Umfrageergebnis anzeigen: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

Teilnehmer
83. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, am besten die Maskenpflicht gleich ganz abschaffen.

    12 14,46%
  • Ja, solange die Händler Abstandsmöglichkeiten und Hygiene sicherstellen.

    9 10,84%
  • Nein, dann fühle ich mich beim Einkaufen nicht mehr sicher.

    2 2,41%
  • Nein, ohne Pflicht kommt die nächste Infektionswelle garantiert.

    53 63,86%
  • Mir ist das egal.

    7 8,43%
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 93

Thema: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

  1. #1

    Standard Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?
    Thread-Eröffner

    Liebe dforum'ler,

    im Corona-Thread ist es verdächtig still geworden. Ich maße mir dazu jetzt keinen Kommentar an. Vielmehr möchte ich unsere Community mal wieder in einer anonymen Umfrage abklopfen, wie es um den Blick in die nahe Zukunft unter uns Fotografen bestellt ist.
    Der mdr Sachsen führt derzeit eine gleichlautende Umfrage durch, bei der man allerdings mehrfach abstimmen kann. Das verfälscht mit Sicherheit das Ergebnis. Deswegen dachte ich mir, wir machen das hier nochmal richtig. :-)

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/vo...andel-100.html

    - Die Teilnahme ist freiwillig!
    - Man kann nur eine Stimme abgeben.
    - Die Umfrage ist anonym.
    - Ich selber werde erst später abstimmen, damit meine Abstimmung nicht nachvollziehbar wird.

    Eine Riesenbitte habe ich abschließend (eigentlich wie immer). Beginnt um des lieben Friedens Willen am besten keine Diskussion.
    Wer abstimmen will, stimmt ab, wer nicht abstimmen will, lässt die Umfrage links liegen. Herzlichen Dank!

  2. #2
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.411

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

    Hallo Dirk,
    die Maske nervt ist aber irgendwie längst Alltag. Ich habe wenig Probleme damit. Klar es ist schöner Menschen ohne Maske zu sehen, aber sollte die Maske helfen ist doch alles erreicht.
    Noch ist das Virus nicht aus der Welt, ich freue mich drauf wenn wir uns wieder "frei" bewegen können.
    VG Helmut
    Moin

  3. #3

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

    Ich tue mich bei den ANtworten etwas schwer. Wenn es die Geschäftsmöglichkeiten ermöglichen (Abstand und Spukschutz,...) sollte es die Möglichkeit geben ohne Mundschutz den Laden zu betreten. Wenn diese Gegebenheiten nicht gegeben sind, dann eindeutig Mundschutz. Außerdem bin ich dafür hier Deutschlandweit identisch zu handeln und nicht jatzt alles aus kommunaler Ebene zu regeln. Ich sehe hier ja schon die Unterschiede zwischen BW und BY!

  4. #4

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

    Wenn man die Infektionszahlen seit März beobachtet, hat keine der mittlerweile vielen Lockerungsmaßnahmen für einen signifikanten Anstieg der Zahlen gesorgt. Von daher sollte klar sein, dass es nicht mehr nötig sein wird, beispielsweise den Einzelhandel zu schließen. Noch nicht einmal von den Friseuren hört man etwas, obwohl da durch die körperliche Nähe die Gefahr der Ansteckung groß ist. Im Zweifelsfall kann man sich bei der Andeutung einer zweiten Welle auf "Hochrisiko-Bereiche" und lokale Maßnahmen beschränken.

    Ob die Masken beim Einkaufen wirklich entscheidend dazu beigetragen haben, dass in Deutschland die Zahlen niedrig geblieben sind, können vermutlich nicht die Virologen genau sagen. Da das Tragen einer Maske in einem Geschäft keine große Einschränkung darstellt, würde ich mit der Abschaffung der Maskenpflicht noch etwas abwarten. Ich bin auch dafür, dass bundesweit gleich zu handhaben.

    Mir macht eher Sorge, dass das Infektionsgeschehen in oder nach der Urlaubszeit nach oben geht, weil doch schon wieder viele in Länder reisen, in denen die Zahlen nicht so niedrig sind, wie hier in Deutschland.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  5. #5
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    4.250

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

    Ein Bundesland wie Mecklenburg-Vorpommern, was seit Wochen auf EINE MILLION Einwohner EINE Neuinfektion aufweist, aus Sicht Bayerns ermahnen zu müssen, keinesfalls auf die Maskenpflicht zu verzichten, ist die typische westdeutsche Bevormundung gegenüber Ostdeutschland. Solch Provokationen sind typisch für die CSU-Politiker vom blau-weißen Weißwursthorizont.

    Da das Vermögen in Ostdeutschland durchschnittlich nur die Hälfte der Vermögen in Westdeutschland beträgt, kann sich der "Ossi" tatsächlich Ischgl und Co. eher seltener leisten. Das ist nur einer der Gründe, warum es in Ostdeutschland eine deutlich nierigere Infektionsrate als in den westlichen Bundesländern gibt:
    Warum sich im Osten Deutschlands weniger Menschen infizieren


    Natürlich habe ich für die Abschaffung der Maskenpflicht votiert. In meiner Stadt mit einer knappen Viertel Million Einwohnern gibt es aktuell 19 Infizierte. Wer da einem begegnet, sollte unbedingt Lotto spielen. Denn dort zu gewinnen ist so selten, wie in meiner Stadt einem Corona-Infiziertem zu begegnen.
    Geändert von JensLPZ (08.07.2020 um 18:20 Uhr)
    Beste Grüße, Jens

    Meine Bilder bei Flickr und den Flickr-Alben, meine aktuelle Ausrüstung findet man im Profil hier im Forum.

  6. #6
    Free-Member
    Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    10

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von JensLPZ Beitrag anzeigen
    Ein Bundesland wie Mecklenburg-Vorpommern, was seit Wochen auf EINE MILLION Einwohner EINE Neuinfektion aufweist, aus Sicht Bayerns ermahnen zu müssen, keinesfalls auf die Maskenpflicht zu verzichten, ist die typische westdeutsche Bevormundung gegenüber Ostdeutschland. Solch Provokationen sind typisch für die CSU-Politiker vom blau-weißen Weißwursthorizont.

    Da das Vermögen in Ostdeutschland durchschnittlich nur die Hälfte der Vermögen in Westdeutschland beträgt, kann sich der "Ossi" tatsächlich Ischgl und Co. eher seltener leisten. Das ist nur einer der Gründe, warum es in Ostdeutschland eine deutlich nierigere Infektionsrate als in den westlichen Bundesländern gibt:.......................................
    .

    Es ist schon traurig, wenn so ein junger Bursche hier den " Bilderbuchossi " spielt, oder war das der Nahewein ?

  7. #7

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Hans G. Beitrag anzeigen
    Es ist schon traurig, wenn so ein junger Bursche hier den " Bilderbuchossi " spielt, oder war das der Nahewein ?
    Ich sitze hier ebenfalls mit offenem Mund und kann kaum glauben, was ich da lese. Unfassbar!

  8. #8
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    4.250

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

    Habt ihr vielleicht auch was mit dem Weißwursthorizont zu tun? Dann verstehe ich alles - oder ihr esst sogar mit Maske.

  9. #9

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von JensLPZ Beitrag anzeigen
    Denn dort zu gewinnen ist so selten, wie in meiner Stadt einem Corona-Infiziertem zu begegnen.
    Mit manchen Menschen fange ich erst gar nicht an, über naturwissenschaftliche Betrachtungen zu diskutieren (mal von Argumentum ad hominem abgesehen). Mich verwundert, dass bei manchen Menschen so überhaupt keine Solidarität gegenüber Mitmenschen vorhanden ist, die vielleicht schwächer sind; noch mehr verwundert es mich, wenn diese Menschen selbst Solidarität erlebt haben. Aber wie Dirk schon sagte, Diskussionen darüber führen zu nichts. Und als Wessi, kann ich mir Ischgl auch nicht leisten und hatte in den letzten 10 Jahren 3 Urlaube mit der Familie (das hat aber mehr ökolgische als wirtschaftliche Gründe).

  10. #10

    Standard AW: Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Menace Beitrag anzeigen
    Mit manchen Menschen fange ich erst gar nicht an, über naturwissenschaftliche Betrachtungen zu diskutieren (mal von Argumentum ad hominem abgesehen). Mich verwundert, dass bei manchen Menschen so überhaupt keine Solidarität gegenüber Mitmenschen vorhanden ist, die vielleicht schwächer sind; noch mehr verwundert es mich, wenn diese Menschen selbst Solidarität erlebt haben. Aber wie Dirk schon sagte, Diskussionen darüber führen zu nichts. Und als Wessi, kann ich mir Ischgl auch nicht leisten und hatte in den letzten 10 Jahren 3 Urlaube mit der Familie (das hat aber mehr ökolgische als wirtschaftliche Gründe).
    Ich war schon mal in Ischgl zum Skifahren und bin in Thüringen geboren. ;-)

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •