Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Monitor?

  1. #21

    Standard AW: Monitor?

    Es war gar nie meine Ansinnen, die Monitore "gleich" zu kalibrieren. Der eine steht an meinem Arbeitsplatz (Druckvorstufe), dort habe ich nichts mit Fotografie zu tun, der andere Zuhause, dort bearbeite ich meine Fotos. Beide Monitore habe ich mit der jeweils eigenen Software kalibriert.
    Beide geben nach erfolgter Kalibrierung das Ergebnis, sprich die Abweichungen aus. Die habe ich verglichen und dabei festgestellt, dass das erreichbare Ergebnis beim BenQ nicht schlechter ist, als mit den beiden EIZOs. Auch vor einer neuen Kalibrierung ist den Abweichung nicht größer. Das hat mich zu der Aussage bewogen, dass der BenQ für den aufgerufenen Preis ein Alternative ist, sofern man ein gutes Exemplar erwischt. Wenn man nicht in der Produktfotografie unterwegs ist oder Reproduktion macht, ist er sicher eine Alternative. Ganz besonders dann, wenn die Wahl zwischen einem "normalen" Monitor und dem BenQ getroffen wird.
    Grüße Thomas

    thomasmadel.de

    500px

  2. #22

    Standard AW: Monitor?

    Ich habe BenQ SW2700PT und bin mehr als zufrieden. Befürchtet habe ich, dass das Glooming mich stören würde; aber ich bemerke es nur selten und das auch nur beim Zocken.

    Dass es bessere gibt, davon gehe ich aus; aber im Vergleich zu meinen teuren NECs, die mit der Zeit und dank Spyder-Kalibrierung völlig aus dem Ruder liefen, ist der Benq bei mir seit 1,5 Jahren ein sehr angenehmer, problemloser Monitor.

  3. #23
    Free-Member
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    345

    Standard AW: Monitor?

    Bitte nimm es nicht persönlich! Ich möchte diese Aussage nur einmal kurz herauspicken:

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Menace Beitrag anzeigen
    [...] aber im Vergleich zu meinen teuren NECs, die mit der Zeit und dank Spyder-Kalibrierung völlig aus dem Ruder liefen [...]
    Man kann es nur mehrmals wiederholen: Man kalibriert einen hardwarekalibrierbaren Monitor nicht mit dem Spyder-Schrott über eine beiliegende Popel-Software, sondern ausschließlich mit einer vom Monitor-Hersteller zugelassenen Software und einem vom Monitor-Hersteller zugelassenen Kalibriergerät direkt in die LUT des Monitors!

    Nur dann, und ausschließlich dann bleibt die Grafikkarte mit ihren Ausgabewerten unverändert, was konstante Darstellungsergebnisse ohne stetigen Verlust des Monitorfarbraumes mit sich bringt (= Hardware-Kalibrierung)!

    Jegliche Spyder-"Kalibration" dreht lediglich die Ausgabewerte der Grafikkarte künstlich so hin, dass die Anzeigewerte auf dem Monitor bestmöglich dem gewünschten Soll-Ergebnis entsprechen. Dies geschieht über eine nachträgliche Verschiebung des chromatischen Dreiecks, weshalb nach einiger Zeit die Extremwerte überhaupt nicht mehr angezeigt werden können und der Farbraum somit zunehmend schwindet...

    Software-Kalibrierung (Manipulation der Grafikkarte) = billiger Schrott (unbedingt vermeiden!)
    Hardware-Kalibrierung (ausschließlich in die LUT des Monitors) = Mittel der Wahl

    Ich empfehle mit Nachdruck, hierzu auch einmal diesen Thread zu lesen. Dort werden auch einige Zusammenhänge der Preisgestaltung verschiedener Monitor-Klassen erläutert...

    Viele Grüße
    KloBoBBerLe

  4. #24
    Free-Member
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    345

    Standard AW: Monitor?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von chico11mbit Beitrag anzeigen
    An die CG reichen auch diese überhaupt nicht heran. Der 318er, der hier steht, ist schon ein Hammer... :-)
    Du hättest, falls "un"begrenztes Budget vorhanden, noch etwas warten sollen und dann den hier nehmen können...

    Dein CG318-4K wird aber mit Sicherheit auch bombastisch gut sein, das kann ich mir gut vorstellen.

  5. #25
    Full-Member
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    972

    Standard AW: Monitor?

    Ah, ein neuer Stern am Farbmanagement-Himmel ist aufgegangen. Vielen Dank für die bescheidwissenschaftliche Aufklärung!
    Zitat Bezug auf die Nachricht von KloBoBBerLe Beitrag anzeigen
    Man kann es nur mehrmals wiederholen: Man kalibriert einen hardwarekalibrierbaren Monitor nicht mit dem Spyder-Schrott über eine beiliegende Popel-Software, sondern ausschließlich mit einer vom Monitor-Hersteller zugelassenen Software und einem vom Monitor-Hersteller zugelassenen Kalibriergerät direkt in die LUT des Monitors!
    Der "Spyder-Schrott" ist übrigens von Eizo für die Hardware-Kalibrierung mit der ColorNavigator-Software genauso zugelassen, wie von NEC für den SpectraView-Profiler.
    Geändert von Adele Timm (25.07.2017 um 21:12 Uhr)
    Je suis Muslima!

  6. #26
    Free-Member
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    345

    Standard AW: Monitor?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Adele Timm Beitrag anzeigen
    Ah, ein neuer Stern am Farbmanagement-Himmel ist aufgegangen. Vielen Dank für die bescheidwissenschaftliche Aufklärung!
    Schön, dass Du durch aggressive und themenferne Einwendungen regelmäßig versuchst, andere User zu diffamieren... Mein Posting war im Vergleich zu Deinem mehr als vier mal so lang und mit fachlichen Beiträgen hinterlegt - was soll das also?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Adele Timm Beitrag anzeigen
    Der "Spyder-Schrott" ist übrigens von Eizo für die Hardware-Kalibrierung mit der ColorNavigator-Software genauso zugelassen, wie von NEC für den SpectraView-Profiler.
    Genau aus diesem Grunde schrieb ich ausdrücklich "mit einer vom Monitor-Hersteller zugelassenen Software und einem vom Monitor-Hersteller zugelassenen Kalibriergerät". Diese Angabe schließt die Nutzung der hauseigenen Spyder-Software (reine Software-Kalibrierung) somit ausdrücklich aus. Oder wolltest Du einfach nur etwas auf den Putz hauen?

  7. #27

    Standard AW: Monitor?

    Ich kalibriere auch nicht mehr von der Software-Seite; erst Recht nicht mit Spyder. Spyder hatte doch das Problem, dass die Sensoren gealtert sind und alles mögliche nur nicht die vom Monitor ausgegebenen Farben gemessen hat.

  8. #28

    Standard AW: Monitor?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von KloBoBBerLe Beitrag anzeigen
    Genau aus diesem Grunde schrieb ich ausdrücklich "mit einer vom Monitor-Hersteller zugelassenen Software und einem vom Monitor-Hersteller zugelassenen Kalibriergerät". Diese Angabe schließt die Nutzung der hauseigenen Spyder-Software (reine Software-Kalibrierung) somit ausdrücklich aus. Oder wolltest Du einfach nur etwas auf den Putz hauen?
    ist zwar alles recht lautsprecherisch, aber ich gebe ihm da uneingeschränkt recht. Besitzt man z.B. einen Eizo, der von colorNavigator unterstützt wird, so ist diese Software unbedingt vorzuziehen.

    Was mir bei allen Angaben zu Kalibrierungen immer im Grundsatz fehlt, ist die Angabe wogegen man kalibriert. Ohne diese Angabe ist die gesamte Aussage, dass man kalibriert unsinnig. Es fehlt für den Leser der entscheidende Interpretationsfaktor.
    Hat man also eine Frage bzgl. Kalibrierung und Qualität oder Erscheinungsbild, so sollte die Kelvinzahl und der Weißpunkt, sowie das Validierungsziel und das Ergebnis der Validierung nicht fehlen. Ansonsten ist es nicht möglich eine fachliche einwandfreie Antwort zu geben. Desweiteren möchte man sich doch nicht als blinder Aktionist outen.

  9. #29
    Free-Member
    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    840

    Standard AW: Monitor?
    Thread-Eröffner

    Ich denkrme ich werde den EIZO CS2420 nehmen. Da weis man was man bekommt. Denke 24.1 zoll solmten auch reichen.

    Mir stellt sich noch die fragen wegen dem Bearbeitungsprogramm. Momentan benutze ich Cs6. Geht super, doch bei neuen Bodys wie zum Beispiel der 5 iv muss man erst die Raw umwandeln damit man sie öffnen kann. Nervt schon!!! Habe überlegt cc17 aber das geht soweit ich weis nur mit Abo 11.50/Mon. oder so...

    Was benutzt Ihr so um euere Bilder fertig zu stellen, buw was könnt Ihr empfehlen? Sollte aber schon PS Cs 6 ebenbürtig oder besser, da neuer, sein???

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •