Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Full Frame? Lächerlich!

  1. #11
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    687

    Standard AW: Full Frame? Lächerlich!
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Berszat Beitrag anzeigen
    so ändern sich die Zeiten. Eine Sinar P2 mit einigen Objektiven bekommt man derzeit relativ günstig.
    Relativ ist eben relativ. Und man muss das Ding auch durch die Gegend tragen, was schnell um die 10+ kg bedeutet. Stativ, geeigneter Kopf, …

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Berszat Beitrag anzeigen
    In die hintere Standarte wird ein Adapter mit Canon-/Nikonbajonett eingebaut (ca. 300,-??) und z.B. eine D850 angeklemmt. LV einschalten und manuell fokussieren.
    Solange die Digitale nicht in einem Verschieberahmen montiert wird (wie z.B. das Fotodiox Rhinocam System für 4x5 Groundglass) hat man nur sehr lange Brennweiten zur Verfügung. No na, bei 4 x 5 => 101 x 127 mm sind 160 mm die "Normalbrennweite" (entsprechend dem 50 mm bei Kleinbild oder 33 mm bei APS-C). Das ergibt mit dem Crop-Faktor von 3,2 also irgendwas jenseits der 400 mm, solange man keine schweineteuren GF-Weitwinkel Optiken erwirbt. Ohne Stabi, bei geradezu fürchterlicher Lichtstärke (denn das Licht "verdünnt" sich ja in der riesigen Kamera. Das meiste, was durch's Objektiv rein kommt, wird vom Balgen geschluckt: die Verschwenkungsmöglichkeiten bedingen enorme Lichtverluste wegen des erforderlichen riesigen Bildkreises). Wenn man das Lichtproblem zwischen APS-C und KB bei einer Äquivalenz von etwa 1.5 betrachtet (also für die gleicher Schärfentiefe die äquivalent kleinere Blende), dann kann man sich vorstellen, wie viel Licht man bei GF braucht, wenn man nicht nur ein halbes Haar scharf haben will. Die Anfangsblende von z.B. f:5.6 ist in diesem Sinn schon fast unbrauchbar, wenn man nicht verschwenkt …

    Wenn man den Fotodiox 4x5 Groundglass-Ersatz verwenden will, bekommt man auch nur 6x6 geboten -- mehr geht laut Hersteller nicht. 6x6 hat eine Normalbrennweite von 80 mm, also einen Cropfaktor von ziemlich genau 2, dafür muss man aber schon stitchen … Und dann steht man draußen und der Wind pfeift und man verschiebt die Kamera für 6 Aufnahmen, die am Ende ein 56 x 56 mm großes Bild liefern (klar mit jeder Menge Pixel, aber in der Fotografie zählen Pixel erst später, zuerst geht es um das metrische Format der Aufnahme).

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Berszat Beitrag anzeigen
    Eine sehr ruhige, fast meditative Art zu fotografieren ;-)
    Diese Kontemplation kann man sich auch per TS-E einziehen … mit 3x Shift und späterem Stitching werden das auch mehr als z.B. 72 x 24 mm an KB und Pixel, bis der Arzt kommt …

    _MG_1187-Pano.jpg


    Und wenn man an der Sinar auch nur das LCD der Digitalen nutzt, ist das Scharfstellen ungefähr ähnlich -- halt ohne die umfangreichen Verschwenkungsmöglichkeiten der beiden Standarten, aber mit fast ähnlicher Kontemplation und deutlich höherer Lichtstärke bei geringerer Windanfälligkeit Die Puristen nehmen sich die Fachkamera und belichten Film. Da erspart man sich die Digitale und den Strom für deren Betrieb (der bei LV ja auch recht ordentlich ist). Das ist dann wirklich kontemplativ …

  2. #12
    Free-Member Avatar von Berszat
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    1.492

    Standard AW: Full Frame? Lächerlich!

    Tach auch,

    da hast Du fast alle Probleme sehr schön aufgelistet. Allerdings hatte ich mit TS noch nicht den Menschenauflauf, den man mit GF erzeugt ;-)
    Übrigens bietet Fotodiox nicht nur MF- sondern auch Adapterplatten für EOS, Nikon u.a. Kleinbild auf 4x5" an.

    Gruß
    -bernd-

  3. #13
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    687

    Standard AW: Full Frame? Lächerlich!
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Berszat Beitrag anzeigen
    Allerdings hatte ich mit TS noch nicht den Menschenauflauf, den man mit GF erzeugt ;-)
    Womit würzt man eigentlich Menschenauflauf? Kreuzkümmel?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Berszat Beitrag anzeigen
    Übrigens bietet Fotodiox nicht nur MF- sondern auch Adapterplatten für EOS, Nikon u.a. Kleinbild auf 4x5" an.
    Das war wohl ein Mistverständnis: Weiß ich schon, aber aus dem 4x5 Adapter kommt mit z.B. Canon nur 6x6 gestitchtes Bild raus - man beachte die Bedruckung:
    88 x 43 mm, 68 x 43 mm oder 60 x 60 mm.

    4x5-eos-pro-shift-v3-01_1024x1024.jpg

    Und da 4x5" exakt 100 x 125 mm groß ist, kommt keine wahre Freude mit dem Adapter auf. Die kürzeste Brennweite sind 90 mm, das entspricht bei 100 x 125 etwa ein 28er an KB. Aber nun kommt der Crop auf 68 x 43 mm, 160 : 80 -> 2:1 und somit ist man (in KB Dimensionen) halt schon bei äquivalenten 56 mm … Zum Trost hat man ja noch die hintere Standarte, mit der man dann per Rise and Fall die Anzahl der Aufnahmen für den Stitch weiter erhöhen kann

  4. #14
    Full-Member
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    4.739

    Standard AW: Full Frame? Lächerlich!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hs Beitrag anzeigen
    Spätestens jetzt hätte Adam Ansel ein Problem.
    Ja, der hätte zu seiner Zeit den Speicher dafür auf einem Tieflader mitnehmen müssen ��
    Ein Tag ohne fröhliches Lachen ist ein verlorener Tag!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •