Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 85

Thema: Welches NAS System?

  1. #21

    Standard AW: Welches NAS System?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Macek Beitrag anzeigen
    Vielleicht erst informieren, dann posten?
    es gibt Platten, die vom Hersteller expressis verbis als 24/7 für den Serverdauerbetrieb gekennzeichnet sind und erheblich höhere MTBF ausweisen. Die sind dann auch teilweise nicht unerheblich teuerer und können trotzdem genauso schnell ausfallen, wei eine reguläre Platte

    Außerdem läßt man in unserem Umfeld ein NAS 24/7 an?

    ciao tuxoche

  2. #22

    Standard AW: Welches NAS System?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Macek Beitrag anzeigen
    Vielleicht erst informieren, dann posten?
    Das solltest du selber vielleicht mal tun!
    Zitat Bezug auf die Nachricht von naumannu Beitrag anzeigen
    Sie kann für den Einsatz in NAS-Systemen ungeeignet sein. Sowas schreibt aber meistens sowohl der Platten- als auch der NAS-Hersteller irgendwo auf ne Kompatibilitätsliste drauf.
    Nein!....sie ist nicht "ungeeignet", sondern ungetestet und vom Hersteller ggf. unsupported.
    Wenn bestimmte Platten in einem NAS nicht funktionieren, dann ausschließlich deshalb, weil der Hersteller dies explizit (via Software) unterbindet.
    Über die Gründe für dieses Vorgehen kann man natürlich spekulieren.
    Technische Gründe dafür gibt es nicht!

    Sowas gibt es aber auch nur bei Systemen wie QNAP u. Ä. und hat nichts damit zu tun, daß die Platten irgendeine Eigenschaft hätten, die sie per se ungeeignet machen würden.

    Es gibt und gab keine Platten mit besonderen Funktionen für NAS-Systeme!!!

    Ein System das mir den Einsatz bestimmter Platten vorschreibt, würde ich niemals kaufen!

    Harry
    Geändert von DerTrickreiche (16.04.2013 um 20:50 Uhr)

  3. #23

    Standard AW: Welches NAS System?
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,

    oj vielen dank für die viele Antworten.
    Das dieses Thema so interessant sein kann, hatte ich jetzt auch nicht gedacht.

    Die Idee mit Selbstbau - ja die ist durchaus interessant. Ich muss mir noch vorher genau Gedanken dazu machen.

    @Harry und andere die schon mal selbst gebaut haben.
    Habt ihr Vorschläge was es angeht? Das mit dem HP MicroServer sieht nicht schlecht aus aber: gerade was den HD Controller angeht da wäre meine Vorstellung 2 Platten als 1 Volume und dann auf 2 weitere gespiegelt (mit den RAID Bezeichnungen habe ich ab und an Verwechselungen, meine es musste RAID 10 sein), das bietet das Teil z.B nicht an. Weiter wenn ich ehrlich sein soll, Hot-Swap finde ich bei so einem System schon feine Sache.
    Was ZFS angeht - abgesehen davon, dass ich es vom Namen gehört habe und so rudimentär über die Eigenschaften des FS Bescheid weiß, kann ich nicht behaupten, dass ich schon mal damit gearbeitet habe.
    Linux an sich ist mir aber alles andere als fremd auch wenn ich irgendwann Nase voll hatte und auf Mac umgestiegen bin .

    Wenn das aber nichts wird, wird es wohl QNAP 469L werden.

  4. #24

    Standard

    Würde immer wieder ein synology nehmen support und Performance sind wirklich gut.
    Das os ist Super !

  5. #25
    Free-Member Avatar von JoGi65
    Registriert seit
    28.07.2012
    Beiträge
    292

    Standard AW: Welches NAS System?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von DerTrickreiche Beitrag anzeigen

    Es gibt und gab keine Platten mit besonderen Funktionen für NAS-Systeme!!!

    Ein System das mir den Einsatz bestimmter Platten vorschreibt, würde ich niemals kaufen!

    Harry
    Es gibt aber Platten, die man nicht im Raid betreiben soll, so wie in NAS Systemen meistens im Einsatz, jedenfalls in größeren. Dazu gehören zB WD Green.
    Die haben dann sozusagen keine besonderen Funktionen, aber die, die sie haben funktionieren nicht so (oder anders), wie es Norm ist.
    Damit sind Sie für NAS mit Raid nicht sehr sinnvoll - was auch der Hersteller bestätigt. Vermutlich war das gemeint.

  6. #26

    Standard AW: Welches NAS System?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von RobiWan Beitrag anzeigen
    Habt ihr Vorschläge was es angeht? Das mit dem HP MicroServer sieht nicht schlecht aus aber: gerade was den HD Controller angeht da wäre meine Vorstellung 2 Platten als 1 Volume und dann auf 2 weitere gespiegelt (mit den RAID Bezeichnungen habe ich ab und an Verwechselungen, meine es musste RAID 10 sein), das bietet das Teil z.B nicht an.
    Eine der Eigenschaften von ZFS ist die, daß das RAID dort auf Volume-Ebene verwaltet wird, was deutlich schneller ist, als das übliche RAID wo die Platten bereits VOR dem FS zu einem RAID zusammengefasst wird. Aus dem selben Grund wird bei ZFS auch explizit von der Verwendung von Hardware-RAID-Controllern abgeraten.
    Ich würde -wenn du ohnehin 4 Platten nutzen willst- RAID-Z2 verwenden.
    Das entspricht im wesentlichen einem RAID5 aus 3 Platten mit einer zusätzlichen Spare-Disk.
    D.h.: beim Ausfall einer Disk springt automatisch die Spare-Disk ein, und du bekommst eine Mail mit einem Fehler-Report.
    Die Netto-Speichermenge entspricht dabei dem von dir vorgeschlagenen RAID10.
    Zitat Bezug auf die Nachricht von RobiWan Beitrag anzeigen
    Weiter wenn ich ehrlich sein soll, Hot-Swap finde ich bei so einem System schon feine Sache.
    Das ist eher eine Frage der Hardware.
    Ohne mich jetzt festlegen zu wollen, sollte das mit dem HP-Server möglich sein.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von RobiWan Beitrag anzeigen
    Was ZFS angeht - abgesehen davon, dass ich es vom Namen gehört habe und so rudimentär über die Eigenschaften des FS Bescheid weiß, kann ich nicht behaupten, dass ich schon mal damit gearbeitet habe.
    Linux an sich ist mir aber alles andere als fremd auch wenn ich irgendwann Nase voll hatte und auf Mac umgestiegen bin .
    Der grosse Vorteil von ZFS ist, daß es Volume-Manager, RAID und FS in einem System vereint.
    Für Linux gibt es ZFS erst seit sehr kurzer Zeit, weshalb FreeNAS auch auf FreeBSD basiert.
    Für die Bedienung auf der Console macht das allerdings -fast- keinen Unterschied.
    Die Ersteinrichtung von FreeNAS ist sicher nicht ganz trivial, aber durchaus beherschbar .(ich wäre auch bereit, dir Hilfestellung zu leisten)
    Belohnt wird man dafür mit einem äusserst performanten, flexiblen und zukunftssichen System.

    Harry

  7. #27
    Free-Member
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    414

    Standard AW: Welches NAS System?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von DerTrickreiche Beitrag anzeigen
    Es gibt und gab keine Platten mit besonderen Funktionen für NAS-Systeme!!!
    ...die Aussage sollten wir korrigieren. Die WD Red Serie ist für NAS Systeme im Bereich Stromverbrauch optimiert und diese ist die einzigste Platte speziell für NAS...

    Gruß Christian
    Geändert von Buhu (16.04.2013 um 21:53 Uhr) Grund: Gehirn tippt schneller als Finger.....

  8. #28

    Standard AW: Welches NAS System?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Buhu Beitrag anzeigen
    ...die Aussage sollten wir korrigieren. Die WD Red Serie ist für NAS Systeme im Bereich Stromverbrauch optimiert und diese ist die einzigste Platte speziell für NAS...
    Ändert nichts an der Tatsache, daß man JEDE Platte auch in einem NAS verwenden kann, und auch die WD Red als ganz normale Platte in jedem anderen System funktioniert.
    Das ist eine nette Werbe-Aussage von WD, die in der Praxis absolut keinerlei Relevanz hat.

    Harry
    Geändert von DerTrickreiche (16.04.2013 um 22:00 Uhr)

  9. #29

    Standard AW: Welches NAS System?
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von DerTrickreiche Beitrag anzeigen
    (ich wäre auch bereit, dir Hilfestellung zu leisten)
    Sollte ich doch selbst zusammenbauen komme ich natürlich gerne auf Dein Angebot zurück

  10. #30

    Standard AW: Welches NAS System?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von RobiWan Beitrag anzeigen
    Sollte ich doch selbst zusammenbauen komme ich natürlich gerne auf Dein Angebot zurück
    Kein Problem!

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •