Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

  1. #1
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Daumen hoch ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Hallo Leute,

    hatte heute meinen ersten Ansitz mit der 1D Mark III und möchte hier nur kurz meine Erfahrungen mit der sehr sinnvollen Funktion ISO Shift vorstellen.

    Viele Naturfotografen beziehen noch in der Dunkelheit mit ihrem Tarnzelt ihren Platz in der Natur. Dann sitzen sie in der Dämmerung und warten auf Fotoobjekte und besseres Licht.

    Früher habe ich dann andauernd an der Kamera gespielt und die ISO`s angepasst. Mit der richtigen Einstellung kann man sich dies jetzt sparen.

    Folgende Einstellungen benutze ich:

    Ich stelle das Belichtungsprogramm Zeitvorwahl ein.

    Im C.Fn-Bereich nehme ich folgende Einstellung vor:
    C.Fn I / 8 /
    Safety Shift
    2:Möglich (ISO Empfindlichkeit)


    Die eigentliche ISO-Einstellung habe ich auf ISO 400, weil diese ISO-Zahl für mich den besten Kompromiss zwischen Qualität und kurzer Belichtungszeit darstellt.

    Jetzt wähle ich eine Belichtungszeit, mit der ich vom Stativ und per Hand ausgelöst noch scharfe Bilder hinbekomme: in meinem Fall 1/60 Sekunde

    Und so arbeitet jetzt die Kamera:

    Die Kamera versucht bei ISO 400 eine Blende zu finden, die zur 1/60 Sekunde passt: Mehr als Offenblende geht nicht. Die Offenblende wird automatisch eingestellt und da dies für eine korrekte Belichtung nicht reicht, wird die ISO-Zahl hochgedreht. Zum Beginn des Ansitzes landet man so möglicherweise bei ISO 3200 und je heller es draussen wird, nähert sich die ISO-Zahl dem eingestellten Wert 400. Irgendwann ist es dann hell genug, und die Kamera verändert bei ISO 400 die Blende. Jetzt stelle ich einfach auf Blendenvorwahl um.

    Fazit:

    Mit dieser Methode erziele ich unter allen Lichtverhältnissen mit wenig Schaltaufwand immer ein optimales Paar aus Belichtungszeit und ISO.
    Ich muss nicht bei jeder neuen Wolke an den ISO`s drehen und korrigieren. Man kann sich voll auf das Motiv konzentrieren.

    Wenn man tatsächlich mit 1/60 Sekunde klar kommt, kann man sich die Zeitvorwahl sparen: Der Verschlusszeitenbereich wird einfach auf 1/60 Sekunde begrenzt. (C.Fn I / 12 /) Wie bei Naturfotografen üblich kann man dann gleich mit der Blendenvorwahl arbeiten.
    Leider kann man als langsamste Zeit nur die 1/60 Sekunde einstellen. Das ist für viele große Brennweiten schon zu lang. Da hilft dann nur der vorher beschriebene Weg über die Zeitvorwahl.

    Geht der Ansitz in den Abend hinein und man hat es mit abnehmender Helligkeit zu tun, wird der Ablauf entsprechend geändert.

    Beispiele von heute:

    Um 8:16 Uhr war es noch sehr dunkel und die Kamera brauchte für die korrekte Belichtung ISO 3200:



    Um 9:42 Uhr hatte ich schon auf Blendenvorwahl umgestellt und bekam bei ISO 400 und Offenblende eine 1/125 Sekunde:



    Hoffentlich habe ich hier niemanden gelangweilt. Ich habe auch schon Fred`s mit ähnlichem Inhalt gesehen. Aber vielleicht findet es der eine oder andere Naturfotograf für sich selbst nützlich.

    Frank

  2. #2
    Full-Member Avatar von Hans Joerg Nahm
    Registriert seit
    16.02.2004
    Beiträge
    5.958

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Nun mach dir mal keinen Kopf Frank. Ich finde diesen Beitrag sehr nützlich, zumindest für mich. Kannte diese Möglichkeit noch nicht, bin ein eingefleischter Bedienungsanleitungenverweigerer.
    Learning bei doing

    Werde deinen Tipp mal in die Tat umsetzen.
    Gut daß es forschende Geister wie dich gibt, so können faule Säcke wie ich von deren Erfahrungen profitieren.
    Mit freundlichem Gruß
    Hans Joerg
    "Wenn euere Bilder nicht scharf genug sind, dann wart ihr nicht nah genug dran"

  3. #3

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Die ISO-Shift-Funktion scheint ja wirklich sehr hilfreich zu sein.
    Steht mir mit meiner 40D leider nicht zur Verfügung.

    Was ich nicht verstehe ist, daß du bei Tier/Vogelfotografie mit 1/60 vom
    Stativ klar kommst. Am letzten Wochende hatte ich das Glück bei
    relativ viel Licht mit meinem 300/2,8 L IS USM + 40D auf Stativ
    Haubenmeisen, Kernbeiser und einiges mehr zu fotografieren.
    Ich habe meist die Blende vorgewählt (F4) damit ich die Vögel
    noch vom Schnabel bis zum Schwanz einigermaßen scharf bekommen.
    (War ca. 3 m - 4 m von den Vögeln weg.)

    Am Abend hab ich dann über 200 Fotos gesichtet.
    Viele Fotos waren verwackelt.
    Die Füße der Vögel, die Äste u. das Umfeld war knack-scharf,
    aber durch die Bewegung der Vögel waren ca. 2/3 verwackelt.
    Durch die Knackscharfen Füße ist ein Verwackeln am Stativ auszuschließen.

    OK - richtig Wildlife, ohne Vogelhaus, haben die Tieren mehr Ruhe und
    stoppen nicht nur für einen kurzen Moment auf einem Ast, bevor Sie
    zu Ihrem Ziel dem Vogelhaus eilig weiterfliegen.
    Aber auch Wildlife brauche ich meist um 1/200.

    Wie hoch ist deine Schrottquote bei 1/60 ?
    Geändert von Eckhard Schreiber (25.10.2008 um 21:00 Uhr)

  4. #4
    Free-Member Avatar von Dieter B.
    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    1.750

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Hat die 40D auch, allerdings nur bis Iso 800.

  5. #5

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Hast recht Dieter.

    Aber ehrlich gesagt landen die ISO 800 - Fotos oft in der Tonne.
    Mehr als 10-15 Fotos von einer Tierart bleiben nicht auf meiner
    Festplatte. Somit scheiden die ISO 800 - Bilder meist aus.

  6. #6

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Diese nette Funktion (übrigens auch bei der 40D bis ISO 800 und bei der 50D bis ISO 1600) ist nicht nur für Naturfotografen interessant. Ich nutze sie mit der MIII sehr gerne beim Handball. Ich wähle in dunklen Hallen ISO 1250 vor. Manchmal habe ich Glück und das Licht reicht für weniger als ISO 3200, und das macht sich in der Qualität schon bemerkbar.
    Lieben Gruß,
    Reiner
    r-wo.de

  7. #7
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Eckhard Schreiber Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe ist, daß du bei Tier/Vogelfotografie mit 1/60 vom
    Stativ klar kommst.
    .....
    Durch die Knackscharfen Füße ist ein Verwackeln am Stativ auszuschließen.
    .....
    Wie hoch ist deine Schrottquote bei 1/60 ?
    Hallo Eckhard,

    Du gibst die Antwort eigentlich schon vor.
    Mit der 1/60 Sekunde mache ich vom Stativ knackscharfe Bilder. (Gitzo GT3540LS, RRS BH-55 Pro, 5,6/400, per Hand ausgelöst)
    Jetzt kann nur noch das Objekt selbst wackeln. Eisvögel, Reiher, Kormoran, Enten usw. sitzen relativ still. Meine Schrottquote liegt bei ca. 10 %. Manchmal ist die Nickhaut zu oder der Vogel schüttelt sich gerade. Dann sind die Bilder natürlich für die Tonne.
    Fängt der Eisi an, sich zu putzen, reicht die 1/60 Sekunde natürlich nicht mehr. Da hilft nur besseres Licht.

    Noch mal ganz deutlich:

    Ich gehe nicht früh los, um in der Dämmerung zu fotografieren. Durch den frühen Ansitz will ich nur meine Chancen erhöhen, weil die Tiere sich an das Zelt gewöhnen und die nächtliche Störung bis zum Sonnenaufgang wieder vergessen. Die beschriebenen Einstellungen sollen eine Vorbereitung für den Fall der Fälle sein. Manchmal ist der Besuch eines Vogels nur kurz und man hat nicht die Zeit oder vergisst es einfach, sich um ISO`s und andere Dinge zu kümmern.
    Das bessere Bild macht man bei gutem Licht mit kurzer Zeit und niedriger ISO-Zahl!

    Frank

  8. #8

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    mit meinem 100-400mm nutze ich die "ISO-Automatic" regelmäßig mit Bel.-Programm T und 1/400sec oder kürzerer Bel.-Zeit, da der IS dieser Linse längere Bel.- Zeiten nicht wirklich stabilisiert.

    Bei lichtstärkeren Objektiven stelle ich bei "ISO-Automatic" und Bel.-Progr. T unter C.FN I 13 noch die gewünschte Blende ein, wenn ich eine kürzere Zeit als 1/60sec. benötige und nicht mit Offenblende arbeiten möchte.

    Wird Zeit, dass Canon endlich kürzere minimale Bel.-Zeiten als 1/60sec. vorsieht, damit man sich den Umweg über das Bel.-Progr. T sparen und nicht auch noch die gewünschte Blende "zu Fuß" einstellen muß. Die gelben können das schließlich schon lange (z.B. meine alte D200).

  9. #9

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Mit der Einstellung hab ich noch nicht gearbeitet, aber ich seh da momentan für mich keinen großen Nutzen drin.
    Ich bin da lieber felxibler was die Nutzung von Blende und Belichtungszeit angeht und bei Ansitzen arbeite ich dann sowieso meistens im manuellen Belichtungsmodus.

    Und wenn ich im AV modus arbeite und dann die Blende weit aufmache, hab ich mehr Kontrolle als mit Safety Shift, den nwas machst du wenn das Licht mal etwas besser wird und du aber immer noch 1/60s eingestellt hast, dann regelt die Kamera bis auf ISO100 runter oder blendet bis f11 oder höher ab.

    Gruß
    Sebastian

  10. #10

    Standard AW: ISO Shift - sinnvoll für Naturfotografen!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Sebastian Erras Beitrag anzeigen
    Mit der Einstellung hab ich noch nicht gearbeitet, aber ich seh da momentan für mich keinen großen Nutzen drin.
    Ich bin da lieber felxibler was die Nutzung von Blende und Belichtungszeit angeht und bei Ansitzen arbeite ich dann sowieso meistens im manuellen Belichtungsmodus.

    Und wenn ich im AV modus arbeite und dann die Blende weit aufmache, hab ich mehr Kontrolle als mit Safety Shift, den nwas machst du wenn das Licht mal etwas besser wird und du aber immer noch 1/60s eingestellt hast, dann regelt die Kamera bis auf ISO100 runter oder blendet bis f11 oder höher ab.

    Gruß
    Sebastian

    Seh ich auch so!
    Wenn die Cam plötzlich machen kann was sie will... seh da keinen Vorteil drin.
    Geändert von mija (27.10.2008 um 11:27 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verhältnis ISO - Blende und Verschlusszeit im vergleich
    Von Gerry S. im Forum Canon EOS 1D (Mark II/N/III/IV), 1Ds (Mark II/III), 1DX (Mark II u. III) sowie die 1D C
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 01:00
  2. ISO Rauschen und Fußball
    Von extremeshopper im Forum Sportfotografie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 19:40
  3. EOS 40D und ISO 100
    Von Michael Vaahsen im Forum Canon EOS D30, D60, 10D, 20D, 30D, 40D, 50D, 60D(a) 70D, 77D, 80D und 90D
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 11:49
  4. Lightroom Einstellungen für verschiedene ISO (1Ds2)
    Von Eg im Forum Adobe Tipps & Tricks
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 17:07
  5. EOS 1D ISO Umstellung
    Von ehemaliger Benutzer im Forum Canon EOS 1D (Mark II/N/III/IV), 1Ds (Mark II/III), 1DX (Mark II u. III) sowie die 1D C
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 10:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •