Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

  1. #11
    Full-Member Avatar von michael_alabama
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    3.092

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    Ich habe die totale Sonnenfinsternis in Bayern auch sehen können - es war äußerst beeindruckend. Was ich heute anders machen würde:
    - Menschenansammlungen meiden: Das Gejohle - heutzutage muss ja alles "Party" sein - hat mein Erleben erheblich beeinträchtigt.
    - Versuchen, auf einen Berg zu kommen oder sonstwie auf einen höher gelegenen Ort: Und dort versuchen, den heranrasenden Totalschatten nebenher zu filmen. Das ist doch nochmal wie ein Lichtschalter - wundere mich, dass da nicht mehr Beugungsübergang zu sehen ist; wahrscheinlich kommt das daher, dass der Schatten wirklich enorm schnell ist.
    Die Korona und die "Diamanten" sind gigantisch. Mehr kann man wohl nicht sagen: Vergisst man nicht mehr.

    vg micha
    Wenn man "Twitter" benutzt, "twittert" man. Was macht man aber, wenn man "WhatsApp" benutzt? Gibt's da nix Cooles? Ha, ich weiß: Man "whapst"

  2. #12
    Full-Member Avatar von michael_alabama
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    3.092

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    Hier gibt's nochmal technische Hinweise:
    https://www.dpreview.com/learn/39990...ot-the-eclipse

    Passt vll. auch für andere Marken...

    vg micha
    Wenn man "Twitter" benutzt, "twittert" man. Was macht man aber, wenn man "WhatsApp" benutzt? Gibt's da nix Cooles? Ha, ich weiß: Man "whapst"

  3. #13

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    Zitat Bezug auf die Nachricht von michael_alabama Beitrag anzeigen
    Ich habe die totale Sonnenfinsternis in Bayern auch sehen können - es war äußerst beeindruckend. Was ich heute anders machen würde:
    - Menschenansammlungen meiden: Das Gejohle - heutzutage muss ja alles "Party" sein - hat mein Erleben erheblich beeinträchtigt.
    - Versuchen, auf einen Berg zu kommen oder sonstwie auf einen höher gelegenen Ort: Und dort versuchen, den heranrasenden Totalschatten nebenher zu filmen. Das ist doch nochmal wie ein Lichtschalter - wundere mich, dass da nicht mehr Beugungsübergang zu sehen ist; wahrscheinlich kommt das daher, dass der Schatten wirklich enorm schnell ist.
    Die Korona und die "Diamanten" sind gigantisch. Mehr kann man wohl nicht sagen: Vergisst man nicht mehr.

    vg micha
    Absolut deiner Meinung! So weit wie möglich weg von johlenden Massen. Oder von Eclipse Camps wo dauernd Zeitansagen gebrüllt werden. Hoffentlich gelingt mir das am 21. August.

    Für Beugungseffekte ist der Sonnenrand wahrscheinlich noch zu diffus. Bei Sternbedeckungen durch den Mond gibt es die allerdings, Sterne sind je nahezu ideale Punkte, aber die "Beugungsringe" des Mondrandes kann man nur digital photometrieren, nicht visuell beobachten, viel zu schnell.

    Ich will mal noch zwei Videos verlinken, die zeigen, wie es so zugeht bei einer totalen Sonnenfinsternis.

    Vom Boden aus, schön zu sehen die Helligkeitsveränderungen am Himmel durch den vorbeiziehenden Mondschatten:
    https://vimeo.com/158490160

    Dann von einem Finsternisflug aus, ja, sowas gibt es. Also ein Sonderflug in den Mondschatten während einer totalen Sonnenfinsternis. Das Flugzeug fliegt mit dem Schatten mit und verlängert dadurch die Finsternis für die Passagiere etwas, kann aber natürlich mit der Geschwindigkeit des Mondschattens nicht mithalten. Gut zu sehen, wie der schwarzgraue Schatten das Flugzeug einholt und überholt.
    https://vimeo.com/122893870

    Dann noch die Website eines tschechischen Astrofotografen. Der visuelle Eindruck der Sonnenkorona ist äußerst schwer im Foto darzustellen. Einige der von ihm bearbeiteten Fotos zeigen die filigrane Struktur meiner Meinung nach sehr gut, die Helligkeitsdynamik kann aber nicht dargestellt werden, das bleibt der visuellen Beobachtung vorbehalten.
    http://www.zam.fme.vutbr.cz/~druck/Eclipse/index.htm

  4. #14
    Free-Member Avatar von B748
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    494

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    Ich habe mir für die partielle SoFi 2015 einen Filter gebastelt und nutze ihn immer mal wieder (Merkurtransit, Sonne hinter Bergkreuz...).
    Die Technik ist nicht besonder schwierig zu handeln, ich habe in "M" fotografiert. Ansonsten nicht viel anderes als normale Fernaufnahmen, also SVA, Fernauslöser, gutes Stativ + Kopf, wenig Wind(!!), optimalerweise gutes "Seeing"...

    Hier mit 1280mm


    SoFi, 1280mm


    SoFi - Sequenz, 1280mm


    Sonne mit Berggrat, 1792mm


    Sonne mit Berggrat, 1792mm


    Merkurtransit, 1792mm


    Sonne hinter Gipfelkreuz, 1792mm


    Technik:


    Und achte auch auf Details, Sonneflecken in Schatten nehmen z. B. die Sichelform an:

  5. #15

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    Perfekte Aufnahmen, schöne Serie von der Sonnenfinsternis 2015, stimmungsvoll mit Berggrat und Gipfelkreuz. Auf der ersten Aufnahme sieht man im Original wahrscheinlich schon die Sonnengranulationen.

    Mein Sonnenfilter habe ich mir aus Baader Sonnenfilterfolie gebastelt. Da ist die Sonne dann "natürlich" weiß. Hier Fotos von der ringförmigen Sonnenfinsternis vom 1.9.2016, 400 mm Brennweite. Ringförmig, das heißt, der Mond ist zu klein (weil zu weit weg von der Erde), um die Sonne total zu bedecken. Anders als am 21. August dieses Jahres.
    Auf dem zweiten Foto sieht man, wie der "Sonnenring" oben etwas zerbröckelt. Das liegt an den Unebenheiten, den Bergen und Tälern am Mondrand.

    2016-09-2992sofi.jpg

  6. #16
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    747

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA
    Thread-Eröffner

    Sehr schön, wie sich das hier entwickelt hat. Viele tolle Bilder und tolle Infos. Freut mich.
    Gruß Frank

    Für den Fall, das dies ein Beitrag von mir unter der Rubrik "Biete" ist, gilt folgendes:
    Privtatverkauf ohne Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme.

  7. #17
    Free-Member Avatar von B748
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    494

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    Zitat Bezug auf die Nachricht von andy ko. Beitrag anzeigen
    Auf der ersten Aufnahme sieht man im Original wahrscheinlich schon die Sonnengranulationen.
    Der limitierende Faktor war bei mir nie die Technik, das war immer die Luft. Wenn das Seeing gut ist, dann erkennst du auch die Granulation und viele Details auf der Sonne

  8. #18

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    Zitat Bezug auf die Nachricht von B748 Beitrag anzeigen
    Der limitierende Faktor war bei mir nie die Technik, das war immer die Luft. Wenn das Seeing gut ist, dann erkennst du auch die Granulation und viele Details auf der Sonne
    Schön, wenn lediglich gilt "the sky is the limit".

    Das Seeing kann man sich ja nicht aussuchen, und bei einem speziellen Ereignis muss man es nehmen wie es ist. Du wohnst offenbar in den Bergen oder in der Nähe der Berge, da kann man mit einem schnellen Standortwechsel vielleicht einiges machen. Das Glück habe ich leider nicht. Zur Sonnenfinsternis am 21. August bin ich ziemlich hoch (2300 m), aber selbst das ist noch keine Garantie.

  9. #19

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    2300 m wo willst du sie aufnehmen? Hast du bei der 2016 Komplet mit Filter gearbeitet? Wie sieht es beim Diamantring eigentlich aus der müsste eigentlich schon ohne Filter gehen.

    Mfg.Frank

  10. #20

    Standard AW: Sonnenfinsternis dieses Jahr in USA

    Zitat Bezug auf die Nachricht von FrankF Beitrag anzeigen
    2300 m wo willst du sie aufnehmen? Hast du bei der 2016 Komplet mit Filter gearbeitet? Wie sieht es beim Diamantring eigentlich aus der müsste eigentlich schon ohne Filter gehen.

    Mfg.Frank
    Idaho, Rocky Mountains, Saw Tooth Range, genauer gesagt Saw Tooth Valley (beim Städtchen Stanley). Das ist eine mehr als 10 km breite Senke im Hochgebirge, durch die die Totalitätszone hindurch läuft. Die Sonnenfinsternis tritt dort am späten Vormittag ein, wenn sich also im Hochgebirge schon Quellbewölkung gebildet hat. Meine Hoffnung ist, dass das breite Tal wolkenarm ist, denn einen solchen Effekt kennt man ja in solchen Geländeprofilen: die kältere Luft mit Wolken aus den Bergen strömt ins Tal hinunter, die Luft erwärmt sich dabei, die Wolken lösen sich auf. Ich habe mir das schon auf Satellitenbildern der Region über längere Zeiträume angeschaut (z. B. https://worldview.earthdata.nasa.gov) und man kann diesen Effekt da in der Tat oft ganz gut sehen. Natürlich gilt das nur für stabile Schönwetterlagen. Wenn allerdings zu dieser Zeit da ein massives Schlechtwettergebiet liegen sollte, nützen diese Betrachtungen alles nichts. Und voriges Jahr hatten sie da weiter westlich Waldbrände, man sah auf den Satellitenbildern die Rauchfahnen übers Tal ziehen; das wäre natürlich auch nicht ideal.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •