Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben

  1. #11
    Free-Member
    Registriert seit
    09.04.2003
    Beiträge
    249

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben

    Hallo Dirk,

    das wird soweit ich weiß im MJPEG-Format aufgenommen, d.h. es wird wirklich für jeden Frame ein unabhängiges JPEG in dem Video gespeichert. Dieses Format ist bei Abspielgeräten nicht sehr verbreitet, weil es eben auch eine hohe Datenrate hat. Ich würde es in H.264 wandeln, dann sollte es auf jedem Gerät auch mit dem Abspielen klappen ...

    Gruß
    Marc

  2. #12
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Dirk Wächter Beitrag anzeigen
    Dann kann ich die 1DX Mark II ja selber gleich auf HD stellen, oder???

    Nein...h.264 ist einfach nur nicht mehr so datenlastig, wie das Original Deiner Kamera.
    Übrigens weiß ich, dass die dji's ne ziemlich niedrige Datenrate haben...Wenn Du also das Bild schon überzeugend fandest, wandel Deine Canonoriginale einfach mit irgend einem Konverter in mp4 h.264 um und das was Du dann auf Deinem 65 Zöller zu sehen bekommst sollte noch besser sein als das, was die Drohne da raufgezaubert hat.

    Klar Full HD reicht, aber 4k ist geiler...Besonders auf ne 65 Zoll
    Deswegen verstehe ich Alberts Einwand nicht, den ich als "4k braucht kein Mensch" deute...Gerade auf größeren Bildschirmen ist das Bild eifach besser mit 4K.

  3. #13

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ottschke Beitrag anzeigen
    Nein...h.264 ist einfach nur nicht mehr so datenlastig, wie das Original Deiner Kamera.
    Übrigens weiß ich, dass die dji's ne ziemlich niedrige Datenrate haben...Wenn Du also das Bild schon überzeugend fandest, wandel Deine Canonoriginale einfach mit irgend einem Konverter in mp4 h.264 um und das was Du dann auf Deinem 65 Zöller zu sehen bekommst sollte noch besser sein als das, was die Drohne da raufgezaubert hat.

    Klar Full HD reicht, aber 4k ist geiler...Besonders auf ne 65 Zoll
    Deswegen verstehe ich Alberts Einwand nicht, den ich als "4k braucht kein Mensch" deute...Gerade auf größeren Bildschirmen ist das Bild eifach besser mit 4K.
    Hast du einen Tipp für mich bzgl. Konverter? Vielen Dank.

    Und nochmal zum 65"-TV-Gerät: Ich habe mir diesen Riesen u.a. auch deswegen geholt, weil wir viel Fotodiaschauen über den TV machen. Wenn man den Samsung mit nativen Daten füttert, was ich grundsätzlich bei Diaschauen mache (also die Bilder vorher exakt auf 3820x2160px rechne), sind die Ergebnisse atemberaubend. Da macht es sogar Spaß, ganz dicht an den Bildschirm heranzugehen, weil man im Bild "herumschauen" kann und noch unglaubliche Details entdeckt. Das ist wirklich phänomenal! Wer da sagt, er sähe keinen Unterschied zu FullHD, hat trübe Augen, ganz ehrlich.

    Hinzu kommt, dass unser Wohnzimmer verhältnismäßig lang ist und man im ungünstigsten Fall einen Betrachtungsabstand von über 5m hat. Da ist selbst ein 65" noch zu klein (das versteht aber meine Frau irgendwie nicht)...:-)

  4. #14
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben

    Leider hab ich keinen Tip...Außer vielleicht dass Du Dir die Testversion vom Adobe Media Encoder installierst....Aber ist vielleicht auch etwas overkill...Da gibt's garantiert Massen an Freeware.

    Und hast Du mal getestet, wie das Bild ist, wenn Du es nicht selbst sondern den TV überlässt es runterzuskalieren? Einfach auf 16:9 schneiden und mit voller Auflösung rein? Das sollte dann eher NOCH besser aussehen...Aber vielleicht auch nicht...Wäre interessant!:-)

  5. #15

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben
    Thread-Eröffner

    Zwischenergebnis:

    Ich habe mir den "AnyMP4 4K Converter" mal als Testversion heruntergeladen und spontan ein Original-4K-File der 1DX Mark II in 4K H.264/MPEG-4 (*.mp4) mit einem Mausklick konvertiert. Aus 978 MB sind jetzt knapp 60 MB geworden. Das File lässt sich auf allen Playern (WIN/Mac) abspielen und sogar mein Samsung-TV spielt das neue File ruckelfrei über die USB 2.0-Schnittstelle ab. Das Bildergebnis ist wirklich sehr gut, allerdings eignet sich das auf die Schnelle draufgehaltene Filmmaterial nicht so gut, da muss ich nochmal ran. Und vor allem will ich dann mal testen, ob ein vergleichbares FullHD-Video aus der Kamera schlechter ist, als das konvertierte 4K-mp4. Werde in den nächsten Tagen mal in Ruhe ein paar Tests fahren und dann entscheiden, ob sich der Kauf des Converters lohnt. Bis jetzt sieht es gut aus...:-)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #16
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben

    Sehr gut🖒🖒

    Wenn FullHD besser aussieht macht Canons definitiv was falsch:-)
    Wichtig wäre vielleicht noch eine nicht zu kleine Bitrate zu wählen. Ich geh bei FullHD meist auf um die 30Mbit. Weiß nicht ob Du das in dem Konverter auswählen kannst. Ansonsten hast Du in Szenen mit vielen Details schnell Matschepampe:-) Bäume mit vielen Blättern etc.

  7. #17

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ottschke Beitrag anzeigen
    ...Wenn FullHD besser aussieht macht Canons definitiv was falsch:-)
    Ich meinte damit den Vergleich eines Original-Full-HD Files aus der Kamera zum konvertierten mp4-File. Denn die Dateneinsparung auf 1/16 der Ursprungsgröße muss doch irgendwo "Spuren" hinterlassen.

    Ich muss dazu sagen, dass die aktuellen 4K-Smart-TVs (zumindest mein Samsung macht das) HD-Signale derart sauber auf das 4K-Bild hochinterpolieren, dass man aus geschätzten 3 m Betrachtungsabstand definitiv keinen Unterschied mehr zu 4K sieht. Ein sauberes 4K-Video (z.B. die, die bei Media Markt & Co. auf den Geräten im Verkaufsraum in Endlosschleifen laufen) schafft nur aus der Nähe betrachtet ein "richtiges" Seherlebnis.

  8. #18
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben

    Hallo Dirk,

    natürlich weiß ich dass du die 1DxII zum Fotografieren gekauft hast, hab das glaube ich auch so geschrieben.
    Bezüglich der trüben Augen beim Unterschied zwischen 4K und Full-HD muss ich sagen, das sind nicht meine Worte sondern die der Wissenschaftler die sich mit den Themen beschäftigen und was man in jeder Fachzeitschrift nachlesen kann.

    Wie ottschke auch schon darauf hinweist, 4K und Full-HD sind Begriffe, die stark Datenabhängig (Codex) sind und vieles was unter diesen Bezeichnungen läuft kann man nicht miteinander vergleichen. Die Auflösungszeilen in deinem 65" Monster Fernseher müssen mit Daten gefüllt werden und da gehts nicht anders zu als wie bei der Herstellung deinen Bilder.

    Du kannst ein DIN A4 Bild als JPEG aus einem Handy mit 100 KB drucken oder eines mit 50 MB aus der 5DsR. Das Bildformat A4 ist das gleiche, aber die Qualität sieht man im Detail bei entsprechender Nähe zum Bild.

    Eine 4K Aufnahme aus der 1Dc oder jetzt 1DxII oder anderen Kamerasystemen wird selbst herunterskalliert auf Full HD immer eine wesentlich bessere Bildqualität auf deinem 65" abliefern als jede andere Full-HD Aufnahme aus den Canon DSLR Cameras.

    Der Grund liegt darin, dass die Datenenrate in den .mov oder .mp4 Dateien bei Canon DSLR sehr begrentzt sind und wo nix ist kann nix rauskommen.

    Unter dem Begriff 4K wird zurzeit sehr viel unterschiedliches verkauft im Consumerbereich. Wenn die Hersteller irgendwann mal erschwinglicher Player und die Hochauflösende Bildschirme dazu bieten ist das sicher ein Qualitätsgewinn, aber im Moment ist das noch nicht der Fall. Also wird 4K aufgenommen und Full-HD angesehen.

    Bei den Video Profis spielt übrigens 4K nicht so eine große Rolle, die setzen mehr auf RAW Aufnahmen und passende Bearbeitung.

  9. #19

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Dat Ei Beitrag anzeigen
    hast Du es schon mal mit kodi probiert?
    Kodi hat keine eigenen Codecs und nutzt auch nur ffmpeg.

    Ich gehe mal davon aus, daß die ffmpeg-Community bereits mit Hochdruck an einer Unterstützung arbeitet.
    Sobald das abgeschlossen ist, wird die Mehrheit der Player das Format unterstützen, und das geht erfahrungsgemäß sehr schnell.
    Übrigens steckt auch in den meisten Smart-TVs ein ffmpeg-Library, nur eben oft in einer nicht mehr aktuellen Version.

    Harry

  10. #20
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: 1DX Mark II: 4K-Video als Original *.mov auf TV-Gerät ausgeben

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Alberto Beitrag anzeigen

    Bei den Video Profis spielt übrigens 4K nicht so eine große Rolle, die setzen mehr auf RAW Aufnahmen und passende Bearbeitung.

    Also ich weiß nicht welche Profis Du so kennst, Albert, aber die, die ich kenne arbeiten mit RAW...und zwar teilweise bereits mit 6k:-)

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •