Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Frage zu Blitzsynchronzeit 5D MKIII in Verbindung mit Hensel Expert pro 500 plus

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    23.07.2005
    Beiträge
    16

    Standard Frage zu Blitzsynchronzeit 5D MKIII in Verbindung mit Hensel Expert pro 500 plus
    Thread-Eröffner

    ...ich muss leider etwas weiter ausholen

    Ich nutze seit ca. 3 Jahren einen Elinchrome Ranger Quadra in Verbindung mir einer 5D MKIII.
    Die Belichtungszeit der Kamera hab ich immer brav auf ein 1/200 Sek. (Blitzsynchronzeit der 5D MK III) eingestellt was auch kein Problem darstellt.
    ...verkürze ich die Belichtungszeit auf ein 1/250 Sek. tritt selbstverständlich am Bildrand der "typische schwarze Balken" auf.
    Alles so weit in Ordnung!

    Nun hab ich mir letzte Woche eine gebrauchte Henselblitzanlage mit 2 Expert pro 500 plus gekauft.
    Diese hab ich mit der üblichen Belichtungszeit von 1/200 Sek. an der Kamera natürlich gleich getestet. Seltsamerweise hab ich mit den Hensel-Blitzen bei 1/200 Sek. immer den schwarzen Balken im Bild.
    Ich hab dann die Bel.-Zeit auf 1/160 verlängert, worauf der Balken im Bild auch verschwindet.
    Egal welche Leistung am Blitz eingestellt ist, der schwarze Balken ist bei 1/200 Sek. immer sichbar und eben bei 1/160 Sek. nicht.

    ...wie kann das sein?

    Aber es kommt noch besser...

    Ein Kumpel von mir war eben bei mir und wir haben uns das zusammen mal angeschaut und einige Versuche bzgl. dessen durchgeführt.
    Das Ergebniss ist zumindest für mich recht verblüffend!

    Stelle ich den Hensel-Blitz auf Slave und löse diesen über den Quadra aus, verschwindet der Balken auch bei 1/200 Sek. Belichtungszeit.
    Das verstehe ich nun absolut nicht!!

    Wichtig zur Erklärung:
    Wir haben extra darauf geachtet dass das Licht des Quadras nicht in die Belichtung der Aufnahme eingreift (das würde ja erklären wieso der Balken nun bei 1/200Sek. verschwindet), indem wir den Quadra im Nebenraum aufgestellt haben. Also quasi "durch die Tür geblitzt"

    Wir haben uns Gedanken dazu gemacht und haben den Strobe Wizard im Verdacht dafür verantwortlich zu sein.
    Wissen tun wir das aber nicht...

    Vielleicht hat ja jemand eine schlüssige Erklärung dazu

    Danke im vorraus für Eure Vorschläge

    Gruß T.

  2. #2

    Standard AW: Frage zu Blitzsynchronzeit 5D MKIII in Verbindung mit Hensel Expert pro 500 plus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von T.H. Beitrag anzeigen
    ...ich muss leider etwas weiter ausholen

    Ich nutze seit ca. 3 Jahren einen Elinchrome Ranger Quadra in Verbindung mir einer 5D MKIII.
    Die Belichtungszeit der Kamera hab ich immer brav auf ein 1/200 Sek. (Blitzsynchronzeit der 5D MK III) eingestellt was auch kein Problem darstellt.
    ...verkürze ich die Belichtungszeit auf ein 1/250 Sek. tritt selbstverständlich am Bildrand der "typische schwarze Balken" auf.
    Alles so weit in Ordnung!

    Nun hab ich mir letzte Woche eine gebrauchte Henselblitzanlage mit 2 Expert pro 500 plus gekauft.
    Diese hab ich mit der üblichen Belichtungszeit von 1/200 Sek. an der Kamera natürlich gleich getestet. Seltsamerweise hab ich mit den Hensel-Blitzen bei 1/200 Sek. immer den schwarzen Balken im Bild.
    Ich hab dann die Bel.-Zeit auf 1/160 verlängert, worauf der Balken im Bild auch verschwindet.
    Egal welche Leistung am Blitz eingestellt ist, der schwarze Balken ist bei 1/200 Sek. immer sichbar und eben bei 1/160 Sek. nicht.

    ...wie kann das sein?

    Aber es kommt noch besser...

    Ein Kumpel von mir war eben bei mir und wir haben uns das zusammen mal angeschaut und einige Versuche bzgl. dessen durchgeführt.
    Das Ergebniss ist zumindest für mich recht verblüffend!

    Stelle ich den Hensel-Blitz auf Slave und löse diesen über den Quadra aus, verschwindet der Balken auch bei 1/200 Sek. Belichtungszeit.
    Das verstehe ich nun absolut nicht!!

    Wichtig zur Erklärung:
    Wir haben extra darauf geachtet dass das Licht des Quadras nicht in die Belichtung der Aufnahme eingreift (das würde ja erklären wieso der Balken nun bei 1/200Sek. verschwindet), indem wir den Quadra im Nebenraum aufgestellt haben. Also quasi "durch die Tür geblitzt"

    Wir haben uns Gedanken dazu gemacht und haben den Strobe Wizard im Verdacht dafür verantwortlich zu sein.
    Wissen tun wir das aber nicht...

    Vielleicht hat ja jemand eine schlüssige Erklärung dazu

    Danke im vorraus für Eure Vorschläge

    Gruß T.
    Habe ich öfter gelesen, dass Funksysteme mit der mark iii nur mit 1/160 sec synchronisieren.

    Wenn Du den Hensel-Blitz auf Slave stellst, dann nutzt Du vermutlich den alten Funk (oder ein Kabel) und der Hensel wird optisch über eine Fotozelle ausgelöst - was eben schnell genug ist.

    Du könntest vermutlich den Hensel auch in der Betriebsart "Slave" durch einen Aufsteckblitz auf der Kamera mit 1/200 sec passend synchronisieren, wenn Du den Aufsteckblitz auf eine manuelle/konstante Blitzleistung einstellst. Bei manueller Blitzleistung entfallen die Vorblitze von E-TTL, die den Hensel sonst zu früh auslösen würden.
    Geändert von hank (12.09.2017 um 19:49 Uhr)

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    23.07.2005
    Beiträge
    16

    Standard AW: Frage zu Blitzsynchronzeit 5D MKIII in Verbindung mit Hensel Expert pro 500 plus
    Thread-Eröffner

    Meinst Du mit "alten Funk" das ältere Model des Strobe Wizard?
    Ja vermutlich nutze ich diesen. Ich weiß aber auch nicht wann ein neueres Model erschienen ist und ob das mit dem neueren Model dann auch ohne den Umweg über Slave-Betrieb klappen kann.

    ...und ja, ich denke dass das mit einem Aufsteckblitz im Slave-Betrieb auch klappt, aber das möchte ich nicht unbedingt, weil dieser mit seinem abgegebenen Licht ja dann auch in die Belichtung der Aufnahme mit eingreift.
    Dann müsste ich ständig darauf achten, dass eben genau diese nicht geschieht. Deshalb finde ich diese Lösung eher weniger geeignet.

    Aber trotzdem Danke für Deine Mühe!!

  4. #4

    Standard AW: Frage zu Blitzsynchronzeit 5D MKIII in Verbindung mit Hensel Expert pro 500 plus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von T.H. Beitrag anzeigen
    Meinst Du mit "alten Funk" das ältere Model des Strobe Wizard?
    Ja vermutlich nutze ich diesen. Ich weiß aber auch nicht wann ein neueres Model erschienen ist und ob das mit dem neueren Model dann auch ohne den Umweg über Slave-Betrieb klappen kann.

    ...und ja, ich denke dass das mit einem Aufsteckblitz im Slave-Betrieb auch klappt, aber das möchte ich nicht unbedingt, weil dieser mit seinem abgegebenen Licht ja dann auch in die Belichtung der Aufnahme mit eingreift.
    Dann müsste ich ständig darauf achten, dass eben genau diese nicht geschieht. Deshalb finde ich diese Lösung eher weniger geeignet.

    Aber trotzdem Danke für Deine Mühe!!
    Der Vorschlag mit dem Aufsteckblitz war mehr gedacht für die Klärung der Zusammenhänge. Für mich ging aus Deinem ersten Posting nicht hervor, wie Du den Ranger Quadra angesteuert hast. Ich hatte vermutet, dass Du für den Ranger Quadra einen anderen ("alten") Funk benutzt - nicht die Strobe Wizards.

    Wenn Du in beiden Fällen die gleichen Strobe Wizards benutzt hast, dann ist es in der Tat überraschend. Dann liest hier vielleicht jemand mit, der einschlägige Erfahrung mit genau der von Dir beschriebenen Ausrüstung hat und der kann Dir dann besser Auskunft geben als ich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •