Umfrageergebnis anzeigen: Was würdest du wählen, wenn heute schon Wahl wäre?

Teilnehmer
154. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • CDU/CSU

    35 22,73%
  • SPD

    18 11,69%
  • Die Linke

    26 16,88%
  • FDP

    15 9,74%
  • B90/ Die Grünen

    15 9,74%
  • AfD

    33 21,43%
  • Freie Wähler

    3 1,95%
  • Die Partei

    6 3,90%
  • Piraten

    0 0%
  • Sonstige

    3 1,95%
Seite 18 von 22 ErsteErste ... 8141516171819202122 LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 219

Thema: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

  1. #171
    Full-Member
    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    2.954

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Richard R. Beitrag anzeigen
    Was man immer öfter liest oder hört: „Wer nicht wählt gibt die Stimme den Falschen“ oder was ähnliches ist Quatsch. Wer nicht wählt, der verzichtet, der zählt nicht, der ist neutral, dem ist egal …
    Der existiert als Wähler nicht. Punkt. Der Rest ist nur „wenn und aber“ also reine Spekulation.
    Das stimmt so nicht, Du wirfst da zwei Sachen durcheinander: Die Zahlenspiele eines Ergebnisses und die Wahlbeteiligung zuvor, die sehr wohl Auswirkungen auf ein Ergebnis hat.
    Wenn von 100 Leuten nur 50 Wählen gehen und der Rest was "Besseres" vorhat, und von diesen 50 Leuten ganze 25 einer Partei die Stimme geben, hat diese mit 50% (eben 25 von 50 Stimmen) ein gutes Ergebnis eingefahren.
    Wenn von diesen 100 Leuten nun aber auch alle 100 Wählen gehen, und eine bestimmte Partei wird wieder von 25 der diesmal 100 Teilnehmer der Wahl gewählt, hat diese bestimmte Partei aber eben nur 25% der Stimmen (eben 25 von 100).

    Das ist für das Ergenis und die nachfolgenden Zahlenspiele der möglichen Bündnisse schon bedeutend.
    Gruss Frank

  2. #172
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.495

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hank Beitrag anzeigen
    Der Glaube an Zahlen, der sich in dieser stumpfen Addition der Zahlen auf ZWEI NACHKOMMASTELLEN zeigt, der ist vorsichtig gesagt naiv.

    Du hast selbst weiter oben im Thread geschrieben, dass es weit über 50.000 Foren-Nutzer gibt. 129 davon haben sich derzeit an der Umfrage beteiligt.
    Da waren es auch keine 10 Teilnehmer. Bei 129 ist die Aussage schon etwas größer, wenn gleich es natürlich viele Unbekannte gibt. So sind seit AFD = 21 Stimmen 5 neue Forenten dazu gekommen (denen ich nichts unterstellen möchte).


    Zitat Bezug auf die Nachricht von hank Beitrag anzeigen
    % heißt in Worten: Pro Zent. Also pro hundert.
    1% also: 1 von 100.
    0,01% dementsprechend: 1 von 10.000

    Koalitionen bei 129 abgegebenen Stimmen auf 1/10.000 genau auszurechnen ist deshalb - lustig.
    Der Glaube an Zahlen

    Ich weiss dass die Anzahl der Wählenden bezogen auf das Forum verschwindend gering ist, vielleicht es aber sinnvoller es auf die folgende Zahl zu beziehen.

    Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 233
    Zitat Bezug auf die Nachricht von hank Beitrag anzeigen
    Statistiken sind SCHÄTZUNGEN.
    Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, dass ich mir eine solche Verteilung nicht vorstellen kann. Ich denke aber auch dass AFD und Linke sich beide im +10% Bereich wieder finden werden, und die SPD die 20% schafft.

    Das "stumpfe Ausrechnen" soll einfach nur zum Nachdenken anregen, was wäre wenn denn nun *so* gewählt würde. Und das bereitet mir durchaus Stirnrunzeln.
    Moin

  3. #173
    Free-Member
    Registriert seit
    06.09.2017
    Beiträge
    40

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von FH Beitrag anzeigen
    und eine bestimmte Partei wird wieder von 25 der diesmal 100 Teilnehmer der Wahl gewählt, hat diese bestimmte Partei aber eben nur 25% der Stimmen (eben 25 von 100).

    Und woher weißt Du das?
    Woher weißt Du die Zahlen?
    Woher weißt Du wer wen wählen würde?

    Nicht-Wähler können keinen Einfluss haben da die nicht wählen.
    Für mich logisch.

  4. #174
    Full-Member
    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    2.954

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Richard R. Beitrag anzeigen
    Und woher weißt Du das?
    Woher weißt Du die Zahlen?
    Woher weißt Du wer wen wählen würde?

    Nicht-Wähler können keinen Einfluss haben da die nicht wählen.
    Für mich logisch.
    Die von mir verwendeten Zahlen waren nur ein Beispiel, um den Zusammenhang "Wähler/ Nichtwähler und die Auswirkungen auf das Gesamtergebnis" zu verdeutlichen und Deine Aussage richtig zu stellen, sonst nichts. Ist doch klar - schon anhand der von mir genannten absoluten Zahl der fiktiven Teilnehmer, nämlich 100.
    Das was Du als "logisch" empfindest, ist schlichtweg falsch.

    Wenn von den fiktiven 100 Wahlberechtigten nur einer wählen gehen würde und die anderen gehen lieber zum Berlin-Marathon, dann hat die Partei, dem der eine aufrechte Wähler seine Stimme gibt, ja auch 100% der Stimmen und ist damit Wahlsieger, und sei es die Partei der verwirrten Fotografen. Da brauchen sich dann die 99 anderen, die lieber zum Marathon gehen, hinterher auch nicht beschweren. Verstehst Du jetzt was ich meine?
    Geändert von FH (19.09.2017 um 13:32 Uhr)
    Gruss Frank

  5. #175
    Full-Member
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    1.240

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Richard R. Beitrag anzeigen
    Nicht-Wähler können keinen Einfluss haben da die nicht wählen.
    Das stimmt nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz. Danach begänne die Legitimation der "gewählten" Regierung zu großen Schaden zu nehmen. Ab einer bestimmten Prozentzahl "Nichtwähler" wird das politische System offensichtlich in Frage gestellt. Bei einer Wahlbeteiligung von (bspw.) weniger als 5% könnte die herrschende Politikerkaste diese Tatsache wahrscheinlich auch nicht mehr ignorieren.
    Es bleibt nur das Problem, dass es noch nicht genügend Nichtwähler gibt, obwohl gerade in der Zeit des Wahlkampfes besonders offensichtlich ist, dass "Wahlen" der Bedeutung des Wortes nicht einmal entfernt gerecht werden. Ein desinformiertes, massenmedial manipuliertes Wahl-Volk versucht die Politiker nach ihren Wahlkampflügen zu bewerten, um irgendwo zwei Kreuzchen zu machen. Die schweigende Mehrheit gibt ihre Stimme ab.
    Das Wahlsystem ist aber nicht zufällig so entworfen, dass zwar 20% Stimmen für die offensichtlichsten populistischen Dummenfänger auf dem Wahlzettel einen Sturm (im Wasserglas) der Empörung und einen Rechtsruck fast aller sonstigen Parteien hervorrufen können, es bei 80% Nichtwählern aber vermutlich fast unbehelligt weitergehen könnte, wie bisher. Aus leicht zu durchschauenden Gründen, wird dieses Thema öffentlich praktisch nicht thematisiert.

    Genau betrachtet, ist die zitierte Behauptung des Richard R. sogar ein wesentlicher Grund, dass herrschende Wahlsystem und damit die sog. Demokratie als Ganzes als demokratisch funktionslos zu bezeichnen.
    „Unsichtbar macht sich die Dummheit, indem sie sehr große Ausmaße annimmt“ (Brecht)

  6. #176

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Adele Timm Beitrag anzeigen
    ...

    Genau betrachtet, ist die zitierte Behauptung des Richard R. sogar ein wesentlicher Grund, dass herrschende Wahlsystem und damit die sog. Demokratie als Ganzes als demokratisch funktionslos zu bezeichnen.
    ... d'accord ... Demokratie ist eigentlich was anderes.
    Allerdings lässt sich das nicht so einfach über's Knie brechen.

    Empfehlenswerte Literatur zum Thema: "Gegen Wahlen" von David Van Reybrouck

  7. #177
    Free-Member
    Registriert seit
    06.09.2017
    Beiträge
    40

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von FH Beitrag anzeigen
    Die von mir verwendeten Zahlen waren nur ein Beispiel, um den Zusammenhang "Wähler/ Nichtwähler und die Auswirkungen auf das Gesamtergebnis" zu verdeutlichen und Deine Aussage richtig zu stellen, sonst nichts. Ist doch klar - schon anhand der von mir genannten absoluten Zahl der fiktiven Teilnehmer, nämlich 100.
    Das was Du als "logisch" empfindest, ist schlichtweg falsch.

    Das glaube ich nicht.

    Merkst Du nicht, dass Du nur ein Verdacht äußerst? Dass Du nur spekulierst, dass die Nicht-Wähler hätten und würden und mögen und was auch immer?
    Mir geht wiederum um Realität, um tatsächlichen also bewiesenen Einfluss und wirkliche Auswirkung.

  8. #178

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hs Beitrag anzeigen
    Ich weiss dass die Anzahl der Wählenden bezogen auf das Forum verschwindend gering ist, vielleicht es aber sinnvoller es auf die folgende Zahl zu beziehen.

    Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 233
    Nein, nicht sinnvoll. Bei einer Wahl werden auch nur abgegebene Stimmen prozentual betrachtet. Um 0,01% sinnvoll anzugeben brauchst Du in jedem Fall 10.000 abgegebene Stimmen.

    Das Gewicht einer einzelnen Stimme bei 100 abgegebenen Stimmen ist die %-Stelle vor dem Komma.
    Das Gewicht einer einzelnen Stimme bei 1000 Stimmen ist die erste %-Stelle nach dem Komma.

    Dementsprechend ist die Größe der statistischen Unsicherheit in die ich mich begebe, wenn ich mit 100 Stimmen das Verhalten von 10.000 abschätze, eben auf jeden Fall schon vor dem Komma.

  9. #179
    Full-Member
    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    2.954

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Richard R. Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht.

    Merkst Du nicht, dass Du nur ein Verdacht äußerst? Dass Du nur spekulierst, dass die Nicht-Wähler hätten und würden und mögen und was auch immer?
    Mir geht wiederum um Realität, um tatsächlichen also bewiesenen Einfluss und wirkliche Auswirkung.
    Verdacht?? Ich verdächtige hier niemanden und nichts, und habe die Zahlen nur zur Verdeutlichung benutzt, das betone ich für Dich jetzt gerne extra nochmal. Das ist nicht von mir "spekuliert" oder unterstellt, sondern das sollte jeder Wahlberechtigte in der Bundesrepublik wissen.
    Aber ist schon gut, Du willst oder kannst es nicht verstehen, da kann man dann auch nichts machen. Möglicherweise willst Du auch nur provozieren - vielleicht nutzt Du diese Zeit besser, um Dich im Netz weiterhin zu den grundsätzlichen Zusammenhängen kundig zu machen.
    Gruss Frank

  10. #180
    Free-Member
    Registriert seit
    06.09.2017
    Beiträge
    40

    Standard AW: Was würdet ihr wählen, wenn heute schon die Wahl wäre?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von FH Beitrag anzeigen
    Wenn von 100 Leuten nur 50 Wählen gehen und der Rest was "Besseres" vorhat, und von diesen 50 Leuten ganze 25 einer Partei die Stimme geben, hat diese mit 50% (eben 25 von 50 Stimmen) ein gutes Ergebnis eingefahren.
    Wenn von diesen 100 Leuten nun aber auch alle 100 Wählen gehen, und eine bestimmte Partei wird wieder von 25 der diesmal 100 Teilnehmer der Wahl gewählt, hat diese bestimmte Partei aber eben nur 25% der Stimmen (eben 25 von 100).

    OK, ich wiederhole mich auch.

    Das oben ist REINE SPEKULATION, denn Du nicht weißt und nie wissen wirst wie die 50 Nicht-Wähler sich verhalten hätten.
    (Viellecht hätte die bestimmte Partei doch 75 Stimmen bekommen und nicht 25?)
    Wenn man das nicht weiß, dann kann man keine Schlüsse ziehen.
    "Was wäre wenn" ist nur eine Spielerei.

Seite 18 von 22 ErsteErste ... 8141516171819202122 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •