Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Beleuchtung bei Porträts

  1. #1

    Standard Beleuchtung bei Porträts
    Thread-Eröffner

    Hallo,

    von einem Fotofreund bekomme ich folgende Fragestellung. Fragen zu LED Flächenleuchten (Statt Studioblitz und Reflexschirm)



    Erreicht man damit dieselbe schattenfreie Ausleuchtung?
    Wieviele Panele braucht man? Zwei oder drei?
    Besser runde mit Klappen, zB. Walimex, oder flache/rechteckige?
    Wieviel Lux sind empfehlenswert, dass man bei max. ISO 200 auf Bl. 5,6/8 kommt?
    Welche Rolle spielt die Farbtemperatur? Braucht man regelbare LED-Leuchten oder kann man auch gut mit LR korrigieren?

    Bin für Eure Antworten und Erfahrungsberichte, die ich an meinen Fotofreund weitergebe, dankbar. Ziel ist: Portraits zu machen.

    Gruß Helmut

  2. #2

    Standard AW: Beleuchtung bei Porträts

    Zitat Bezug auf die Nachricht von helmut behrends Beitrag anzeigen
    Hallo,

    von einem Fotofreund bekomme ich folgende Fragestellung. Fragen zu LED Flächenleuchten (Statt Studioblitz und Reflexschirm)
    Die Fragestellung könnte man auch für eine Diplom- oder Doktorarbeit nehmen!


    Zitat Bezug auf die Nachricht von helmut behrends Beitrag anzeigen
    Erreicht man damit dieselbe schattenfreie Ausleuchtung?
    Kommt darauf, wenn die Leuchten einen Diffusor haben und nah genug dran sind, eventuell schon. Wenn es Leuchten mit sichtbaren LED sind eher nicht

    Zitat Bezug auf die Nachricht von helmut behrends Beitrag anzeigen
    Wieviele Panele braucht man? Zwei oder drei?
    Wenn sich die Frage auf die Lichtausbeute bezieht - ein richtiges. Wenn es sich auf Lichtsetups bezieht, die gleiche Anzahl, die auch bei Blitzlampen benötigt werden würde.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von helmut behrends Beitrag anzeigen
    Besser runde mit Klappen, zB. Walimex, oder flache/rechteckige?
    Hängt von der Verwendung ab. Die sichtbaren Reflexe (bei Portraits in den Augen) haben die Form der Lichtquelle.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von helmut behrends Beitrag anzeigen
    Wieviel Lux sind empfehlenswert, dass man bei max. ISO 200 auf Bl. 5,6/8 kommt?
    Blende 8 mit ISO 200 ist mit jedem Dauerlicht sportlich. Ansonsten ist der Abstand der Lampen zum Objekt entscheidend. Die Beleuchtungsstärke nimmt mit den Quadrat der Entfernung ab. Doppelt so weit weg = 1/4 des Lichts! Ich bezweifle, dass es preisgünstige, brauchbare Leuchten gibt, die eine solche Lichtausbeute haben, dass man die gewünschte Blende 8 bei ISO 200 erreichen kann.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von helmut behrends Beitrag anzeigen
    Welche Rolle spielt die Farbtemperatur? Braucht man regelbare LED-Leuchten oder kann man auch gut mit LR korrigieren?
    Wenn alle eingsetzten Leuchten exakt diesselbe Farbtemperatur haben, kann man das in LR oder PS korrigieren. Die Frage ist, ob billige LED-Leuchten ein kontinuierliches Spektrum haben. Wenn nicht, wird es spannend.

    Fazit: Bei dem Erfahrungsstand den Ihr beiden zusammen habt, würde ich mich zuerst den Basics der Portraitfotografie beschäftigen. Das erste Geld würde ich in ein paar gute Bücher investieren...

    Grüße Thomas

  3. #3
    Free-Member Avatar von Hermann Klecker
    Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    2.857

    Standard AW: Beleuchtung bei Porträts

    Laß das sein.

    Es ist zu dunkel. Viel zu dunkel. Und wenn es das nicht ist, dann blendet es die Modelle.

    Du kannst damit ähnliche Ausleuchtungen erreichen wie durch genau so große und geformte Sobos. Aber bei Tuben oder Reflektoren (mit und ohne Wabe) wird es schwierig.

    Und die Emissionskurven, ... das ist einfach kein gutes Licht. Mit einem einfachen Weißabgleich ist es da nicht getan. Und wenn es gutes Licht ist, dann ist es - zurecht - sauteuer.
    Also für Dinge kannst Du es verwenden, für Falschfarben und SW sowieso. Aber für gute Portraits oder Food, ... niemals nie nicht.

    Mit Blitzen fährst Du besser.

  4. #4
    Full-Member Avatar von Peter Lion
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    5.955

    Standard AW: Beleuchtung bei Porträts

    Zitat Bezug auf die Nachricht von thomas_68 Beitrag anzeigen
    Fazit: Bei dem Erfahrungsstand den Ihr beiden zusammen habt, würde ich mich zuerst den Basics der Portraitfotografie beschäftigen. Das erste Geld würde ich in ein paar gute Bücher investieren...

    Grüße Thomas
    ...oder in einen Workshop !
    Allzeit gutes Licht!



    -----------------------------------------------
    (DER ROSENHEIMER )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •