Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    29

    Standard Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5
    Thread-Eröffner

    Guten Tag liebes Forum,

    ich besitze ein Blitzsystem von Yongnuo bestehend aus 2x YN-685 (Blitzgeräte) und 1x YN-622C-TX (Sender).
    Mit meiner EOS 5D MK III und auch mit meiner EOS M funktioniert alles einwandfrei - Blitzgeräte direkt auf der Kamera oder mittels Sender fernausgelöst - alle Funktionen sind gegeben, insbesondere auch die Einstellungen über das Kameramenü für das Blitzen.

    An der EOS M5 funktionieren die Blitze bei Verwendung auf dem Blitzschuh einwandfrei.
    Es lässt sich auch alles über das Blitzmenü der Kamera einstellen.
    Mit dem Sender YN-622C-TX gibt es aber massive Probleme, da die Blitze nicht richtig ausgelöst werden (Funklink kommt zustande), d.h. es wird ein extrem schwacher Blitz abgegeben.
    Sobald man die Menüeinstellung für externe Blitze in der Kamera aufruft, stürzt die Kamera ab (schwarzer Monitor - nichts geht mehr).

    Ein Firmwareupdate auf Version 1.10 des YN-622C-TX habe ich bereits durchgeführt, es hat aber keine Verbesserung gebracht.

    Es würde mich sehr freuen, wenn jemand helfen könnte, Hinweise hätte oder sich meldet, wenn das Problem bekannt ist oder bei Ihm/Ihr auch schon aufgetreten ist.
    Gibt es ggf. auch Erfahrungen mit dem Yongnuo RT System an der EOS M5?

    Im Voraus vielen Dank.

    Viele Grüße
    Arnd

  2. #2

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Es wird vermutlich so sein, dass Canon bei den neuen Modellen etwas an der Blitzansteuerung geändert hat, um den Third-Party-Herstellern das Leben etwas schwerer zu machen.
    Wenn ich mich richtig entsinne, meine ich auch gelesen zu haben, dass Yongnuo Blitze an der 5D MKIV im Funkmodus nicht richtig funktionieren, wohl aber direkt auf der Kamera. Da es mich nicht betrifft, weiß ich aber nichts genaueres.

    Der Support von Yonguo funktioniert übrigens sehr gut, ich habe dort vor vielleicht 2 Jahren ein Problem mit der 5D MKIII oder der 7D gemeldet und binnen weniger Stunden eine Antwort und Rückfragen zum Problem erhalten. Eine der beiden Kameras hatte Fehlbelichtungen erzeugt, die andere tadellos funktioniert. Beim nächsten Firmware-Update war der Fehler gefixt, seitdem funktionieren beide einwandfrei.
    Grüße Thomas

    thomasmadel.de

    500px

  3. #3

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Zitat Bezug auf die Nachricht von thomas_68 Beitrag anzeigen
    Es wird vermutlich so sein, dass Canon bei den neuen Modellen etwas an der Blitzansteuerung geändert hat,
    Ja.
    Zitat Bezug auf die Nachricht von thomas_68 Beitrag anzeigen
    um den Third-Party-Herstellern das Leben etwas schwerer zu machen.
    Nein.

    Das ist darin begründet, daß der Funktionsumfang der Blitzschuh-Schnittestelle immer grösser wird (GPS, El. Sucher etc.), was zwangsläufig eine Erweiterungen des Protokoll erfordert, und das auch noch gleichzeitig unter Beibehaltung der Funktion mit älteren Komponenten - was schon ein ziemlicher Spagat ist.
    Natürlich kann Canon auch nur mit Canon-Komponenten testen.

    Wäre es tatsächlich das Ziel, Fremdhersteller auszusperren, wäre das ein leichtes, indem man die Kommunikation auf dieser Schnittstelle verschlüsselt, und nur noch erkannte ältere Canon-Komponenten auf einer Whitelist zulässt.

    Harry

  4. #4

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Zitat Bezug auf die Nachricht von DerTrickreiche Beitrag anzeigen
    Natürlich kann Canon auch nur mit Canon-Komponenten testen.
    Einigen wir uns auf "kann und will"? Das die Fremdhersteller neue Probleme bekommen ist vermutlich ein nicht unerwünschter Nebeneffekt. Dass das Protokoll nur geändert wurde, um Fremdhersteller zu ärgern, wollte ich eigentlich nicht zum Ausdruck bringen.
    Grüße Thomas

    thomasmadel.de

    500px

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    29

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5
    Thread-Eröffner

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für den Tipp: gesagt, getan, soeben ging die E-Mail mit Fehlerbeschreibung an Yongnuo raus.
    Da bin ich mal gespannt, ob ich eine Antwort erhalte bzw. ob es bald ein neues FW Update gibt.
    Viele Grüße
    Arnd

  6. #6

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Meine Anfrag wurde innerhalb eines Tages beantwortet. Direkt ein Lösung zu erwarten, dürfte übertrieben sein, aber nach der Antwort dürfte zumindest feststehen, ob es ein generelles Problem des YN-622C-TX mit der Kamera gibt.
    Grüße Thomas

    thomasmadel.de

    500px

  7. #7

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Zitat Bezug auf die Nachricht von thomas_68 Beitrag anzeigen
    Einigen wir uns auf "kann und will"? Das die Fremdhersteller neue Probleme bekommen ist vermutlich ein nicht unerwünschter Nebeneffekt. Dass das Protokoll nur geändert wurde, um Fremdhersteller zu ärgern, wollte ich eigentlich nicht zum Ausdruck bringen.
    Dann sind wir uns einig

    Das sind aus Sicht von Canon einfach Kollateralschäden.

    Harry

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    29

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,

    ja, das kann ich bestätigen, auch meine Anfrage wurde innerhalb eines Tages beantwortet - landete zunächst leider im SPAM Ordner.
    Die Antwort ist aber leider ernüchternd:
    "If the trigger works well with Canon DLSR camera, it is faultless. Currently our product is mainly design for DLSR camera, we are sorry that we do not have a solution on compatibility with M5."

    Ich denke, ich werde es nun einmal mit dem Yongnuo RT System versuchen.
    Oder ist jemandem bekannt, dass es auch dort zu Problemen kommt ...

    Vielen Dank und viele Grüße
    Arnd

  9. #9

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5

    Die 5D MKIV soll im Funkbetrieb nicht funktionieren - das könnte durchaus bedeuten, dass die M5 auch nicht funktioniert.

    Ich verwende übrigens die Yongnuo YN-560 III mit dem 560 TX. Diese Kombination hat zwar kein TTL, funktioniert aber immer und vermutlich mit jeder Kamera. TTL brauche ich nicht, weil beim entfesselten Blitzen eigentlich fast immer korrigiert werden, da kann auch gleich manuell blitzen.
    Grüße Thomas

    thomasmadel.de

    500px

  10. #10
    Free-Member
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    29

    Standard AW: Probleme mit Yongnuo 622 an EOS M5
    Thread-Eröffner

    Guten Abend zusammen,
    heute erhielt ich die Kombination aus Yongnuo 600EX-RT II und YN-E3-RT.
    Leider funktioniert diese auch nicht an der EOS M5.
    Man kann zwar das Blitzmenü der Kamera für externe Blitze aufrufen und dort auch Einstellungen vornehmen, die auch auf den Blitz übertragen werden, aber der Blitz löst nicht aus, wenn man den Auslöser der Kamera betätigt.
    Die Funkverbindung zwischen Transmitter und Blitz steht und bei Druck auf die Pilot-Taste des Transmitters löst der Blitz aus.
    Auch nach Software-Update (Transmitter und Blitz) ergab sich keine Verbesserung.
    Bei dieser Kombination scheinen also die Probleme nicht ganz so gravierend zu sein, wie beim YN-622, aber es funktioniert letztlich auch nicht.
    Mit der EOS 5D Mk III ergaben sich auch hier keine Probleme - alles einwandfrei.

    Zusätzlich habe ich noch einen Test mit zwei Yongnuo RC603C II und einem Canon 430EXII gemacht.
    Diese Kombination funktioniert einwandfrei - Blitz löst mit Kamera aus, aber eben leider alles nur mit rein manueller Einstellung.

    So gesehen dürfte dann wohl auch der YN-560TX mit den YN560III bzw. IV funktionieren, was ich aber gerne auch noch testen möchte.
    Erfahrungen teile ich dann mit.

    Viele Grüße
    Arnd

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •