Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: WiFi-SD Karte, erfahrungen ??

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    20.09.2014
    Beiträge
    7

    Standard WiFi-SD Karte, erfahrungen ??
    Thread-Eröffner

    Hallo Miteinander,

    ich benötige ein Lösung die gerade gemachten Bilder auf eine fest platte die an einem Raspberry Pi angeschlossen ist zu Speichern.

    Leider komme ich mit meiner Canen 1000D damit nicht zurecht, daher habe ich mir überlegt ich könnte eine WiFi-SD Karte nehmen, dann würden die Bilder direkt per W-Lan an das Raspberry Pi gesendet, und ich kann sie dort dann auf eine Festplatte Speichern.

    jetzt habe ich noch nie mit so einer Karte gearbeitet, daher suche ich jemanden der Erfahrung damit hat.

    Muss ich auf dem Rechner der die Bilder empfangen soll eine Separate Software laufen lassen?
    Was bedeutet es wenn auf den Karten 16GB steht? ich dachte das das W-Lan Karten sind, sprich da wird nichts drauf gespeichert.

    Hat damit schon mal jemand Erfahrungen sammeln können?
    Mein Raspberry Pi ist ca. 10cm von der Kamera entfernt.


    gruß Mücke

  2. #2

    Standard AW: WiFi-SD Karte, erfahrungen ??

    Die WIFI SD Karten sind SD Speicherkarten mit einem WIFI Module, speichern also auch Bilder.

    Ansonsten findet sich da mit Google einiges an Information (z.B> http://www.chip.de/artikel/WLAN-nach..._62243591.html)
    Auch hier im Forum duerfte man fuendig werden, aus der Erinnerung hielt sich die Begeisterung in Grenzen da vor allem die Uebertragungsgeschwindigkeiten (auch wenn es von einigen Karten unterstuetzt wird kann man RAW wohl vergessen) und Verbindungsstabilitaet nicht so ganz ueberzeugten.

    Sowas wie der CameraRanger (und der hack am Ende der oben verlinkten Seite beschrieben wird) koennten eine interessant Alternative zu den Karten sein.

  3. #3

    Standard AW: WiFi-SD Karte, erfahrungen ??

    Ich setze eine Toshiba Flash Air mit meiner 1D Mark IV in einer Fotobox ein. Die Bilder werden von dort direkt auf ein iPad übertragen. Zum Verbindungsaufbau wähle ich im iPad als WLAN-Netzwerk einfach das von der Toshiba-Karte angebotene Netz aus.
    Insgesamt bin ich mit der Leistung zufrieden, übertrage allerdings auch nur ca. 2,5 MB große .jpg-Dateien. Erfahrungen mit RAWs habe ich keine.
    Ist zwar nicht die von Dir beschrieben Systemumgebung, hilft Dir aber evtl. doch ein wenig weiter.
    Viele Grüße Erik
    -----------------------------------------------
    Man sollte die Meinung der anderen respektieren, auch wenn sie nicht mit der eigenen übereinstimmt ...
    Hier gibt es mehr von mir zu sehen. Und hier findet Ihr meine meine Tischtennisfotos.

  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    20.09.2014
    Beiträge
    7

    Standard AW: WiFi-SD Karte, erfahrungen ??
    Thread-Eröffner

    Hey,

    ich würde auch lieber ein USB Kabel verwenden, jedoch ist mir keine Funktion bekannt die es erlaubt das die Bilder direkt nach dem erstellen per USB an einen PC (Linux) übertragen werden.
    Die mitgelieferte Software funktioniert nur auf WIN :-(

    RAWs möchte ich gar nicht übertragen, es geht wenn dann um JPG Bilder, die Bilder sollen auf einem Monitor angezeigt werden. Wie in einer Fotobox.

    @Erik, wie lange dauert das denn bis so ein Bild übertragen ist? 2 - 5 Sekunden?

    gruß Mücke

  5. #5

    Standard

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Muecke.1982 Beitrag anzeigen
    Hey, ich würde auch lieber ein USB Kabel verwenden, jedoch ist mir keine Funktion bekannt die es erlaubt das die Bilder direkt nach dem erstellen per USB an einen PC (Linux) übertragen werden. Die mitgelieferte Software funktioniert nur auf WIN :-( RAWs möchte ich gar nicht übertragen, es geht wenn dann um JPG Bilder, die Bilder sollen auf einem Monitor angezeigt werden. Wie in einer Fotobox. @Erik, wie lange dauert das denn bis so ein Bild übertragen ist? 2 - 5 Sekunden? gruß Mücke
    Hallo,
    2-5 Sekunden passt, es geht mit den kleinen jpg-Dateien wirklich flott.
    Mit Raspberrys kenne ich mich gar nicht aus, aber zum Thema Toshiba FlashAir mit Linux habe ich unter folgendem Link weitere Informationen gefunden: https://github.com/C-X1/PyFlashAero. Vielleicht hilft es Dir ja.
    Gruß Erik
    Viele Grüße Erik
    -----------------------------------------------
    Man sollte die Meinung der anderen respektieren, auch wenn sie nicht mit der eigenen übereinstimmt ...
    Hier gibt es mehr von mir zu sehen. Und hier findet Ihr meine meine Tischtennisfotos.

  6. #6

    Standard AW: WiFi-SD Karte, erfahrungen ??

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Muecke.1982 Beitrag anzeigen
    Hey,

    ich würde auch lieber ein USB Kabel verwenden, jedoch ist mir keine Funktion bekannt die es erlaubt das die Bilder direkt nach dem erstellen per USB an einen PC (Linux) übertragen werden.
    Das sollte mit dieser software auch unter Linux gehen:
    https://dslrdashboard.info/downloads/

  7. #7

    Standard AW: WiFi-SD Karte, erfahrungen ??

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Muecke.1982 Beitrag anzeigen
    Hey,

    ich würde auch lieber ein USB Kabel verwenden, jedoch ist mir keine Funktion bekannt die es erlaubt das die Bilder direkt nach dem erstellen per USB an einen PC (Linux) übertragen werden.
    Die mitgelieferte Software funktioniert nur auf WIN :-(
    Ich hab dir doch in einem anderen Thread bereits "gphoto2" genannt!
    Damit geht das vollkommen problemlos, und da es sich um ein CLI-Tool handelt auch automatisiert aus einem Script heraus.

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    154

    Idee AW: WiFi-SD Karte, erfahrungen ??

    Zitat Bezug auf die Nachricht von DerTrickreiche Beitrag anzeigen
    Ich hab dir doch in einem anderen Thread bereits "gphoto2" genannt!
    Damit geht das vollkommen problemlos, und da es sich um ein CLI-Tool handelt auch automatisiert aus einem Script heraus.
    Vielen Dank für den Hinweis auf gphoto2 und dass damit Tethered Shooting von den Command-Line aus möglich ist! Dieses Tool hab ich vor 10 Jahren oder so zuletzt benutzt und hatte gar keine Ahnung von den neuen Möglichkeiten. Somit ist es ein Glücksfall für mich als jemand, der hier mitliest, dass du den Hinweis in diesem Thread wiederholt hast. :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •