Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    5

    Frage Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie
    Thread-Eröffner

    Hallo Zusammen!

    Ich möchte mir gern eine Fotoausrüstung zulegen, am meisten interessiert mich Makrofotographie. Ausser einem guten Auge habe ich (noch) nichts, keine Kamera, kein Objektiv. - Kann mir jemand Empfehlungen/ Tipps geben, worauf ich beim Kauf achten soll, welche Kamera... geeignet ist ?!

    Besten Dank!
    Renate

  2. #2
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    6.278

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie

    Hallo Renate,

    Willkommen im Forum.

    Da Du bei Null anfängst hast Du natürlich freie Wahl. Und da Du in einem Canon-Forum nachfragst ist es irgendwie logisch, dass ich mit Canon Background antworte.

    Makro-Fotografie bedeutet hoher Abbildungsmaßstab und geringe Schärfentiefe, dies bedingt, dass man i.a. abblenden muss, weswegen hohe ISO und/oder Blitzen ratsam sind. Oder man verschafft sich die nötige Schärfentiefe durch Stacking.

    Bzgl. Stacking, mal als Bsp. der Thread von Carsten:
    https://www.dforum.net/showthread.ph...light=Stacking

    Wenn Du in der Natur Makros machen willst ist Stacking schwierig, ich nenn da mal nur die Fluchtgefahr von Tieren oder die Bewegung durch Wind (z.B. Biene auf einer Blume).

    Du fragtest nach Equipment, ich gebe dir mal indirekt Rat:
    - Es muss *nicht* das Canon 100 L IS, das ist zwar eine gute Linse aber sehr teuer, und IS bringt für Makro auch nicht viel
    - Es könnte das alte Canon 100 Makro (Non USM) sein, optisch eine super Linse, was am meisten stört ist dass der Tubus ausfährt
    - Zwischendrinne liegt das Canon 100 Makro USM, aber es gibt auch gute Linsen von Fremdherstellern (z.B. das Sigma Makro 150)
    - auch gibt es noch Zwischenringe, Tele-Konverter oder Nahlinsen

    Kommen wir zur Brennweite, ich habe 100mm und 150mm bislang genannt. Brennweite bedeutet Abstand, und dies verringert die Fluchtgefahr. In der Natur sind 150mm oft von Vorteil, da viele Tiere Reißaus nehmen wenn man denen zu nah auf die Pelle rückt. Lange Brennweiten haben geringere Schärfentiefe, sind häufig lichtschwächer (weniger problematisch, da man eh abblenden muss) und verlangen auch kürzere Belichtungszeiten (eigenes verwackeln).

    Wie bereits oben erläutert, bei Makro sind "hohe ISO Werte" sehr hilfreich (da sowieso abgeblendet werden muss), womit wir bei den Kameras wären. VF (Vollformat) Kameras bieten da mehr Reserven, bei APS-C kann dafür die Linse kürzer sein, 100mm an einer xxD sind equivalent zu 160mm am VF. Man verwackelt an APS-C mit 100mm allerdings genauso leicht wie an VF mit 160mm, aber der Preis ist doch um einiges günstiger. Zuguterletzt möchte ich noch auf die Vorteile eines Stativs hinweisen, dass aber die Motivbewegung (Tier oder Wind) auch nicht ausgleichen kann.

    Blitzen mit APS-C ist sicher günstiger als ein VF Setup, weswegen ich dir als erstes eher zu APS-C raten würde.

    Kurzum, es kommt auf deine "Makrofotografie", sowie das Geld, welches Du investieren möchtest/kannst. Wenn ich deinen Nick "Laubfrosch" als Bsp. nehme könnte ich mir vorstellen, dass Du weniger echte Makros machen willst sondern eben Tieraufnahmen mit größerem Abbildungsmaßstab. Hier könnten Teleobjektive mit geringem Nahabstand sinnvoll sein, z.B. ein EF 300/4 L (für eben Frösche, Geckos, etc.).

    Ich würde auf alle Fälle erstmal klein anfangen, Equipment ist schnell gebraucht gekauft und auch wieder verkauft. Gebrauchte Linsen sind zudem recht wertstabil, d.h. wenn Du die nicht schrottest kannst Du diese bei Nichtgefallen ohne großen Verlust wieder verkaufen. Kameras sind *nicht* wertstabil, dies solltest Du bei einer Investition berücksichtigen.

    VG Helmut
    Moin

  3. #3
    Full-Member Avatar von graviton
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    965

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie

    Ebenfalls von mir ein herzliches Willkommen im Forum, eine gute Wahl (wenn auch nur zufällig).

    Helmut hat schon einige wichtige Informationen gegeben, aber wir können Dir keine expliziten Vorschläge unterbreiten, da wir Dein Budget nicht kennen! Zudem solltest Du noch Deine anderen Interessensgebiete der Fotografie nennen, denn auch wenn Makro das wichtigste Gebiet ist, sind die anderen Gebiete für den Einstieg (Kamera, Objektive) von Interesse. Ich würde Dir in jedem Fall als Einsteigerin den Kauf von guten gebrauchten Equipment dringend ans Herz legen, denn nur dann bekommt man für ein festes Budget auch die bestmögliche Qualität.

    graviton

  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie
    Thread-Eröffner

    Vielen Dank, Helmut, mit diesen Infos kann ich weiter "recherchieren"
    LG, Renate

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie
    Thread-Eröffner

    Mach ich, - besten Dank!

  6. #6
    Full-Member Avatar von graviton
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    965

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Laubfrosch Beitrag anzeigen
    Mach ich, - besten Dank!
    Was machst Du?

    Ich dachte eigentlich, Du nennst Deine anderen fotografischen Interessen und Dein Budget, Nur dann können wir Empfehlungen aussprechen und Dich beraten.

    graviton

  7. #7
    Free-Member
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie
    Thread-Eröffner

    ...mich um eine gebrauchte Ausrüstung umschauen... ich möchte auch gern Landschaften fotographieren oder z.B. auf einem Konzert Menschen. Als Budget habe ich mir 1800-2000 Euro vorgestellt.

  8. #8
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    6.278

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Laubfrosch Beitrag anzeigen
    ...mich um eine gebrauchte Ausrüstung umschauen... ich möchte auch gern Landschaften fotographieren oder z.B. auf einem Konzert Menschen. Als Budget habe ich mir 1800-2000 Euro vorgestellt.
    Mit 1800-2000€ geht schon recht viel. Landschaften, Konzerte und Menschen klingt eher nach VF, eine 5D2 wäre da meine Empfehlung. Bei den Linsen würde ich auf "Oldies but Goldies" setzen, z.B. genanntes 100 Makro (Non USM), ein 20-35L und ein 200/2.8L. Sollte alles drei bei dem Budget locker drin sein.
    Moin

  9. #9
    Free-Member
    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie

    Und wieviel Landschaft, Menschen und Makro wird das denn anteilsmässig sein? Makro ist etwas für Tüftler; das ist Kleinarbeit. Da kannst du Rillen von Vinyl Schallplatten fotografieren oder Insekten. Meist bist du dazu zu hause oder in deinem Fotostudio. Du brauchst Licht, Ringblitz . . . Du kannst auch draussen kleine Dinge gross auf den Sensor bringen. Ich denke, dass du schon eine Vorstellung davon hast, wie deine Kamera ausschaut (ich wusste das immer, wenn ich mir etwas wünschte): Sieht sie eher wie die Profimaschine 1D aus oder kannst du sie in die Hosentasche stecken? Warum nimmst du nicht das Handy? Was kann das nicht? Willst du deine Bilder in 2 Klicks auf Facebook haben oder stellst du dir vor, dass du zu hause alle Zimmer mit grossen Prints ausschmückst? Oder schaust du die Bilder nur am Handy oder iPad an? Stellst du dir vor, deine neue Kamera immer dabei zu haben, bei Wanderungen und Sport. Stellst du dir vor, nach der Fotosession am Bildschirm zu sitzen und deine RAW Bilder in Lightroom zu bearbeiten? Hast du Freude an einem tollen Spielzeug, das man den Freundinnen zeigen kann und über das man nächtelang diskutieren kann? Wie kommst nun gerade auf Canon? Spontan würde ich nicht Canon kaufen, wenn ich nicht schon 3 Bodies und 10 Linsen und Blitze hätte (das habe ich alles, bin also gefangen). Oder sehnst du dich nach einer DSLR? Bist du technisch informiert und weisst was ein Spiregel macht und welches der Unterschied zu Spiegellosen ist? Irgendwas stellst du dir doch vor? Ich wollte immer einen Porsche haben, als ich jung war. Es wurde dann ein gebrauchter Golf, aber immerhin konnte ich meine Evaluation bei Porsche beginnen. Habe dann schnell gemerkt, dass daraus nichts werden wird, aber der Prozess war angestossen. Ich weiss nicht einmal, wie alt du bist . . . Es wird spannend werden und bald ist Weihnachten

  10. #10
    Free-Member
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Neuanschaffung / Kameraausrüstung / Makrofotographie
    Thread-Eröffner

    Tja, tatsächlich alles nicht so einfach, - Danke für die ehrlichen Hinweise, die tatsächlich gut abzuwägen sind. Drum informier ich mich ja grad in alle Richtungen. Nur mag ich mir wenn, dann was Vernünftiges kaufen. Oder mich langfristig einer Fotogruppe anschließen. Technisch muss ich noch einiges lernen, das ist klar, oder ich fange tatsächlich ganz bescheiden an. Mal sehn´. Die Fühler hab ich schon mal ausgestreckt...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •