Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ich habe jetzt auch einen Vogel (Artenbestimmung)

  1. #1

    Standard Ich habe jetzt auch einen Vogel (Artenbestimmung)
    Thread-Eröffner

    Hallo Zusammen

    Nach meinen ersten Fotostreifzügen durch die Natur, entdecke ich langsam eine grosse Leidenschaft dafür. Nach etlichem Ausschuss, ist mir nun einigermassen ein Vogelbild gelungen (glaube ich zumindest ). Pech ist, dass ich dieses schöne Tierchen nicht einmal kenne, kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Konstruktive Kritik ist natürlich auch erwünscht.



    Daten: 400D, EF 70-300 DO IS, 1/200s, f 5.6, ISO 100, 300mm, AV Modus



    Wünsche euch einen angenehmen Nachmittag.



    Grüsse Accolon


  2. #2

    Standard AW: Ich habe jetzt auch einen Vogel (Artenbestimmung)

    Das ist ein männlicher Buchfink ...
    Viele Grüße,
    Christoph


  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    226

    Standard AW: Ich habe jetzt auch einen Vogel (Artenbestimmung)

    Es müsste sich um einen Buchfink handeln.

  4. #4
    Free-Member Avatar von gnmpf
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    509

    Standard AW: Ich habe jetzt auch einen Vogel (Artenbestimmung)

    Und weil's so schön ist: Das ist ein Buchfink!

    Aber so schön fotografiert ist er leider nicht. Die Farben sind recht blass und der Vogel selber noch einen Tick unterbelichtet. Beides Faktoren, die sich in diesem Fall locker mit ein wenig Nachbearbeitung ausmerzen lassen. Etwas mehr Schärfe könnte der Piepmatz noch vertragen. Die vielen Äste zeigen den Vogel einerseits gut in seiner natürlichen Umgebung (und wichtig: die wesentlichen Kopfpartien sind frei), machen den Hintergrund aber auch recht unruhig.
    Einfacher als Streifzüge ist eigentlich, die Vögel zu sich kommen zulassen. D.h. eventuell durch Futter anlocken und dann (getarnt) auf sie zu warten.
    Weiß jetzt nicht, wie bewandert du schon bist (vorallem bei der Nachbearbeitung). Ich konkretisiere meine Kritik natürlich gerne (und die Tipps). Die Kritik bitte nicht so schwer zu Herzen nehmen, als ich anfing konnte ich von solchen Vogelaufnahmen nichtmal träumen.

    Gruß,
    Robin

  5. #5

    Standard AW: Ich habe jetzt auch einen Vogel (Artenbestimmung)
    Thread-Eröffner

    Danke euch Christoph und frape für die schnelle Antwort. Da werde ich noch einiges lernen müssen was die Bestimmung der Arten anbetrifft. Zum Glück haben wir hier ein super Forum für solche Dinge....


    Wünsche euch einen guten Abend - Accolon

  6. #6

    Standard AW: Ich habe jetzt auch einen Vogel (Artenbestimmung)
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von gnmpf
    Und weil's so schön ist: Das ist ein Buchfink!

    Aber so schön fotografiert ist er leider nicht. Die Farben sind recht blass und der Vogel selber noch einen Tick unterbelichtet. Beides Faktoren, die sich in diesem Fall locker mit ein wenig Nachbearbeitung ausmerzen lassen. Etwas mehr Schärfe könnte der Piepmatz noch vertragen. Die vielen Äste zeigen den Vogel einerseits gut in seiner natürlichen Umgebung (und wichtig: die wesentlichen Kopfpartien sind frei), machen den Hintergrund aber auch recht unruhig.
    Einfacher als Streifzüge ist eigentlich, die Vögel zu sich kommen zulassen. D.h. eventuell durch Futter anlocken und dann (getarnt) auf sie zu warten.
    Weiß jetzt nicht, wie bewandert du schon bist (vorallem bei der Nachbearbeitung). Ich konkretisiere meine Kritik natürlich gerne (und die Tipps). Die Kritik bitte nicht so schwer zu Herzen nehmen, als ich anfing konnte ich von solchen Vogelaufnahmen nichtmal träumen.

    Gruß,
    Robin
    Lieber Robin
    Herzlichen Dank für die ausführlichen Kommentare und Tipps. Ich nehms zu Herzen, aber nicht im negativen Sinne, sondern als sehr wertvolle Kritik für meine persönliche Weiterentwicklung - Danke.
    Ich habe dem Bild bereits mit Lightroom ein bisschen nachgeholfen. Die Unterbelichtung des Buchfinks war noch etwas stärker. Das kam wohl daher, dass der Himmel im Hintergrund sehr hell ist und die Kamera natürlich entsprechend gemessen hat.
    Leider können in Lightroom keine partiellen Änderungen vorgenommen werden. Somit wird das Bild, wenn ich die Tiefen aufhelle, ziehmlich fade und kontrastlos. Ich müsste mich da wohl vermehrt mit Photoshop auseinandersetzen. Dies habe ich bisher jedoch eher gescheut, da mir die Streifzüge in der Natur doch lieber sind..... aber der mit dem Futter ist ein guter Tipp.
    Danke für die angebotene Hilfe, ich werde jetzt mal ein bisschen rumpröbeln und würde sonst noch einmal an dich gelangen - Merci.

    Grüsse - Accolon

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •