Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Canon EF USM 28-105 oder 28-105 II

  1. #1

    Standard Canon EF USM 28-105 oder 28-105 II
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen.
    Ich will mir das o.g. Objektiv als Allroundobjektiv an meiner 10d zulegen.
    Wo und wie groß ist der Unterschied zwischen dem 28-105 und dem 28-105 II ?

    Freu mich auf Antworten.

    Gruß Mio

  2. #2
    Free-Member Avatar von hx bx
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    1.443

    Standard Re: Canon EF USM 28-105 oder 28-105 II

    habe das alte 28-105 3.5/4.5 an meiner 10D.

    für Abzüge bis 10x15 macht es genauso gute Bilder
    wie an meiner alten Canon 100.
    Vergleiche ich es mit meinem50/1.8, so komme
    ich ganz schnell bei den Unworten 'suppenzoom, flaschenboden, ...'
    an (hat das Teil eigentlich aber nicht verdient).
    Als Allroundobjektiv an meiner EOS 100 hat es gute Dienste geleistet,
    an der 10D wird es aber bald ersetzt.
    Es kann die Leistung des Sensors nur bedingt ausnutzen.

    Ob es einen Unterschied bezgl. der Qualität der Bilder zwischen dem alten 28-105
    und dem II gibt kann; da kann ich Dir leider auch nicht weiterhelfen.

    Es gibt aber aktuell von Canon zwei verschiedene Zooms des Bereiches 28-105.
    Ein Lichtschwaches Platikteil (4.5/5.6 glaube ich) und das Metallteil mit 3.5/5.6.

    Wenn es schon dieses Zoom sein soll, dann das Lichtstärkere.

    Wenn ich die Forumsdiskussionen so verfolge, so sind typische immer drauf Zooms für die 10D eher das 17-40L, das 24-70L oder auch das Tamron 28-75.

    Nach 2 Monaten 10D und 28-105 habe ich mir nun das 24-70 bestellt
    und warte seit 10 Tagen, das meine Händler vor Ort es endlich liefern kann.




  3. #3

    Standard Re: Canon EF USM 28-105 oder 28-105 II

    Hi!
    Mir geht es ähnlich wie meinem 'Vorposter'. Es gibt aber noch einen anderen Grund für z.B. das 17-40L: Der Brennweitenbereich durch den Crop z.B. der 10D. Mit dem 28-105er hat man halt kein 'Standardzoom' an einer 'Crop-Cam'. Für mich ist es daher eher weniger ein Qualitätsproblem, sondern ein Brennweitenbereichsproblem. 24mm wären mir zu lang für den WW-Startwert. Also doch auf mind. 17 mm 'runter. Momentan denke ich an das 17-40L, aber warte noch etwas ab (kostet eine Menge Asche, die ich vor kurzem in die 10D investiert hab), vielleicht kommt noch eine Alternative (noch kürzer von Canon)?

    Grüße,
    Patrick

  4. #4

    Standard Das II (also das zweite 28-105) hat Lichtstärke 3,5-4,5 ...

    ... und das neue Plastikding hat 4-5,6 - bei letzterem hat sicher nur der Rotstift die Konstruktion beeinflusst, aber nicht das Können der Entwickler bei Canon. Das II ist in seinem Bereich ein gutes Allround-Zoom. Wie das noch ältere 28-105 war, weiß ich leider nicht, aber zum Thema AF-Geschwindigkeit würde ich ihm nicht die Welt zutrauen.

  5. #5
    Free-Member Avatar von Roger
    Registriert seit
    02.06.2003
    Beiträge
    2.123

    Standard Re: Canon EF USM 28-105 oder 28-105 II

    Hi,

    wenn es beides mal um das 28-105/3.5-4.5 geht, dann kannst Du den Unterschied vergessen. Afaik unterscheiden sie sich nur in der Anzahl der Blendenlamellen (5/7). Man möge mich korrigieren, wenn ich mich irre.

    Das 28-105/4-5.6 würde ich unter allen Umständen vermeiden, das ist ein echter Flaschenboden, der auf photozone.de die Bewertung als schlechtestes Canon Objektiv überhaupt kassiert hat und auch sonst in Test absolut jämmerlich abgeschnitten hat.

    Gruß
    Roger

  6. #6

    Standard Re: Canon EF USM 28-105 oder 28-105 II

    Hi!
    Roger hat recht. Die Anzahl der Blendenlamellen ist etwas gestiegen. Zusätzlich ist das Gehäuse etwas kantiger geworden. Das war's auch schon.
    Es ist ein klassisches Prosumer-Zoom, also ganz OK. Wenn man Profiansprüche hat, dann wird es nicht reichen.
    Greetings,
    Patrick

  7. #7

    Standard Das 3,5-4,5 28-105 USM 1 und 2 ist eine gute

    Standardscherbe für den kleinen Geldbeutel,
    solide verabreitet und mit Metallbajonett

    Abgeblendet schon auf 5,6 bringt es gute Schärfe zum kleinen (gebraucht um die 200 Euro bei Ls geht nichts unter 1000) Preis. Der AF ist leise und schnell FTM (full time manual Focus) ist möglich. Auch im Vergleich zum 28-135 IS kostet es nur die Hälfte.

    An meiner D60 bin ich mit dieser Optik sehr zufrieden.
    Die Bilder in der <a href='http://www.luftfahrtfotografie.de/gallerien.htm' target='_blank'>Penum Heidelberg Galerie</a>sind bis auf einige wenige Telezoombilder alle mit dieser Optik entstanden.

  8. #8
    Free-Member Avatar von Roger
    Registriert seit
    02.06.2003
    Beiträge
    2.123

    Standard Re: Das 3,5-4,5 28-105 USM 1 und 2 ist eine gute

    @krohmie:

    Optisch sind 28-105/3.5-4.5 USM und 28-135 IS ohnehin sehr ähnlich, aber der IS ist für mich ein absolutes Killer-Kriterium, sodass ich mein erstes 28-105 dagegen verdealt habe. Eigentlich war ich aber immer sehr zufrieden mit dem Teil.

    Nur mit einem B+W Polfilter in Standard-Fassung (12 mm dick) vignettierte es an der analogen SLR wie blöde. Deswegen habe ich den Polfilter direkt bei B+W gegen einen mit neuer flacher F-PRO-Fassung eingetauscht. Super kulant, der Laden !

    Gruß
    Roger

  9. #9

    Standard Re: Canon EF USM 28-105 oder 28-105 II
    Thread-Eröffner

    Danke für die Kommentare.
    Ich hätte vielleicht direkt dabei schreiben müssen, dass ich die 3.5-4.5 Versionen meine.
    Also wie ich hier herauslese, gibt es kaum einen sichtbaren Unterschied.
    Ich hätte natürlich auch lieber ein 'besseres', aber da ich es nur selten benutzen werde, und ich mir z.Zt. kein teureres leisten kann, denke ich für mich wird es erst mal reichen.

    Mio

  10. #10

    Standard 12mm dicker Filter, ist wohl getarnte Gegenlichtblende? :-)) (n/t)


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •