Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schlosshochzeit in Aerzen

  1. #1

    Standard Schlosshochzeit in Aerzen
    Thread-Eröffner

    Ich habe seit langem mal wieder eine (sehr) ausführliche Hochzeitsreportage gebloggt. Der Umfang der Fotos (über 100 Stück + Collagen) würde hier den Rahmen sprengen, daher habe ich hier nur mal ein paar Fotos heraus gepickt. Wer sich für alle Bilder interessiert, findet diese auf meinem Blog.

    Ich würde mich über konstruktive Kritiken und Anregungen freuen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14

  2. #2

    Standard AW: Schlosshochzeit in Aerzen

    Eine superschöne Reportage!
    Du verstehst es, die Stimmungen einzufangen, auf Details zu achten und die Leute in Szene zu setzen.
    Der sichere Umgang mit dem Werkzeug tut sein Übriges zu den tollen Fotos.
    Allein der Bräutigam wird sich wohl in 20 Jahren noch über seinen Gummi-Anzug ärgern

    lg
    Gerd

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    1.768

    Standard AW: Schlosshochzeit in Aerzen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von GerdW Beitrag anzeigen
    Eine superschöne Reportage!
    Du verstehst es, die Stimmungen einzufangen, auf Details zu achten und die Leute in Szene zu setzen.
    Der sichere Umgang mit dem Werkzeug tut sein Übriges zu den tollen Fotos.
    Dem schließe ich mich gerne an. Das sind sowohl technisch als auch gestalterisch hervorragend eingefangene Momente.

    Darf ich fragen wie viel Zeit für die gestellten Paar- und Gruppenaufnahmen zur Verfügung stand?

  4. #4
    Full-Member
    Registriert seit
    17.08.2009
    Beiträge
    152

    Standard AW: Schlosshochzeit in Aerzen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Motivklingel Beitrag anzeigen
    Dem schließe ich mich gerne an. Das sind sowohl technisch als auch gestalterisch hervorragend eingefangene Momente.
    Wow!
    Bin schwer begeistert und teile den Beifall der Vorredner!

    Du hattest um konstruktive Kritik gebeten. Ohne an Dein geniales Werk entfernt heran zu kommen, wage ich mich mal aus der Deckung mit ein paar kleinen Dingen, die mir aufgefallen sind.
    • Das erste Foto hier im Forum, das schwarz-weiße beim Anziehen, offenbart mir nicht, warum das Motiv nur ein Viertel vom Bild einnehmen darf. Badezimmerwand kann mit drauf, ja, aber drei Viertel Wand?
    • Auch beim zweiten Bild mit der Friseurin frage ich mich, was mir der Fotograf mit dem linken Bildteil, mit dem Blick ins andere Zimmer sagen will.
    • Einen Bräutigam im schicken Seidenanzug neben der eleganten Braut auf der malerischen Brücke würde ich nie und nimmer in der fürchterlich profanen Haltung mit Händen in den Hosentaschen fotografieren. Aber vielleicht bin ich da noch zu sehr aus dem letzten Jahrtausend ...
    • In der vollständigen Reportage auf Deiner Website mit weiteren tollen Bildern hast Du drei- oder viermal die Füße abgeschnitten. Die Bilder "stimmen" trotzdem und transportieren die Stimmung. Darf ich diese Sünde dann begehen?


    Danke fürs zeigen der absolut gelungenen Hochzeitsbilder

    Beste Grüße
    Olf

  5. #5

    Standard AW: Schlosshochzeit in Aerzen
    Thread-Eröffner

    Vielen Dank schon mal für eure Anmerkungen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Motivklingel Beitrag anzeigen
    Dem schließe ich mich gerne an. Das sind sowohl technisch als auch gestalterisch hervorragend eingefangene Momente.

    Darf ich fragen wie viel Zeit für die gestellten Paar- und Gruppenaufnahmen zur Verfügung stand?
    Es gibt natürlich noch viel mehr Gruppenaufnahmen (Eltern, .... usw.). Dafür hatten wir ca. 10 Minuten. Die Paarfotos (es gibt natürlich noch viel mehr) sind in ca. 45 Minuten entstanden.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von GerdW Beitrag anzeigen
    Eine superschöne Reportage!
    Du verstehst es, die Stimmungen einzufangen, auf Details zu achten und die Leute in Szene zu setzen.
    Der sichere Umgang mit dem Werkzeug tut sein Übriges zu den tollen Fotos.
    Allein der Bräutigam wird sich wohl in 20 Jahren noch über seinen Gummi-Anzug ärgern

    lg
    Gerd
    Das ist ja zum Glück eine Geschmacksfrage

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Texl Beitrag anzeigen
    Wow!
    Bin schwer begeistert und teile den Beifall der Vorredner!

    Du hattest um konstruktive Kritik gebeten. Ohne an Dein geniales Werk entfernt heran zu kommen, wage ich mich mal aus der Deckung mit ein paar kleinen Dingen, die mir aufgefallen sind.
    • Das erste Foto hier im Forum, das schwarz-weiße beim Anziehen, offenbart mir nicht, warum das Motiv nur ein Viertel vom Bild einnehmen darf. Badezimmerwand kann mit drauf, ja, aber drei Viertel Wand?
    • Auch beim zweiten Bild mit der Friseurin frage ich mich, was mir der Fotograf mit dem linken Bildteil, mit dem Blick ins andere Zimmer sagen will.
    • Einen Bräutigam im schicken Seidenanzug neben der eleganten Braut auf der malerischen Brücke würde ich nie und nimmer in der fürchterlich profanen Haltung mit Händen in den Hosentaschen fotografieren. Aber vielleicht bin ich da noch zu sehr aus dem letzten Jahrtausend ...
    • In der vollständigen Reportage auf Deiner Website mit weiteren tollen Bildern hast Du drei- oder viermal die Füße abgeschnitten. Die Bilder "stimmen" trotzdem und transportieren die Stimmung. Darf ich diese Sünde dann begehen?


    Danke fürs zeigen der absolut gelungenen Hochzeitsbilder

    Beste Grüße
    Olf
    Ich danke dir für deine Kritiken und gehe mal kurz darauf ein:

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Texl Beitrag anzeigen
    Das erste Foto hier im Forum, das schwarz-weiße beim Anziehen, offenbart mir nicht, warum das Motiv nur ein Viertel vom Bild einnehmen darf. Badezimmerwand kann mit drauf, ja, aber drei Viertel Wand? Auch beim zweiten Bild mit der Friseurin frage ich mich, was mir der Fotograf mit dem linken Bildteil, mit dem Blick ins andere Zimmer sagen will.
    Mir (persönlich) gefällt dieser Bildschitt, da ich nicht immer nur jedes Foto voll und ganz mit dem Hauptmotiv ausfüllen möchte.
    Zitat Bezug auf die Nachricht von Texl Beitrag anzeigen
    ]Einen Bräutigam im schicken Seidenanzug neben der eleganten Braut auf der malerischen Brücke würde ich nie und nimmer in der fürchterlich profanen Haltung mit Händen in den Hosentaschen fotografieren. Aber vielleicht bin ich da noch zu sehr aus dem letzten Jahrtausend ...
    Auch das ist sicherlich eine Geschmacksfrage. Ich bin ein lockerer Typ und gebe da nichts vor. Wenn er so bequem steht, ist das genau das Richtige für ihn.
    Zitat Bezug auf die Nachricht von Texl Beitrag anzeigen
    In der vollständigen Reportage auf Deiner Website mit weiteren tollen Bildern hast Du drei- oder viermal die Füße abgeschnitten. Die Bilder "stimmen" trotzdem und transportieren die Stimmung. Darf ich diese Sünde dann begehen?
    Du hast dir dir Antwort doch selber schon gegeben: "Die Bilder "stimmen" trotzdem und transportieren die Stimmung" Also: "ja"

  6. #6
    Free-Member Avatar von pixer999
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    762

    Standard AW: Schlosshochzeit in Aerzen

    Sehr schoene Serie, ich habe mich auch mal durch den BLOG gescrollt.

    Ich kann nur immer wieder den Kopf schuetteln, wie man so etwas alleine bewaeltigen kann.

    Die Bilder morgens sind doch der totale Stress alleine. Auch vor der Trauung in der Kirche ist Stress pur. Genau wie die Paarfotos ohne Assitent.

    Hierfuer habe ich hoechsten Respekt.

  7. #7
    Free-Member Avatar von TXLRudi
    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    588

    Standard AW: Schlosshochzeit in Aerzen

    Hallo,

    mir gefallen die Bilder auch ziemlich gut, vor allem das Brückenbild gefällt mir vom Motiv her sehr. Aber genau bei dem Bild stört mich die unausgewogene Belichtung, m.E. fehlt mir hier Licht in den Gesichtern (Blitz oder Aufheller). Warum klingt geschriebene Kritik aber immer wie meckern??

    Viele Grüße

    Rudi

  8. #8

    Standard AW: Schlosshochzeit in Aerzen
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von pixer999 Beitrag anzeigen
    Sehr schoene Serie, ich habe mich auch mal durch den BLOG gescrollt.

    Ich kann nur immer wieder den Kopf schuetteln, wie man so etwas alleine bewaeltigen kann.

    Die Bilder morgens sind doch der totale Stress alleine. Auch vor der Trauung in der Kirche ist Stress pur. Genau wie die Paarfotos ohne Assitent.

    Hierfuer habe ich hoechsten Respekt.
    *knicksmach*

    Zitat Bezug auf die Nachricht von TXLRudi Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mir gefallen die Bilder auch ziemlich gut, vor allem das Brückenbild gefällt mir vom Motiv her sehr. Aber genau bei dem Bild stört mich die unausgewogene Belichtung, m.E. fehlt mir hier Licht in den Gesichtern (Blitz oder Aufheller). Warum klingt geschriebene Kritik aber immer wie meckern??

    Viele Grüße

    Rudi
    Ich kann damit umgehen und versuche damit zu arbeiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •