Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Canon-Qualitätsprobleme

  1. #1

    Standard Canon-Qualitätsprobleme
    Thread-Eröffner

    Ich habe das subjektive Gefühl, dass Canon seit einiger Zeit massive Qualitätsprobleme hat.

    Meine 1DMkII hatte das Problem, dass sich fortwährend Staub zwischen Monitor uns Schutzglas gesammelt hat (obwohl ich die Kamera meist nur drinnen benutzt habe). Dreimalige Reinigung bei Canon und in der Kameraklinik brachte keinen Erfolg. Schließlich habe ich die kleinen Schlitze rund um den Monitor mit schwarzem Gewebeband abgeklebt, seitdem ist Ruhe.

    Das 24-105 hatte (hat?) Probleme mit Geisterbildern bzw. Gegenlicht.

    Das 17-85er hatte (hat?) eine ganz massive Qualitätsschwankung in der Serie mit dezentrierten Objektiven und starker Vignettierung.

    Einige Modelle der 40D haben enorme Probleme beim Weißabgleich in Kunst- und Mischlichtsituationen, die JPG-Kompression ist bei allen Modellen nicht gerade gut (Artefakte), besonders bei erweiterter Kontrasteinstellung. Hinzu kommen neuerdings Meldungen, dass bei etlichen 40D vermehrt "Error 01 - Kontaktprobleme - Bitte reinigen sie die Kontakte von Kamera und Objektiv" auftreten, die offenbar rein gar nichts mit den Kontakten zu tun haben. Scheinbar tritt die Problematik oft oder ausschließlich bei hellem Umgebungslicht auf (so die Beobachtung einiger Betroffener, aber auch meine persönliche, da meine 40D betroffen ist ...). Bitte jetzt keine Unterstellungen, ich bin NICHT der einzige, dessen Kamera einen Error 01 produziert:

    http://www.dforum.net/showthread.php...light=error+01


    Über die AF-Probleme der MarkIII bei Nachführ-AF wurde ja schon genug geschrieben.


    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich Canon seit einigen Monaten in Sachen Qualitätsmanagement nicht mehr sonderlich anstrengt ...

    Ich habe eine 20D, zwei 30D und eine 400D, die bislang ohne jegliche Probleme funktionieren und mir sehr robust erscheinen. Bei vielen Geräten, die Canon nach der 30D bzw. 5D auf den Markt gebracht hat, sieht das scheinbar anders aus.

    Gibt es weitere problembehaftete Produkte?

    Bitte hier KEIN pauschales Canon-Bashing!!!!! Es geht NICHT darum, Canon oder einzelne Produkte schlechtzureden, es geht um eine sachliche Bestandsaufnahme!

    Bitte nur EIGENE Erfahrungen posten oder solche, die allgemein bekannt sind, keine Mythen vom Hörensagen.

    Deshalb bitte auch keine Sprüche wie "Dann wechsel doch zu Nikon". Ich habe zehn Jahre mit Nikon gearbeitet, dort gibt es genausoviele Probleme, wenn auch anders geartete.

    Gruß

    Mario

  2. #2
    Moderator Avatar von Andreas Koch
    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    5.340

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme

    Zitat Bezug auf die Nachricht von mmknipser Beitrag anzeigen
    Ich habe das subjektive Gefühl, dass Canon seit einiger Zeit massive Qualitätsprobleme hat.

    (...)

    Ich habe zehn Jahre mit Nikon gearbeitet, dort gibt es genausoviele Probleme, wenn auch anders geartete.
    Was möchtest du denn jetzt gerne hören? Deine Beobachtungen treffen zu (ansonsten gäbe es ja die Meldungen nicht), aber es betrifft auch nahezu alle anderen Firmen. Auch Olympus, wie seit Wochen in anderen Foren berichtet wird: bei der E3 schief sitzende Sensoren (also wie bei den ersten 1DsMKIII), AF-Probleme, Probleme mit bestimmten Optiken... es ist überall das gleiche. Schau dich in der Automobilindustrie um - da kommen wir im Fotobereich noch gut weg.

    Der Kostendruck wird immer höher, es sollen unter dem Druck der weltweiten Kapitalmärkte immer höhere Renditen erwirtschaftet werden, dazu wird Personal freigesetzt (schau dir mal den CPS an, mit wie wenig Leuten die die ganzen Probleme bewerkstelligen sollen). Gleichzeitig werden die Produkte immer komplexer und noch komplizierter, weil auch das letzte Gimmick-Feature noch eingebaut werden muss, mit dem man trommeln kann, und die Kunden können die Ware nicht schnell genug in die Griffel kriegen (reicht hier schon im Forum die Ankündigungen zu neuen Modellen zu lesen).

    Also: das sind alles keine Faktoren für mehr Qualität. Qualitätssicherung kostet richtig viel Geld und Zeit und das hat heute keiner mehr bzw. will es nicht aufbringen. Insofern sehe ich auch für die Zukunft nur noch ein Grundlevel an Qualität gesichert. Für die Hersteller ist es in der Regel preiswerter, die Qualitätssicherung etwas abzusenken und dafür mehr Ausreißer in Kauf zu nehmen, die dann manuell nachgebessert werden müssen. Wenn von 10 Käufern nur 6 reklamieren, hat man die Kosten für 4 Käufer schon gespart. Und da alle Hersteller unter dem gleichen Druck stehen, sind Beeinträchtigungen des Images auch nicht mehr ganz so erheblich, ich denke das wird einfach kühl kalkulierend in Kauf genommen.

    An der Spitze stehen in erster Linie Manager, die den Aktionären verpflichtet sind und deren Aufgabe es ist, den Renditewert unter allen Umständen zu steigern. Wer da nicht mitmacht oder nicht schnell genug ist, ist morgen weg vom Fenster. Es wird ja gerade weltweit geklagt, dass sich die Unternehmen zunehmend nur noch an kurzfristigen Effekten orientieren und eine langfristige Planung (wie früher noch unter Inhabergeführten Welt-Unternehmen) immer weniger durchgeführt wird.

    Gruß,
    Andreas

  3. #3
    Benutzer
    Gast

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme

    "Wenn von 10 Käufern nur 6 reklamieren, hat man die Kosten für 4 Käufer schon gespart"
    den nagel auf den kopf getroffen!

  4. #4
    Benutzer
    Gast

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme

    hallo mario,
    ich kann mich über die von mir genutzten gehäuse, optiken und zubehör nicht beschweren. natürlich gab es auch schon mal den einen oder anderen defekt (aus eigener schuld oder durch verschleiß) und bei mancher kleinigkeit habe ich auch schon das gefühl gehabt "das könnte man auch besser lösen".
    aber im großen und ganzen bin ich mit dem system sehr zufrieden- genau so wie ich es früher mit nikon war.

    du bittest in deinem post um objektivität, das finde ich gut.
    trotzdem könnte man bei einem teil der von dir beschriebenen "qualitätsmängel" auch fehler hinter der kamera oder überzogene qualitätsansprüche vermuten. bitte nicht persönlich nehmen, ich schreibe ausdrücklich "könnte", da ich deine fotografische erfahrung nicht beurteilen kann.

    ist es nicht in einem forum immer so, dass die leute eher von ihren problemen schreiben und weniger die persönliche zufriedenheit thematisieren?
    und könnte es nicht sein dass du sagen wir mal bei der ganzen thematik "emotional sensibilisiert" bist?

    bitte verstehe meine antwort nicht falsch- ich habe schon verstanden, dass du unzufrieden bist. nur welches ziel verfolgst du mit deinem post? leidensgenossen finden? und dann? eine mögliche und naheliegende konsequenz schließt du ja aus- den wechsel zu einem anderen system.

    kann denn ein technisches produkt den anforderungen und vorstellungen aller user gerecht werden??
    und noch ein gedanke - ist nicht die konzentration auf die inhaltlichen und creativen aspekte deiner fotografie wichtiger?

    windige grüße aus frankfurt
    olaf

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    04.11.2003
    Beiträge
    1.186

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme

    Na ja, wenn Canon Rückrufaktionen startet hat das wohl kaum was mit dem Anwender zu tun.
    Mario hat da noch eine ganze Latte nicht aufgeführt...

    Gruß
    Volker

  6. #6
    Benutzer
    Gast

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme

    hi volker,
    ich sprach ja von:
    einem teil der von dir beschriebenen "qualitätsmängel"


    gruß
    olaf

  7. #7

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    hallo mario,
    ich kann mich über die von mir genutzten gehäuse, optiken und zubehör nicht beschweren. natürlich gab es auch schon mal den einen oder anderen defekt (aus eigener schuld oder durch verschleiß) und bei mancher kleinigkeit habe ich auch schon das gefühl gehabt "das könnte man auch besser lösen".
    aber im großen und ganzen bin ich mit dem system sehr zufrieden- genau so wie ich es früher mit nikon war.
    Ganz generell gesehen bin ich mit Canon auch zufrieden, weit zufriedener als ich mit Nikon war.


    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    du bittest in deinem post um objektivität, das finde ich gut.
    trotzdem könnte man bei einem teil der von dir beschriebenen "qualitätsmängel" auch fehler hinter der kamera oder überzogene qualitätsansprüche vermuten. bitte nicht persönlich nehmen, ich schreibe ausdrücklich "könnte", da ich deine fotografische erfahrung nicht beurteilen kann.
    Klar kann der Fehler auch hinter der Kamera liegen. Aber genau das versuche ich durch mein Posting ja herauszufiltern bzw. auszuschließen.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    ist es nicht in einem forum immer so, dass die leute eher von ihren problemen schreiben und weniger die persönliche zufriedenheit thematisieren?
    Klar. Ich versuche dennoch, ein wenig objektiv, oder sagen wir lieber sachlich oder fair zu bleiben bei aller Kritik. Wie ich ja schon schreibe, die Mehrzahl meiner Canon-Kameras macht keinerlei Probleme.


    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    und könnte es nicht sein dass du sagen wir mal bei der ganzen thematik "emotional sensibilisiert" bist?
    Sei Du mal nicht emotional sensibilisiert, wenn Du über 3000 Euro für eine Kamera bezahlst, die Canon nicht dicht bekommt (MkII) und weitere 1200 für eine 40D, die keinen gescheiten WB hinbekommt und ganz plötzlich die Arbeit verweigert mit einer ominösen Fehlermeldung, deren inhaltliche Richtigkeit (Kontaktproblem) mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann ...

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    bitte verstehe meine antwort nicht falsch- ich habe schon verstanden, dass du unzufrieden bist. nur welches ziel verfolgst du mit deinem post?
    Wie ich geschrieben habe, eine sachliche Sammlung von Fehlermeldungen, auf deren Grundlage man entweder Eigenverschulden als Ursache herausfiltern oder auch ausschließen kann bzw. auf deren Grundlage man evtl. den Ursachen näher kommt.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    leidensgenossen finden? und dann? eine mögliche und naheliegende konsequenz schließt du ja aus- den wechsel zu einem anderen system.
    Darum geht es ja nicht (siehe oben).

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    kann denn ein technisches produkt den anforderungen und vorstellungen aller user gerecht werden??
    Auch darum geht es nicht. Es geht hauptsächlich um Ursachenforschung, erst danach um die Diskussion über fehlerfreie bzw. fehlerbehaftete Produkte.


    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    und noch ein gedanke - ist nicht die konzentration auf die inhaltlichen und creativen aspekte deiner fotografie wichtiger?

    windige grüße aus frankfurt
    olaf
    Schön, aber wie soll ich kreativ sein, wenn meine Kamera die Arbeit verweigert, die Objektive abgedunkelte Suppe statt scharfer Fotos produzieren??

    Gruß

    Mario

  8. #8
    Benutzer
    Gast

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme

    hallo mario,
    danke für deine antwort.
    ich kann mich, wie gesagt, nicht beschweren- alles bestens mit meiner ausrüstung, daher sehe ich keine "massiven qualitätsprobleme". auch im kollegenkreis kann ich keine starke zunahme von unzufriedenheit feststellen.

    ich sehe, dass es user mit problemen gibt. diesen problemen, falls sie nicht hinter der kamera zu suchen sind, muss canon rechnung tragen und sie beseitigen, da sind wir sicher gleicher meinung.
    ich befürchte allerdings, dass dieser thread nicht zu dem von dir gewünschten ziel kommen wird. dies würde ja letztendlich bedeuten, dass nur leidensgenossen ihre ebenfalls schlechten erfahrungen posten.
    und das jemand wie ich, der gewisse zweifel an dieser these hat, immer ein bisschen "ausgebuht" wird. ist dann ein wie immer auch erhofftes ergebnis auch repräsentativ?
    du möchtest deinem ärger luft machen- das kann ich nachvollziehen, alles andere wird nur ein ergebnis bringen: dass es zufriedene und unzufriedene user gibt.


    nachdenkliche grüße
    olaf

  9. #9

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    (...)

    ich sehe, dass es user mit problemen gibt. diesen problemen, falls sie nicht hinter der kamera zu suchen sind, muss canon rechnung tragen und sie beseitigen, da sind wir sicher gleicher meinung.
    Dazu muss Canon diese aber erst einmal kennen und eingrenzen können. Und dabei kann man die Firma unterstützen.


    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    ich befürchte allerdings, dass dieser thread nicht zu dem von dir gewünschten ziel kommen wird. dies würde ja letztendlich bedeuten, dass nur leidensgenossen ihre ebenfalls schlechten erfahrungen posten.
    Genau. Allerdings, wie bereits betont, sachlich. Es geht nicht um Jammern, sondern um zielführende Problemforschung.


    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    ... und das jemand wie ich, der gewisse zweifel an dieser these hat, immer ein bisschen "ausgebuht" wird.
    Wieso denn das? Ich bin ergebnisoffen an das Thema drangegangen, akzeptiere andere Meinungen und habe auch nie behauptet, dass ich ie Weisheit mit Löffeln gefressen habe. Ich will mit Hilfe anderer Forumsteilnehmer nur etwas herausfinden, was ich alleine nicht kann. Und keiner, dessen Kamera funktioniert, und der zufrieden ist, wird ausgebuht.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    ist dann ein wie immer auch erhofftes ergebnis auch repräsentativ?
    Nochmal: Es geht um Fehlersuche, nicht um repräsentative Ergebnisse. Allerdings ist es ein großer Unterschied, wenn nur fünf Canon-Besitzer sich mit ihren Problemen melden, oder wenn dies 500 tun. 500 wären mir natürlich lieber, dann wären Probleme vermutlich schneller eingekreist.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ohermann Beitrag anzeigen
    du möchtest deinem ärger luft machen- das kann ich nachvollziehen, alles andere wird nur ein ergebnis bringen: dass es zufriedene und unzufriedene user gibt.


    nachdenkliche grüße
    olaf
    Liest Du eigentlich, was ich schreibe, Olaf? Es geht nicht darum, meinem Ärger Luft zu machen. Es geht darum, Ursachen zu finden, auszuschließen, zu testen, um schließlich eine Möglichkeit zu haben, Fehler und Problem in den Griff zu bekommen und abzustellen – wo immer diese auch herkommen.

    Gruß

    mario

  10. #10

    Standard AW: Canon-Qualitätsprobleme

    Das System wechselt man ja nicht so schnell (also von Nikon auf Canon oder umgekehrt oder ganz anders ...), wenn ein Produkt nicht in Ordnung ist. Aber zumindest hat man die Möglichkeit, bei Objektiven mal auf einen Fremdhersteller auszuweichen. Dagegen hatte ich mich lange (wahrscheinlich über 25 Jahre, wenn ich die Canon-FD-Zeit noch mitzähle ...) gewehrt.

    Dann ging es um eine kleine, feine Ausrüstung rund um die 30D. Ich habe verglichen und als Standardobjektiv das Sigma 2,8/18-50 vorgezogen. Und als Tele-Anschluss-Objektiv das Sigma 2,8/50-150 HSM, weil Canon da nicht mal annähernd was Adäquates zu bieten hat - weder von der Lichtstärke noch von der optischen und mechanischen Qualität noch vom Preis ... Beide sind vor dem Kauf getestet worden und besser als Canon-Produkte (wo es Ähnliches gibt). Die CAs sind viel geringer.

    Und "untenrum" ist es dann noch das Sigma 12-24 geworden, sowohl für die 30D als auch mal für die 5D.

    Im stärkeren Telebereich wiederum ist es das 5,6/400L von Canon geworden, weil da generell die Fremden auch richtig viel Geld kosten und damit dieses Argument für "Fremd" wegfällt.

    Man kann da und dort Mist oder auch sehr Gutes erwischen ...

    Gruß, Dietmar

    www.abcdesign.at

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sony-Qualitätsprobleme in China
    Von Guenter H. im Forum über den Tellerrand geschaut
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 15:57
  2. Qualitätsprobleme auch bei Nikon?
    Von Mi_Weber im Forum Objektive und Objektivzubehör
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 01:50
  3. Qualitätsprobleme bei Canon
    Von Harald Odehnal im Forum Canon EOS D30, D60, 10D, 20D, 30D, 40D, 50D, 60D(a) 70D, 77D, 80D und 90D
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 10:32
  4. Qualitätsprobleme Tamron 28-75 XR 2.8 an Canon 20D
    Von Klaus Dieter im Forum Objektive und Objektivzubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 02:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •