Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"

  1. #1
    Full-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    1.676

    Standard Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"
    Thread-Eröffner

    Ob jetzt auch Canon die Absatzmöglichkeiten für spiegellose Kameras erkannt hat und wir mit neuen Produkten für Canons spiegellose System rechnen können die irgendwann einmal das Niveau von Sony, Fuji, Olympus und Co erreichen?

    Das Canon EOS M System wurde ja in den letzten Jahren nur sehr zögerlich weiterentwickelt und war bzw. ist qualitätiv und von der Ausstattung ja immer noch den spiegellosen Systemen der Mitbewerber weit hinterher.

    "Imaging System – Q2 2017 Actual (Slide 13)

    The interchangeable-lens camera market continues to recover from the impact of last year’s
    earthquake, particularly in developed countries. As such, the pace of market contraction has been
    gradually slowing on a global basis. Within this business environment, we sold 1.43 million units in
    the second quarter, as we limited the decline to 5%. And for the half, we secured the same level of
    unit sales as in the first half of 2016.

    In this quarter as well, sales remained strong, particularly for mirrorless cameras. Within this trend,
    we grew sales of the EOS M6, a new mirrorless camera that has been highly rated not only for its
    high image quality, but also for its compact and lightweight form factor. This camera was designed to
    capture demand from people who, for example, are considering a step up to a camera with more
    features and better performance. Including this factor, first half unit sales of mirrorless camera grew
    more than 70% compared to the same period last year, leading to overall sales growth for
    interchangeable-lens cameras."

    http://www.canon.com/ir/conference/p...017q2e-sum.pdf

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    430

    Standard AW: Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"

    Die Sache ist wohl so, wie es schon vor Jahren mal der Fuji-Chef beschrieben - oder vielmehr: beklagt - hatte (Interview auf dpreview.com, bin gerad' zu faul, es rauszusuchen): Der Gesamtmarkt für Spiegellose würde viel schneller wachsen und endgültig aus dem DSLR-Schatten heraustreten, WENN Canon + Nikon endlich ernsthaft in diesen Markt eintreten würden. Davon würden letztlich dann auch Fuji, Pana, Oly & Co profitieren, die - bei allem Marketinggeschrei - im Moment mit ihren Spiegellosen "irgendwo" dahindümpeln. Bislang aber haben Canon+Nikon lieber sich selbst und so den Gesamtmarkt für Spiegellose ausgebremst - und damit weitgehend den Kameramarkt (erfolgreich!) kontrolliert. Canon ist ein riesiger Tanker und in erster Linie nicht ein paar Foto- und Technikenthusiasten, sondern seinen Shareholdern verpflichtet. Und da heiligt der Zweck die Mittel: Solange DSLR Gewinne abwirft, warum die Pferde wechslen? So ist das eben im Kapitalismus!

    Aber irgendwann beginnt sich eben jeder Markt mal zu bewegen (nicht zuletzt wohl wegen Sony). Und soweit ich weiß, hat sich die M in Japan von Anfang an nicht all zu schlecht verkauft. Trotzdem war das M-System für Canon bis vor kurzem nur ein Experiment. Das Wort "Experiment" in diesem Zusammenhang stammt nicht von mir, sondern ist ebenfalls auf dpreview.com im Interview eines Canon-Managers (vor ca. 2 Jahren) nachzulesen. D.h. Canon war sich nicht mal zu schade, das Desaster mit den ersten M-Modellen auch als solches zu benennen, Motto: "Sorry Leute, dass ihr Eure Kohle für die ersten ar***lahmen Canon-Spiegellosen hergegeben habt, aber es war halt nur mal so'ne Idee". Mit der M5/6 hat man nun viel Boden gut gemacht. Aber das M-System schleppt als Torso (es gibt mittlerweile fast mehr M-Gehäuse als -Objektive) immer noch sein "Experimentalerbe" mit sich.

    Ich bin wirklich gespannt, wie Canon die Objketivgeschichte zukünftig für die Spiegellosen lösen wird. Kann sein, dass man dann gleich mit M-Objektiven für FF kommt und die Sache richtig ausbaut. Anscheinend ist die erste M mit FF für Ende 2018 (Photokino) geplant (Gerücht: http://www.cameraegg.org/canon-full-...-in-late-2018/). Wenn ich aber Canons jetzige Modellpolitik sehe, dann dürfte die erste FF M auch eher irgendwas schaumgebremstes werden; womöglich trägt man den jetzigen Uralt-Sensor aus der 6DII dann nochmal auf - wundern würd's mich jedenfalls nicht. Ich persönlcih sehe mich bis dahin bei Sony, ein paar gute L-Linsen behaltend und adaptierend. Ich bin ja nicht mit Canon verheiratet.

  3. #3
    Full-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von alephnull Beitrag anzeigen
    Der Gesamtmarkt für Spiegellose würde viel schneller wachsen und endgültig aus dem DSLR-Schatten heraustreten, WENN Canon + Nikon endlich ernsthaft in diesen Markt eintreten würden. Davon würden letztlich dann auch Fuji, Pana, Oly & Co profitieren

    ...

    Ich persönlcih sehe mich bis dahin bei Sony, ein paar gute L-Linsen behaltend und adaptierend. Ich bin ja nicht mit Canon verheiratet.
    Verstehe ich Dich richtig so, dass Du wegen der spiegellosen Systeme zu Sony wechseln willst?

    Aber wenn Canonnutzer zu den anderen Herstellern, die sehr gute konkurenzfähige spiegellose Kameras anbieten, deswegen wechseln, warum würden Sony und Co davon profitieren wenn auch Canon eine ernsthafte Spiegellose auf dem Niveau der Mitbewerber anbieten würde?

    Wenn es auch von Canon eine Kamera wie die Sony 7 Serie geben würde, dann würden doch die Leute bei Canon bleiben und nicht zu Sony wechseln?
    Warum würden davon letztlich dann auch Fuji, Pana, Oly & Co profitieren?

    Mal schauen wann die Canon EOS M20 kommt.

  4. #4

    Standard AW: Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Motivklingel Beitrag anzeigen
    Wenn es auch von Canon eine Kamera wie die Sony 7 Serie geben würde, dann würden doch die Leute bei Canon bleiben und nicht zu Sony wechseln?
    Warum würden davon letztlich dann auch Fuji, Pana, Oly & Co profitieren?
    Hi,

    ich denke, es ging hierbei um die Akzeptanz der spiegellosen Systeme als höchstwertige / professionelle Produkte. Sony und Fujifilm haben diese Akzeptanz in einem bestimmten Maße etablieren können, aber wenn Canon und Nikon auf diesem Feld ebenfalls mit Top-Produkten aktiv werden würden – würde das sicherlich breitere Kreise ziehen.

    Ich denke, das ist der Gedanke.

    Warum Canon und Nikon das nicht oder nur halbherzig tun, ist mir ein Rätsel. Der anstehende Paradigmenwechsel ist mehr als nur absehbar – da sollte man als Top-Player eigentlich allen vorangehen. Sogar Leica hat es geschafft, ein professionelles spiegelloses Produkt auf die Beine zu stellen, obwohl die Innovationskraft dieser Firma jahrzehntelang auch nicht gerade auf der Höhe war.

    Viele Grüße
    Christian

    www.beruf-fotograf.de
    www.ahrens-steinbach-projekte.de

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    430

    Standard AW: Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Christian Ahrens Beitrag anzeigen
    ich denke, es ging hierbei um die Akzeptanz der spiegellosen Systeme als höchstwertige / professionelle Produkte. Sony und Fujifilm haben diese Akzeptanz in einem bestimmten Maße etablieren können, aber wenn Canon und Nikon auf diesem Feld ebenfalls mit Top-Produkten aktiv werden würden – würde das sicherlich breitere Kreise ziehen.

    Ich denke, das ist der Gedanke.
    Ja, so war's gemeint.
    Finde gerade das oben erwähnte Fuji-Interview nicht mehr. Aber es gibt noch ein jüngeres von 2016 mit Toshihisa Iida, Fujifilm's General Manager of the Sales and Marketing Group, der im wesentlichen dasselbe aussagt:

    How do you see the mirrorless and DSLR markets evolving within the next 2-3 years?

    Probably, in 2 years time, the size of the mirrorless market will exceed the market for DSLRs, globally. Already in some asian countries the mirrorless market is bigger than DSLR.

    With the launch of the EOS M5, do you think it’s a good thing that Canon is finally taking mirrorless seriously?

    We always welcome competition. Because the more competition, the faster the market will realize that mirrorless is the future.

    https://www.dpreview.com/interviews/...film-interview
    Und ja (Motivklingel: "Verstehe ich Dich richtig so, dass Du wegen der spiegellosen Systeme zu Sony wechseln willst?"), so sieht's aus.
    Mir geht es nicht per se um Sony und um Spiegellos. Bei mir werden sich in absehbarer Zeit die Fotobedürfnisse etwas ändern. Meine Ausrüstung soll (in dieser Reihenfolge)

    1. kleiner und leichter (als 5DIII + Geraffel) werden, dabei
    2. mehr auf kleinere/leichtere Festbrennweiten als auf dicke Zooms setzen,
    3. die Bildqual steigern und
    4. FF möglichst beibehalten (aber nicht zwingend).

    Dann sag mal einer, wie ich das mit Canon momentan realisieren kann?! Würde mal sagen: Gar nicht! Derzeit fällt mir zu diesem Profil nur Spiegellos und Sony oder Fuji ein. Ich mag Canon aus vielerlei Gründen (Ergonomie, Objektivquali, Farbenrendering, Profi-Service,....), aber wenn sich nicht in den nächsten 1 bis 1,5 Jahren was grundsätzliches in der genannten Richtung tut, bin ich weg. Werde bestimmt nichts überstürzen. Aber die Sonys A7 III und A7R III stehen bald an - beide vermutlich mit verbesserten Sensoren, da muss man kein Hellseher sein. Hingegen ist die 5DIV gerade erst raus - und es ist schwer vorstellbar, dass Canon ihr alsbald eine kleinere und leichtere FF mit demselben oder verbessertem Sensor zur Seite stellt (ganz egal, ob mit oder ohne Spiegel!). Mit anderen Worten: Der "Status quo" wird bei Canon mindestens noch 2 bis 3 Jahre dauern. Ich lasse mich jedoch gerne vom Gegenteil belehren - nur schnell muss's geh'n.

  6. #6

    Standard AW: Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"

    Including this factor, first half unit sales of mirrorless camera grew
    more than 70% compared to the same period last year, leading to overall sales growth for
    interchangeable-lens cameras."
    Euch ist schon klar, dass dieser Satz im schönsten statistischen Sinne reisserisch Beziehungsweise pures Marketing ist, denn von welchem Niveau reden wir, von welcher Grundmenge.

    Wenn ich 2015 10 M Kameras verkauft habe und 2016 70% mehr, ist das lächerlich.

    Gruss Eric !

    PS: Konstruktive Kritik erhalte ich immer gerne !
    Eric bei Flickr

  7. #7
    Free-Member
    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    430

    Standard AW: Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Eric D. Beitrag anzeigen
    ....von welchem Niveau reden wir, von welcher Grundmenge.
    Gute Frage! Aber wir hier in Europa sind halt auch nicht unbedingt der Mittelpunkt des Fotomarktes. Wie gesagt, in Japan lag Canon mit der M nie so mies wie hierzulande. Aktuell ist Canon dort bei den Spiegellosen sogar auf Platz 2 (nach Oly und vor Sony) gestiegen: http://www.mirrorlessrumors.com/2016...-shares-japan/ - Das sagt nicht alles, aber doch einiges. Könnte sein, dass es für Canon Beleg genug ist, um in diesem Bereich mehr Gas zu geben.....KÖNNTE, muss aber nicht.

    P.S.: Die DSLR-Statistik beim angegebenen Link zeigt übrigens auch den riesigen Vorsprung Canons vor den Mitbewerbern. Kein Wunder, dass die bislang wenig Interesse für die Spiegellosen hatten/haben.

  8. #8

    Standard AW: Canon: "sales of mirrorless camera grew more than 70%"

    Vielleicht kommt ja von Canon oder Nikon noch eine echte Innovation, die man erst mit DSLM überhaupt realisieren kann, aber eben auch erheblichen Entwicklungsaufwand bedeutet.
    Das würde zumindest die Verzögerung rechtfertigen.

    Hinweise darauf gibt es bereits seit einiger Zeit:

    http://www.photografix-magazin.de/bl...curved-sensor/
    https://petapixel.com/2017/06/01/mic...image-quality/
    https://phys.org/news/2017-05-breakt...-captured.html
    usw.

    So eine Kamera böte derzeit die einzigartige Chance, einen "echten Systemwechsel" durchzusetzen, der allerdings auch völlig neue Optiken erfordern würde (Die Marketing-Abteilung feiert bereits...)

    Das wäre zumindest ein guter Grund, sich "vorläufig" zurück zu halten....

    Wer das als Erster marktreif anbietet, hat gute Chancen, für die kommenden Jahre den Kamera-Markt massiv aufzumischen....davon bin ich überzeugt.

    Unsere Retina ist auch kein PlanFilm

    Just my2cent

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •