Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?

  1. #1
    Full-Member Avatar von graviton
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    1.029

    Standard Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?
    Thread-Eröffner

    Wie bekannt sein dürfte, hat Lee einen neuen Filterhalter (~ 100.- €), neuen Polfilter (mit Halter ~ 270.- €) und neuen Adapterring (für andere 105er Polfilter ~ 50.- €) im Programm. Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen Filterhalter und eventuell dem Adapterring für die alten 105er Polfilter?

    https://www.youtube.com/watch?v=HybZijWh-RI
    https://www.youtube.com/watch?v=Q9f53XIsAHo
    https://www.youtube.com/watch?v=rY6uxabkZHQ

    Die "alten" Adapterringe für die Objektive und die "alten 105er Polfilter" (auch von anderen Herstellern) kann man in Kombination mit dem neuen Adapterring augenscheinlich weiter verwenden. Der alte und der neue Polfilter lässt sich nur mit den 2-er Filtereinschüben kombinieren. Macht ein Umstieg für Euch Sinn?

    https://www.enjoyyourcamera.com/Foto...er::15369.html
    https://www.enjoyyourcamera.com/Foto...er::15370.html
    https://www.enjoyyourcamera.com/Foto...en::15372.html

    graviton

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?

    Hallo graviton,

    ich arbeite viel mit Filtern und kann Dir dazu was erzählen.

    Der neue Filterhalter ist leichter, stabiler(?) und anwendungsfreundlicher als der alte. (Das Fragezeichen bezieht sich auf den Feststellknopf. Dieser ist neuerdings aus Kunststoff und könnte schlimmstenfalls (unsachgemäßer Transport, Bedienung) mal brechen. Aber um das zu beurteilen, habe ich diesen noch nicht allzu oft benutzt.
    Ich schätze am neuen die Möglichkeit, diesen am Adapterring, entweder komplett fix oder zumindest drehbar, zu arretieren (Einen Komplettverlust des alten Systems - Halter+ND+GND+Pol+Poladapter - hatte ich schon.Und das war ein ziemlich teurer Ausfall!).
    Verwenden kann man den Halter zusammen mit den "alten" Adapterringen. Für den Polfilter (alt) gibt es einen zusätzlichen Adapter.
    Sowohl das alte als auch das neue System kann mit bis zu drei Einschubfiltern und einem zusätzlichen Polfilter genutzt werden. Neu ist, dass man den Halter jeweils mit einem, zwei oder drei Einschubfedern ausrüsten kann. Diese liegen dem Paket bei. Nur sollte man den beiliegenden kleinen Montierhebel nicht verbummeln ... den braucht man für die Montage. Die Montage selbst geht dann aber recht schnell und unkompliziert und kann wenn nötig auch mal vor Ort erfolgen.

    Ergänzend hierzu:
    Das einzige Problem, das (in meinem Setup) bislang noch besteht: Um den Adapterring an das EF 24-70 2.8 III anzubringen braucht es lediglich eine reichliche, halbe Umdrehung!? Hier suche ich dringend nach einer Lösung (Badpter).

    VG
    Fahrenheit

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?

    Hallo graviton,

    ich arbeite viel mit Filtern und kann Dir dazu was erzählen.

    Der neue Filterhalter ist leichter, stabiler(?) und anwendungsfreundlicher als der alte. (Das Fragezeichen bezieht sich auf den Feststellknopf. Dieser ist neuerdings aus Kunststoff und könnte schlimmstenfalls (unsachgemäßer Transport, Bedienung) mal brechen. Aber um das zu beurteilen, habe ich diesen noch nicht allzu oft benutzt.
    Ich schätze am neuen die Möglichkeit, diesen am Adapterring, entweder komplett fix oder zumindest drehbar, zu arretieren (Einen Komplettverlust des alten Systems - Halter+ND+GND+Pol+Poladapter - hatte ich schon.Und das war ein ziemlich teurer Ausfall!).
    Verwenden kann man den Halter zusammen mit den "alten" Adapterringen. Für den Polfilter (alt) gibt es einen zusätzlichen Adapter.
    Sowohl das alte als auch das neue System kann mit bis zu drei Einschubfiltern und einem zusätzlichen Polfilter genutzt werden. Neu ist, dass man den Halter jeweils mit einem, zwei oder drei Einschubfedern ausrüsten kann. Diese liegen dem Paket bei. Nur sollte man den beiliegenden kleinen Montierhebel nicht verbummeln ... den braucht man für die Montage. Die Montage selbst geht dann aber recht schnell und unkompliziert und kann wenn nötig auch mal vor Ort erfolgen.

    Ergänzend hierzu:
    Das einzige Problem, das (in meinem Setup) bislang noch besteht: Um den Adapterring an das EF 24-70 2.8 II anzubringen braucht es lediglich eine reichliche, halbe Umdrehung!? Hier suche ich dringend nach einer Lösung (Badpter).

    VG
    Fahrenheit

  4. #4
    Full-Member Avatar von graviton
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    1.029

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?
    Thread-Eröffner

    Was hast Du dann vom alten auf den neuen Halter alles ausgetauscht, nur den Halter und Polfilter-Adapter für den alten Polfilter, oder auch einen neuen Polfilter und den neuen Polfilter-Adapter?

    Die Arretierung gegen unabsichtliche Verdrehung ist natürlich ein Vorteil, insbesondere bei Verwendung von Grauverlauf- und Polfilter. Für mich bleibt die Frage, ob sich der Mehrpreis beim Tausch (Lee100 Holder, Lee100 105er Adapterring) lohnt, denn Probleme beim handling des alten Systems habe ich eigentlich nicht.

    graviton

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?

    Du tauschst lediglich den Filterhalter und den Polfilteradapter. Alles andere wie CPL, ND, GND, Adapterring(e) für Halter passt. Der alte Polfilter wird in den neuen Adapterring geschraubt und kann dort verbleiben. Bei Nutzung wird der Adapter zusammen mit dem Polfilter einfach nur vorn an den Halter geclipst.
    Wenn die Benutzung des alten Systems problemlos bei Dir funktioniert, dann brauchste im Grunde nicht zwingend wechseln.
    Ganz gut am neuen System sind die schon von mir erwähnte Wechseloption der Federn vor Ort (meist von 2 auf 3, wenn mal nötig) und die beiden Arretiermöglichkeiten.

    VG
    Fahrenheit

  6. #6
    Full-Member Avatar von graviton
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    1.029

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?
    Thread-Eröffner

    Ich verwende den guten, aber günstigeren 105er Polfilter von Haida (Pro II Digital Slim Zirkular), der einen dünneren Rand als der Lee-Filter hat, weshalb das Eindrehen in den alten Pol-Adapterring etwas kniffelig ist (Konzentration, sonst Absturzgefahr).

    Es bleibt die Frage, kann man den Haida Polfilter im neuen Polfilteradapter noch gescheit drehen? Der Clip Mechanismus des neuen Polfilteradapters würde mir wesentlich besser gefallen, da der Polfilter im Adapter verbleiben kann und ich nicht immer den Filter eindrehen muss. Stehen mit dem neuen montierten Polfilteradapter dann noch zwei weitere Einschubschächte (Verlaufsfilter) zur Verfügung?

    Der Austausch würde mich dann effektiv ca. 100.- kosten (inkl. Verkauf des alten Halters mit Poladapter). Der neue Lee100 Polfilter (~250.-) wäre für mich preislich uninteressant.

    graviton

  7. #7
    Free-Member
    Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?

    Das mit dem Einschrauben macht sich schon mit dem Lee Landscapepolarizer des alten Systems schlecht. Deshalb habe ich diesen meist gleich im montierten Polfilteradapter belassen (und bei Gegenlicht dann oft vergessen, diesen wieder abzunehmen).
    Mit dem Einschrauben in den neuen Adapter hatte ich noch mehr Probleme, denn das Gewinde wollte partout nicht greifen. Aber jetzt kann ich diesen getrost am Adapter dran lassen. Das Anclipsen geht super, nur vorm ersten Abclipsen bitte mal in die Bedienungsanleitung schauen. Nicht beidseitig zusammendrücken, sondern nur von einer Seite!
    Transportieren kann man den in einer stabilen, flachen, runden (mitgelieferten) Reißverschlussbox, der Halter selbst muss sich mit einem dünnen Stoffbeutelchen begnügen.
    Ich bin mir noch nicht sicher, ob dieser mein Favorit wird, aber es arbeitet sich bislang sehr gut damit. Ich will Dich nicht verunsichern, aber den alten Halter nebst Adapter lasse ich trotzdem vorsorglich erst mal bei mir liegen.

    VG
    Fahrenheit

  8. #8
    Full-Member Avatar von graviton
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    1.029

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Fahrenheit Beitrag anzeigen
    Mit dem Einschrauben in den neuen Adapter hatte ich noch mehr Probleme, denn das Gewinde wollte partout nicht greifen. Aber jetzt kann ich diesen getrost am Adapter dran lassen. Das Anclipsen geht super, nur vorm ersten Abclipsen bitte mal in die Bedienungsanleitung schauen. Nicht beidseitig zusammendrücken, sondern nur von einer Seite!
    Danke für den Hinweis und eindrehen braucht man ja nur einmal.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Fahrenheit Beitrag anzeigen
    Transportieren kann man den in einer stabilen, flachen, runden (mitgelieferten) Reißverschlussbox, der Halter selbst muss sich mit einem dünnen Stoffbeutelchen begnügen.
    Ich bin mir noch nicht sicher, ob dieser mein Favorit wird, aber es arbeitet sich bislang sehr gut damit. Ich will Dich nicht verunsichern, aber den alten Halter nebst Adapter lasse ich trotzdem vorsorglich erst mal bei mir liegen.
    Ich verwende für den Transport den LowePro Filter Pouch 100, da passt alles rein (4x Verlaufsfilter, 1x Big-Stopper, 1x ND, 105er Polfilter, 2x Objektiv Adapterringe, Halter + Polring). Der neue Filterhalter (etwas dicker) sollte im Austausch gegen den alten Halter auch Platz finden.

    Weshalb "vorsorglich" behalten, eine Wertsteigerung ist nicht zu erwarten. ;-)

    graviton

  9. #9
    Free-Member
    Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?

    Apropos "Drehen": Ja, der montierte Pol lässt sich weiterhin gut drehen. Nur im Bereich der seitlichen Federmechanismen gehts (auch beim etwas höheren Lee) natürlich nicht. Aber wenn der Filterhalter "normal" montiert ist (Federstift an der Seite), dann ist das ergonomosch einwandfrei gelöst.

    VG
    Fahrenheit

  10. #10
    Free-Member
    Registriert seit
    09.03.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen LEE100 Filterhalter?

    Weshalb beide Halter? Weil ich das Problem mit dem Adapterring für das 24-70 2.8 II (zu kurzes Gewinde) noch habe. Da schleppe ich vorerst noch beide Halter mit in den Urlaub. :-(

    Der Transport findet bei mir in der Lee Field Pouch (oder so ähnlich) statt. Hat zwar 10 Fächer, sind aber "nur" 3 ND, 4 GND, 1 Reverse und meine Filtertabelle für die ND`s drin. Der Rest muss in den Rucksack.

    VG
    Fahrenheit

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •