Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

  1. #1

    Beitrag Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D
    Thread-Eröffner

    Hallo miteinander!
    Vielen Dank für die schnelle Aufnahme
    Ich habe ein mehr oder weniger kleines Problem mit meiner 70D... Wie auf dem Bild und dem Video gut erkennbar, werden die Schnurrhaare meines Katers nicht klar abgebildet und wirken verpixelt. Das Problem besteht schon seit längerem und inzwischen geht es mir gehörig auf den Keks. Ich habe schon an der Schärfe und dem Kontrast herumgespielt, was keine Besserung brachte und ich weiß nicht, was ich jetzt noch ändern könnte, da ich eben auch nicht allzuviel Ahnung hiervon habe. Kann mir vielleicht jemand sagen, was ich falsch mache, bzw. wie ich das Problem lösen oder zumindest verbessern kann? Vielen Dank schon mal


    (Auschnitt aus dem Video, Schnurrhaare sehr verpixelt)

    Link zur Original Datei (Unbearbeitet, Direkt von der Kamera) :
    https://www.dropbox.com/s/toukm8vevw..._5570.MOV?dl=0

    Hier sämtliche Einstellungen:

    Auflösung: 1920 x 1080 , 25 , ALL-I
    Manuell
    Bildstil : Schärfe 2
    Kontrast -1
    Farbsättigung 0
    Farbton 0

    Automatischer Weißabgleich
    ISO 250
    Blende 2.8
    Verschlusszeit 50
    Manuell Fokus

    Verwendet wurden:
    Canon EOS 70D
    Sigma 18-35mm 1:1.8 DC Durchmesser 72

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    306

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Hallo,

    das kann(!) daran liegen, dass bei Video beim Auslesen des Sensors Zeilen weggelassen werden. Ich weiß jetzt nicht genau, ob das die 70D auch so macht, aber ich habe diesen Effekt auch bei meiner 6D und 1DMKIV und da liegt es definitiv am Auslassen von Zeilen. Deswegen habe ich zum Filmen jetzt extra eine Sony RX10 angeschafft, die vielen Canon-DSLRs in der Videoqualität weit überlegen ist, u. A. weil hier bei Video der komplette Sensor ausgelesen wird.

    IGL
    Günter

  3. #3

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D
    Thread-Eröffner

    Okay, das klingt plausibel... Ich nehme an, dass man da in der Nachbearbeitung nicht mehr viel daran ändern kann, oder?

  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    306

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Ich nehme mal an, dass man das in der Postproduction schon weg bekommt, denn die Canon-Demovideos zeigen diesen Effekt nicht. Ich habe aber keine Ahnung, was man da tun muss oder wie aufwendig das ist. Ich habe das Problem ja durch eine andere Kamera gelöst.

    IGL
    Günter

  5. #5
    Full-Member Avatar von werner.bennek
    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    946

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Versuch es doch mal anders:-)

    Schärfe 0
    Kontrast -3
    Farbsättigung -3
    Farbton 0
    So werden die Videos meiner Meinung nach besser.
    Geschärft wird dann bei Bedarf in der Ausgabe.
    Generell muss man sagen, dass die Bilder am Monitor natürlich aus Pixeln bestehen.
    Wenn man nur weitgenug hineinzoomt, wird man immer Pixel erkennen und aus Linien werden Klötzchen.

    Gruss

    Werner

  6. #6

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Man kann die Schärfe in der Videobearbeitungssoftware ggf. hochziehen und diese auf die wesentlichen, zu schärfenden Details anwenden.
    Ich nehme meist Magix VideoDeLuxe. Dort verbirgt sich die Schärfenanpassung bei den Effekten. Man kann die Quantität der Schärfung angeben, sowie stufenlos, worauf sie angewendet werden soll (Kanten oder Alles).
    Das funktioniert perfekt! Am FullHD Fernseher springen einen die Sujets förmlich an.

  7. #7
    Free-Member
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    751

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    ... versuchs einfach mal mit einem alten Objektiv aus der analogen Ära und nimm die Schärfe maximal raus und den Kontrast auch möglichst weit zurück. Das sind einfach überschärfte Bilder mit unpassendem Objektiv ...

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    306

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Biotar Beitrag anzeigen
    ... versuchs einfach mal mit einem alten Objektiv aus der analogen Ära und nimm die Schärfe maximal raus und den Kontrast auch möglichst weit zurück. Das sind einfach überschärfte Bilder mit unpassendem Objektiv ...
    Also zum filmen möglichst einen "Flaschenboden" verwenden
    Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Meine RX10 schafft es auch, mit einem scharfen Objektiv ooC vernünftige Videoqualität zu liefern.
    Ich bleibe dabei, das Hauptproblem ist das Weglassen von Zeilen beim Auslesen. Kann schon sein, dass dann ein Objektiv, das Feinheiten über mehrere Zeilen "verschmiert" scheinbar Abhilfe schafft, aber ob das im Sinne des Erfinders ist?

    IGL
    Günter

  9. #9
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    2.836

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Mit dem Weglassen von Zeilen hat das nichts zu tun, die Interpolation funktioniert ganz ordentlich.

    Meiner Meinung nach führen die hohen Kontraste ganz einfach zu einer Überschärfung. Die Grundeinstellungen der Video-Schärfung gehen von geringeren Kantenkontrasten aus und daher müsste man die Schärfung auf Minus und nicht Plus stellen.

    Positive Schärfung bei Video halte ich generell für nicht empfehlenswert und ich weiß nicht, was man damit bezwecken will. So wie es Biotar geschrieben hat, kann das speziell mit modernen Objektiven, die auf Kantenkontraste (Schärfeeindruck) optimiert sind, zu unschönen Bildern führen.

    Das hat nichts mit "Flaschenboden" zu tun, aber die Schärfung sollte man auf die Bildkontraste und das verwendete Objektiv abstimmen.

  10. #10
    Free-Member
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    751

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Titanist Beitrag anzeigen
    Also zum filmen möglichst einen "Flaschenboden" verwenden
    Genau - von einem Flaschenboden habe ich nix geschrieben.


    ... deine RX10 schafft ja nichtmal Blende 2.0 - was soll ich da mit den sauberen Zeilen, wenns dann doch wieder nur nachm Homevideo aussieht

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •