Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Thema: Myanmar 2017/2018

  1. #1

    Standard Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    Wie schon angedroht, gibt es jetzt eine kleine Bilderserie meiner Reise durch Myanmar 2017/2018.

    Los gings über Yangon, Mandalay, Bagan und Inle See. Dann waren wir in den Bergen bis in Hsipaw, in der realen "Gespensterhauptstadt Naypyidaw", am Goldenen Felsen, in Hpa An und den Höhlen drumherum, Mawlamyaing und abschließend über Yangon ein paar Tage am Strand in Ngapali.

    Exif stehn wie immer in den Bildern.



    Shwedagon-Pagode in Yangon - das sind alles Geburtstagsverwandte, die wie ich an einem Freitag geboren sind. Die Frauen haben sich zwei Runden Putzen um die Pagoden zum Karmapunktesammeln auferlegt.





    Frau beim Erdnussputzen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Bagan





    ... und die stolze Dorfjugend beim Vorführen des Fahrrades





    Ballonfahren in Bagan waren wir natürlich auch wieder....





    Stolze Schirmmacherin am Inlesee. Der Schirm besteht nur aus Holz,Papier und Schnur. kein Stückchen Metall. Die größten Schirme haben eine Durchmesser von 2 Mter und wiegen mehr als 20 Kg.







    Bäuerin beim Putzen der Frühlingszwiebeln am Inlesee





    kleiner Junge vor seiner GEburtstagsglocke in der Sulepagode in Yangon




    Livekonzert zum Sonnenunergang unter der U-Bein Brücke in Amarapura südlich von Mandalay


  2. #2
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.027

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    sehr schöne farbenfrohe Motive.

    Das Bild von den aufgehängten Schirmen erinnert mich an die Schirme, die man auf einem Eisbecher serviert bekommt. Nur wiegen die höchstens 2gr :-)

    Frank

  3. #3

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von FrankD Beitrag anzeigen
    sehr schöne farbenfrohe Motive.

    Das Bild von den aufgehängten Schirmen erinnert mich an die Schirme, die man auf einem Eisbecher serviert bekommt. Nur wiegen die höchstens 2gr :-)

    Frank
    Naja ... für einen Zahnstocher im Cocktail wäre so manches Exemplar schon etwas zu groß... allehöchstens im einem Swimmingpool mit Cocktailfüllung ...












    farbenfroh allemal... für das regenerische Wetter sowieso bestens geeignet gegen Trübsal blasen...





  4. #4

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    auf den Spuren von Steve McCurry

    kyuik hti: yu: - Der Goldene Felsen - Nach der Shwedagon Pagode und dem Mahamuni Buddha in Mandalay ist der Goldene Felsen das drittwichtigste Heiligtum in Myanmar.

















  5. #5
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    6.615

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Aboniert.
    Moin

  6. #6
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.027

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Also die Schirme sind ja der Hammer. Ich bin ganz fasziniert von den bunten und riesigen Dingern.
    Werden die denn auch bestimmungsgemäß verwendet? Wenn, dann denke ich mal als Sonnenschirm auf der Terrasse und nicht als Regenschirm beim umher laufen.

    Der goldene Felsen ist mindstens genauso beeindruckend. Das Land hatte ich bisher noch gar nicht auf meinem Reise Radar. Sieht wirklich sehr lohnenswert aus als Reiseziel.

    Frank

  7. #7

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    Hallo Frank,

    natürlich werden die Schirme auch genutzt im Winter und Sommer (Trockenzeit von Oktober bis Mai/Juni) als Sonnenschirn, in der Regenzeit (Juni bis Oktober) als Regenschirn. Das Papier ist imprägniert und absolut wasserdicht.
    Auch als modisches Accessoire immer gern genommen. Und Bunt ist sowieso "Nationalsport" in Myanmar.









    Selbst die Eistüten sind farbig. Leider ist für unsere Mägen ein Eis dort ein No Go ...






    Die größte noch klingende Glocke steht in Mingun. Die fünf komischen 99999 stehen für das Gewicht der Glocke. Das sind 55555 Viss. Ein Viss, ein altes Opiumgewicht, entspricht etwa 1,59 kg. Das macht dann ca. 88 Tonnen.
    Die Glocke wurde vor Ort gegossen. Der Glockengießer bezahlte sein Meisterwerk mit dem Leben. König Bodawpaya persönlich tötete ihn, um das Geheimnis dieser Glockengießkunst niemanden zugute kommen zu lassen.


  8. #8

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    Mit dem Zug von Pyin U Lwin nach Hsipaw über das Gotheik Viadukt - das zweitgrößte Eisenbahnviadukt der Welt.




















  9. #9

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    Hsipaw und Umgebung, Teil 1


















  10. #10

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Durchweg beeindruckend schöne Fotos.
    So ein großer Schirm, rot oder blau, würde mir auf meiner Terrasse auch gefallen.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •