Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Thema: Fokusstacking mit Helicon Focus

  1. #21

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus

    Ich beschäftige mich, wegen dem miesen Wetter, zur Zeit auch mit dem Thema. Habe drei Fotos einer Heuschrecke von PS stacken lassen. Das Ergebnis war auf der ersten Blick toll. Aber bei näherer Betrachtung waren einige Übergänge nicht korrekt.
    Ein Beinchen das in das Bild "rein ragt" war vorne scharf, in der Mitte unscharf und hinten wieder scharf.
    Habe mich jetzt auch etwas in Helicon Focus eingelesen. Was ich noch nicht rausgefunden habe ist ob Helicon Remote mit meiner 5DsR funktioniert. Bisher habe ich diese noch nirgendwo gelistet gesehen.
    Oder ich benutze einen Makroschlitten.
    Aber, wenn ich mit dem Makroschlitten mit jeder neuen Auslösung ein Stückchen näher an das Objekt ran fahre wird das Objekt doch mit jedem Bild größer abgebildet. Kann das die Software kompensieren?

  2. #22

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Holger Leyrer Beitrag anzeigen
    Aber, wenn ich mit dem Makroschlitten mit jeder neuen Auslösung ein Stückchen näher an das Objekt ran fahre wird das Objekt doch mit jedem Bild größer abgebildet. Kann das die Software kompensieren?
    CombineZp kann das.
    Ich geh mal davon aus, daß Helicon-Focus das auch kann..
    Bei der Arbeitsweise muss man natürlich den Ausschnitt im Blick behalten, der sich mit dem Verschieben der Kamera natürlich verändert.

    Harry

  3. #23
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.594

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von thomas_68 Beitrag anzeigen
    Du kannst Dir auch eine 30-Tage-Testversion herunterladen. Ich meine sogar, die funktioniert die 30 Tage in vollem Umfang, ohne Wasserzeichen.
    Ja, das kenne ich ja. Ich habe vor ca. 2 Jahren die Helicon SW für die Firma besorgt. Was die SW kann, weiß ich also. Ich glaube, ich (vielmehr mein Arbeitgeber) habe (hat) noch um die 200 Euro für Remote und Focus bezahlt. Das war mir bislang noch zuviel für die paar Macro Sachen, die ich gemacht habe. Aber bei den von Dir genannten Preisen und weil ich jetzt vielleicht öfter was in Sachen Makro mache, kommt auch ein Kauf für mich wieder in Frage.

    Das Foto von der Dose ist übrigens echt stark. Die Tropfen und die Metallstruktur kommen richtig gut rüber. Kompliment.
    Geändert von FrankD (28.12.2016 um 20:52 Uhr)
    Bitte recht freundlich!

  4. #24

    Standard

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Carsten Gerlach Beitrag anzeigen
    Okay... Adobe selbst lässt mich das ganz anders verstehen. https://helpx.adobe.com/de/x-product...ments-faq.html
    Ich hatte mit Adobe telefoniert. Die teilten mir das so mit. Gesagt getan. Seit der Einführung des Abo Modells habe ich das auf zwei und die werden auch teilweise parallel verwendet.
    So,wie hier hat der Herr von Adobe es mir erklärt https://www.svenbrencher.de/blog/10-...stellt-werden/
    Geändert von Frank Seifert (28.12.2016 um 22:32 Uhr)

  5. #25

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Holger Leyrer Beitrag anzeigen
    Aber, wenn ich mit dem Makroschlitten mit jeder neuen Auslösung ein Stückchen näher an das Objekt ran fahre wird das Objekt doch mit jedem Bild größer abgebildet. Kann das die Software kompensieren?
    Klar kann sie das. Ich würde sogar behaupten, dass der Effekt beim Stacking über die Fokussierung noch viel größer ist, als bei der Variante mit den Makroschlitten. Aber die Software kann beides und wohl auch einen automatischen Makroschlitten (Stackshot) steuern.

  6. #26
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Holger Leyrer Beitrag anzeigen
    Was ich noch nicht rausgefunden habe ist ob Helicon Remote mit meiner 5DsR funktioniert. Bisher habe ich diese noch nirgendwo gelistet gesehen.
    Die Ds ist seid 3.6.2 mit aufgenommen.
    Lade doch einfach mal passende Software runter und probiere einfach, 30 Tage kann man ja spielen.

    http://www.heliconsoft.com/helicon-remote-history/

  7. #27
    Free-Member
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    1.323

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus

    Zur Auflockerung mal ein kleiner Stack aus ca 20 Bildern:

    IMG_2160.jpg

  8. #28

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von FrankD Beitrag anzeigen
    Das Foto von der Dose ist übrigens echt stark. Die Tropfen und die Metallstruktur kommen richtig gut rüber. Kompliment.
    Danke! Das Bild ist übrigens mit 2 Yonguo Blitzen entstanden! Ich habe auch eine Blitzanlage, da ich aber keinen Raum für ein dauerhaftes Studio habe, ist alles abgebaut und aufgeräumt und ich hatte keine Lust groß aufzubauen. Also habe ich eine klapp/faltbare SMDV-Softbox mit einem Yongnuo Blitz genommen. Die Dose steht auf eine weiße Plexiglasplatte und darunter ist ein weiterer Yongnuo der fdafür sorgt, dass der Hintergrund weiß ist. Durch den Aufnahmewinkel konnte ich die Softbox so platzieren, dass man sie in den Wassertropfen nicht sieht - das macht es aus. Wenn ich jedem Tropfen ein Reflex wäre, wäre die Wirkung dahin.

  9. #29

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus
    Thread-Eröffner

    Noch ein kleiner Nachschlag, selbe Dose, fast diesselbe Technik:
    (Softbox von hinten, Striplight von recht oben, damit das nach unten gebogene Teil auch etwas Licht bekommt.



    Das Foto ist übrigens nur minimal mit Topaz Clarity und Topaz Detail bearbeitet, der Unterschied zum Original ist nicht groß.

  10. #30
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.594

    Standard AW: Fokusstacking mit Helicon Focus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von FrankD Beitrag anzeigen
    Mit dem Stacking via PS bin ich auch nicht zufrieden. Beim angehängten Bild gibt es in der Bildmitte (hinter dem großen Kristallberg mit der abgebrochenen Spitze) noch einen nicht optimal verrechneten, unscharfen Bereich. Ich wollte das Stacking immer mal mit Helicon Focus erneut machen. Ich habe Helicon aber bislang noch nicht privat und müsste das mal während einer Mittagspause in der Firma machen. Gleich mal für den 2. Januar vormerken. Da kann ich vermutlich noch einigermaßen ungestört arbeiten.
    Ich habe jetzt mal die 50 Einzelaufnahmen des Mineralsteins in der Firma mit allen 3 Methoden per Helicon Focus verrechnet.
    In jeder der drei Ergebnisse waren aber immer noch kleine Unzulänglichkeiten. Das Bokeh im HG ist in keiner der drei Methoden gut weggekommen (Da hatte ich aber auch nichts anderes erwartet).
    Ich habe dann in Photoshop einen Ebenenstapel aus zwei der Methoden und dem 50. Bild der Stacking Reihe (wegen dem Bokeh) angelegt und von den jeweiligen Ebenen das Beste per Ebenenmasken herausgekitzelt. Das war dann mein Ergebnis:
    purpleMountains4.jpg

    Ganz offensichtlich ist mein Motiv auch ein Objekt, das die Grenzen vom Focus Stacking aufzeigt.

    Ich habe mir heute mal vom Franzis Verlag die Demo Version von Focus projects3 pro installiert. Das Ergebnis war ähnlich dem von Photoshop.

    Helicon Focus scheint hier momentan auf jeden Fall die Nase vorn zu haben.

    Thomas,
    das Detail der Dose ist auch wieder top. Man muss direkt aufpassen, das man sich nicht an dem scharfen Anblick des scharfkantigen Blechs schneidet :-)
    Geändert von FrankD (04.01.2017 um 20:01 Uhr)
    Bitte recht freundlich!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •