schneider
30.06.2003, 14:29
Also bevor bei mir der Akku leer ist, ist immer erst mal die CF-Karte voll. Von daher wäre ein Slot für eine 2. Karte sinnvoller als ein Batteriegriff, oder?
Ich habe 3 Ersatzakkus im Rucksack dabei.

Siebenmon
30.06.2003, 14:29
Aber der homo sapiens ist ja lernfähig & wechselt Muskelkraft gegen Hirnschmalz, überlegt kurz & siehe da - das ding lässt sich ja abschrauben...besser als graben ;o)
Nein im Ernst, wieso schraubst du das Ding nicht runter, wenn du tief runter willst? Das geht doch eh recht schnell.
Aber wenn man mal 1000 Bilder am Tag macht - wird wahrscheinlich nicht so oft sein, da nützt das Ding doch was - da waren nur die Flieger tief, nicht meine Kamera *grins*

jar
30.06.2003, 14:29

Siebenmon
30.06.2003, 14:42
in der Eos33 sind doch diese spezial Fotobatterien drinnen?
Hab mir den Griff jetzt mal angesehen, das ist doch der BP-300, oder?
Ist das wirklich so umständlich?

Islander
30.06.2003, 14:49
Moin!
... Gelegenheiten die Kamera schon mal auf den Kopf gestellt. Das soll von Fall zu Fall helfen.

mfg harms

Andreas Schneider
30.06.2003, 14:50
Uppps - wer lesen kann, ist echt im Vorteil ;-)) Ging ja garnicht um was Digitales......leise aus dem Raum schleichend......

jar
30.06.2003, 14:50

KHD
30.06.2003, 14:51

Ingo Quendler
30.06.2003, 15:05
... als ich nicht einschlafen konnte - ehrlich :-).

Was würde ich machen, wenn der Batteriegriff zu groß ist und ich nicht tief genug runtergehen kann, um zu fotografieren, dann nützt mir der Winkelsucher auch nichts mehr.

Ich glaube nämlich, dass wirklich nur dann eine Froschperspektive erreicht wird, wenn das Objektiv wirklich am Boden ist, und ich denke, da können 2-3 cm zu viel schon eine Menge ausmachen.

Ich werde mal versuchen, ohne Batteriegriff klar zu kommen, mal sehen ob ich ihn dann einfach für spezielle Anlässe abschraube oder gleich genz weglasse...

Roger
30.06.2003, 15:12
Hallo,

die kleinen Fotobatterien passen ebenso in den Griff wie die Mignons. Deshalb habe ich den Originalsatz Lithiumzellen immer als Backup dabei.
Also ratzfatz Griff ab, Lithium in die Kamera und gut is !

Viel blöder an dem BP-300 finde ich, dass das Stativgewinde außermittig ist und sich das Ganze auf dem Stativ dann ziemlich wacklig gibt. Speziell auch weil die Kamera sich auf dem Stativkopf beim Anschrauben schräg zieht. Die Auflage für den Kopf ist nämlich einseitig nur rechts vom Gewinde vorhanden *andiestirnschlag-wer hatdiesenschwachsinnkonstruiert?*. Dagegen hilft nur eine wirklich riesige Auflage am Stativkopf oder eine *sehr* große Schnellwechselplatte. Ich habe mir eine Auflage auf die Rändelschraube des BP-300 geklebt, damit es auch mit dem Manfrotto 200-PL14 wieder gerade wird.

Auch neigt der BP-300 etwas dazu, unter der EOS 33 zu wandern und zu knirschen, egal wie fest man ihn schraubt. Dagegen habe ich auf der Oberseite des BP-300 zwei schmale Streifen schwarzes Gewebeband aufgeklebt. Hält bombenfest. Schade, dass man solche Bastellösungen bei einem Griff für 75 Euro noch benötigt !!!

Gruß
Roger

Anju
30.06.2003, 15:21
> die kleinen Fotobatterien passen ebenso in den Griff wie die Mignons.
> Deshalb habe ich den Originalsatz Lithiumzellen immer als Backup dabei.
> Also ratzfatz Griff ab, Lithium in die Kamera und gut is !

Die habe ich nun nicht dabei - haette noch die Batterien für eine EOS500 gehabt (den Body habe ich dann auch benutzt ;-), aber die passen nicht in die EOS33.

> Viel blöder an dem BP-300 finde
> ich, dass das Stativgewinde außermittig ist und sich das Ganze auf dem Stativ dann
> ziemlich wacklig gibt. Speziell auch weil die Kamera sich auf dem Stativkopf beim
> Anschrauben schräg zieht. Die Auflage für den Kopf ist nämlich einseitig nur rechts
> vom Gewinde vorhanden *andiestirnschlag-wer hatdiesenschwachsinnkonstruiert?*.

Das ist ja zum Glueck bei den Digis anders - da hat wirklich ein Doesbaddel den Job gemacht.
Dabei haette man nur eine Schraube mit Innengewinde im Drehknopf nehmen muessen.

> Auch neigt der BP-300 etwas dazu,
> unter der EOS 33 zu wandern und zu knirschen, egal wie fest man ihn schraubt

Ja - das ist echt 'ne Plastikloesung ;-)

Naja - ist ja nur temporaer und ein nettes Dforum Mitglied hat mir sogar leihweise seine D60 angeboten ;-)


Andreas

Anju
30.06.2003, 15:29
> Ich glaube nämlich, dass wirklich
> nur dann eine Froschperspektive erreicht wird, wenn das Objektiv wirklich am Boden
> ist, und ich denke, da können 2-3 cm zu viel schon eine Menge ausmachen.

Deswegen muesste man die Kamera eigentlich eingraben - hatte ich schonmal vorgehabt, aber am Strand direkt am Wasser ist das auch nur mit Unterwassergehause machbar ;-) Ein Buddelversuch im Rasen endete an einer Baumwurzel. Für Macro von unten habe ich mal einen Spiegel benutzt, das ist aber beim Enten fotografieren unbrauchbar....

Das heisst halt, das es bei Mauesen und anderem kleinen Viehzeuchs schwer wird auf Augenhoehe zu kommen...

Andreas
...aber eigentlich sollte das ein Flame werden und keine ernsthafte Diskussion ;-)))

Anju
30.06.2003, 15:30
..meine alte Yashica reaktivieren ;-)

Anju
30.06.2003, 15:32
Bringt auch nicht soviel, weil dann die Strippe für den entfesselten Blitz im Weg ist ;-)
Seitlich geht auch nicht....ich kauf mir 'ne Pencam ;-)

Andreas

Anju
30.06.2003, 15:35
Ich habe mir den BP300 eigentlich nur angeschafft, weil ich Mignons nutzen will (AA oder AAA hatten alle meine Contax im Body ohne extra Griff). In den BP300 passt auch diese Spezialbatterie rein, die die Kamera selbst auch braucht. Das ist aber irgendwie nicht der Sinn der Sache - Akkus kann ich am Motorrad/im Auto aufladen - Batterien nicht...

Andreas

Anju
30.06.2003, 15:36
> Uppps - wer lesen kann, ist echt im Vorteil ;-)) Ging ja garnicht um was Digitales......leise
> aus dem Raum schleichend......

Noee - trifft doch auch bei Analog zu - immer ein paar Reservefilme dabei haben - die Akkus halten laenger ;-)

Andreas

Anju
30.06.2003, 15:37
Nein - wie bei der D60 kommt da der Batteriergriff rein. Ist eigentlich eine gute Loesung, aber halt in solchen Faellen etwas bloede.

Andreas

Wolfermann
30.06.2003, 15:57

jar
30.06.2003, 16:00
der boosterfeind,
sieht einfach albern aus cams die die köpfe hängen lassen

gruss
jar

Anju
30.06.2003, 16:00
...wird ja auch die D60 bestimmt schon vom Service zurueck sein und die behalte ich in jedem Fall als Zweitbody ;-)

Andreas

Kobold
30.06.2003, 16:44

Babelfish
30.06.2003, 21:26
Da hat doch mal jemand in anderem Zusammenhang geantwortet:
Umdrehen !

WinkelSucher und FernAuslöser hast Du eh !

Babelfish
30.06.2003, 21:27
Ooops, das hat der Isländer-Harms ja auch schon geschrieben... :)