Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

  1. #11

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Photog78 Beitrag anzeigen
    Zusätzlich habe ich noch einen Test mit zwei Yongnuo RC603C II und einem Canon 430EXII gemacht.
    Diese Kombination funktioniert einwandfrei - Blitz löst mit Kamera aus, aber eben leider alles nur mit rein manueller Einstellung.
    Ich finde die manuelle Einstellung nicht tragisch. Wobei es natürlich extrem darauf ankommt, was man damit machen will. Wenn ich mit TTL herumgespielt habe, musste ich meist ziemlich korrigieren. Ein kleine Veränderung hat dann oft dazu geführt, dass die Korrektur zu stark oder zu schwach war. Bevor ich mir diesen Eiertanz antue, blitze ich gleich manuell. Gut, ich habe einen Blitzbelichtungsmesser, aber mit ein paar Probeaufnahmen geht es auch ohne. Und dazu kommt, dass im manuellen Modus alle Aufnahmen gleich belichtet sind, was bei TTL nicht immer der Fall ist, weil schon eine kleine Veränderung die Messung gravierend beeinflussen kann. Der Einsatzweck dürfte entscheidend sein.
    Grüße Thomas

    thomasmadel.de

    500px

  2. #12
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    664

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Ich habe noch die ersten YN-622C ohne TX, also wo beide Geräte sowohl als Sender, als auch als Empfänger fungieren können. Man benötigt dafür dann halt pro Blitz einen solchen YN-622C als auch einen auf der Kamera. Man kann damit nicht direkt die Funkblitze von Yongnuo ansteuern. Aber dafür funktionieren die einwandfrei mit der EOS M5, sowohl ETTL als auch manuell. Lässt sich alles über das Kamermenü steuern.

    Ich benutze ein solches Pärchen in verbindung mit dem 580EXII und einem 430 EXII.
    Gruß Frank

    Für den Fall, das dies ein Beitrag von mir unter der Rubrik "Biete" ist, gilt folgendes:
    Privtatverkauf ohne Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme.

  3. #13
    Full-Member
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    29

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,

    es ist interessant zu hören, dass es mit den YN622C in Verbindung mit Canon Blitzen funktioniert - eine Variante, die ich noch nicht betrachtet und ausprobiert habe.
    Eigentlich ist die YN622C Funktion auch in die Yongnuo Blitze YN685C integriert, daher erschließt sich mir noch nicht ganz der Grund für die "Fehlfunktion" mit diesen Blitzen.
    Mich würde interessieren, welche Firmware eingesetzt wurde.

    Zwischenzeitlich habe ich nun auch die rein manuelle Variante mit dem YN560TX ausprobiert, was leider etwas länger gedauert hat, weil ich mehrfach die Nikon Variante des Transceivers erhalten habe.
    Das Ergebnis ist auf jeden Fall positiv, d.h. die Fernsteuerung und die Auslösung funktionieren mit der M5 einwandfrei.

    Beim entfesselten Blitzen ist die manuelle Einstellung sicher vollkommen in Ordnung, da man dann i.d.R. die Zeit hat, diese Einstellungen durchzuführen und testen.
    Für den schnellen Einsatz ist E-TTL m.E. eine gute Wahl, auch beim entfesselten Blitzen, da es nach meiner Erfahrung sehr gut funktioniert.

    Mit der M5 werde ich nun zunächst mit den manuellen entfesselten Blitzen der YN560er Serie arbeiten.
    Ggf. wird es ja doch noch eine neue Firmware für die YN622 in Verbindung mit dem YN685 geben, die dann auch mit der M5 funktioniert.

    Vielen Dank an alle und viele Grüße
    Arnd

  4. #14
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    664

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Hallo Arnd,

    ich weiß nicht welche Firmware auf meinen YN622C drauf ist. Kann man das irgendwie auslesen?
    Was ich vielleicht noch erwähnen sollte, weil es evtl. nicht klar ausgedrückt war von mir.
    Die YN622C arbeiten nur nicht per Funkverbindung mit den Yongnuo Blitzen mit eingebautem Funkempfänger. Ich würde vermuten, dass diese Blitze auf den Blitzschuh des empfangenden YN622C gesteckt trotzdem funktionieren, eben dann über das "drahtgebundene" Protokoll.

    Also jeweils ein YN622C auf der Kamera und unter dem Blitz. Die Funkübertragung findet dann zwischen den YN622C statt. Ansonsten werden die Blitze so angesprochen, als ob sie auf der Kamera stecken würden.
    Gruß Frank

    Für den Fall, das dies ein Beitrag von mir unter der Rubrik "Biete" ist, gilt folgendes:
    Privtatverkauf ohne Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme.

  5. #15

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Wenn man 2 YN622C verwendet, ist es für den Blitz so, wie wenn er direkt im Kameraschuh steckt. Nach meinem Verständnis wird ganz einfach das Signal per Funk "transportiert", der (Canon) Blitz "merkt" das gar nicht. Es ist also keine Funkprotokoll im Spiel, es wird nur das Signal übertragen, wie es mit einem Kabel auch übertragen werden würde.

    Für den YN622C gibt es auf der Yongnuo Seite ein Tool für Firmware Updates. Ich meine, dass bei einer Verbindung per USB-Kabel die aktuelle Firmware angezeigt wird, bin mir aber nicht sicher.
    Grüße Thomas

    thomasmadel.de

    500px

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •