Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

Thema: Myanmar 2017/2018

  1. #11
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.434

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Sehr starke Portraits sind dabei
    Moin

  2. #12

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    rund um Hsipaw, Teil 2




















  3. #13

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Bin begeistert. Sehr schöne Fotos, tolle Auswahl und sehr gute Momente. Das ist Reisedokumentation a la bonheure

  4. #14

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Lanzi Beitrag anzeigen
    Bin begeistert. Sehr schöne Fotos, tolle Auswahl und sehr gute Momente. Das ist Reisedokumentation a la bonheure

    Danke, ich mach dann mal weiter.

    Heute gibt es bein paar Bilder aus Indein (nicht Indien). Indein liegt westlich des Inle-Sees. Man erreicht das Dorf per Boot über einen Fluss. In Indein findet sich ein riesiges Feld von Pagoden. Die über 1000 Pagoden ziehen sich den ganzen Bergrücken hoch. Unten befinden sich die ältesten Pagoden aus Ziegelsteinen, nach oben hin wird es immer moderner.













































  5. #15
    Free-Member
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    100

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Ich bin auch völlig begeistert ! Wie wurden die Menschen fotografiert - wie hast du dich mit ihnen verständigt ?

    Gruss

    Kalli

  6. #16

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von kalli1 Beitrag anzeigen
    Ich bin auch völlig begeistert ! Wie wurden die Menschen fotografiert - wie hast du dich mit ihnen verständigt ?

    Gruss

    Kalli
    hallo Kalli,

    die Menschen wurden mit einer Kamera fotografiert. Scherz beseite...
    Ich habe ja Hände und Füße.. Damit kann man sich prima verständigen und ein: Foto?? mit zeigen auf die Kamera hat noch jeder dort verstanden.
    Auch war oft ein Guide mit dabei, der hat dann übersetzt. Auch hatten wir immer kleine Geschenke (Stifte, Shampoo, Zahnbürsten aus dem Hotel, etc.) mit dabei.
    Zudem sind die Burmesen ein offenes Völkchen. Ich habe noch nie so freundliche Menschen erlebt.
    Selbst in den ärmlichsten Verhältnissen kommt immer ein nicht aufgesetztes, ehrliches Lächeln mit မဂၤလာပါ။ (Min ga la ba.)

    die nächsen Portaits sind alles von Menschen um den Inlesee herum - die Intha - „Leute des Sees“, von in, „See“ und tha, „Menschen“


































    Die Familie hat uns ganz stolz ihren Erdofen vorgeführt, mit dem sie Kurkumawurzeln gedämpft haben.
    Nach dem Abkühlen und Trocknen wird dann daraus das gelbe Pulver, das wir kennen.



    Die Frauen müssen am Tag mindestens 500 Zigarren (Cheroot) per Hand rollen. Dann bekommen sie ca. 1 Dollar pro Tag als Verdienst.


  7. #17
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.434

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Bin natürlich weiterhin dabei

    Ist wahrscheinlich normal und sicher auch häufiger im Land sichtbar (denn 3 Bilder sind ja dabei): Handies.

    Ist aber trotzdem irgendwie unerwartet.
    Moin

  8. #18
    Free-Member Avatar von pixer999
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    779

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Dem Zwiebeltreter sei des Mauerscheissers Respekt gewiss. Ein bisserl Neidfaktor ist natuerlich auch dabei, nachdem ich es trotz 2 Jahren Arbeit in MMR nie aus Yangon heraus geschafft habe mit Ausnahme meiner Pfichtbesuche in Naypyidaw.

  9. #19

    Standard AW: Myanmar 2017/2018
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hs Beitrag anzeigen
    Bin natürlich weiterhin dabei

    Ist wahrscheinlich normal und sicher auch häufiger im Land sichtbar (denn 3 Bilder sind ja dabei): Handies.

    Ist aber trotzdem irgendwie unerwartet.
    Gut beobachtet.

    Das Handy ist dort jetzt DIE Absicherung zur Demokratie.
    Dieses Rad kann und wird das Militär, das immer noch die geheine Macht in diesem Land ist, nicht mehr zurück drehen können.
    2007 kostete ein Handy dort 1000$. Auch so kann man die Meinugsfreiheit einschränken.

    Immerhin gibt es jetzt keine Einschränkungen alla China in Sachen Meinungsfreiheit im Internet mehr.











    an den Mauerscheisser.... wer will schon in die Geisterstadt Naypyidaw ...


  10. #20
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.434

    Standard AW: Myanmar 2017/2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von r2d10 Beitrag anzeigen
    Das Handy ist dort jetzt DIE Absicherung zur Demokratie.
    Mir ist durchaus bewußt, dass das Handy (und das Internet) extrem wichtig für die "Opposition" ist. Wer bei diesen wirtschaftlichen Verhältnissen in ein Handy investiert, investiert in Informationen und nicht in ein hippes Gadget.

    Der Kontrast ist dennoch stark, steht doch "barfuß auf dem Kahn" gegenüber.
    Moin

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •