Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Keine Handykameras mehr im Schwimmbad

  1. #1
    Moderator Avatar von Andreas Koch
    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    4.876

    Standard Keine Handykameras mehr im Schwimmbad
    Thread-Eröffner

    Die Regeln werden immer enger gezogen – verschärfte Bedingungen für das Fotografieren im Schwimmbad:

    Badegäste müssen Handykameras abkleben

    Damit niemand das neue Fotoverbot im Offenbacher Waldschwimmbad umgeht, müssen Besucher ihre Handykameras abkleben. Auch in Frankfurter Bädern gilt bald die Pflicht zum Überkleben.
    Das gilt selbst für Fotos von Freunden und den eigenen Kindern.

    “Der Sinn einer Kamera ist nicht, glatte und unverrauschte Pixelmengen mit bester Schärfe in den Rändern zu produzieren, sondern BILDER.“ (J. Denter)


  2. #2

    Standard AW: Keine Handykameras mehr im Schwimmbad

    Ich möchte sehen, wie das umgesetzt werden soll. Wenn unser Freibad hohe Besucherzahlen hat, stehen die Leute trotz Kassenautomaten Schlange an den Kassen und dem Einlaß. Wenn die Handykameras nicht kontrolliert werden, macht das alles überhaupt keinen Sinn, zumal wahrscheinlich 80-90% der Besucher ein Handy dabeihaben. Wenn Sie kontrollieren wollen, fällt der erste Schnee, bis der letzte Besucher ins Bad kommt...
    Grüße Thomas

    thomasmadel.de

    500px

  3. #3
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    551

    Standard AW: Keine Handykameras mehr im Schwimmbad

    Der Ansatz als solcher ist schon ein Unsinn. Es reicht doch, ein "Fotografieren verboten" Schild an den Eintritt zu setzen und fertig. Wer sich belästigt fühlt, kann den Bademeister in Anspruch nehmen. Diese vorauseilenden Verbote samt "Kontrolle" oder sogar "Modifikation" (das ist z.B. durch kein Gesetz gedeckt) führen zu völlig verzerrten Ideen. Und das Handy am Eingang abgeben? Gerne, inklusive Haftungsfrage, etc. Da würden die Bäder Augen machen, wenn sich an guten Tagen ein paar Tausend Smartphones zum Durchschnittswert von 300 Euro ansammelten … Da hätten die mehr Werte zu verantworten als eine durchschnittlich Bankfiliale

  4. #4

    Standard AW: Keine Handykameras mehr im Schwimmbad

    Und wenn einer im Schwimmbad fotografieren will macht er es trotzdem, so lange bis er erwischt wird. Parkverbote, Lärmverbote Geschwindigkeitsbeschränkungen und viele andere Verbote werden oft auch absichtlich ignoriert.

  5. #5
    Full-Member Avatar von Armint
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    1.583

    Standard AW: Keine Handykameras mehr im Schwimmbad

    Ich war letzten Sommer an der Ostsee, u.a. in Boltenhagen, das ja durch sein Fotografierverbot in den Schlagzeilen war.
    An einem der ersten Tage dort sind wir (meine Freundin und ich) am Strand entlanggeschlendert und dabei auch durch die FKK-Zone gelaufen. Ich hatte dabei die ganze Zeit die Kamera (Olympus PEN) in der rechten Hand, um das Objektiv herumgreifend - also rein transportmäßig, nicht schussbereit. Mich hat auch niemand angehalten - bis auf einmal ein Typ neben mir durch die Brandung lief und meinte, er hätte ja trotz Fotografierverbot doch eine Kamera dabei. Und zeigte mir stolz sein Feuerzeug - so ein Einweg-Teil - mit angeblich eingebauter Kamera (Ich konnte und wollte es nicht prüfen). Ich habe nur genickt und bin weitergelaufen.
    Was soll man mit so einem Typen anfangen?
    Gleich 'ne Welle machen und rumschreien?
    Oder hoffen, dass der nächste Fitness-Studio-Gestählte Freund eines Mädels, dass er so heimlich fotografiert, auf ihn aufmerksam wird und ihm die Frisur richtet?
    Ich war jedenfalls baff über soviel oder sowenig Moral an einem Platz.
    Viel zu viel Gerödel

  6. #6
    Free-Member
    Registriert seit
    07.08.2006
    Beiträge
    76

    Standard AW: Keine Handykameras mehr im Schwimmbad

    Ich gehe zwar schon alleine aus Sicherheitsgründen ohne Smartphone ins Bad, aber ich finde die Story doch sehr befremdlich. Sei es etwas banales wie ein Selfie im ersten Sommer mit der neuen Freundin oder ein Bild des eigenen Kindes mit Schwimmflügelchen oder dem ersten Schwimmen ohne Hilfe - ob per Smartphone oder 5DIV+L. Das Fotoverbot ist zwar durch das Hausrecht gedeckt, aber mal wieder ein Zeichen für mangelnde Zivilcourage und unterbezahltes, demotiviertes Personal. Ich habe im Winter mal die Fotokiste meiner Eltern durchstöbert und dabei eben auch ein Bild von mir mit Schwimmflügeln im Schwimmbad gefunden. Das möchte ich auch von meinem Kind haben.

    Im TV Beitrag wurde ja erwähnt, dass das Verbot sich hauptsächlich auf dem neu gebauten Nichtschwimmerbecken begründet. Da sind doch die Eltern gefragt und ein regelmäßig patroullierender Bademeister. Da sollte es auch möglich sein zu differenzieren, ob jemand sein Kind oder ein fremdes Kind fotografiert. Die Person festhalten und die Polizei rufen. Bei einem Pädophilen sollte dann auch ein begründeter Verdacht vorliegen, so dass das Handy durchsucht werden darf (bei einer Verkehrskontrolle z.B. nicht).

  7. #7

    Standard AW: Keine Handykameras mehr im Schwimmbad

    Zitat Bezug auf die Nachricht von tommy84 Beitrag anzeigen
    Bei einem Pädophilen sollte dann auch ein begründeter Verdacht vorliegen, so dass das Handy durchsucht werden darf (bei einer Verkehrskontrolle z.B. nicht).
    Falsche Kausalkette.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •