Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53

Thema: 1Dx geht nicht mehr an !

  1. #41

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von sting_ Beitrag anzeigen
    Wenn es sich noch um den allerersten Akku handelt, müsste der 7 oder 8 Jahre alt sein und da würde ich nach dem ersten Anzeichen der Unzuverlässigkeit keine Sekunde zögern, einen neuen zu kaufen.
    Ja, wenn es denn wirklich an ihm liegt. Sonst ist danach einfach Geld weg und die Kamera geht immer noch nicht. Ich frage mich, ob es schädlich war, dass Kamera und Akku wegen der Pandemie seit langer Zeit kaum noch in Benutzung sind. Wird der Akku schlecht vom Rumliegen? Ich muss mal schauen, wie lange so ein Akku normalerweise hält. 50.000 Bilder oder so sind ja nicht so besonders viele.

  2. #42
    Free-Member Avatar von MichaelV
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    170

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Skyscraperfan Beitrag anzeigen
    Ja, wenn es denn wirklich an ihm liegt. Sonst ist danach einfach Geld weg und die Kamera geht immer noch nicht. Ich frage mich, ob es schädlich war, dass Kamera und Akku wegen der Pandemie seit langer Zeit kaum noch in Benutzung sind. Wird der Akku schlecht vom Rumliegen? Ich muss mal schauen, wie lange so ein Akku normalerweise hält. 50.000 Bilder oder so sind ja nicht so besonders viele.
    Hm, Akku. Ja die Zellen können immer mal wieder, auch schon nach wenigen Jahren, ihren Geist aufgeben. Es hilft Dir nicht weiter aber ich nutze für meine 1Dx noch einen LP-E4 ohne N Akku. Funktioniert prima. Zum Testen entweder dem Vorschlag von Thomas Madel folgen oder doch in ein Fachgeschäft fahren, z. B. Calumet, AC-Foto, Achatzi usw und anderen Akku aus dem Rent-Bereich kurz ausprobieren. Habe ich seinerzeit mit meiner 1D MK III so gemacht, defekten Akku verworfen und neuen Akku beim freundlichen Händler im Ladengeschäft gekauft.
    Viel Erfolg

    LG
    Michael

  3. #43

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Ich muss mal sehen, wo es hier in der Kleinstadt ein Photogeschäft gibt, das solche Akkus anbietet geschweige denn sogar ausleiht. In Hannover gibt es ein großes Fachgeschäft, wo ich die 1D X auch damals gekauft habe. Zugfahren ist mir aber noch ziu unsicher, bevor meine zweite Impfung wirkt und die Coronazahlen noch weiter runter gehen.

    Ich hatte mich nur gewundert, weshalb trotz möglicherweise defektem Akku das Ladegerät eine Ladung von über 80% angezeigt hat. Jetzt nach der vollständigen Ladung sogar 100%. Ich dachte immer, ein defekter Akku würde keine drei grünen Balken erzeugen.

  4. #44
    Full-Member
    Registriert seit
    30.03.2003
    Beiträge
    1.085

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Wichtig du brauchst einen LP-E4N Akku, für die aktuellen LP-E19 Akkus brauchst Du dann auch ein neues Ladegerät. Original LP-E4N Akkus dürften jetzt im Zweifel auch schon sechs Jahre alt sein.

  5. #45

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Skyscraperfan Beitrag anzeigen
    Sind Drittanbieter-Akkus wirklich brauchbar?
    Ich habe für meine beiden 1DX vier Original Akkus und zwei von Patona. Ich habe keine Messungen gemacht oder Auslösezahlen verglichen, gefühlt sind die Patona überhaupt nicht schlechter. Ich habe die Patonas in der Tat als zusätzliche Reserve, kann aber nicht feststellen, dass es Probleme gibt. Wenn man bedenkt, dass man für den Preis eine Originals vier Patona Akkus bekommen, ist die Leistung geradezu sensationell.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  6. #46

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Skyscraperfan Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer, ein defekter Akku würde keine drei grünen Balken erzeugen.
    Die grünen Balken beachte ich gar nicht mehr. Ich habe für die 5er, früher MKIII und jetzt 5DS R Akkus, die zeigen schon ewig keine 3 Balken mehr an, funktionieren aber tadellos. Anderseits sind Akkus mit 3 grünen Balken "gestorben".

    Alle Akkus, welche bei mir kaputtgegangen sind, hatte davor keine dramatischen Kapazitätsprobleme. Der Defekt hat sich immer so geäußert, dass die Akkus beim Laden viel zu schnell auf "voll" gesprungen sind. Da ich kein Elektronik-Experte bin, kann ich nur vermuten, dass der Ladestrom nicht mehr gestimmt hat und deshalb viel zu früh die Abschaltung erfolgte. Obwohl das Ladegerät voll anzeigt, ist der Akku dann nur wenig oder gar nicht geladen. Ich hatte sogar schon Akkus, welche in Canon Ladegeräten nicht mehr funktioniert haben, in einem Fremdhersteller-Ladegerät aber tadellos geladen und auch ganz normal benutzt werden konnten.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  7. #47

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    In der Regel ist Canon-Zubehör ja auch einfach nur vollkommen überteuert. Ich habe damals den Kabelauslöser TC-80N3 gekauft und der hat tatsächlich über 100 Euro gekostet. Dann habe ich erfahren, das man ein vergleichbares Produkt von Drittanbietern für 30 Euro bekommt. Und teilweise können die sogar noch mehr. Bei Akkus habe ich mich immer nicht getraut, Drittanbieter-Produkte zu kaufen, denn die sollten angeblich schneller ihre Maximalkapazität verlieren und ich hatte auch Sorge, ein fehlerhafter Akku könnte eine Überspannung verursachen, auslaufen oder sogar explodieren. Wenn ich Menschen erzähle, dass ein original Ladegerät für meine Kamera 300 Euro kostet, schauen sie ungläubig und auch ich halte es für Abzocke. Zum Glück ist eines im Lieferumfang der Kamera enthalten. Nur Apple ist noch dreister mit 999 Euro für einen Monitorständer und 99 Euro für einen Eingabestift

  8. #48

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Skyscraperfan Beitrag anzeigen
    Ich habe damals den Kabelauslöser TC-80N3 gekauft und der hat tatsächlich über 100 Euro gekostet.
    Den habe ich auch, bei mir war der allerdings noch in DM ausgezeichnet, als ich ihn gekauft habe. Ich meine der hat damals 160 DM gekostet. Das er noch heute funktioniert spricht für die Qualität...

    Mit Kabel bekommst du heute beim Chinesen einen Auslöser für 10 €, ich habe einen Yongnuo Funkauslöser für 25 € der locker 100 Meter Reichweite hat und zuverlässig funktionier. Manches von Canon Originalzubehör ist schon jenseits von Gut und Böse. Gegenlichtblenden beispielsweise. Ein Alleinstellungsmerkmal für Canon ist das allerdings nicht, dass gibt es bei vielen anderen Herstellern und in anderen Bereichen auch.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  9. #49
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    3.011

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Skyscraperfan Beitrag anzeigen
    Ja, wenn es denn wirklich an ihm liegt. Sonst ist danach einfach Geld weg und die Kamera geht immer noch nicht. Ich frage mich, ob es schädlich war, dass Kamera und Akku wegen der Pandemie seit langer Zeit kaum noch in Benutzung sind. Wird der Akku schlecht vom Rumliegen? Ich muss mal schauen, wie lange so ein Akku normalerweise hält. 50.000 Bilder oder so sind ja nicht so besonders viele.
    Ja, Akkus altern auch "chemisch" mit der Zeit und bei Nichtnutzung meisten noch schneller, je nach Lagertemperatur und Ladezustand.

    Ein Akku eines Drittherstellers ist wahrscheinlich billiger als die Versand- oder Reisekosten in Richtung Reparaturwerkstätte, und vor allem hast du jedenfalls eine Alternative zum alten Akku (der jederzeit ausfallen kann und ein Backup daher jedenfalls sinnvoll ist.).

  10. #50

    Standard AW: 1Dx - Warnstreik?

    Ich habe jetzt einfach mal einen Originalakku bestellt und hoffe, damit hat sich das Problem erledigt. Mit dem gestern neu kalibrierten alten Akku funktioniert die Kamera bis jetzt wieder. Das spricht dafür, dass es wirklich am Akku liegt. Zwei Akkus zu haben, kann ja nie schaden. Jetzt kann ich in Ruhe überlegen, ob ich mir für den Notfall noch eine billige Zweitkamera zulege. In ein paar Tagen bin ich hoffentlich schlauer.

    Die aktuelle Entwicklung der Preise für Kameras und Objektive von Canon macht mir echt Sorgen. Wahrscheinlich 6000 Euro für die Prosumer-Kamera R3 und mehr als 8000 Euro für die R1. Mehr als 3000 Euro für das RF 100-500mm. Bei den Preisen werde ich aktuelle Hardware nicht mehr bezahlen können und muss daher mit meiner alten Kamera möglichst lange auskommen. Es ist bei mir wie gesagt nur ein Hobby und ich muss bei jedem Euro überlegen, ob ich ihn lieber für Hardware oder für Reisen ausgebe.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •