Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie schwierig ist es, ein perfektes 100-400L IS ...

  1. #1

    Standard Wie schwierig ist es, ein perfektes 100-400L IS ...
    Thread-Eröffner

    ... zu bekommen?

    Ich habe gestern im Fachgeschäft drei Exemplare dieser Linse probiert. Alle drei haben an meiner 5D bei 100mm Brennweite den Fokus nicht genau getroffen und teilweise nervös herumgezappelt. Bei 400mm war alles bestens. Auch mit einer 5D aus dem Laden war es das Gleiche.

    Dann habe ich bei zwei originalverpackten Exemplaren die Schärfe getestet, und zwar bei 100mm, bei 200mm und bei 400mm, mit Blende 5,6. Ich habe manuell auf ein filigranes Gitter auf einem Dach in der Mitte scharfgestellt und dann mit manueller Belichtungssteuerung (5,6 und 1/800) fünf Aufnahmen gemacht (1x Mitte und Gitter in den 4 Ecken).

    Die Schärfe ist bei beiden recht unterschiedlich. Bei 100mm mäßig. Bei 400mm ist es in manchen Ecken bei einem sehr scharf, beim anderen mäßig. Die rechten Ecken sind bei beiden deutlich schwächer, die unteren schwächer als die oberen. Somit ergibt sich von der Tendenz her, dass es oben rechts am schärfsten ist, unten rechts am schwächsten. Aber bei verschiedenen Brennweiten sind die Toleranzen bei beiden Optiken insgesamt sehr unterschiedlich. Eines ist bei 100mm etwas besser, eines bei 400 deutlich ungleichmäßiger ... auch im Vergleich zu meinem 4/70-200L IS. Auch die CAs hängen auf der rechten Bildseite bei beiden Optiken sichtbar heraus, links nicht.

    Was soll ich davon halten? Wieviele Exemplare muss ich testen? Ist das normal? Ich sehe mir die Bilder in 100% auf dem Schirm an. Und da gibt es Aufnahmen, wo die Unschärfe schon sehr störend ist. Es gibt einige Aufnahmen, auf denen sehe ich schon beim Öffnen auf einem 17''-Schirm eine Unschärfe.

    Ratlos ...

    Gruß, Dietmar

    www.abcdesign.at

  2. #2
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: Wie schwierig ist es, ein perfektes 100-400L IS ...

    Auf der einen Seite verstehe ich selbstverständlich das bei einem Neuerwerb eines Objektiv eine korrekt funktionierende Ware erwartet wird auf der anderen Seite ist mir die Zeit zu schade mit der ganzen Testerei im Laden oder womöglich kaufen und zurück schicken. Ich kaufe bin entweder zufrieden oder nicht, wenn nicht geht die Linse zu Canon mit genauer Beschreibung und Testfotos zur Justage und da kam bisher jede von mir hingebracht Linse 1A zurück (klopfe auf Holz).

    gruss Gero

  3. #3

    Standard AW: Wie schwierig ist es, ein perfektes 100-400L IS ...
    Thread-Eröffner

    Ja, das scheint wahrscheinlich wirklich der beste Weg zu sein. So wie es beim Autokauf ja auch schon fast üblich ist (nicht nur bei italienischen :-), das erste Jahr mit Garantiereparaturen zu verbringen ...

    Ich würde ja nur gern mal wissen, welche Qualität bei diesem Objektiv (z.B. im Vergleich zu meinem 70-200) möglich ist. Es ist schon ein wenig riskant, zu sagen: Die linke obere Ecke ist gestochen scharf - da wird das Potenzial der Linse anzusiedeln sein ... Das nützt wenig, wenn die Canon-Werkstatt dann nicht in der Lage oder willens ist (Garantiereparaturen kosten Canon Geld!) ... Was ist, wenn Canon sagt, das Objektiv befindet sich in den Grenzen der Toleranz? Hattest Du so einen Fall schon einmal?

    Wenn man das konsequent machen würde, könnte der Fachhandel zusperren. Ich kaufe alles online, mit gültiger Garantie, dort wo es am billigsten ist.

    Übrigens, das Zucken des AF und das leicht Unscharfstellen bei 100mm an den 5D-Gehäusen war an einer 30D nicht vorhanden ...

    Gruß, Dietmar

    www.abcdesign.at
    Geändert von Artefakt (02.02.2008 um 12:47 Uhr)

  4. #4
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: Wie schwierig ist es, ein perfektes 100-400L IS ...

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Artefakt Beitrag anzeigen
    ...
    Ich würde ja nur gern mal wissen, welche Qualität bei diesem Objektiv (z.B. im Vergleich zu meinem 70-200) möglich ist. Es ist schon ein wenig riskant, zu sagen: Die linke obere Ecke ist gestochen scharf - da wird das Potenzial der Linse anzusiedeln sein ... Das nützt wenig, wenn die Canon-Werkstatt dann nicht in der Lage oder willens ist (Garantiereparaturen kosten Canon Geld!) ... Was ist, wenn Canon sagt, das Objektiv befindet sich in den Grenzen der Toleranz? Hattest Du so einen Fall schon einmal?
    ...
    Servus Dietmar,

    mein letzter Problemfall (liegt aber auch scho a bisl zurück) war das 70-200, ich mach das übrigens meist wie von dir Beschrieben
    Ich kaufe alles online, mit gültiger Garantie, dort wo es am billigsten ist
    .

    Ich hatte beim 70-200 mir im Netz ein Referenzbild besorgt welches meine Erwartung der Bildqualität erfüllt hatte Testfotos mit meinem erstellt, eine Detailbeschreibung geschrieben und das auf eine CD gebrannt und mit dem Objektiv zum Canon Service gegeben zurück kam ein 1A justiertes 70-200 2.8 IS.

    Ohne Vergleich und ohne genaue Beschreibung habe ich schon von einigen mitbekommen kommt oft nur "ist schon auf dem best möglichen Wert justiert" oder so ähnlich zurück.

    gruss Gero

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    111

    Standard AW: Wie schwierig ist es, ein perfektes 100-400L IS ...

    Zitat Bezug auf die Nachricht von caffem Beitrag anzeigen
    Auf der einen Seite verstehe ich selbstverständlich das bei einem Neuerwerb eines Objektiv eine korrekt funktionierende Ware erwartet wird auf der anderen Seite ist mir die Zeit zu schade mit der ganzen Testerei im Laden oder womöglich kaufen und zurück schicken. Ich kaufe bin entweder zufrieden oder nicht, wenn nicht geht die Linse zu Canon mit genauer Beschreibung und Testfotos zur Justage und da kam bisher jede von mir hingebracht Linse 1A zurück (klopfe auf Holz).

    gruss Gero

    Hallo Gero,
    meine Erfahrung sieht da anders aus.
    Habe jetzt zum vierten Mal meine Kamera mit dem Objektiv in Willich.
    Wenn man die Möglichkeit hat direkt zu sondieren beim kauf, dann sollte man die Gelegenheit auch nutzen.

    Grüße

  6. #6

    Standard AW: Wie schwierig ist es, ein perfektes 100-400L IS ...
    Thread-Eröffner

    Das Prlblem ist, dass die Differenz fast 300 Euro beträgt - Fachhändler vs. Online-Versand (mit ordentlicher Canon-Garantie!). Und wenn ich zum Fachhändler (der leider nicht in meinem Wohnort ist) mehrfach 40 km und zurück fahren muss, Zeit verplempere usw., dann fragt man sich wirklich, ob das dafür steht ...

    Gruß, Dietmar

    www.abcdesign.at

  7. #7
    Free-Member
    Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    34

    Standard AW: Wie schwierig ist es, ein perfektes 100-400L IS ...

    Zitat Bezug auf die Nachricht von caffem Beitrag anzeigen
    ... wenn nicht geht die Linse zu Canon mit genauer Beschreibung und Testfotos zur Justage und da kam bisher jede von mir hingebracht Linse 1A zurück (klopfe auf Holz).
    Beim 100-400 ist jedoch der Haken, dass die Justage nur über Lötbrücken erfolgt und nicht per Software. D.h solch differenzierte und gleichermaßen einfache Justage wie bei den "neueren" Exemplaren (70-200) ist bei einem 100-400 nicht möglich.

    Ich würde jedoch nicht davor zurückschrecken, denn das 100-400 ist eine geniale, wenn auch nur Schönwetterlinse.

    Grüße Harald

Ähnliche Themen

  1. 100-400L IS - wie ist das (der?) Bokeh?
    Von Artefakt im Forum Objektive und Objektivzubehör
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 16:30
  2. 100-400L ist da und ich verwirrt....
    Von mc im Forum Objektive und Objektivzubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 15:04
  3. 100-400L : ein scharfes Teil!!!!
    Von Matthias1975 im Forum Objektive und Objektivzubehör
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 17:59
  4. Wie lange ist ein 100-400mmL...
    Von Stephan Zellner im Forum Objektive und Objektivzubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2003, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •