Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

  1. #11
    Free-Member
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    751

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Besorg dir zum Vergleich mal einfach ein altes 1.4er Takumar, oder mit Glück ein 1.2er Porst oder Revuenon und du wirst den Unterschied schnell feststellen und hast dabei auch noch mehr Spaß wegen manueller Blende und Fokus.

  2. #12
    Full-Member Avatar von werner.bennek
    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    946

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Diese "Motivationskastanie" war sicher nur eine Eintagsfliege. Feedback gibt es wohl keines mehr.


    Werner

  3. #13
    Free-Member
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    306

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Zitat Bezug auf die Nachricht von werner.bennek Beitrag anzeigen
    Diese "Motivationskastanie" war sicher nur eine Eintagsfliege. Feedback gibt es wohl keines mehr.


    Werner
    Nicht für jeden ist das Forum der einzige Lebensinhalt
    Außerdem braucht es Zeit, die hier gegebenen Tipps umzusetzen oder auszuprobieren.

    IGL
    Günter

  4. #14

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D
    Thread-Eröffner

    Als Eintagsfliege würde ich mich selbst eher weniger bezeichnen, ich bin nur eher selten in Foren unterwegs und dementsprechend auch nicht so flott im Antworten Schärfe und Kontrast habe ich komplett runtergeschraubt, selbes Ergebnis, nur dass das Video dann schon fast matschig aussieht. Das Herumschrauben an Schärfe und Kontrast habe ich ja erst unternommen, nachdem ich mit dem quasi neutralen Bildstil das gezeigte Problem hatte. Ein neues, wenn auch älteres Objektiv ist vorerst nicht drin. Ich hatte mir vom genannten Sigma eine Besserung erhofft, die ja leider nicht eingetreten ist. Mich würde interessieren, ob ich die Einzige mit diesem Problem bin, ich kann mir nicht vorstellen, dass dies Sinn der Sache war...

  5. #15
    Free-Member
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    751

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Dann hast du also vor dem Sigma ähnliche Probleme gehabt? Kannst du denn da zum verwendeten Material und den Einstellungen was sagen? In welchem Modus filmst du denn überhaupt und mit welcher Belichtung?

    Mir sind solche starken Artefakte selber noch nie aufgefallen. Dass sie nicht da waren, will ich nicht sagen, kann aber auch hier nur mit der 5II vergleichen.

    Ein gutes altes Objektiv als Test muss nicht teurer, als 30,- sein.

  6. #16

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D
    Thread-Eröffner

    Vor dem Sigma habe ich über einen längeren Zeitraum hinweg nur mit dem 18-55mm STM Kit Objektiv aufgenommen. Habe dementsprechend alle Modi durchprobiert, nehme aber inzwischen nur noch im manuellen Modus auf. Zur Belichtung nutze ich 3 Softboxen, ansonsten entsprechen die Einstellungen denen aus meinem ersten Post. Nachdem ich alles Mögliche durchprobiert hatte, habe ich mir gedacht, dass es evtl. mit dem Kit Objektiv zusammenhängt und habe mir daraufhin das Sigma zugelegt. Verbessert hat sich leider nichts...

  7. #17
    Free-Member
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    751

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Das STM ist nun aber auch nicht unterschiedlich zum Sigma. Hast du denn kein anderes Objektiv zum Vergleich zur Hand?

    Die Einstellungen hast du ja genannt gehabt - stimmt. Welchen Stil hattest du ausgewählt und hast du mal verschiedene Stile mit den Korrekturen probiert?

    Ich kenne es von Sony, dass hier im Portrait-Stil das Gamma bereits reduziert ist (was ja so gar nicht sonst zu verändern geht).

    ... und hast du es auch mal progressive probiert anstatt i? (wird zwar nicht ausschlaggebend sein, aber man weiß ja nie ...

  8. #18

    Standard AW: Problem: Miserable Videoqualität mit EOS 70D

    Ist schon ein wenig spaßig - ein Bild mit 1080x1920 Pixeln, also ein Standbild eine bewegten Films, als Beispiel für Unschärfe zu nehmen! Das ist schlicht und einfach die Grenze der Auflösung, das sind die Pixel!

    Normalerweise schaut man sich Filme in Bewegung mit 25 oder 30 oder 50 oder 60 Bildern pro Sekunde an - da ist das Aug zu träge, um solche Dinge überhaupt zu sehen, weil es fließende Übergänge von einem Bild zum nächsten gibt.

    Habe gerade eines meiner Katzenfotos mal auf 1920x1280 runtergerechnet im Photoshop - und siehe da, die diagonal durchs Bild laufenden Schnurrhaare sind auch treppenartig.

    Wenn die Full-HD-Auflösung (1080p) nicht reicht, dann muss man eben sein Haustier mit 4K filmen. Wobei seltsamerweise kein Fernseh-Sender mit Full-HD sendet, sondern nur mit HD, also 720p. Und Kauf-DVDs schaffen nicht mal das - das ist nur eine SD-Auflösung ...

    Gruß, Dietmar

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •