Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?

  1. #1

    Standard An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?
    Thread-Eröffner

    Hallo an die Runde!
    Lese zwar schon sehr lange mit, aber gepostet hab ich bis jetzt noch nichts (da bis jetzt alles via Suche gefunden).

    Bin seit ca. 2 Wochen von Nikon auf Canon gewechselt (D70s->20D+BG-E2) und habe nun eine Frage an alle Sportfotografen.

    Ich werde im nächsten Sommer einige Footballspiele fotografieren können (vom Spielfeldrand) und suche nach einer guten Linse für diese Aufgabe.

    Eigentlich war das 70-200 f/4 mein Favorit (wegen Zoom, wenn einer doch zu mir läuft*g*). 4 ist natürlich nicht das Gelbe vom Ei, allerdings finden die Spiele um 15:00 statt, also Licht gibts genug!

    Allerdings hab ich nun das 200mm 2.8 L II um kaum mehr Geld gesehen und frage mich, ob nicht vl. die bessere Lösung? Zwar kein Zoom (und kein geliebtes Weiß!*g*) aber mehr Licht (weiß aber nicht ob ich es brauche). Sehe auch einen Vorteil wenn ich einen Converter ansetzen würde (1,4 macht sich bei 2.8 sicher besser!).

    BTW: Max. Grenze liegt bei ~700 Euro. Eben bis zum 200er

    So, danke fürs lesen dieses Aufsatzes und nochmals Danke für alle Antworten.

    LG
    Thomas aka Sonnenkult

  2. #2

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?

    ich hatte beide in kombination bevor ich auf das 70-200 2.8 nonIS gewechselt bin.
    ob du unbedingt die 2.8er blende benötigst musst du wissen, normalerweise braucht man sie nicht bei sonnenschein.
    bezüglich der konverternutzung hast du natürlich recht, jedoch verträgt auch das 70-200/f4 den konverter.

    fraglich ist eher ob dir 200mm auch reichen?

  3. #3

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?

    Also, wenn ich das immer so sehe, was die Fotografen beim American Football sehen, dann haben die schon sehr lange "Tüten".
    So 300 und 400. Allerdings kann man auch mit einem 24-70 gute Bilder von dem Sport machen. Es kommt ja immer darauf an, was man genau abbilden will.

  4. #4

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ts-e
    Also, wenn ich das immer so sehe, was die Fotografen beim American Football sehen, dann haben die schon sehr lange "Tüten".
    So 300 und 400. Allerdings kann man auch mit einem 24-70 gute Bilder von dem Sport machen. Es kommt ja immer darauf an, was man genau abbilden will.
    Das stimmt natürlich, nur in diesem Bereich kann ich mich zurzeit nicht ansiedeln. Nur sind dort die Fotografen auch etwas weiter weg.
    Ich kann wirklich zur Linie hin, und muss eben warten bis man auf meiner Seite spielt.

    Ob 4 reicht weiß ich leider auch nicht, sollte im Normalfall kein Problem sein.
    Wie ist eigentlich die Abbildungsleistung der beiden Objektive? FB ist sicher was anderes, aber kann das 70-200er mithalten?

  5. #5

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?

    Die 70-200 sind wirklich gut. Aber wenn Dir möglich ist, dann kauf das 2,8er.
    Schließlich gehen die Spiele auch mal länger und dann könnte es auch etwas Dunkel werden.

  6. #6

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ts-e
    Die 70-200 sind wirklich gut. Aber wenn Dir möglich ist, dann kauf das 2,8er.
    Schließlich gehen die Spiele auch mal länger und dann könnte es auch etwas Dunkel werden.
    Wie schon gesagt, das 2.8er ist leider zu expansive!

    Und der AF? Der soll bei beiden Objektiven sehr schnell sein...

  7. #7

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?

    Der AF ist in der Tat bei beiden Optiken ausreichend schnell, darüber brauchst Du Dir keine Gedanken machen

    Abbildungsmässig ist das 200mm 2.8 eines der besten Objektive die ich bis jetzt auf meiner kamera hatte.

    Aber auch das 70-200 f4 brauch sich absolut nicht verstecken, ist ein feines Teil u. Preisleistungsmässig schwer zu toppen.

    Du mußt entscheiden was Du möchtest, Flexibilität mit Lichstärke 4 - oder Lichstärke, dafür aber FB....
    Bei mir war als erstes das Zoom da, wurde dann durch die Festbrennweite ergänzt u. schlussendlich beide verkauft u. das nonIS mit 2.8 angeschafft.

  8. #8

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?
    Thread-Eröffner

    Danke für eure vielen Antworten!

    Freu mich, immerhin kann ich jetzt zwischen 2 Objektiven in dieser "leistbaren" Klasse wählen. Damals unter Nikon hab ich davon nur geträumt!

    Lichtstärke ist was ganz feines, vor allem wenn es vl. einmal auch was anderes ausser Football sein soll. Flexibilität aber vor allem im Sport auch.
    So sehr ich FB liebe und sie auch sonst immer einsetzen würde, überlege ich hier schon schwer...

    LG
    Thomas

  9. #9
    Full-Member Avatar von KRK
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    3.277

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?

    Mit einer Festbrennweite wirst Du immer zu wenig oder zu viel Brennweite haben. Gerade beim football oder Fußball (ist ja das gleiche Spielfeld) ist Flexibilität gefragt, die Ausbeute wird erheblich höher sein.
    Der Qualitätsunterschied der hier angesprochenen Linsen ist gerade in der Action/Pressefotografie bedeutungslos.
    Lichtstärke 4 wird in der Regel reichen, aber bereits bei schlechtem Wetter wirds knapp. Meine fussball/football-fotos entstehen praktisch immer mit Blenden zwischen 2.8 und 4, auch bei gutem Licht, wegen der Freistellung.
    Lichtstärke 2.8 ist daher nicht ohne Grund ein "Muss" in der Sportfotografie, auch weil der AF schneller ist.
    Mit der 20D wirst Du Dich ohnehin immer mit dem AF-Problem, d.h. einer hohen Ausschussrate auseinandersetzen müssen.
    Daß so viele Kollegen mit den langen festen Tüten am Spielfeldrand sitzen, ist mehr eine Not, als eine Tugend. Es gibt halt bei Canon kein langes lichtstarkes Telezoom. Das 2.8/70-200 hat aber praktisch jeder von denen zusätzlich dabei.

  10. #10
    Free-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    1.076

    Standard AW: An die Sportfotografen: 70-200mm 4 oder 200mm L?

    Die deutlich bessere Freistellung solltest du in der Tat nicht unterschätzen. Hab mal zwei Bilder angehängt mit ähnlichen Motiven, kurz hintereinander aufgenommen, beide mit 200mm. Eins ist mit Blende 5,6 (Blende 4 hatte ich jetzt keins zur Hand) und das andere mit Blende 2,8.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •