Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: Adobe meldet Rekordumsätze

  1. #31
    Free-Member Avatar von TXLRudi
    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    567

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Hi,

    ich verstehe das Gebashe auch nicht.

    Ich habe die Adobe-Cloud Komplettversion und finde den Preis mehr als fair. Ich kriege unglaublich potente Software, die ich gerne und viel nutze und zahle dafür einen fairen, monatlichen Beitrag. Dafür kriege ich aber auch alle Updates, jede neue Version per sofort. Was haben früher die Einzelprodukte gekostet, was hat allein die CS2-Suite gekostet, die ich damals zum Glück als Studentenversion kaufen konnte. Und da war kein Premiere usw. dabei.

    Auch das Photoshop+LR-Fotografenabo ist doch außerordentlich fair im Preis für das, was man geboten bekommt? Ich verstehe dieses "Haben-wollen" bzw. "Ich muss eine Kaufversion haben" einfach nicht.

    Ich bin zufrieden und freue mich immer noch daran, im Vergleich zu früher für bezahlbares Geld eine völlig legale, gute Software nutzen zu können.

    Beste Grüße

    Rudi

  2. #32
    Full-Member Avatar von Blende 9
    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    830

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Zumindest mir geht es auch nicht um den Preis, sondern darum, etwas kaufen/mieten zu müssen, dass ich nicht brauche.
    Seit Jahren komme ich ohne Abo klar, weil meine Kameras unterstützt werden - warum sollte ich da Geld für Updates auf den Tisch legen, die ich nicht benötige?
    Klar, irgendwann brauche ich eine neue Vollversion, aber die kann ich kaufen, wenn ich es für richtig halte und sie benötige. Rechne ich mir die Jahre zusammen, bei denen alles ohne Updates gelaufen ist, kommt schon so einiges zusammen, das ich sonst hätte bezahlen müssen, ohne einen echten Vorteil zu haben. ("Immer der neuste Stand zu sein" lasse ich jetzt als Argument mal nur sehr eingeschränkt gelten, denn das muss nicht bei jedem Programm der Fall sein.)
    Vom Datenschutz nicht angefangen, bei diesen Mietversionen, die immer einen Fuß in der Tür darstellen.

    Jeder wie er will - es gibt, je nach Arbeitsweise, ja auch gute Gründe für ein Abo - aber es ich finde ich nicht richtig, wenn einem vom Hersteller ein Modell aufgezwungen wird.
    Dem Kunden sollte schon noch die Wahl gelassen werden. Sollte es für LR7 nur noch ein Abo Modell geben, wäre ich persönlich damit raus.

  3. #33
    Free-Member
    Registriert seit
    21.12.2014
    Beiträge
    30

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Zitat Bezug auf die Nachricht von michael_alabama Beitrag anzeigen
    Schon einmal nach Alternativen umgeschaut?

    vg micha
    Ja, habe ich. Ich habe noch keine richtige Alternative für Lightroom gefunden, dafür aber für Photoshop. Nennt sich Affinity Photo und ist sehr gut. Hoffentlich wird nach einigen Updates der interne RAW-Entwickler verbessert. Dieser ist meilenweit von LR entfernt. Aber falls ich einen guten Ersatz für LR finde, werde ich RAWs eh nicht in AffPhoto entwickeln. Der Rest des Programms ist einfach toll. Und das ganze kostet weniger als die Hälfte des Jahresabos für LR und Photshop. Adobe mag geschäftlich alles richtig gemacht haben, ich bin aber nicht gewillt diese Entwicklung ("rent-a-software") zu unterstützen.

  4. #34

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Zitat Bezug auf die Nachricht von TXLRudi Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich verstehe das Gebashe auch nicht.

    Ich habe die Adobe-Cloud Komplettversion und finde den Preis mehr als fair. Ich kriege unglaublich potente Software, die ich gerne und viel nutze und zahle dafür einen fairen, monatlichen Beitrag. Dafür kriege ich aber auch alle Updates, jede neue Version per sofort. Was haben früher die Einzelprodukte gekostet, was hat allein die CS2-Suite gekostet, die ich damals zum Glück als Studentenversion kaufen konnte. Und da war kein Premiere usw. dabei.

    Auch das Photoshop+LR-Fotografenabo ist doch außerordentlich fair im Preis für das, was man geboten bekommt? Ich verstehe dieses "Haben-wollen" bzw. "Ich muss eine Kaufversion haben" einfach nicht.

    Ich bin zufrieden und freue mich immer noch daran, im Vergleich zu früher für bezahlbares Geld eine völlig legale, gute Software nutzen zu können.

    Beste Grüße

    Rudi
    Naja, ich sehe das anders.. ich benutze zu 90% nur LR und nur zu 10% Photoshop (zusammen soagr noch mit der NIK Software), vor allem auch wegen der Ebenenmasken. Mir würde eigentlich bis heute CS4 Extended, was hier noch liegt, ausreichen !!
    Das war einmal einmal gekauft fertig, ok ich geb zu auch noch als Studenten/Schulversion, dank VHS Kurs.


    LR 5 habe ich auch noch, das Programm reicht mir fast immer völlig aus, wenn es denn aktuelle Cams im Raw unterstützen würde.
    Ergo habe ich seit ca. 2 Jahren (foto abo) schon 288,- NUR für den Rawkonverter bezahlt.

    Aber ändern werde ich adobe`s Politik nicht.
    Gehe ich davon aus, NICHTS vorher gehabt zu haben, ist das Fotoabo ja wirklich mehr als fair.

    Sagen wird man es ja wohl noch dürfen. Bei mir ist es reine Bequemlichkeit. Bin aber gerade sauer, weil adobe noch immer nicht die Raws meiner D850 unterstützt, nix mit SOFORT und Update.
    Muss entweder DNG`s machen oder alles via ACR machen, der leider doof im Handling ist. LR geht so schön in Reihe.
    Geändert von Eric D. (12.10.2017 um 18:21 Uhr)

    Gruss Eric !

    PS: Konstruktive Kritik erhalte ich immer gerne !
    Eric bei Flickr

  5. #35
    Free-Member
    Registriert seit
    21.12.2014
    Beiträge
    30

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Eric D. Beitrag anzeigen


    LR 5 habe ich auch noch, das Programm reicht mir fast immer völlig aus, wenn es denn aktuelle Cams im Raw unterstützen würde.
    Ergo habe ich seit ca. 2 Jahren (foto abo) schon 288,- NUR für den Rawkonverter bezahlt.
    Gerade durch dieses Bundling ist Adobe-Software sehr teuer. Ich z.B. würde gerne, so wie früher, nur LR kaufen. Aktuell müsste ich LR zusammen mit PS mieten, was langfristig betrachtet ziemlich teuer ist.

  6. #36

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Freedreeh Beitrag anzeigen
    Gerade durch dieses Bundling ist Adobe-Software sehr teuer. Ich z.B. würde gerne, so wie früher, nur LR kaufen. Aktuell müsste ich LR zusammen mit PS mieten, was langfristig betrachtet ziemlich teuer ist.
    Sehe ich nicht so. Es kam etwa alle zwei Jahre ein Update für PS auf den Markt. Kosten etwa 270 Euro. Keine Ahnung was ein LR Update früher gekostet hat aber Deine Rechnung geht langfristig doch nur auf wenn Du keine Updates kaufen würdest.
    Jetzt LR + PS im Bundle ist es doch viel billiger. Ich nutze LR nicht und die Rechnung geht für mich trotzdem auf. Aber wie gesagt, ich habe keine Ahnung was LR-Updates gekostet haben.

  7. #37
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    2.170

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Zum monatlichen Bezahlmodell/Abo: man muss auch bedenken, dass die Softwarehersteller nicht nur an den Updates der eigenen Software arbeiten, sondern die Schnittstellenprogramme (für neue Kamera-/Objektivmodelle) auch in immer kleineren Intervallen anpassen müssen. Die Kunden fordern ständig Neues von den Kamera- und Objektivherstellern, und damit sind eben auch bei der Software zusätzliche Aufwendungen erforderlich, die Abhängigkeit von kurzfristigen Updates steigt.

    Dann liegt ein monatliches Bezahlmodell einfach näher am realen und kontinuierlichen Aufwand der Softwarepflege.

    Ein Kaufmodell mit seltenen kostenpflichtigen Updates würde daher - unabhängig von den Kosten - für viele ganz einfach nicht mehr passen.

  8. #38

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Holger Leyrer Beitrag anzeigen
    Ich nutze LR nicht und die Rechnung geht für mich trotzdem auf. Aber wie gesagt, ich habe keine Ahnung was LR-Updates gekostet haben.
    lr kostete um die 70,- als update, war also auf jeden fall billiger und wenn man mit dem lightroom raw konverter arbeitet, braucht man nur bei wesentlichen Neuerungen ein neues photoshop.

    bsp:

    Ich könnte noch heute mit CS 4 sehr gut klar kommen, da ich 90% in LR mache.


    sting: Und warum kostenpflichtige Updates, wenn ich eine meine 5D3 oder 1DX habe, brauche ich jahrelang kein updates.
    kaufe ich immer die neuesten sachen , dann natürlich ja. aber warum soll das jeder mitbezahlen und es liegt doch im interesse von adobe diese kunden von neugeräten abzuholen.

    aber so per monat ist es natürlich viel einfacher, einträgiicher und berechenbarer.

    exkurs
    ms ist ja auch dem trip so langsam office 365 (jahresabo) zur kaufversion, ich habe im büro office 2000 !!!
    zuahuse mal office 2010 family oder so gekauft.. reicht dicke. und für mac nutze ich nunmehr seit anbeginn open office, hätte ich damals schon mac genutzt wäre es heute auch ein altes office paket mehr als ausreichend. bei den cams geht es ja eigentlich auch nur um die rawkompatibilität, natürlich auch um neue funktionen, aber will ich die muss ich zahlen, das ist klar

    vermutlich absprache der grossen hersteller mit adobe und co.. immer neue raws = immer neue updates nötig. oder warum hat sich nie ein dng durchgesetzt.



    nun

    Gruss Eric !

    PS: Konstruktive Kritik erhalte ich immer gerne !
    Eric bei Flickr

  9. #39
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    709

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Hi Eric,

    Du kommt mit CS4 vielleicht noch klar du viele andere auch. Aber wie ist es andersrum? Kommt CS4 auch mit künftiger HW und/oder Betriebssystemversionen klar. Es ist nicht nur die RAW Unterstützung für neuere Kameramodelle, die die die neuere Version nötig machen, sondern auch andere Bedingungen. Klar, für neuere HW muss man nicht alle 2 Jahre updaten, weil die HW meist eher 4-5 Jahre aushält, aber nach diesen 5 Jahren läuft dann ein CS4 vielleicht auch nicht mehr und man hätte da auch zu Kaufversionszeiten eine neue Version kaufen müssen.
    Gruß Frank

    Für den Fall, das dies ein Beitrag von mir unter der Rubrik "Biete" ist, gilt folgendes:
    Privtatverkauf ohne Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme.

  10. #40

    Standard AW: Adobe meldet Rekordumsätze

    Frank's Kommentar unterschreibe ich.

    Ok Eric, mit 70 Euro geht die Rechnung für nur LR nicht auf.

    Ich denke das die meisten Benutzer PS aufspielen und sich nicht weiter um die neuen Funktionen kümmern.
    Es wird auf die selbe weiße wie mit "CS4" gearbeitet.
    Aber ich bin nun mal nicht der Naturdokumentierer und freue mich über jede Funktion die mir hilft nachträglich meine Fotos zu verbessern.
    Mir macht Photoshop richtig Spaß und deswegen leiste ich mir die 12 Euro im Monat einfach.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •